Cover-Bild Über nichtlineare Effekte in den Elektrodynamiken der Plebańskiklasse

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

39,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Verlag Dr. Köster
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 358
  • Ersterscheinung: 12.07.2019
  • ISBN: 9783895749681
Gerold Oltman Schellstede

Über nichtlineare Effekte in den Elektrodynamiken der Plebańskiklasse

Der Autor widmet sich der Suche nach post-Maxwellschen Effekten in den nichtlinearen Vakuum-Elektrodynamiken der Plebańskiklasse – sogenannte L(F,G)-Klasse. Diese ist aus mehreren Gründen – es sei z.B. an die Stringtheorie und reguläre schwarze Löcher gedacht – von aktuellem Interesse und beinhaltet die Born-Infeld- sowie die Heisenberg-Euler-Theorie. Untersucht werden:
1) Schwachfeldnäherung: Es wird ein hierarchischer Satz linearer Feldgleichungen ermittelt und gezeigt, ob und wann Maxwells ursprüngliche Theorie näherungsweise enthalten ist sowie welche post-Maxwellschen Korrekturen entstehen.
2) Stoßwellen und verallgemeinerte approximativ ebene Wellen: Die Plebańskiklasse verletzt i.A. das Superpositionsprinzip. Dabei kommt es zu einer post-Maxwellschen Wechselwirkung zwischen Welle und Hintergrundfeld. Es wird ein hierarchischer Satz von Sprung- und Transportgleichungen ermittelt und die Existenz von Lösungen bewiesen.
3) Kausalität in der geometrischen Optik: Es wird ein Kriterium gegeben, das klärt, ob ein Vertreter der L(F,G)-Klasse gegenüber der Raumzeit ausschließlich kausale Lichtstrahlen hervorbringt.
4) Modifiziertes Michelson-Experiment: Die theoretischen Grundlagen werden ausgearbeitet, um den Einfluss eines Hintergrundfeldes auf die Phasengeschwindigkeit des Lichts zu messen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.