Cover-Bild Immerwelt - Der Pakt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 04.01.2019
  • ISBN: 9783959672511
Gena Showalter

Immerwelt - Der Pakt

Fantasy Jugendbuch
Ein Bündnis mit dem Feind

Tenley ist gestorben und hat sich in letzter Sekunde für ihr Zweitleben entschieden. Jetzt ist sie eine Troika und lernt eine völlig neue Welt kennen. Doch sosehr sie sich freut, liebe Familienmitglieder wiederzusehen, viel Zeit zum Eingewöhnen bleibt ihr nicht. Denn als hohes Mitglied der königlichen Garde soll Ten andere Menschen für Troika gewinnen – und schon bei ihrem ersten Auftrag muss sie dabei gegen ihre geheime Liebe aus dem Reich Myriad antreten. Ausgerechnet ihre wahre Liebe kann Tens Ende bedeuten. Es sei denn, sie beide finden einen Weg, das Schicksal selbst zu bestimmen …

»Was für eine wunderbar krasse Welt.« SPIEGEL-Bestsellerautorin Sarah J. Maas

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 15 Regalen.
  • 4 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 3 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.03.2019

Gelungene Fortsetzung

0

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, vor allem das es sich weiter entwickelt hat. Ich bin zwar immer noch kein Fan der Schriftart des Titels, doch da gibt es sicherlich schlimmeres :D Die Kapitel ...

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, vor allem das es sich weiter entwickelt hat. Ich bin zwar immer noch kein Fan der Schriftart des Titels, doch da gibt es sicherlich schlimmeres :D Die Kapitel waren mir teilweise etwas zu lang und sie beginnen jeweils wieder mit einem ''Gebot'' einer der beiden Sphären.

Der Einstieg fiel mir hier ein kleinen wenig schwer, da es nur sehr wenige Rückblicke gibt und der erste Band doch schon etwas länger her ist – zudem knüpft man nahtlos an das Ende des ersten Bandes an und wird somit direkt ins kalte Wasser geworfen. Das fand ich dann im ersten Moment etwas schwierig, da die Welt doch recht komplex ist. Nach einer kurzen Aufwärmphase war ich dann aber wieder voll drin und konnte dem angenehmen Schreibstil sehr gut folgen. Der Verlauf war klar, nachvollziehbar und hatte, für mich, genau das richtige Tempo, sodass es keine Längen gab. Die Story fand ich spannend und auch interessant. Durch die E-Mails kommt auch noch mal ein bisschen Abwechslung rein, so kommt auch wirklich keine Langeweile auf. Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich bin jetzt schon sehr froh, dass der dritte Band dieses Mal nicht ganz so lange auf sich warten lässt :)

Die Charaktere haben mir alle recht gut gefallen, doch wieder hatte ich im ersten Moment so meine Probleme mit Tenley. Toll finde ich aber ihre sehr authentische Entwicklung und wie sie versucht mit ihrem neuen Leben klar zu kommen. Kilian hat mich ebenfalls stark beeindruckt. Gut fand ich auch, dass es zwar eine Lovestory gibt, diese aber nicht zu sehr im Vordergrund steht, bzw. ohne zu viel Drama auskommt :) Die neuen Charaktere fand ich ebenfalls schon sehr interessant und ich habe mich gefreut auch alte wieder dabei zu haben.

Eine gelungene Fortsetzung, die richtig Lust auf den nächsten Band macht.

Veröffentlicht am 22.02.2019

Episch!

0

Als Ten kurz vor dem Sterben lag besiegelte sie noch ihr Schicksal für ihr Ewigleben. Sie schwur ihre Treue Troika und entschied sich für das Licht. Leider sind die Konsequenzen größer als sie dachte und ...

Als Ten kurz vor dem Sterben lag besiegelte sie noch ihr Schicksal für ihr Ewigleben. Sie schwur ihre Treue Troika und entschied sich für das Licht. Leider sind die Konsequenzen größer als sie dachte und Killian bleibt dabei auf der anderen Seite zurück. Archer ist tot. Wer also soll Tenley zur Seite stehen bei ihrem Kampf für den Frieden und wer hilft ihr die anderen aus “Viele Enden” zu retten? Als ihre Tante Lina den nächsten Reim der Zukunft singt, geht es Ten fast an Kopf und Kragen…. und uns die Nerven auf Grundeis.

Gena Showalter hat eine unvergleichliche Schreibweise. Ich denke, der zweite Teil hat es noch heftiger in sich und wer Teil eins schon nicht verstanden bzw. vollends gemocht hat, der wird im zweiten Teil gnadenlos untergehen. Man kann den Stil, der beschreibt wie Ten zu ihrem Licht findet, ihren Schlüssel decodiert und damit die verschlossenen Türen im Netz öffnet, nur als poetisch und fast schon spirituell beschreiben. Natürlich lockert die Autorin das oft mit Ten’s verrückten, trockenen Humor auf, aber es lässt sich auch nicht leugnen, dass die Autorin uns ihre Weisheiten gern in malerischen Worten beschreibt.

Wir erleben, wie die angehende Strömerin trainiert und an ihren Aufgaben wächst. Wie sie an ihre Grenzen kommt und darüber hinaus schreitet. Aber am besten gefällt mir, wie sie trotz der Regeln und Richtlinien, und vielleicht auch gerade deswegen, ihren eigenen Sinn und damit Weg findet. Ten geht es nicht darum, nur für Troika zu kämpfen und Myriad zu besiegen. Ihr geht es darum, alle Leben zu beschützen und Frieden zu schaffen. Ob sie das schaffen kann, ist fragwürdig, aber ihr Weg ist gespickt von so unendlich tollen und auch grausamen Ereignissen, dass ich mich nicht vom Buch lösen konnte.

Wie lernen so liebe Charaktere kennen. Und verlieren sie. Wir treffen auf bekannte Gesichter, kämpfen mit ihnen, lachen mit ihnen und weinen an ihrer Seite. Freundschaft wird so groß geschrieben und wie Gena Showalter so wichtige Werte in ihr Buch einbindet, hat mich total berührt. Ich liebe es, zwischen den Zeilen zu lesen und es ist umwerfend, was die Autorin uns mitteilt, ohne zu offensichtlich vor zu gehen.

Am allerliebsten habe ich Killian. Was er für sein “Mädchen” tut ist jenseits von allem. Ihm zu vertrauen ist auch für uns Leser das Schwierigste überhaupt in diesem Buch und ich habe oft gezweifelt. Ob Ten das Richtige tut? Oder wird Killian sie verraten? Lest es einfach selber.

Wenn ihr Fan von dystopischen Welten der Extraklasse, begeistert von malerischen Worten mit authentischen und liebevoll gestalteten Charakteren seid, und nicht davor scheut mehr hinter Worten zu entdecken, dann seid ihr hier genau richtig. “Immerwelt (Band 2)” ist ein phänomenales Spektakel und ich bin beeindruckt, ob dieses genialen Buches.

Ich freue mich auf den dritten Band und kann es einfach nicht erwarten.

Veröffentlicht am 10.02.2019

.........

0

Nachdem Band 1 zu meinen Jahreshighlights 2018 gehörte, war ich wirklich sehr gespannt auf den Nachfolger, besonders da das Ende doch etwas böse war. Vorneweg, wenn du Band 1 noch nicht gelesen hast, dann ...

Nachdem Band 1 zu meinen Jahreshighlights 2018 gehörte, war ich wirklich sehr gespannt auf den Nachfolger, besonders da das Ende doch etwas böse war. Vorneweg, wenn du Band 1 noch nicht gelesen hast, dann ließ nicht den Klappentext dieser Spoiler nämlich. Die nachfolgende Besprechung enthält aber keine.

Schon in Band 1 fand ich den Weltenentwurf von Gena Showalter großartig. Es gibt eine dunkle und eine helle Seite und man muss sich im ersten Leben entscheiden, und dann mit der jeweiligen Seite einen Vertrag abschließen. Wenn man nun stirbt, verbringt man sein Ewigleben dort. Die beiden Seiten führen Krieg gegeneinander und Ten könnte der Schlüssel sein, damit eine Seite als Gewinner hervorgeht. Das Ganze drum herum, die Gesetze und auch wie die Kulisse beschrieben wurde, fand ich richtig toll und ich konnte mir alles gut vorstellen.

Besonders mochte ich Ten im ersten Band, aber auch Killian und Archer. Leider hatte Ten am Anfang des Buches einige Hänger, mir hat ihre kämpferische Seite gefehlt, da sie arg im Selbstmitleid versinkt. Zum Glück schafft sie wieder die Kurve. Und auch die Spannung kam im Verlauf der Handlung mehr auf, es gibt Spione und Intrigen, Entführungen und Opfer, große Liebe und Verrat und dann noch die Kämpfe und Krankheiten.

Viele Weisheiten sind in das Buch verpackt und es gab einige schöne Szenen. Besonders die Beziehung zwischen Ten und ihrem Freund hat mir gefallen. Ich finde ihn so toll, und auch wenn es nicht einfach ist, und er einigen Mist gebaut hat, ist er doch unglaublich süß zu ihr. In Band 1 ist leider ein von mir sehr gemochter Charakter gestorben und auch hier habe ich am Ende wieder feuchte Augen bekommen. Ich finde es ja durchaus auch gut, wenn Autoren ihre (Neben-)Charaktere sterben lassen, aber hier ist auch mal wieder gut. Doch finde ich es auch schön, da mich das Buch auch auf einer emotionalen Ebene erreichen konnte.

Fazit:
Hell oder Dunkel?
Der Stärkste gewinnt oder Gleichheit für alle?
Für welche Seite würdest du dich entscheiden?
Minimal schwächer wie Band 2, da mir zu Beginn etwas die Spannung gefehlt hat und Ten einen Hänger hatte.
Doch der Weltenentwurf war wieder toll, ich liebe die Idee von Gena Showalter und wie sie das alles umgesetzt hat. Nicht etwas, was man gefühlt in jedem 5. Buch liest.
4,5 Sterne

Veröffentlicht am 03.02.2019

…hin und her gerissen, Wahrheit oder doch ein perfekt gestricktes Netz aus Lügen...

0

Wow, wenn Ich dachte der erste Teil hatte es in sich, bin ich völlig zerrissen, denn der 2. Teil hat mich viele Nerven gekostet und mich vollkommen überreizt zurück gelassen.

Ten ist endlich in Ihrer ...

Wow, wenn Ich dachte der erste Teil hatte es in sich, bin ich völlig zerrissen, denn der 2. Teil hat mich viele Nerven gekostet und mich vollkommen überreizt zurück gelassen.

Ten ist endlich in Ihrer Sphäre angekommen, soviel neues erwartet Sie aber doch war auch der Weg dahin sehr schmerzlich. Sie muss sich Ihrer großen Aufgabe stellen, bekommt aber immer wieder unerwartete Steine in den Weg geworfen. Ihre Liebe zu Killian ist Thema Nr. 1, sind seine Absichten so wie er Sie für Sie darstellt, oder doch alles nur ein raffinierter Plan, der Sie zum Scheitern verurteilt?

Diese Kombination der Hauptprotagonisten und Ihre Liebe zueinander erschaffen einen Konflikt, der die Sphären noch mehr durcheinander bringt, zeigt aber auch zu was die Beiden Fähig sind um den anderen zu beschützen.


Das Buch hat mich durch den genial gestrickten roten Faden mitgerissen und ich war erstaunt, in welche unerwartete Verlauf es sich entwickelt hat.
Besonders wurde ich von Ten überrascht, die mit Ihrer genialen Denkweise sich jeden Feind zum Freund macht.
Ich war nervenaufreibend in der Geschichte gefangen und habe auf einen guten Ausgang gehofft.

Hervorhebend auch Killian und das Konstrukt mit den immer wieder ein geschobenen ( für den Leser )sehr informativen Nachrichten, die einen zu neuen Spekulationen ermutigen und nie eine konkrete Richtung des Verlauf des Buches einschlagen lassen.

Ich war in einer Zwickmühle, mit dem Wunsch erstaunt von der Liebe der beiden Hauptprotagonisten zueinander und hofft auf das Happy End, ahnt aber doch den Verrat, der sich um die Ecke schleicht.

Die brennende Frage ist nur, wer für den Verrat verantwortlich ist !?

Ich hing an den Lippen der Autorin und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Ins Besonders der mitreißende rote Faden, der nie in die Karten und Pläne der Autorin blicken lies, dafür einen ergreifenden als auch erstaunlichen Handlungsstrang und Spannungsbogen erzeugte.
Natürlich gibt es auch viele amüsante und liebevolle Stellen, die mit einen herzliches Wiedersehen von Familienmitgliedern aber auch Freunden sowie deren Umgang untereinander im Vordergrund stehen.

Ein sehr fesselnder und ergreifender 2. Teil, der mich vollkommen begeistert hat und eine verwirrt und wieder vollkommen in neuen Spekulationen zurück lässt.

Vielen Dank für das geniale Lesevergnügen.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag HarperCollins.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

Immerwelt

DerPakt

GenaShowalter

HarperCollins
#werbung

Veröffentlicht am 28.01.2019

Tolles Finale!

0

Das Cover finde ich absolut gelungen und passt super zu Band 1. Nachdem dies für mich ja ein Highlight war, konnte ich es kaum erwarten zurück in diese geniale Welt zu gelangen.

Tenley hat einen weiten ...

Das Cover finde ich absolut gelungen und passt super zu Band 1. Nachdem dies für mich ja ein Highlight war, konnte ich es kaum erwarten zurück in diese geniale Welt zu gelangen.

Tenley hat einen weiten Weg hinter sich und es wird nicht einfacher. Ich mag sie aber total, auch wenn ich manche Entscheidungen nicht ganz nachvollziehen kann. Sie hat aber das Herz am rechten Fleck und kämpft für ihre Überzeugungen. Nach wie vor bin ich absolut begeistert von Killian. Die Autorin beherrscht es, mit dem Leser zu spielen, so ist es ihr auch dieses Mal wieder gelungen, mich beim Lesen fortwährend zu verunsichern. Ich weiß bei vielen nie so genau, auf welcher Seite sie stehen. Wenn ich dann denke, ich wüsste es, kommt die nächste überraschende Wendung. Genauso sind auch dieses Mal wieder Schockmomente vorhanden. Die Autorin schreckt nicht davor zurück, dem Leser das Herz zu brechen, das macht diese Geschichte aber auch so unvorhersehbar.

Es gibt so viele Fragen, die beantwortet werden wollen und ich habe das ganze Buch über selbst mit überlegt und gerätselt, was wo dahinter steckt. Diese Story kann aber auch nicht einfach so entspannt runter gelesen werden. Die Welt ist insgesamt komplex und man muss schon ein wenig mitdenken. Das macht es aber zugleich so besonders und einzigartig, und die Seiten sind auch dieses Mal wieder verflogen.
Gerade im letzten Drittel nimmt die Story noch mal richtig an Fahrt auf, und hier sind bei mir sogar Tränen geflossen. Ich war stellenweise entsetzt, geschockt, dann hab ich mich wieder gefreut und gehofft, es war ein wahres Gefühlschaos. Es gibt zum Glück keinen fiesen Cliffhanger und trotzdem kann ich es kaum erwarten, den dritten und finalen Band in den Händen zu halten.

Fazit
Immerwelt ist wirklich eine spezielle, aber in meinen Augen auch geniale Dystopie. Es bricht mir wirklich das Herz, dass diese Reihe bisher so wenig Aufmerksamkeit bekommen hat und Band 1 bei einigen gescheitert ist. Klar, die Welt ist komplex und teils erst mal sehr verwirrend, aber man kommt da auch mit der Zeit rein und dann ist es einfach nur noch faszinierend und absolut fantastisch. Es gibt so viele tolle Charaktere, Spannung pur, Action, Kämpfe, Intrigen, Verrat, Liebe, Freundschaft! Und die Autorin beherrscht es wirklich meisterhaft mit dem Leser zu spielen. Sie schreckt vor nichts zurück, es gibt immer wieder Überraschungen, Wendungen, die einen umhauen, ich liebe diese Mischung und weiß wirklich nie, was als nächstes passiert. Von mir gibt es auch für diesen zweiten Band verdiente 5 von 5 Sternen.