Cover-Bild Der Todgeweihte
(9)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783959673204
Gabriella Ullberg Westin

Der Todgeweihte

Stefanie Werner (Übersetzer)

Muss Johan Rokka gegen seinen eigenen Bruder ermitteln?

Ein junger Mann wird in dem kleinen schwedischen Küstenstädchen Hudiksvall auf offener Straße erschossen, seine Freundin schwer verletzt. Sie begeht kurze Zeit später im Krankenhaus Selbstmord. Kriminalinspektor Johan Rokka ist für den Fall zuständig. Während er ermittelt, verschwindet Louise Hojier, die Frau seines Cousins, spurlos. Sie wollte nach Shanghai fliegen, um ein neues Patent zur Identitätserkennnung vorzustellen, doch sie kam dort nie an. Und dann taucht plötzlich nach jahrelanger Abwesenheit Rokkas Bruder Daniel unter falschem Namen wieder auf. Er ist todkrank und hat nichts mehr zu verlieren. Doch er hat eine letzte Mission. Geht er über Leichen?

  • Für Fans von Jo Nesbø und Stefan Ahnhem
  • Teil drei der Schwedenkrimi-Serie von Bestsellerautorin Gabriella Ullberg Westin
  • Ist Rokkas Bruder ein Mörder?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.06.2020

Spannend und mitreißend

0

Der Inhalt:
ein junger Mann wird in dem kleinen schwedischen Küstenstädchen Hudiksvall auf offener Straße erschossen, seine Freundin schwer verletzt. Sie begeht kurze Zeit später im Krankenhaus Selbstmord. ...

Der Inhalt:
ein junger Mann wird in dem kleinen schwedischen Küstenstädchen Hudiksvall auf offener Straße erschossen, seine Freundin schwer verletzt. Sie begeht kurze Zeit später im Krankenhaus Selbstmord. Kriminalinspektor Johan Rokka ist für den Fall zuständig. Während er ermittelt, verschwindet Louise Hojier, die Frau seines Cousins, spurlos. Sie wollte nach Shanghai fliegen, um ein neues Patent zur Identitätserkennnung vorzustellen, doch sie kam dort nie an. Und dann taucht plötzlich nach jahrelanger Abwesenheit Rokkas Bruder Daniel unter falschem Namen wieder auf. Er ist todkrank und hat nichts mehr zu verlieren. Doch er hat eine letzte Mission. Geht er über Leichen? (Klappentext)

Meine Meinung:
Dies ist der dritte Fall für Kriminalinspektor Johan Rokka. Die Geschichte ist jedoch in sich geschlossen und kann auch gelesen werden, ohne dass man die vorherigen Bände gelesen hat.
Das Buch beginnt schon direkt zu Anfang mit einer Schießerei auf offener Straße, bei der ein junger Mann erschossen wird und seine Freundin schwer verletzt. Damit wird direkt ein hohes Tempo und viel Spannung aufgebaut. Diese Spannung hält sich bis auf ein paar kleine Einschnitte stetig bis zum Ende. Kurz vor dem Ende steigt sie nochmals etwas an. Ich als Leserin konnte nicht aufhören zu lesen bis ich am Ende und der Auflösung nahe war.
Gabriella Ullberg Westin hat in „Der Todgeweihte“ drei Handlungsstränge sehr knifflig miteinander verwoben, so dass ich bis kurz vor Schluss, keine Idee hatte wie diese zusammenpassen könnten. Einige überraschende Wendungen und Zusammenhänge gaben dem Verlauf zusätzlich Dynamik und Spannung.
Der Schreibstil der Autorin war dabei immer flüssig und die Handlungen in einfachen Worten beschrieben. Die Charaktere fand ich sehr gut ausgearbeitet und dargestellt. Gerade die Hauptprotagonisten, Johann Rokka und Janna Wissmann sind sehr tiefgründig und facettenreich beschrieben. Auch alle anderen Charaktere sind sehr gut dargestellt und ich konnte sie mir leicht bildlich vorstellen. Die einen mochte ich mehr und die anderen weniger; wie das im Leben auch so ist. Die Geschichte hat mich emotional gepackt, mich wütend gemacht und traurig und mich zum Nachdenken angeregt. Trotzdem wurde ich auch sehr gut unterhalten und ich habe es genossen mit Johann Rokka und Janna Wissmann dieses Abenteuer zu erleben.

Fazit:
Spannende Unterhaltung mit viel Tempo und einigen überraschenden Wendungen. Sehr empfehlenswert für alle, die Thriller mögen.

5 von 5 Sternen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2020

ein ganz starker Fall

0

Der Todgeweihte ist der dritte Fall von Kriminalinspektor Johan Rokka aus der Feder von Gabriella Ullberg- Westin. Dieses Buch wurde mir von HarperCollins freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung ...

Der Todgeweihte ist der dritte Fall von Kriminalinspektor Johan Rokka aus der Feder von Gabriella Ullberg- Westin. Dieses Buch wurde mir von HarperCollins freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Meine Meinung

Johan Rokkas dritter Fall ist zugleich auch sein persönlichster. Der Autorin gelingt es direkt wieder, einen mit der Geschichte zu fesseln. Von der ersten Seite an ist die Geschichte hochspannend und atemberaubend. Innerhalb der Kapitel werden nach Absätzen immer die Sichten gewechselt, was ich hier sehr gut gelungen finde. Es kommen Charaktere auf, von denen man am Anfang nicht weiß, was ihre Rolle in der Geschichte sein wird. Der Autorin gelingt es aber wieder erstklassig, die einzelnen Erzählstränge nach und nach miteinander zu verknüpfen.

Ich war ja schon begeistert von ihren ersten beiden Johan-Rokka-Krimis Der Schmetterling und Der Läufer und hätte niemals gedacht, dass das noch zu toppen ist. Aber das war es tatsächlich.

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, hatte die ersten 320 Seiten am Stück gelesen und habe dann versucht zu schlafen. Das hat aber absolut nicht funktioniert, so dass ich das Buch noch in der Nacht beenden musste.

Fazit

Bei Der Todgeweihte handelt es sich um einen bärenstarken Kriminalroman, der absolut keine Wünsche offen lässt. Ich bin ja sowieso schon Fan dieser Reihe, aber dieser dritte Fall führt dazu, dass ich sage, es ist eine der besten laufenden Kriminalroman- Reihen, die es im Moment auf dem Buchmarkt gibt.

Ich freue mich schon auf den vierten Band, der im Dezember auf deutsch erscheinen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2020

Ein Komplott, getrieben von Sucht, Geld und Neid

0

Die Reihe um Kriminalinspektor Johan Rokka ist im Deutschen immer so betitelt, dass einer der Charaktere damit in Verbindung gebracht werden kann. Nach “Der Schmetterling” und “Der Läufer” geht es hier ...

Die Reihe um Kriminalinspektor Johan Rokka ist im Deutschen immer so betitelt, dass einer der Charaktere damit in Verbindung gebracht werden kann. Nach “Der Schmetterling” und “Der Läufer” geht es hier um einen “Todgeweihten”.

Auch wenn Rokka immer sehr engagiert, auch schon mal mit ungewöhnlichen Methoden, bei der Sache ist, wird es dieses Mal für ihn persönlich kompliziert. Es gibt lange Zeit fast so viele Verdächtige wie Tote im schwedischen Hudiksvall. Zeitgleich bekommt Johan Besuch von seinem Bruder, den er viele Jahre nicht gesehen hat. Ein Zufall?

Durch Schauplatzwechsel erfährt der Leser Teile der Handlung früher und detaillierter als die Polizei und kann eigene Schlüsse ziehen. Einige Details werden somit schon vor dem Ende klarer. Ohne zu viel zu spoilern kann man sagen, dass “klassische Motive” wie Sucht, Geld und Neid treibende Kräfte hinter einem tödlichen Komplott darstellen.

Im Gegensatz zum ersten Buch der Serie gibt es hier zwar keine Einteilung nach Tagen, aber dennoch sehr lange Kapitel, in denen die Schauplatzwechsel durch große Absätze ersichtlich sind. Sobald die Handlung mehr Fahrt aufnimmt, stört das nicht mehr, aber solange noch nicht so viel passiert, fällt auch das stärker auf.

Außer ein paar kurzen Gedankenspielen von Johan Rokka erfährt man über die Protagonisten privat recht wenig, wer da mehr wissen möchte, sollte mit “Der Schmetterling” beginnen. Dafür kann Teil 3 dieser Reihe mit der besseren Geschichte aufwarten.

Einen direkten Cliffhanger gibt es nicht (auch wenn das Ende so interpretierbar wäre), ein vierter Band (“Der Gejagte”) soll aber im Dezember 2020 erscheinen.

Veröffentlicht am 10.04.2020

Neuer Fall für Rokka

0

Ein junges Paar wird mitten auf der Straße erschossen, der Mann stirbt, die Frau überlebt zwar schwer verletzt, bringt sich aber kurz darauf um. Was hat sie nur zu dieser Tat bewogen? Während Johan Rokka ...

Ein junges Paar wird mitten auf der Straße erschossen, der Mann stirbt, die Frau überlebt zwar schwer verletzt, bringt sich aber kurz darauf um. Was hat sie nur zu dieser Tat bewogen? Während Johan Rokka dieser Frage auf den Grund zu gehen versucht, verschwindet auch noch die Frau seines Cousins, ohne eine Spur zu hinterlassen...

Das Cover gefällt mir gut, es passt gut zum Schwedenkrimi und auch zu den Covern der bisherigen Bände.

Der Fall ist sehr spannend aufgebaut und dadurch, dass auch noch Johans Bruder aus tiefster Vergangenheit mit darin verwickelt zu sein scheint, macht diesen Krimi nur noch fesselnder. Johan ist auch in diesem Band ein äußerst charismatischer und sympathischer Ermittler und man fiebert richtig mit ihm mit. Es gefällt mir gut, dass man mehr von ihm und seiner Familie erfährt. Die Auflösung des Falls ist in sich stimmig und lässt den Leser zufrieden zurück.

Ich hoffe, das war nicht die letzte Ermittlung für Johan Rokka und gebe 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2020

Super spannend

0

Das Buch ist der dritte Band der Krimireihe um Johan Rokka. Es ist in sich abgeschlossen, so dass man die Vorgänger nicht kennen muss.
Anfangs gibt es viele Handlungsstränge, die scheinbar nichts miteinander ...

Das Buch ist der dritte Band der Krimireihe um Johan Rokka. Es ist in sich abgeschlossen, so dass man die Vorgänger nicht kennen muss.
Anfangs gibt es viele Handlungsstränge, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Nach und nach werden die Zusammenhänge sichtbar, bis sie sich zum großen Finale vereinen. Die ganze Zeit habe ich mit den Ermittlern mit geraten. Bis kurz vor dem Schluss ahnte ich nicht wer hinter allen steckt. Die persönliche Verstrickung Rokkas hat noch für zusätzliche Spannung gesorgt.
Ich fand das Buch super spannend und habe das letzte Drittel regelrecht inhaliert.
Die Autorin steigert sich mit jeden Buch. Ich warte gespannt auf ihr nächstes Buch.
Das Buch ist ein super spannender Krimi der mit wenig Gewaltszenen auskommt. Vom mir gibt es 5 Sterne und eine Leseempfehlung.