Cover-Bild Wenn nicht jetzt, wann dann?

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 11.11.2019
  • ISBN: 9783328105237
Harald Lesch, Klaus Kamphausen

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen
Make our planet great again!

Wir Menschen haben einen dramatischen Klimawandel in Gang gesetzt. Unser Leben ist bis zum Zerreißen durchökonomisiert.Das Gemeinwohl und der Erhalt unserer Lebensgrundlagen stehen zu oft hinter Kapitalinteressen zurück.
Harald Lesch und Klaus Kamphausen wissen, wir können auch anders handeln. Zusammen mit weiteren namhaften Experten wie Ottmar Edenhofer, Karen Pittel und Ernst Ulrich von Weizsäcker und anderen zeigen sie: Es geht um Haltung, es gibt Lösungsansätze und neue Ideen für ein besseres Zusammenleben. Wir alle können etwas tun!

Ausstattung: zahlreiche Abbildungen und Grafiken

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.03.2019

Ein ganz großes Buch, dass ich wirklich jedem ans Herz legen möchte

0

Wenn man ein Buch von Harald Lesch in die Hand nimmt, dann ist eines klar. Die Ansprüche, die man an dieses Werk stellt, werden sehr, sehr hoch sein. Man erwartet fundiertes Fachwissen, das locker und ...

Wenn man ein Buch von Harald Lesch in die Hand nimmt, dann ist eines klar. Die Ansprüche, die man an dieses Werk stellt, werden sehr, sehr hoch sein. Man erwartet fundiertes Fachwissen, das locker und für jedermann verständlich aufbereitet ist und einen unterhält.
All das liefert dieses Buch wie nebenbei. Aber das geballte Wissen, das Harald Lesch und Klaus Kamphausen mit Grafiken, Tabellen, Reden berühmter Menschen, Anekdoten und tollen Bildern vermitteln, sprengt alles, was ich bisher gelesen habe. Es ist das umfangreichste, was ich zum Thema Rettung des Planeten und soziale Gerechtigkeit gelesen habe. Es zeigt, wohin wir steuern, wenn wir nichts an unserem Verhalten ändern und ist doch ein durch und durch positives Werk, das uns Lösungen aus diesem Dilemma aufzeigt.
Jeder einzelne kann und muss sich überlegen, was er dazu beizutragen im Stande ist, damit auch unsere Kinder noch eine Welt vorfinden, in der sie leben wollen und können.
Das Generationen-Manifest am Ende des Buches ist eine wunderbare Übereinkunft und eine Richtschnur, um unseren Kindern eine gute und gerechte Welt zu hinterlassen.
Ein ganz großes Buch, dass ich wirklich jedem ans Herz legen möchte.