Cover-Bild Die Zeitmaschine
(4)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: BUCHFUNK Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy & Science Fiction
  • Ersterscheinung: 26.08.2021
  • ISBN: 9783868476026
H. G. Wells

Die Zeitmaschine

Live-Performance nach H. G. Wells
H. G. Wells‘ Roman Die Zeitmaschine gilt als Pionierwerk der Science Fiction und ist gleichzeitig eine der ersten literarischen Dystopien. Die fesselnde Geschichte eines unverstandenen Wissenschaftlers führt ins ferne Jahr 802.701. Gesellschaftliche Nöte und Konflikte scheinen dort überwunden zu sein.

Doch ist die neue Welt wirklich so paradiesisch, wie sie auf den ersten Blick anmutet? Dominic Raacke leiht dem Zeitreisende seine Stimme, während Stefan Weinzierl den passgenauen Soundtrack liefert.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.08.2021

Gute Interpretation

0

Zum Inhalt:

Die Zeitmaschine, einst als Pionierwerk der Science Fiction gefeiert, wird hier auf ganz neue Weise interpretiert.

Meine Meinung: Wer kennt den legendären Film die Zeitmaschine nicht? Hier ...

Zum Inhalt:

Die Zeitmaschine, einst als Pionierwerk der Science Fiction gefeiert, wird hier auf ganz neue Weise interpretiert.

Meine Meinung: Wer kennt den legendären Film die Zeitmaschine nicht? Hier erleben wir die Geschichte mal ganz anders, als Hörbuch, untermalt mit Musik, die teilweise schon strange ist. Mit einem Sprecher, der meiner Meinung nach extrem gut zur Geschichte passt. Leider ist das Hörbuch sehr kurz, aber auch in der Kürze hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen.

Fazit:

Gute Interpretation

Veröffentlicht am 30.08.2021

Klassiker mit leichten Schwächen in der Umsetzung

0

Die Zeitmaschine ist wirklich ein Klassiker und vermutlich hat jeder die eine oder andere Verfilmung davon gesehen. Gelesen haben aber wohl die wenigsten das Buch und leider habe ich den Eindruck, dass ...

Die Zeitmaschine ist wirklich ein Klassiker und vermutlich hat jeder die eine oder andere Verfilmung davon gesehen. Gelesen haben aber wohl die wenigsten das Buch und leider habe ich den Eindruck, dass zahlreiche Autoren der klassischen PHANTASTIK oder des Abenteuerromans in letzte Zeit sehr in Vergessenheit geraten, wenn es nicht eine neue Verfilmung des Stoffs gibt.
Deswegen freue ich mich immer wenn es eine Neuauflage der Klassiker gibt, selbst wenn es "nur" ein Hörbuch ist. Aber Dominic Raake scheint der perfekte Erzähler der Geschichte zu sein. Glaubhaft schildert er seine Erlebnisse wenn er in die Zukunft reist (damals reiste man lieber in die Zukunft, während man heutzutage in Romanen lieber in die Vergangenheit reist).
Ich bin ein Freund der alten Klassiker und ich habe die Zeitmaschine auch gerne gelesen.
Diese Fassung ist die Aufnahme einer Live-Performance, die neben Sprache und Musik auch noch eine Videoinstallation enthält.
Auf der einen Seite muss ich (wieder) sagen, dass Dominic Raake die Idealbesetzung des Zeitreisenden ist und auch der Soundtrack von Stephan Weinzierl mit dem Sprecher gut harmoniert.
Es ist es schade, dass das Hörbuch etwas kurz ist. Es fällt zwar nicht auf, dass die Handlung gekürzt wurde , aber die Musik, so passend sie auch scheint, nimmt viel Platz ein. Auf den einen oder anderen Solopart hätte man gut verzichten können und dafür der eigentlichen Erzählung mehr Platz geben können.
Auf der Bühne wirkt diese Hörbuchfassung vermutlich anders, aber das kann ich nicht beurteilen.
Wer sich trotzdem einmal an einen Klassiker der SF-Literatur wagen möchte, der wird mit DER ZEITMASCHINE seine Freude haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2022

Der Soundtrack ist sehr speziell – aber super passend

0

Als Kind habe ich das erste Mal die Verfilmung von Wells‘ genialem Buch gesehen. Die Vorstellung von Zeitreisen ist einfach großartig, aber auch beängstigend. Nicht nur aufgrund Wells’ Morlocks, sondern ...

Als Kind habe ich das erste Mal die Verfilmung von Wells‘ genialem Buch gesehen. Die Vorstellung von Zeitreisen ist einfach großartig, aber auch beängstigend. Nicht nur aufgrund Wells’ Morlocks, sondern ganz allgemein. Sich selbst begegnen? Diktatoren der Vergangenheit begegnen? Weit zurück zu reisen oder weit voraus? Eingreifen in die Abläufe? Aber wenn das viele machen, wie groß wird dann das Chaos?

Davon aber abgesehen, rein auf „Die Zeitmaschine“ bezogen, liebe ich noch heute den Film, das Buch und jetzt auch dieses Hörbuch. Dominic Raacke liest zwar reichlich düster, lässt kaum ein paar helle Momente zu (die das Buch durchaus hat, wodurch die „Schatten“ dann umso bedrohlicher sind), aber insgesamt transportiert er sowohl die Gedanken und Gefühle des Protagonisten, als auch die Aussage des Autors wunderbar und klar.

Der enthaltene Soundtrack ist atemberaubend. So wird aus der Story nicht ganz ein Hörspiel, aber doch bewirkt die Musik einen wahren Erdrutsch an Gefühlen. Die Kürze des Hörbuchs erstaunt jedoch und man wünscht sich eine „Longversion“.

Vielleicht nicht ideal für jemanden, der „Die Zeitmaschine“ nicht kennt, aber für alle, die dieses Buch so lieben wie ich ist dieses Hörbuch eine tolle zusätzliche Version „für immer mal wieder zwischendurch“. Obwohl ich die Story so gut kenne, fesselt sie mich noch immer, bewegt mich das Handeln unseres Helden und bin einfach nur begeistert.

Ich gebe vier Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2021

Störende Musik

0

Heute präsentiere ich euch eine neue Beurteilungsmethode von mir: Das Zeugnis. Hier werde ich immer in 3 Kategorien, da alle guten Dinge bekanntlich drei sind, Noten ( +, - und ~) vergeben. Dazu noch ein ...

Heute präsentiere ich euch eine neue Beurteilungsmethode von mir: Das Zeugnis. Hier werde ich immer in 3 Kategorien, da alle guten Dinge bekanntlich drei sind, Noten ( +, - und ~) vergeben. Dazu noch ein kleines Kommentar zur Erklärung und fertig ist es.

Diesmal dreht es sich um den Sci-Fi-Klassiker, die Zeitmaschine, welches mir von NetGalley freundlicherweise als Hörbuch zur Verfügung gestellt wurde.

Figuren: +;
In ScienceFiction-Welten spielt sich häufig zumindest ein Teil in der Zukunft ab. Bei einem Titel wie die Zeitmaschine war das wohl zu erwarten. In dieser Zukunft gibt es zwei Gruppen: Reich und Schön, die an der Oberwelt leben, und das gemeine Arbeitervolk unter der Erde. Dass hier an die erste Gesellschaft a la Nietzsche Bezug gemacht wurde, ist wohl klar. Deshalb an dieser Stelle ein Plus von mir.

Inhalt:+
Ich mag Zeitreisen, Gesellschaftskritik und Nietzsche gerne. Und von allem drei habe ich was bekommen. Zum einen die Zeitreise in eine unbekannte Zukunft, zum anderen die Zweiklassengesellschaft von Nietzsche und zum dritten die Gesellschaftskritik, dass die Reichen nicht unter die Erde müssen und sich der Arbeiter an Gepflogenheiten anpasst. Auch hier ein Plus.

Hörbuchadaption: ~

Dies gefiel mir nicht so, da es immer wieder zu Musik am Ende der Kapitel kam. Und diese Musik war mir einfach zu experimentell.

Fazit? Alles in allem schon eine ziemliche gute Geschichte.