Cover-Bild Siehst du, wie sie sterben? (Thriller)
(34)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,90
inkl. MwSt
  • Verlag: FeuerWerke Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 250
  • Ersterscheinung: 22.04.2021
  • ISBN: 9783945362969
Gunnar Schwarz

Siehst du, wie sie sterben? (Thriller)

Sieh hin! Sieh genau hin! Und sieh, WIE sie sterben!

Ein Serienkiller verziert seine weiblichen Opfer mit mysteriösen Zeichen und Botschaften. Anschließend tötet er sie und platziert die Körper an sorgsam ausgewählten Orten.

Nach dem Fund der dritten Leiche muss Kriminalkommissar Marc Wittmann sich eingestehen, dass er mit seinen Ermittlungen nicht weiterkommt. Er wendet sich an die eine Person, die er eigentlich nie wieder sehen wollte: seine Ex-Freundin Frieda Rubens, die namenhafte Psychologin, Buchautorin und Expertin für abnorme Rechtsbrecher.

Obwohl auch sie keinerlei Lust auf eine Zusammenarbeit verspürt, ist sie zu fasziniert, um abzusagen. Denn der Fall weist überaus interessante psychologische Komponenten auf, und die Botschaften des Killers legen nahe, dass er seine Mordserie noch lange nicht beendet hat. Vielmehr scheint er mit jedem Opfer einen immer enger werdenden Kreis um sein eigentliches Ziel zu ziehen. Zu spät erkennen Frieda und Marc, wie persönlich dieses Ziel tatsächlich ist...

Zahlen, Symbole, Botschaften – Frieda Rubens & Marc Wittmann stehen vor einem scheinbar unlösbaren Fall. Der Start der neuen Serienkiller-Thriller-Reihe jetzt zum Aktionspreis.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.08.2021

Für starke Nerven

0

Das Buchcover war das erste was mir direkt ins Auge sprang, sozusagen anziehend Auge zu Auge. Schwarz gelb gehalten etwas mysteriös und aufregend aussehend.

Die Hauptdarsteller sind der Kriminalkommissar ...

Das Buchcover war das erste was mir direkt ins Auge sprang, sozusagen anziehend Auge zu Auge. Schwarz gelb gehalten etwas mysteriös und aufregend aussehend.

Die Hauptdarsteller sind der Kriminalkommissar Marc Wittmann und seine ehemalige Lebensgefährtin, die Psychologin Frieda Rubens, die er kontaktiert um eine Serie an Frauenmorden aufzuklären.

Die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit und der Kommissar eigentlich Vorbehalte was die Herangehensweise der Psychologin betrifft.

Es wird alles teilweise so beschrieben dass man sich die grauenhaften Taten vorstellen kann, gut beschrieben und man findet sich im Geiste mitten im Grauen.

Die Spannung bleibt bis zum Ende, es wird erst zum Ende klarer was die Fälle betrifft, kann aber in weiteren Büchern durchaus noch weiter gehen.

Etwas mehr zu den Charakteren und der gemeinsamen Zeit könnte zwischendurch wiedergeben werden, jedoch ist das Buch im großen und ganzen durchaus gelungen und macht neugierig auf mehr dieses Autors.

Veröffentlicht am 21.07.2021

Psychologisches Katz- und Mausspiel

0

Die Psychologin und Expertin für Serienmörder Frieda Rubens wird von ihrem Exfreund und Polizist Marc Wittmann bei einer grausamen Mordserie zu Rate gezogen. Bisher wurden 3 tote Prostituierte ...

Die Psychologin und Expertin für Serienmörder Frieda Rubens wird von ihrem Exfreund und Polizist Marc Wittmann bei einer grausamen Mordserie zu Rate gezogen. Bisher wurden 3 tote Prostituierte auf grausame Art und Weise und immer mit besonderen Symbolen gefunden. Die Polizei tappt zunächst im Dunkeln.

Erst Frieda Rubens findet eine erste Spur und erkennt ein besonderes grausames Muster hinter der Art und Weise und dem Tatzeitpunkt. Kann sie den Mörder rechtzeitig finden und aufhalten oder wird es noch weitere Opfer geben?

Schließlich passiert ein 4. grausamer Mord, der nicht in die bisherige Serie zu passen scheint. Doch genau das ist der Plan des Mörders, der mit seinen Opfern ein grausames Spiel mit insbesondere Frieda Rubens spielen will.

Nach und nach erkennt kommen die beiden dem Täter immer näher, auch wenn die Zusammenarbeit nicht immer reibungslos zwischen Frieda und Marc verläuft.

Gunnar Schwarz ist mit "Siehst Du wie sie sterben?" ein gelungener Serienauftakt gelungen, der nichts für schwache Nerven ist. Der Schreibstil ist fesselnd und es gibt einige überraschende Wendungen, die zu Beginn nicht abzusehen sind.

Werden Frieda und Marc den Mörder noch rechtzeitig enttarnen können oder kann er sein grausames Spiel bis zum bitteren Ende durchziehen?

Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und es fast in einem Rutsch durchgelesen. Ich freue mich auf weitere Fälle mit den beiden ungewöhnlichen Hauptpersonen und es gibt ja am Ende des Buches sowas wie einen Ausblick auf ein neuen möglichen Fall.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2021

Fesselnder Reihenauftakt

0

Inhalt:

Ein Serienkiller hält Kriminalkommissar Marc Wittmann und seine Kollegen in Atem. Der Täter entführt Prostituierte und ermordet sie. Die Leichen versieht er mit einer Nummer und platziert sie ...

Inhalt:

Ein Serienkiller hält Kriminalkommissar Marc Wittmann und seine Kollegen in Atem. Der Täter entführt Prostituierte und ermordet sie. Die Leichen versieht er mit einer Nummer und platziert sie an ausgewählten Orten. Als der Killer zum dritten Mal zuschlägt ist klar, dass die Ermittler auf der Stelle treten. Daher wird Psychologin Frieda Rubens um Hilfe gebeten, die sich mit der Analyse und Erforschung von Mördern und ihren Motiven beschäftigt und auch bereits einige Bücher dazu veröffentlich hat. Obwohl sie ebenso wenig wie Wittmann, mit dem sie mehrmals liiert war, Lust auf eine Zusammenarbeit hat, ist sie fasziniert von dem Fall. Kann sie die Botschaften des Täters deuten und die Ermittler zu ihm führen? Als Frida erkennt, welche Rolle sie selbst in dem Ganzen spielt, schwebt sie bereits in tödlicher Gefahr....

Meine Meinung:

"Siehst du, wie sie sterben" ist der Auftakt der Thrillerreihe von Autor Gunnar Schwarz, in der Serienmörder ihr Unwesen treiben.

Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm zu lesen. Schon nach wenigen Seiten ist man als Leser mitten drin im Geschehen und absolut gefesselt. Die Handlung wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Dabei kommen nicht nur die beiden Protagonisten Marc Wittmann und Frida Rubens zu Wort, sondern auch der Täter, der Briefe an eine dem Leser unbekannte Frau schreibt, deren Identität sich erst ganz am Ende enthüllt.

Die Charaktere, allen voran die beiden Protagonisten Marc Wittmann und Frida Rubens, haben mir sehr gut gefallen. Die beiden sind sehr unterschiedlich, insbesondere auch in ihrer Ansicht zur Bestrafung von psychisch kranken Mördern, weshalb es öfter mal zu Streit und Diskussionen kommt. Frieda ist allgemein eher ruhig und analytisch. Marc hingegen ist eher zupackend und ein Hitzkopf und schießt daher auch gerne mal über das Ziel hinaus. Die gemeinsame Vergangenheit der beiden macht ihre Zusammenarbeit kompliziert, doch sie müssen sich trotz aller Differenzen zusammenraufen, um den Täter überführen zu können.

Der Plot ist spannend und fesselnd. Hat der Killer es wirklich auf Prostituierte abgesehen oder verfolgt er ein ganz anderes Ziel? Verschiedene Wendungen, wie bspw. ungeahnte Ereignisse sowie neue Erkenntnisse im Zuge der Ermittlungen, machen den Plot unvorhersehbar und sorgen durchgängig für Spannung. Doch egal, was die Ermittler machen oder herausfinden, der Täter scheint ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Als weitere Leichen auftauchen spitzt sich die Lage immer mehr zu, bis es zum finalen Showdown kommt, der mir sehr gut gefallen hat. Auch die schlussendliche Auflösung, die zwar überrascht, ist schlüssig und überzeugend..

Fazit:

Ein gelungener Reihenauftakt, spannend und fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite! Ein Must-Read für alle Fans packender und gutdurchdachter Thriller.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

Wirklich packend

0

Kriminalkommissar Marc Wittmann hat es mit einer schrecklichen Mordserie an Prostituierten zu tun. Der Killer verziert seine Opfer mit mysteriösen Zeichen und Botschaften. Aber seine Ermittlungen kommen ...

Kriminalkommissar Marc Wittmann hat es mit einer schrecklichen Mordserie an Prostituierten zu tun. Der Killer verziert seine Opfer mit mysteriösen Zeichen und Botschaften. Aber seine Ermittlungen kommen nicht von der Stelle. Daher soll er mit der Psychologin Frieda Ruben zusammenarbeiten, wovon Marc nicht begeistert ist, denn es handelt sich um seine Ex-Freundin, der er eigentlich nie mehr über den Weg laufen wollte. Aber auch Frieda ist von der Zusammenarbeit nicht begeistert, doch das Interesse an dem Fall überwiegt. Der Täter steuert auf ein Ziel zu und Frieda und Marc erkennen zu spät, dass dieses Ziel persönlich ist.
Dieser Thriller hat mich von Anfang an gepackt. Der Schreibstil ist fesselnd und auch das Cover vermittelt eine bedrohliche Atmosphäre. Es geht aber auch brutal zu in diesem Thriller; das sollte man also abkönnen. Zwischendurch kann man auch immer wieder in die Gedankengänge des Täters eintauchen.
Frieda und Marc sind sehr unterschiedlich. Während Frieda ruhig und überlegt an die Sache herangeht und ihren Weg verfolgt, kann Marc auch schon mal explodieren. Die gemeinsame Vergangenheit macht den beiden zu schaffen und damit die Ermittlungen nicht unbedingt einfacher, doch sie müssen sich für die Ermittlungen zusammenraufen. Dabei ist ihnen der Täter immer einen Schritt voraus
Die Spannung bleibt die ganze Zeit hoch und das Ende lässt auf weitere Bände hoffen.
Ein sehr spannender Thriller mit einem interessanten Ermittler-Duo.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2021

Nervenkitzel

0

Das Buchcover hat mich sofort magisch angezogen. Das Auge auf schwarzem Grund verströmt eine dunke, geheimnisvolle und gruselige Atmosphäre.

Ein Serienkiller, der Prostituierte ermordet, treibt sein Unwesen ...

Das Buchcover hat mich sofort magisch angezogen. Das Auge auf schwarzem Grund verströmt eine dunke, geheimnisvolle und gruselige Atmosphäre.

Ein Serienkiller, der Prostituierte ermordet, treibt sein Unwesen und der ermittelnde Kommissar Marc Wittmann steckt fest und kommt nicht weiter. Deshalb wird ihm die namenhafte Psychologin Frieda Ruben zur Seite gestellt.
Das die beiden eine gemeinsame Vergangenheit haben, macht die Zusammenarbeit nicht einfacher...

Die beiden haben mich durch ihre unterschiedliche Art in ihren Bann gezogen. Während Frieda ruhig und überlegter handelt, kann Marc schon mal aufnbrausend reagieren. Aber das Zusammenspiel beider erzeugt eine gewisse Spannung.

Der Täter ist den beiden immer einen Schritt voraus, dass macht es bis zum Schluß spannend. Durch die keltischen Einflüße und die kursiven Textblöcke entsteht eine gewissen mystische Stimmung.

Auf einen zweiten Band bin ich sehr gespannt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere