Cover-Bild Lynnwood Falls – Sommer der Liebe
(9)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 340
  • Ersterscheinung: 26.02.2021
  • ISBN: 9783404183852
Helen Paris

Lynnwood Falls – Sommer der Liebe

Die erfolgreiche Tierärztin Hope kehrt in ihre Heimatstadt Lynnwood Falls zurück, um vorübergehend in der Tierarztpraxis ihrer Eltern auszuhelfen. Dort trifft sie auf Ryan, ihre erste große Liebe. Doch die beiden geraten immer wieder aneinander. Hope will so schnell wie möglich zurück nach New York. Gleichzeitig fühlt sie sich in der Kleinstadt seit langem erstmals wieder geborgen. Und dann bringt ausgerechnet Ryan ihre Vorsätze zum Schmelzen ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.09.2020

Welcome to Lynnwood Falls

0

Das Buch Lynnwood falls hat mich etwas zwiegespalten zurückgelassen. Ich fand die Atmosphäre in dem Buch unglaublich angenehm. Ich mag solche Bücher, bei der man sich am liebsten zu Hause einkuscheln möchte. ...

Das Buch Lynnwood falls hat mich etwas zwiegespalten zurückgelassen. Ich fand die Atmosphäre in dem Buch unglaublich angenehm. Ich mag solche Bücher, bei der man sich am liebsten zu Hause einkuscheln möchte. Also absolut perfektes Buch für den Herbst.
Jedoch gab es ein paar Sachen, die mir das Lesen erschwert haben. Der Schreibstil war sehr unkontrolliert für mich. Es gab einige Momente, in denen ich mehrmals zurücklesen musste, da ich den Faden verloren habe. Ein Beispiel, wenn die beiden Protas in der Praxis sind und eine Diskussion haben, dann sitzen sie plötzlich im Auto, man weiss aber nicht wie sie dahin gelangt sind und plötzlich sind sie am Zielort, auch dort hat man die Veränderung der Szenerie kaum wahrgenommen, dass es mir oftmals das Gefühl gegeben hat, ich hätte etwas verpasst.
Meiner Meinung nach gab es auch zu viele Nebencharaktere in der Geschichte. Da ich nun weiss, dass es mehr Bände gibt, macht es für mich Sinn. Dennoch hat es mir den Lesefluss etwas erschwert. Besonders, da Geschichten anderer Charaktere angeschnitten worden sind, aber dennoch nicht ausführlicher darauf eingegangen, dass es für mich etwas fehl am Platz war.
Trotz der Hürden für mein Leseerlebnis, fand ich mich sehr wohl in der Szenerie und die beiden Protas haben es mir unheimlich angetan. Meine liebsten Momente waren diese zwischen Hope und Ryan.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2020

Absolutes Wohlfühlbuch mit seichter Liebesgeschichte!

0

Bei Lynnwood Falls – Sommer der Liebe handelt es sich um den ersten Band einer mehrteiligen Reihe von Helen Paris rund um die Einwohner des idyllischen Lynnwood Falls. Zu der Reihe gehören ebenfalls Lynnwood ...

Bei Lynnwood Falls – Sommer der Liebe handelt es sich um den ersten Band einer mehrteiligen Reihe von Helen Paris rund um die Einwohner des idyllischen Lynnwood Falls. Zu der Reihe gehören ebenfalls Lynnwood Falls – Und dann kamst du (Erscheinungstermin: 21. Dezember 2020). Ob es noch für weitere Teile nach Lynnwood Falls gehen wird, ist bisher leider nicht bekannt. Das Buch und die (Liebes-)Geschichte um Hope und Ryan ist jedoch in sich abgeschlossen. Es tauchen allerdings die Hauptcharaktere aus den Folgebänden bereits auf. Es empfiehlt sich also, die Reihe mit Lynnwood Falls – Sommer der Liebe zu starten und anschließend Lynnwood Falls – Und dann kamst du zu lesen. Und danach alles was dann noch in dieser Reihe erscheinen wird:)



Sowohl Titel und Cover als auch der Klappentext dieses Buches von der mir unbekannten Autorin haben sofort mein Interesse geweckt und so musste diese (Liebes-)Geschichte einfach gelesen werden. Und das vielleicht in nahezu einem Rutsch, weil ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen wollte?

In Lynnwood Falls – Sommer der Liebe begleiten wird die erfolgreiche Tierärztin Hope, welche kurzfristig aus New York zurück aus Land ziehen muss, um dort ihrer Familie in der Tierarztpraxis auszuhelfen. Dort trifft sie nicht nur alte Freunde wieder, sondern auch ihre Jugendliebe Ryan, der mittlerweile ebenfalls als Tierarzt arbeitet. Und zwar in der Tierarztpraxis ihrer Familie. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten ist doch ein eindeutiges Knistern zwischen den beiden wahrnehmbar. Wenn da nur nicht Colin, Hopes Freund in New York wäre…

Meiner Meinung nach setzt der Klappentext relativ genaue Erwartungen an das Buch und genau diese Erwartungen wurden erfüllt. Bei Lynnwood Falls handelt es sich um eine sehr schöne Liebesgeschichte mit absoluter Wohlfühlatmosphäre. Natürlich konnte auch diese (Liebes-)Geschichte nicht ohne ein wenig unnötiges Drama gegen Ende geschrieben werden, aber auch das war zu erwarten und hat dem Lesevergnügen in keinster Weise negative beeinflusst.

Die Autorin hat ein unglaubliches Talent durch die geschriebenen Worte eine bestimmte Atmosphäre zu erschaffen und so fühlte ich mich beim Lesen in einen anderen Ort versetzt, dem wunderschönen Lynnwood Falls. Neben der geschaffenen Atmosphäre konnte mich der lockere und leichte Schreibstil von sich überzeugen und dies trotz der Tatsache, dass das Buch aus der Er-/Sie-Perspektive erzählt wurde. Da trotzdem die Sichten zwischen den beiden Hauptprotagonisten gewechselt haben, konnte ich sowohl die Gefühle, Gedanken und Handlung von Hope als auch von Ryan zu jedem Zeitpunkt sehr gut nachvollziehen. Beide Charaktere waren unglaublich sympathisch, auch wenn ich mit Hope ganz zu Beginn meine kleineren Schwierigkeiten hatte. Jedoch wird im Laufe der Geschichte deutlich, dass sie ihr Herz an der genau richtigen Stelle trägt. Jedoch hat sich besonders Ryan einen Platz in meinem Herzen gesichert, in meinen Augen ein nahezu absoluter Traummann. Und die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden hat mir so unglaublich gut gefallen! Das Tempo, die Intensität, die Probleme – irgendwie hat das für mich alles perfekt zusammengepasst und die ganze Geschichte so authentischer und nachvollziehbarer werden lassen.

Positiv überrascht wurde ich von der detailreichen Einbindung des Berufes Tierarzt, welchen die beiden Hauptprotagonisten ausüben. Hier muss ich gestehen, dass mir einige Tiere und deren Schicksale wirklich ans Herz gegangen sind.

Ein kleiner Kritikpunkt bildet für mich leider das Ende des Buches und das liegt gar nicht an der Vorhersehbarkeit, die meiner Meinung nach definitiv gegeben ist, sondern daran, dass mir das Ende ein bisschen zu schnell abgehandelt wurde.

Abschließendes Fazit:

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für die Second-Chance-Liebesgeschichte von Hope und Ryan. Das Buch konnte meine Erwartungen in allen Punkten erfüllen: toll ausgearbeitete Charaktere, absolut zauberhaftes Setting, ein Good Guy zum Verlieben und ein Buch, das eine schöne Wohlfühlstimmung verbreitet. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band dieser Reihe, da auch die beiden Charaktere, welche dort die Hauptprotagonisten darstellen werden, mir schon in Lynnwood Falls – Sommer der Liebe sehr gut gefallen haben!

Veröffentlicht am 09.09.2020

Lynnwood Falls

0

Es geht um Hope. Sie ist Tierärztin in New York und das sehr erfolgreich. Doch leider fällt ihr Vater in seiner Tierarztpraxis aus und sie muss zurück in ihre Heimat. Da wird sie nicht nur mit alten Freunden, ...

Es geht um Hope. Sie ist Tierärztin in New York und das sehr erfolgreich. Doch leider fällt ihr Vater in seiner Tierarztpraxis aus und sie muss zurück in ihre Heimat. Da wird sie nicht nur mit alten Freunden, sondern auch Erinnerungen konfrontiert. Und mit ihrem Ex… Der ausgerechnet in der Praxis ihres Vaters arbeitetet… Ob die beide ihre Gefühle in den Griff bekommen?



Ist das Cover nicht schön?! Mir ist es direkt ins Auge gestochen und ich habe mich direkt verliebt! Ich finde die Farben und auch die Formatierung super schön! Zum Verlieben!



Hope ist ein sehr sympathischer Charakter! Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.
Ich finde sie sehr schön ausgearbeitet! Es war sehr angenehm und familiär.
Nur ihre Art hat mich Anfangs ein bisschen runtergezogen, war aber okay.

Auch ihr Ex Ryan war mir sehr sympathisch! Ich fand es schön, dass wir die Dinge auch aus seiner Sicht lesen durften. Das hat das Buch etwas lockerer gemacht.



Im allgemeinen fand ich die Story sehr angenehm zu lesen. Der Schreibstil war schön flüssig. Schade war, dass es ein bisschen gebraucht hat, bis sich alles entwickelt hat. Aber nachdem das dann soweit gepasst hat, war auch das Lesevergnügen besser J

Ich fand auch die Atmosphäre der fiktiven Stadt sehr schön. Man hat sich wohl gefühlt, wurde mitreingezogen und konnte sich alles sehr gut vorstellen. Es wurde nicht zu viel beschrieben, aber auch nicht zu wenig. Hat einfach gepasst.



Von mir gibt es eine Leseempfehlung. Es ist kein Buch, dass unbedingt gelesen werden muss, aber trotzdem super schön!
Vor allem für jemanden, der Second-Chance-Romane mag, ist es ein tolles, leichtes Buch.



4/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.09.2020

Leider nicht mein Fall

0

Schon auf den ersten Blick habe ich mich in dieses wunderschöne Cover verliebt und fand auch den Klappentext toll! Leider konnte mich die Geschichte jedoch gar nicht packen! Ein Grund dafür war sicher ...

Schon auf den ersten Blick habe ich mich in dieses wunderschöne Cover verliebt und fand auch den Klappentext toll! Leider konnte mich die Geschichte jedoch gar nicht packen! Ein Grund dafür war sicher der anstrengende Schreibstil. Irgendwie war er recht unkonstant- einige Szenen wurde sehr detailliert beschrieben, während andere kaum erwähnt wurden. Auch wurde regelrecht von einer zur nächsten Szene gesprungen und gute Übergänge wurden nur sehr sporadisch verwendet. Weiters waren viele Handlungen für mich sehr unrealistisch und einfach nicht nachvollziehbar. Etwas, das ich bei einem solchen Buch nicht wirklich verstehen kann. Schließlich finde ich, dass zu viele Fachbegriffe verwendet wurden. Worte wie Metastasen und Zentrifugen gehören für mich nicht in einen Roman- vorallem wenn sie zu Beginn nicht erklärt wurden.
.
Da ich die Handlung dennoch interessant fand und auch Ryan sehr ins Herz schließen konnte, bekommt das Buch 1,8/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.08.2020

sehr schöne Liebesgeschichte

0

Das Cover ist wunderschön. Die geschwungene Schriftart und die Farben harmonieren perfekt miteinander. Oben sieht man die beiden Protagonisten, normalerweise bin ich von Personen am Cover nicht unbedingt ...

Das Cover ist wunderschön. Die geschwungene Schriftart und die Farben harmonieren perfekt miteinander. Oben sieht man die beiden Protagonisten, normalerweise bin ich von Personen am Cover nicht unbedingt ein Fan, aber hier gefällt es mir sehr gut. Unten kann man noch die ruhige und schöne Landschaft erkennen.
Der Schreibstil der Autorin ist für mich sehr angenehm zu lesen. Den Perspektivenwechsel zwischen Hope und Ryan finde ich toll, so kann man beide etwas besser kennen lernen und ihre Gefühle und Handlungen viel besser nachvollziehen.
Hope ist mir sehr sympathisch und ich kann mich gut in sie hineinversetzten. Vor etlichen Jahren ist sie aus ihre Heimat Lynnwood Falls nach New York gezogen. Dort ist sie Leiterin der Orthopädie-Abteilung einer Tierklinik und ist mir ihrem Kollegen Colin zusammen. Colin ist in meinen Augen ein egoistischer, arroganter Typ.
Nach einem Unfall ihres Vaters kehrt Hope nach Lynnwood Falls zurück und hilft in der Tierpraxis ihrer Eltern aus. Dort arbeitet aber auch Ryan, ihr Ex-Freund. Ihn finde ich ebenfalls großartig und natürlich ist er auch nicht gerade unattraktiv. Es dauert nicht lange und alte Gefühle leben wieder auf.
Ich finde die Menschen in Lynnwood Falls sehr herzlich und die Landschaft wunderschön idyllisch. Ich würde gerne dort leben. Der Zusammenhalt unter den Bewohnern ist bemerkenswert.
Wunderschönes Wohlfühlbuch mit großen Gefühlen und so süßen Tieren. Ich vergebe dafür gerne 5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere