Cover-Bild Virtuelle Ausstellungsräume für die kulturelle Bildung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,80
inkl. MwSt
  • Verlag: Hülsbusch, W
  • Themenbereich: Gesellschaft und Sozialwissenschaften - Kultur- und Medienwissenschaften
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 128
  • Ersterscheinung: 04.05.2021
  • ISBN: 9783864881732
Felix Liedel

Virtuelle Ausstellungsräume für die kulturelle Bildung

Perspektiven aus Medienkultur und Medienpädagogik
Diese Publikation bündelt medienkulturwissenschaftliche und medienpädagogische Perspektiven zu virtuellen Ausstellungsräumen, die im Rahmen des BMBF-Projekts „Gestaltungsrichtlinien für virtuelle Ausstellungsräume zur kulturellen Bildung“ entwickelt wurden.
Dabei werden virtuelle Ausstellungsräume als zeichenhafte Orte begriffen, an denen bedeutsame subjektive Erfahrungen durch soziale Interaktion und Interaktivität mit dem Medium entstehen können. Einerseits geht es um die Frage nach der Zeichenhaftigkeit virtueller Exponate und virtueller Räume und inwiefern deren Vermittlungsstrategien vergleichbar mit „realen“ Ausstellungen sind. Andererseits ist eine vertiefte Betrachtung der sozialen Interaktion in virtuellen Räumen und gleichzeitiger Interaktivität mit dem Medium notwendig.
Die sozialwissenschaftliche Theorie des symbolischen Interaktionismus verbindet in der vorgeschlagenen Adaption subjektive Aneignungsstrategien zeichenhafter Interpretationsangebote und medial vermittelter Aushandlungen kultureller und sozialer Bedeutungen. Daraus resultieren Gestaltungsimpulse, die für medientheoretische Reflexionen und für die praktische Kulturarbeit genutzt werden können.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.