Cover-Bild Der Todgeweihte
(5)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783959673204
Gabriella Ullberg Westin

Der Todgeweihte

Stefanie Werner (Übersetzer)

Muss Johan Rokka gegen seinen eigenen Bruder ermitteln?

Ein junger Mann wird in dem kleinen schwedischen Küstenstädchen Hudiksvall auf offener Straße erschossen, seine Freundin schwer verletzt. Sie begeht kurze Zeit später im Krankenhaus Selbstmord. Kriminalinspektor Johan Rokka ist für den Fall zuständig. Während er ermittelt, verschwindet Louise Hojier, die Frau seines Cousins, spurlos. Sie wollte nach Shanghai fliegen, um ein neues Patent zur Identitätserkennnung vorzustellen, doch sie kam dort nie an. Und dann taucht plötzlich nach jahrelanger Abwesenheit Rokkas Bruder Daniel unter falschem Namen wieder auf. Er ist todkrank und hat nichts mehr zu verlieren. Doch er hat eine letzte Mission. Geht er über Leichen?

  • Für Fans von Jo Nesbø und Stefan Ahnhem
  • Teil drei der Schwedenkrimi-Serie von Bestsellerautorin Gabriella Ullberg Westin
  • Ist Rokkas Bruder ein Mörder?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.03.2020

Super spannend

0

Das Buch ist der dritte Band der Krimireihe um Johan Rokka. Es ist in sich abgeschlossen, so dass man die Vorgänger nicht kennen muss.
Anfangs gibt es viele Handlungsstränge, die scheinbar nichts miteinander ...

Das Buch ist der dritte Band der Krimireihe um Johan Rokka. Es ist in sich abgeschlossen, so dass man die Vorgänger nicht kennen muss.
Anfangs gibt es viele Handlungsstränge, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Nach und nach werden die Zusammenhänge sichtbar, bis sie sich zum großen Finale vereinen. Die ganze Zeit habe ich mit den Ermittlern mit geraten. Bis kurz vor dem Schluss ahnte ich nicht wer hinter allen steckt. Die persönliche Verstrickung Rokkas hat noch für zusätzliche Spannung gesorgt.
Ich fand das Buch super spannend und habe das letzte Drittel regelrecht inhaliert.
Die Autorin steigert sich mit jeden Buch. Ich warte gespannt auf ihr nächstes Buch.
Das Buch ist ein super spannender Krimi der mit wenig Gewaltszenen auskommt. Vom mir gibt es 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 10.02.2020

Spannender Schweden Krimi

0

Muss Johan Rokka gegen seinen eigenen Bruder ermitteln?
Ein junger Mann wird in dem kleinen schwedischen Küstenstädchen Hudiksvall auf offener Straße erschossen, seine Freundin schwer verletzt. Sie begeht ...

Muss Johan Rokka gegen seinen eigenen Bruder ermitteln?
Ein junger Mann wird in dem kleinen schwedischen Küstenstädchen Hudiksvall auf offener Straße erschossen, seine Freundin schwer verletzt. Sie begeht kurze Zeit später im Krankenhaus Selbstmord. Kriminalinspektor Johan Rokka ist für den Fall zuständig. Während er ermittelt, verschwindet Louise Hojier, die Frau seines Cousins, spurlos. Sie wollte nach Shanghai fliegen, um ein neues Patent zur Identitätserkennnung vorzustellen, doch sie kam dort nie an. Und dann taucht plötzlich nach jahrelanger Abwesenheit Rokkas Bruder Daniel unter falschem Namen wieder auf. Er ist todkrank und hat nichts mehr zu verlieren. Doch er hat eine letzte Mission. Geht er über Leichen? (Klappcovertext vom Buch)

Für mich war das der erste Krimi dieser Buchreihe. Aber sicherlich nicht der letzte. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sehr gut dargestellt. Es gibt verschieden Handlungsstränge. Die aber gut zusammen passen. Der erste eine Personen werden in der Innenstadt erschossen und eine angeschossen, oh diese Person im Krankenhaus einen Selbstmord begeht. Dann verschwindet eine Wissenschaftlerin die mit Rokka verwandt ist und zu letzt taucht auch Rokkas Bruder wieder auf. Die Ermittlungen beginnen und es gibt viele Überraschungen für mich, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Aber alles passt sehr gut zusammen. So dass ich das Buch, wegen der tollen Spannung, nur kaum aus den Händen legen konnte.

Ich kann das Buch nur jedem Krimi Fan empfehlen, mir hat die Story sehr gut gefallen. Besonders das total überraschende Ende hat mir sehr gut gefallen. So dass ich schon gespannt bin auf neue Falle mit Johan Rokka und Janna Weissmann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2020

Gabriella Ullberg Westin - Der Todgeweihte

0

Nächtliche Schüsse im Zentrum des beschaulichen Hudiskvall mit einem Toten und einer Schwerverletzten stellen die Polizei vor Fragezeichen. Im Umfeld der Opfer können Kriminalinspektor Johan Rokka und ...

Nächtliche Schüsse im Zentrum des beschaulichen Hudiskvall mit einem Toten und einer Schwerverletzten stellen die Polizei vor Fragezeichen. Im Umfeld der Opfer können Kriminalinspektor Johan Rokka und seine Kollegen keine Motive für den brutalen Mord finden. Doch dann werden die Ermittlungen für Rokka noch deutlich erschwert als Louise Hojier, die Frau seines Cousins und Mutter der 5-jährigen Silje, auf einer Geschäftsreise verschwindet. Eigentlich darf er in diesem Fall nicht ermitteln, aber das Personal ist knapp und so lässt man ihn nach der top Informatikerin eines erfolgreichen Start-Ups suchen. Dass sein Bruder Daniel unerwartet nach 15 Jahren Funkstille plötzlich vor ihm steht, macht die Lage auch nicht einfacher, denn Daniel ist Morphium-abhängig und offenbar todkrank. Nicht nur Johan Rokkas schwerster, sondern vor allem sein persönlichster Fall, doch wie persönlich dieser wird, ahnt er noch gar nicht...

Die Schwedin Gabriella Ullberg Westin konnte sich mit ihrer Serie um den Inspektor Johan Rokka schnell einen vorderen Platz in der Riege der skandinavischen Krimiautoren sichern. Sein dritter Fall setzt die Reihe überzeugend fort und stellt einmal mehr unter Beweis, dass auch fernab der Hauptstadt spannende Geschichten erzählt werden können. Der Protagonist steht dieses Mal mehr denn je unter Beschluss, blieb er gerade im ersten Band noch etwas undurchschaubar, wird Rokka zunehmend sympathisch und als Figur greifbarer.

Die beiden Fälle scheinen zunächst nichts miteinander zu tun zu haben, gerade der Anschlag auf die beiden jungen Kinobesucher kommt nicht voran. Dafür wird das Umfeld des Inspektors schnell interessant. Die Nebenhandlung um Amanda ist zwar recht vorhersehbar, die Bedeutung ihrer Täuschung jedoch wird erst später offenkundig. Der Fall ist als ganz persönliche Herausforderung für Johan Rokka angelegt, hätte aber durchaus auch das Potenzial zu einem Wirtschaftskrimi gehabt, diese Chance hat Ullberg Westin leider verschenkt, denn so richtig wird nicht klar, welche Bedeutung für die Sicherheitstechnik Louises Erfindung haben könnte. Dies tut der Spannung jedoch keinen Abbruch, die sich stetig steigert im Laufe der Handlung.

Ein sauber konzipierter Krimi, dessen Fäden langsam zusammenlaufen und am Ende keine Fragen offenlassen. Die Entwicklung der Figuren wird von Fall zu Fall besser, womit Ullberg Westin meine Erwartungen voll erfüllt hat.

Veröffentlicht am 03.02.2020

Gut konstruiert und spannend

0



Auch der 3. Band der Reihe um die Ermittler Johan Rokka und Janna Weissmann ist wendungsreich und spannend geschrieben.
In der schwedischen Kleinstadt Hudiksvall geht es normalerweise eher beschaulich ...



Auch der 3. Band der Reihe um die Ermittler Johan Rokka und Janna Weissmann ist wendungsreich und spannend geschrieben.
In der schwedischen Kleinstadt Hudiksvall geht es normalerweise eher beschaulich zu. Doch nun wurde der 25-jährige Sebastian Svärd nach dem Kinobesuch auf offener Straße erschossen. Seine Freundin Lenita wird schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, nimmt sich aber kurz vor der polizeilichen Befragung das Leben.
Kurz darauf verschwindet die Wissenschaftlerin Louise Höijer, die für Biotech Iris, ein Unternehmen, das auf Biometrie spezialisiert ist, nach Shanghai fliegen sollte, um dort ein bahnbrechendes neues Produkt vorzustellen.
Johan Rokka ist in diesem Fall persönlich betroffen, da Louise Höijer die Frau seines Cousins Frank ist. Deren fünfjährige Tochter Silje, zu der Johan Rokka einen sehr guten Draht hat, erzählt ihm von Streitereien zwischen ihren Eltern und dass Louise schon von Scheidung gesprochen habe. Ist womöglich Rokkas Cousin Frank für das Verschwinden seiner eigenen Frau verantwortlich? Oder hängt dies mit ihrer Arbeit für Biotech Iris zusammen?
Bald stellt sich heraus, dass der Fall des erschossenen Sebastian und seiner Freundin auch mit Biotech Iris in Zusammenhang steht.
Zudem kommt nach langen Jahren der Abwesenheit Rokkas Bruder Daniel nach Hudiksvall zurück. Er ist offenbar schwer krank und hat nichts mehr zu verlieren. Allerdings spielt er nicht mit offenen Karten, auch seinem Bruder gegenüber nicht.
Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was die Lektüre abwechslungsreich macht. Der Fall ist komplex, aber schlüssig konstruiert, bietet überraschende Wendungen und viel Spannung.
Klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 22.01.2020

Geld ist eine Droge

0


Um es gleich zu sagen, „Der Todgeweihte“ von Gabriella Ullberg Westin ist der Hammer! Es ist bereits der 3. Band einer spannenden Krimi-Reihe um die Kommissare Johan Rokka und Janna Weissmann. Schauplatz ...


Um es gleich zu sagen, „Der Todgeweihte“ von Gabriella Ullberg Westin ist der Hammer! Es ist bereits der 3. Band einer spannenden Krimi-Reihe um die Kommissare Johan Rokka und Janna Weissmann. Schauplatz ist das kleine nordschwedische Küstenstädtchen Hudiksvall. Dennoch handelt es sich um eine eigenständige, in sich abgeschlossene Geschichte, die ohne Vorkenntnisse lesbar ist. Worum geht es?
Der 25-jährige Sebastian Svärd wird auf offener Straße erschossen, seine Freundin Lenita schwer verletzt. Sie begeht kurze Zeit später im Krankenhaus Selbstmord. Wo liegt das Motiv? Rokka und Janna ermitteln…
Plötzlich verschwindet die Wissenschaftlerin Louise Höijer aus der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Biotech Iris, einem Hightech-Unternehmen. Sie ist die Frau von Rokkas Cousin Frank.
Gleichzeitig taucht nach 15 Jahren Rokkas Bruder Daniel, ein Börsenhai, wieder auf. Er ist der Todgeweihte und hat nichts mehr zu verlieren. Gibt es zwischen den Fällen eine Verbindung? Und wer steckt dahinter?
Gabriella Ullberg Westin hat ihren neuen Kriminalroman temporeich in Szene gesetzt. Es geht um die Gier nach Geld, viel Geld - und Anerkennung. Es geht um Insiderhandel, aber auch um Verwandtschaft. Die Geschichte nimmt viele dramatische und brutale Wendungen bis zum überraschenden Ende.
Über das Wiedersehen mit Rokka und Janna habe ich mich sehr gefreut. Rokka kommt hier eher unsympathisch rüber, während Janna den Fall quasi alleine löst. Nichtsdestotrotz ein starkes Team, dem ich gerne wieder über die Schulter schauen möchte.

Fazit: Ein Krimi, der einen nicht mehr loslässt. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.