Cover-Bild Vorhangfall und poetische Ekstase

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

29,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Deutscher Kunstverlag
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 23.11.2020
  • ISBN: 9783422983168
Gudrun Inboden

Vorhangfall und poetische Ekstase

Gian Lorenzo Berninis Cappella Paluzzi-Albertoni
Die Draperie der Cappella Albertoni (1674/75) wird von der Autorin erstmals als Vorhang - Leitmotiv in Berninis bildhauerischem Œuvre – und vor dem Hintergrund der Gegenreformation und des von Bruno und Galilei ‚geöffneten Himmelsdachs’ als offene Redefigur gedeutet. Der Vorhang fällt, wie auf der barocken Bühne und in Berninis Komödien, um sich zu öffnen, und wie der 'metaphorische Vorhang' der Dichtungstheorien des 17. Jahrhunderts ist er verknüpft mit dem ereignishaft ausgelösten Affekt der Ekstase. Metaphern deuten das Eindeutige um in Vieldeutigkeit. So wird die mystische zur poetischen Ekstase. Es liegt daher keine biographische Erzählung vor, sondern es handelt sich vielmehr um das Bekenntnis zu einer Kunst, die die schöpferischen Kräfte des Geistes in der ästhetischen Erfahrung befreit anstatt sie an Erkenntnis zu binden.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.