Cover-Bild Der magische Blumenladen. Hilfe per Eulenpost [11]
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Jumbo
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 22.05.2020
  • ISBN: 9783833741197
Gina Mayer

Der magische Blumenladen. Hilfe per Eulenpost [11]

Violet macht Urlaub bei ihren Großeltern am Meer – zusammen mit ihren besten Freunden Jack und Zack und dem Wellensittich Lady Madonna. Doch in der Badebucht wird tonnenweise Plastikmüll angeschwemmt. Lady Madonna holt kurzerhand Verstärkung: Eule Iris kommt mit der passenden Zauberblumentinktur angeflogen. So stellt sich heraus, dass der Kioskbesitzer auf der Sonneninsel die hohen Müllgebühren umgehen wollte und seinen Müll im Meer versenkt hat.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2020

Umweltverschmutzung im Mittelpunkt der Geschichte

0

Inhalt:


Violet macht Urlaub bei ihren Großeltern am Meer - zusammen mit ihren besten Freunden Jack und Zack und dem Wellensittich Lady Madonna. Doch in der Badebucht wird tonnenweise Plastikmüll angeschwemmt. ...

Inhalt:


Violet macht Urlaub bei ihren Großeltern am Meer - zusammen mit ihren besten Freunden Jack und Zack und dem Wellensittich Lady Madonna. Doch in der Badebucht wird tonnenweise Plastikmüll angeschwemmt. Lady Madonna holt kurzerhand Verstärkung: Eule Iris kommt mit der passenden Zauberblumentinktur angeflogen. So stellt sich heraus, dass der Kioskbesitzer auf der Sonneninsel die hohen Müllgebühren umgehen wollte und seinen Müll im Meer versenkt hat.

Meinung:
Violet, Jack und Zack freuen sich riesig auf die Ferien bei Violets Großeltern, denn diese wohnen am Meer. Den ganzen Tag baden und am Strand spielen klingt zu schön um wahr zu sein. Doch die Realität sieht leider anders aus. Denn der Strand an dem Violets Großeltern leben ist voller Plastikmüll, der vom Meer angeschwemmt wurde. Violet, Jack und Zack machen sich daran herauszufinden wer hinter dieser Umweltverschmutzung steckt.

Auf das neue Abenteuer von Violet und ihren Freunden Jack und Zack habe ich mich sehr gefreut, da ich mir aufgrund des Settingwechsels eine tolle Story erhofft habe. Die habe ich auf jeden Fall bekommen, auch wenn mich die Geschichte dieses Mal nicht zu 100 % packen konnte.
Dabei ist der Ortswechsel sehr angenehm und interessant. Wir lernen endlich Violets Großeltern besser kennen. Und das diese direkt am Meer wohnen tut sein Übriges dazu, dass man sich in die Landschaft einfach nur verlieben kann.

Auch das sich in diesem Band viel um das Thema Umweltverschmutzung dreht, hat mich sehr angesprochen. Dieses Thema nimmt doch immer mehr Raum in unserem alltäglichen Leben ein. Und ich finde es immer wieder sehr erschreckend, dass manche Leute einfach der Meinung sind ihren Müll billig in z. B. unserem Wald entsorgen zu müssen. Daher hat es mir gut gefallen, dass die jungen Leser für dieses Thema bereits sensibilisiert werden.
Gina Mayer konnte mich dieses Mal in einem Punkt sogar absolut überraschen, denn mit dieser Wendung habe ich ehrlich gesagt nicht wirklich gerechnet.

Die Geschichte ist für Mädchen ab dem Alter von 8 Jahren geeignet. Ich könnte mir jedoch auch vorstellen, dass Jungen in dem Alter durchaus Freude an der Geschichte finden werden. Denn Autorin Gina Mayer verarbeitet in diesem Band meistens Themen die beide Geschlechter ansprechen.

Neben Violet und den Zwillingen Jack und Zack reist auch Wellensittich Lady Madonna mit zu den Großeltern ans Meer. Da Lady Madonna mein absoluter Lieblingscharakter ist, freute ich mich riesig über ihre Mitreise. Denn Lady Madonna ist immerzu am erzählen und reden und hat auch oft einen kessen Spruch parat.
Hier finde ich auch, dass Hörbuchsprecherin Marion Elskis Lady Madonna wieder perfekt vertont hat. Aber auch mit den restlichen Charakteren hat sich Marion Elskis wieder sehr viel Mühe gegeben.

Fazit:
Dieses Mal verschlägt es Violet, Jack und Zack ans Meer zu Violets Großeltern. Ein Hauch Magie ist natürlich auch mit an Bord und sorgt dafür eine Umweltverschmutzung aufzudecken. Ich wurde wieder bestens unterhalten, auch wenn die Geschichte für mich nicht ganz so aufregend war wie seine Vorgänger.
Am Ende vergebe ich sehr gerne 4,5 von 5 Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2020

Der magische Blumenladen

0

Klappertext:
Für Violet gibt es keinen schöneren Ort als den Blumenladen ihrer Tante Abigail. Hier lernt sie, wie man mit Blumen heilen, zaubern und andere glücklich machen kann.
Faulenzen, Eis essen und ...

Klappertext:
Für Violet gibt es keinen schöneren Ort als den Blumenladen ihrer Tante Abigail. Hier lernt sie, wie man mit Blumen heilen, zaubern und andere glücklich machen kann.
Faulenzen, Eis essen und mit ihren Freunden im Meer baden – so sieht Violets perfekter Urlaub aus. Doch in ihrer Lieblingsbucht erwartet sie eine böse Überraschung: Alles ist voller Plastikmüll! Violet will die Übeltäter fassen, aber dafür bräuchte sie ihr magisches Blumenbuch. Oder die Post einer ganz besonderen Eule …

Cover:
Ein sehr niedliches Buchcover. Am besten gefällt mir der kleine Wellensittich auf der linken Seite. Die Blumen im Hintergrunde passen ganz gut zu dem Titel.

Geschichte:
Die Geschichte ist plausibel. Sie ist sehr für Kinder geeignet, da sie nicht zu komplex geschrieben ist.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist spannend und fesselnd.

Altersempfehlung:
Ich würde das Buch für Kinder in der Volksschule empfehlen.

Fazit:
Das Buch eignet sich wirklich für Kinder. Außerdem haben mir die vielen Bilder im Buch gefallen. Allerdings sollte man zuvor die andern Bände dieser Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2020

Ein Kinderabenteuer der heutigen Zeit

0

Ich, als Erwachsenleserin finde die Blumenladenreihe sehr schön, an den englischen Namen gewöhnt sich der Leser schnell. Meine 8-jährige Leserin kann die Namen, nach einigen üben, jetzt ohne Probleme. ...

Ich, als Erwachsenleserin finde die Blumenladenreihe sehr schön, an den englischen Namen gewöhnt sich der Leser schnell. Meine 8-jährige Leserin kann die Namen, nach einigen üben, jetzt ohne Probleme.

Auch dieses Buch fesselt wieder durch das magische geheimnisvolle Buch der Pflanzen, den zauberhaften Wellensittich und auch den pädagogischen Themen, wie in dem Buch: der Plastikmüll der an den Strand gespüllt wird. Gemeinsam findet Violet mit ihren Freunden die Ursache herraus und können die Ursache und das Problem beheben.

Die Charakter sind übersichtlich und nett geschrieben. Die Bastelanleitung am Schluss greift das Thema noch mal auf um den guten Umweltgedanken gleich selbst anzuwenden.
Meine kleine Lesefreundin findet die Geschichte und das Basteln sehr schön.

Ich habe das Buch als Ebook runtergeladen und finde den Text jetzt etwas zu lang pro Absatz. Im Papier- Buch war ein kleiner Text und dann ein Bild, das fehlt mir hier im ebook. Ist das so gewollt, technisch nicht anders machbar? Für Kinder-ebooks könnte sich da meiner Meinung noch was tun, da ich ebooks, wie hier im Buch schon als Thema der Umwelt zuliebe besser finde. Oder sind Papier- Bücher in dem Alter noch sinnvoller?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere