Cover-Bild Zu wahr, um schön zu sein
(50)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 02.03.2020
  • ISBN: 9783426522172
Gabriella Engelmann

Zu wahr, um schön zu sein

Roman
Mit Herz & Humor gegen die Widrigkeiten des Lebens:
ein Wohlfühl-Roman zum Lächeln und Lachen von Spiegel-Bestsellerautorin Gabriella Engelmann.

»Wenn etwas kaputt ist, muss man es reparieren!« 45 Jahre lang hat Caro Oldendorff nach diesem Motto ihr Leben ausgerichtet – bis die Hamburgerin ausgerechnet am Tag ihrer Silber-Hochzeit urplötzlich vor den Scherben ihrer Ehe steht. Und das Leben hat noch mehr in petto: Caro verliert nach dem Mann auch noch ihren Job, ihr 15-jähriger Sohn Felix baut ordentlich Mist und Caros esoterisch angehauchte Hippie-Mutter kommentiert all das mit nervigen Kalendersprüchen.
Zum Glück sind Caros beste Freundin Sylvia und die Lotsenwitwe Hedwig zur Stelle, um mit Humor und guten Ratschlägen Caros Kampfgeist zu wecken. Denn wenn etwas unwiderruflich kaputt ist, muss frau es schließlich irgendwann ersetzen, oder nicht?

Spiegel-Bestsellerautorin Gabriella Engelmann schreibt warmherzige Wohlfühl-Romane über Frauen, die wir gern zur besten Freundin hätten – in »Zu wahr, um schön zu sein« kommt auch noch eine gute Portion Humor dazu. Denn das Leben ist einfach viel zu kurz, um Trübsal zu blasen.

Entdecken Sie die zauberhaften Roman-Welten von Gabriella Engelmann:

Die »Büchernest«-Serie (Sylt):
Inselzauber
Inselsommer
Wintersonnenglanz
Strandkorbträume

Die Föhr-Serie:
Sommerwind
Schäfchenwolkenhimmel

Die Villa-Serie:
Eine Villa zum Verlieben (Hamburg)
Apfelblütenzauber (Altes Land)

Weitere Wohlfühl-Romane von Gabriella Engelmann:
Wolkenspiele (Amrum)
Wildrosensommer (Vierlande)
Strandfliederblüten (Halligen)

Anthologien:
Sommerfunkeln – Geschichten in Sonnengelb und Meeresblau (Hrsg.)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2020

…herzlich, amüsant & voller Neuanfänge…

0

Das Cover verspricht schon im Zusatz des Titels für eine Lektüre, die nicht das scheint was es vorgibt. Das Werk beginnt mit einer zerstörenden Offenlegung, so dass sich das Leben von Caro schockierend ...

Das Cover verspricht schon im Zusatz des Titels für eine Lektüre, die nicht das scheint was es vorgibt. Das Werk beginnt mit einer zerstörenden Offenlegung, so dass sich das Leben von Caro schockierend wandelt und uns, den Leser auf die reise in ihr Neues Leben nimmt.

Caro ist eine tolle Ehefrau, Mutter und Freundin, doch durch den Neuanfang, den sie gezwungen ist, wird sie wieder ihrer Selbst bewusst und nimmt sich selbst viel mehr wahr.

Das Buch bietet nicht nur dramatische und emotionale Begebenheiten, sondern amüsiert in mitten des Flirten, der Freunde, die mit Ratschlägen beistehen und ihren sehr süßen Sohn, der an ihrer Seite steht.

Der Schreibstil ist locker, leicht, flüssig und bildlich als auch emotional und köstlich amüsant zu gleich.
Ein toller Roman, der einen zu Herzen geht aber auch erheitert, sowie die wichtigen Bestandteile des Leben aufzeigt; Liebe und Freundschaft.
Ich bleibe daher gut unterhalten, entzückt und vergnügt zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

Zuwahrumschönzusein

GabriellaEngelmann

Knaur

knaurromance
#rezensions



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Renato Bialetti

0

Caro steht ausgerechnet bei dem Fest zu ihrer Silberhochzeit vor den Scherben ihrer Ehe. Und auch sonst gerät einiges durcheinander. Ihr Mann hat sein Coming out und zieht zu seinem Geschäftspartner. Der ...

Caro steht ausgerechnet bei dem Fest zu ihrer Silberhochzeit vor den Scherben ihrer Ehe. Und auch sonst gerät einiges durcheinander. Ihr Mann hat sein Coming out und zieht zu seinem Geschäftspartner. Der pubertierende Sohn schwänzt den Sportunterricht. Ihre esoterische Hippie Mutter verliebt sich. Caros Halbtagsstelle in einer Bücherei wird weg rationalisiert. Zum Glück gibt es die Espressomaschine Renato, ihre Freundin Sylvia und die betagte Vermieterin Hedwig die so manches besser durchschaut als Caro.

Insgesamt wirkt das Buch etwas chaotisch und Caro tappt mitunter von einem Fettnäpfchen ins nächste. Am Ende passt aber alles zusammen und es gibt Hoffnung auf einen guten Neustart.

Der Schreibstil ist einfach, die kurzen Kapitel lassen sich schnell lesen, einfach ein Wohlfühlroman für zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2020

Unterhaltsames Buch

0

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte mir durch ihre Beschreibungen alles sehr gut vorstellen und auch die Kapitel waren flüssig und leicht zu lesen.

Meinung:
Die ...

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte mir durch ihre Beschreibungen alles sehr gut vorstellen und auch die Kapitel waren flüssig und leicht zu lesen.

Meinung:
Die mal etwas andere Protagonistin hat mir gut gefallen. Eine Frau, die nicht 08/15-mäßig Unterweg ist. Mir hat die Ausgestaltung dieser und auch der Nebencharaktere sehr gut gefallen.

Die Handlung fand ich auch abwechslungsreich und war auch nie wirklich träge oder gar langweilig. Zudem ist der Humor auch nicht zu selten in die Geschichte integriert worden, wodurch sich das Buch nochmal schneller und flüssiger lesen hat lassen.

Fazit:
Ein unterhaltsames Buch, welches mir schöne Lesestunden bereitet hat. Ein gutes Buch!

Veröffentlicht am 11.05.2020

Konnte mich leider nicht überzeugen!

0

Caro ist 45 Jahre alt und seit 25 Jahren mit Matthias verheiratet. Gemeinsam haben die beiden einen 15jährigen Sohn namens Felix. Caro arbeitet 15 Stunden in der Woche in einer Bücherei und hilft ansonsten ...

Caro ist 45 Jahre alt und seit 25 Jahren mit Matthias verheiratet. Gemeinsam haben die beiden einen 15jährigen Sohn namens Felix. Caro arbeitet 15 Stunden in der Woche in einer Bücherei und hilft ansonsten ihrer Vermieterin oder kümmert sich um den Haushalt. Zur Silberhochzeit will sie ihren Mann mit einer Party und einem Auftritt von seiner Lieblingsband überraschen. Doch die Überraschung geht leider nach hinten los und Caro steht auf einmal vor den Scherben ihrer Ehe. Kurz darauf wird ihre Stelle in der Bücherei wegrationalisiert und sie sucht jetzt auch noch händeringend nach einer neuen Arbeit. Für Caro wird es Zeit, sich einmal zu überlegen, wie sie ihr Leben in Zunkunft gestalten will.

Ich habe schon einige Bücher von Gabriella Engelmann gelesen und mag ihren Schreibstil sehr. Doch von diesem Buch wurde ich leider enttäuscht. In ihren anderen Büchern gibt es immer ganz viel Romantik und viele Gefühle, doch die blieben für mich dieses Mal leider ziemlich auf der Strecke. Nur am Ende kam ein bisschen Liebe in Sicht, doch die Liebe wurde nur ganz kurz angedeutet und nicht viel ausgeschmückt. Es gab einige lustige und humorvolle Stellen, doch wurde ich insgesamt von diesem Buch etwas enttäuscht und es ließ mich etwas ratlos zurück. Doch trotzdem werde ich auch weitere Bücher der Autorin lesen und hoffe, sie kehrt zu ihrem gewohnten Schreibstil zurück.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.05.2020

Ein tolles Buch für den Sommer

0

Gabriellas neues Buch hat mich allein schon durch sein schönes Cover. Genau richtig um meine Neugierde zu wecken. Und die Story zog mich sofort in ihren Bann. Protagonistin Caro ist einfach zum gernhaben. ...

Gabriellas neues Buch hat mich allein schon durch sein schönes Cover. Genau richtig um meine Neugierde zu wecken. Und die Story zog mich sofort in ihren Bann. Protagonistin Caro ist einfach zum gernhaben. Obwohl sie am Tag der Silberhochzeit von ihrem Mann verlassen wird, lässt sie sich nicht unter kriegen uns stellt sich dem Leben. Ihre Mutter Flora von Waldenfels ist zum schreien und mischt die ganze Geschichte ordentlich auf. Es gesellen sich noch einige Figuren dazu wie beispielsweise Caros beste Freundin Sylivia und die Lotsenwitwe Hedwig. Zusammen entsteht eine unterhaltsame Erzählung vor einem maritimen Hamburger Setting.

Der Schreibstil von Gabriella ist flüssig und leicht zu lesen. Auch so einige humorvolle Elemente sind im Buch zu finden und genau nach meinem Geschmack. Zusammengefasst kann mich die Mischung aus Frauenfreundschaft und natürlich Liebe voll überzeugen. Das Buch ist realistisch und wie aus dem Leben gegriffen. Ich litt mit Caro mit und trotzdem gibt es immer wieder lustige Stellen die das Lesevergnügen abrunden. Genau das richtige für den Sommer.

Zum Inhalt: Caro verliert am Tag ihrer Silberhochzeit ihren Mann und kurz darauf auch noch ihren Job. Ihr Sohn Felix ist seit einem Schulausflug ein anderer und ihre Mutter stellt sie ständig in Frage. Zum Glück hat Caro ihre beste Freundin Sylvia, die sie zu neuen Zielen motiviert. 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere