Cover-Bild Internat der bösen Tiere, Band 3: Die Reise
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 30.04.2021
  • ISBN: 9783473471959
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Gina Mayer

Internat der bösen Tiere, Band 3: Die Reise

Clara Vath (Illustrator)

Bist du gefährlich genug für diese Schule?
Eigentlich ist Noëls neues Leben perfekt. Auf den geheimen Inseln ist jede Schulstunde ein Abenteuer und noch nie hatte er so tolle Freunde wie jetzt. Doch als einige Briefe seiner verschollenen Mutter auftauchen, merkt er, wie sehr er unter seiner unbekannten Herkunft leidet. Und plötzlich ist er bereit, für ein paar Antworten alles aufs Spiel zu setzen. Allein und wild entschlossen begibt er sich auf eine äußerst riskante Reise …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2021

Sehr fesselnd

0

Dieses Buch ist großartige Unterhaltung für Groß und Klein.

Meine Tochter, 10 Jahre, hat die vorherigen Bände vom Internat der bösen Tiere verschlungen und mir dieses quasi aus den Händen gerissen.


Ich ...

Dieses Buch ist großartige Unterhaltung für Groß und Klein.

Meine Tochter, 10 Jahre, hat die vorherigen Bände vom Internat der bösen Tiere verschlungen und mir dieses quasi aus den Händen gerissen.


Ich finde die Reihe auch sehr gut.
Das beginnt beim Cover, welches sehr bunt und gekonnt gestaltet ist. Außergewöhnlich, ein Hingucker im Buchhandel.

Auch die Illustrationen im Buch sind sehr hübsch und liebevoll gestaltet.

Den Aufbau finde ich sehr gelungen. Die Kapitel sind kurz gehalten, das motiviert die jungen Leser. Und sie enden sehr geschickt. Es ist jedes Mal so spannend, das man doch noch ein Kapitel liest, und noch eines, ...
Auch die Gliederung in drei Teile gefällt mir.

Der Schreibstil ist auch sehr angenehm. Es ist nicht platt und bedeutungslos, aber auch nicht überfordernd für Kinder. Sehr gut ausgewogen.

Die Geschichte an sich ist einfach nur spannend, ohne Brüche oder unnötige Längen.
Die Charaktere sind vorzüglich gezeichnet und ausgebaut und vorgestellt. Es bleibt Raum für die eigene Phantasie, aber der Leser wird sofort mitgenommen, ist auf den geheimen Inseln, ist mittendrin und erlebt Abenteuer mit Noel und seinen Freunden.

Ein ganz, ganz tolles Buch und uneingeschränkt empfehlenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.06.2021

Fantasievolle Fortsetzung

0

Eigentlich ist Noëls neues Leben perfekt. Auf den geheimen Inseln ist jede Schulstunde ein Abenteuer und noch nie hatte er so tolle Freunde wie jetzt. Doch als einige Briefe seiner verschollenen Mutter ...

Eigentlich ist Noëls neues Leben perfekt. Auf den geheimen Inseln ist jede Schulstunde ein Abenteuer und noch nie hatte er so tolle Freunde wie jetzt. Doch als einige Briefe seiner verschollenen Mutter auftauchen, merkt er, wie sehr er unter seiner unbekannten Herkunft leidet. Und plötzlich ist er bereit, für ein paar Antworten alles aufs Spiel zu setzen. Allein und wild entschlossen begibt er sich auf eine äußerst riskante Reise …

Meine Meinung:

Obwohl es sich hierbei um den dritten Teil der Reihe handelt und ich die ersten beiden Bände nicht kenne, war ich durch den Klappentext und der Leseprobe doch neugierig geworden. Einen Vergleich zu den anderen Bänden kann ich jedoch nicht ziehen.
Dennoch hatte ich mich eigentlich recht schnell eingelesen.
Der Schreibstil ist leicht verständlich und altersgerecht und die Charaktere waren durchaus interessant.
Besonders das Wissen über die Tiere hat mir gut gefallen. Jedoch fehlt es dem Buch auch nicht an Spannung.
Gerade für Kinder finde ich es aber doch schön, vorher erst die anderen beiden Bände zu lesen.

Fazit:

Ein fantasievolles und spannendes Buch und ein gelungener dritter Teil der Reihe, auch wenn ich leider keinen Vergleich zu den Vorgängern ziehen kann. Es versteht, die jungen Leser und Leserinnen durchaus zu unterhalten. Von mir gibt es daher 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.05.2021

Eine spannende Reise

0

𝕀𝕟𝕥𝕖𝕣𝕟𝕒𝕥 𝕕𝕖𝕣 𝕓ö𝕤𝕖𝕟 𝕋𝕚𝕖𝕣𝕖 𝔹𝕒𝕟𝕕 𝟛
𝔻𝕚𝕖 ℝ𝕖𝕚𝕤𝕖

Zum Inhalt:
Noël findet sein Leben auf den Inseln einfach perfekt.🏝️
Viele Freunde, tolle Unterrichtsstunden und die verschiedensten Tierarten. 🐰🐻🐢
Doch lange ...

𝕀𝕟𝕥𝕖𝕣𝕟𝕒𝕥 𝕕𝕖𝕣 𝕓ö𝕤𝕖𝕟 𝕋𝕚𝕖𝕣𝕖 𝔹𝕒𝕟𝕕 𝟛
𝔻𝕚𝕖 ℝ𝕖𝕚𝕤𝕖

Zum Inhalt:
Noël findet sein Leben auf den Inseln einfach perfekt.🏝️
Viele Freunde, tolle Unterrichtsstunden und die verschiedensten Tierarten. 🐰🐻🐢
Doch lange bleibt es nicht so, denn ihm wird etwas mit großer Bedeutung gestohlen.
Er findet es zwar wieder, aber der Inhalt birgt ein großes Geheimnis, welches Noël in noch größere Gefahr bringen kann.

Er begibt sich auf eine Reise mit vielen Hindernissen und Rätseln.🗺️ Aber wem kann er eigentlich noch trauen?

Meine Meinung:
Das Cover des dritten Bandes wurde wieder sehr schön von Clara Vath gestaltet; auch die Innenillustrationen sind cool.👍 Den Text kann man gut verstehen und ich habe sogar noch etwas über Tiere gelernt. 🐦🐍

"Die Reise" gefällt mir bisher am besten von den drei Bänden. Ich hatte es sehr schnell durch, weil es so spannend war. 🤓
Durch die Leseprobe am Ende jedes Buches kann ich mich auch noch mehr auf den nächsten Band freuen. Er heißt "Der Verrat".

Meine Lieblingsszene war als Noël gegen die vielen Katzen gekämpft hat und danach die Flucht.😼
Es wird im Buch manchmal blutig, deshalb empfehle ich es Kindern ab 11 Jahren und gebe 5 von 5 Sternen.⭐⭐⭐⭐⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2021

Wohin geht die Reise?

0

Bist du gefährlich genug für diese Schule?
Noël ist entsetzt: Die silberne Schatulle, die einen Hinweis auf seine verschollene Mutter enthalten könnte, wurde geklaut. Weiß vielleicht die Schuldirektorin ...

Bist du gefährlich genug für diese Schule?
Noël ist entsetzt: Die silberne Schatulle, die einen Hinweis auf seine verschollene Mutter enthalten könnte, wurde geklaut. Weiß vielleicht die Schuldirektorin Mrs Moa, die ihm diesen kostbaren Schatz anvertraut hat, was er enthält? Als Noël zur Insel der Direktorin rudert, um sie danach zu fragen, erfährt er etwas Schreckliches: Die gelb-weiße Schlange hat die Inseln für immer verlassen! Ohne zu überlegen, reist er ihr nach, und begibt sich dabei in die Fänge seiner Feinde ... (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin sehr gut in die Story gekommen. Es ist schön wenn man die anderen Bänder dieser Reihe kennt. Aber auch ein Neuleser kommt zurecht, aber er verpasst zwei spannende Kinderbücher. Der Schreibstil ist gut, einfach und kindgerecht geschrieben. Die Charaktere sind neu und alt und passen immer sehr gut. Besonders Noël gefällt mir sehr gut, sein drang nach Abenteuer ist toll und spannend zu lesen. Der Spannungsbogen steigt immer an. Bis er am Ende den Höhepunkt erreicht hat. So dass man das Buch nicht mehr als den Händen legen kann. Noël hofft endlich mehr über seine Mutter zu erfahren. Seine Freunde werden ihm dabei helfen. Wird er hier jetzt endlich mehr erfahren? Das verrate ich euch nicht, lest einfach das tolle Buch, dass ich nur sehr empfehlen kann. Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2021

Es geht spannend weiter mit Noël und den Auserwählten

0

Wird Uko Noël dieses Mal schnappen?

Welch ein spannender Klappentext. Warum nur, hat Mrs Moa das Internat verlassen und wird Noël sie finden, um alles über seine Mutter zu erfahren? Wohin wird Noël die ...

Wird Uko Noël dieses Mal schnappen?

Welch ein spannender Klappentext. Warum nur, hat Mrs Moa das Internat verlassen und wird Noël sie finden, um alles über seine Mutter zu erfahren? Wohin wird Noël die Reise führen und wird Uko ihn diesmal erwischen, oder hat Noël genügend Helfer, die ihn retten können?

Auch dieses Mal ist das Cover wieder toll geworden. Ich mag es sehr, dass das Cover ein Guckloch hat, wo man das Tier erkennt, worum es in diesem Band geht. Die fleischfressenden Pflanzen und die Eidechsen passen sehr gut zusammen und durch das Loch sieht es so aus, als würde Mrs Moa sich gleich eine Eidechse schnappen wollen. Es passt einfach alles zusammen.

Auch in diesem Band trifft man auf bereits bekannte Charaktere, doch aufgrund der Suche, auf die sich Noël begibt, lernen wir neue Charaktere kennen. Jedoch sind nicht alle freundlich und hilfsbereit, sondern auch böse und gemein.

Meine Meinung
Der dritte Band „Internat der bösen Tiere – Die Reise“ von Gina Mayer aus dem Ravensburger Verlag ist wieder ein absolutes Lesevergnügen geworden. Der Schreibstil ist altersgerecht, angenehm flüssig und leicht zu lesen. Die Geschichte ist spannend, packend, mitreißend und mitfühlend. Dadurch ist ein zur Seite legen fast unmöglich.

Am Ende des Buches befindet sich eine Karte, wo man sehen kann, welche Insel des Internates sich wo befindet.

Noël dachte schon, dass er schwierige Aufgaben lösen musste, aber diese Aufgaben ist unlösbar. Wie nur soll er eine Eidechse mit der Hand fangen? Wird es Noël gelingen? Aber dies sollte nicht die einzige Aufgabe bleiben. Obwohl Katokwe und Taiyo Noël auf seiner Suche begleiten möchten, macht er sich alleine auf die Reise. Doch wird er es noch bereuen, ohne seine Freunde aufgebrochen zu sein? Denn diese Reise wird Noël alles Mögliche abverlangen und Uko und seine bösen Helfer sind bereits auf der Suche nach ihm. Wem kann Noël noch trauen? Auf seiner Reise erfährt Noël auch, dass manchmal die Kleinsten die Größten sind!

Mein Fazit
Dieser Band dritte Band vom „Internat der bösen Tiere“ erhält von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung. Ich war bereits von der ersten Seite an wieder in der Geschichte gefangen und wollte wissen, ob es Noël gelingt die Aufgabe zu lösen. Ebenso musste ich wissen, wer die Schatulle gestohlen hat und wohin die Reise Noël verschlägt.

Bei dieser Buchreihe gibt es einiges, was mich fasziniert, z.B., dass alle Tiere zusammen auf den Inseln wohnen. Angefangen bei den kleinsten Tieren, bis hin zu den großen. Ebenso das Pflanzenfresser mit Fleischfresser zusammenleben können und sich alle untereinander helfen.
Am meisten bin ich jedoch immer noch von der Gedankensprache fasziniert. Dadurch kann Noël mit Tieren und Menschen mit fremden Sprachen ohne Probleme kommunizieren. Sogar telefonieren kann man mit der Gedankensprache. Einfach unglaublich, was Gina Mayer sich hier hat einfallen lassen.

Da die Bücher aufeinander aufbauen müssen sie der Reihe nach gelesen werden.

Der vierte Band „Internat der bösen Tiere – Der Verrat“ soll am 1. November 2021 erscheinen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere