Cover-Bild Rückkehr ins kleine französische Landhaus

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.08.2019
  • ISBN: 9783732575350
Helen Pollard

Rückkehr ins kleine französische Landhaus

Anke Pregler (Übersetzer)

Sonne, Liebe und französischer Rotwein - der perfekte Neustart. Oder?

Emmy hat ihr altes Leben in England hinter sich gelassen und wagt einen Neuanfang - als Leiterin des La Cour des Roses, einem wunderschönen Hotel an der französischen Loire. Die Zusammenarbeit mit ihrem besten Freund und Hotelbesitzer Rupert läuft harmonisch. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, denn der charmante Alain legt ihr die Welt zu Füßen. Was will man mehr?

Allerdings hat Emmy die Rechnung ohne hysterische Gäste und einen schlafwandelnden nackten Reiseblogger gemacht. Außerdem steht die bisher größte Herausforderung für das La Cour des Roses an: Die Thomsons reisen an - eine muntere Großfamilie -, um eine Goldhochzeit zu feiern. Das kleine Hotel platzt aus allen Nähten und die Besucher haben mehr als nur einen Extrawunsch.

Als dann auch noch Ruperts Exfrau Gloria auftaucht und ihr Gift in alle Richtungen versprüht, ist das (Gefühls-)Chaos komplett. Emmys Traum von endlosem Sonnenschein, wahrer Liebe und frischen Croissants droht zu zerplatzen. Kann sie ihn retten?

Die romantisch-chaotische Fortsetzung zum Erfolgsroman "Das kleine französische Landhaus" jetzt bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 11 Regalen.
  • 7 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.08.2019

tolles Buch

2

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Emmy war wieder in Frankreich. Ihre Wohnung ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Emmy war wieder in Frankreich. Ihre Wohnung hat ein Makler zum Vermieten bekommen was mit ihren Ex abgesprochen war. Emmy lud einen Blogger ein, was im Nachhinein ein großer Fehler war. Sie wollte gute Bewertung haben bekam aber das Gegenteil, denn der Herr schlief nackt und schlafwandelte und erschreckte so eine ältere Dame. Er reiste still und heimlich ab. Danach entdeckte sie, dass er sogar in den Kasten gepinkelt hatte. Doch das war nicht Ärger genug, denn die Vermieter der Wohnung sind abgesprungen und Gloria hat eine Buchung angenommen und nichts weitergegeben. Sie hatte zu allem ja gesagt und nichts eingetragen. Aufgrund dieser schlechten Kritik stornierten sogar Leute ihre Buchung und zwar ohne Stornokosten selbstverständlich. Emmy rauchte schon der Kopf und sie wusste schon nicht mehr was sie tun sollte damit es wieder bergauf ging.
Wie geht es weiter? Hat das Landhaus noch eine Chance oder muss es geschlossen werden? Hat Emmy Glück mit ihrem Projekt? Findet sie endlich die Liebe?
Ich habe das Buch verschlungen sowie den ersten Teil. Auch habe ich genau wie im ersten Teil richtig über Gloria geärgert. Einfach verschwinden und nichts ordentlich hinterlassen. So was geht gar nicht finde ich. Ich kann das Buch nur jeden von euch empfehlen.

Veröffentlicht am 05.08.2019

Ein herrlicher feel-good Roman

2

Schon auf den ersten Seiten findet man sich in die schöne Geschichte des Buches "Rückkehr ins kleine französische Landhaus" ein. Dabei vermittelt das Cover ein französisches Lebensgefühl. Das vorher gehende ...

Schon auf den ersten Seiten findet man sich in die schöne Geschichte des Buches "Rückkehr ins kleine französische Landhaus" ein. Dabei vermittelt das Cover ein französisches Lebensgefühl. Das vorher gehende Buch braucht man dazu nicht gelesen haben. Es passieren viele Missverständnisse, Ärger mit Buchungen und über allem steht eine wunderschöne Liebesgeschichte.
Ich habe das Buch vom ersten Moment genossen und konnte es nicht weg legen. Der Schreibstil ist flüssig, allerdings gibt es besonders anfangs einige Rechtschreibfehler. Die schmälern aber überhaupt nicht das Lesevergnügen.

Veröffentlicht am 05.08.2019

Wunderschöner Roman zum Abschalten!

2

Der Roman ,,Rückkehr ins kleine französische Landhaus“ von Helen Pollard ist der zweite Teil einer Dilogie.
Auf dem Cover ist das Landhaus, in dem die Geschichte spielt, zu sehen. Es gibt ein sehr idyllisches ...

Der Roman ,,Rückkehr ins kleine französische Landhaus“ von Helen Pollard ist der zweite Teil einer Dilogie.
Auf dem Cover ist das Landhaus, in dem die Geschichte spielt, zu sehen. Es gibt ein sehr idyllisches Bild ab, was sich auch im Roman wiederspiegelt.
Es geht in dem Buch um Emmie, die nach einigen unschönen Ereignissen in einem Landhaus in Frankreich anfängt zu arbeiten. Man begleitet Emmie durch Freundschaften, die schon im ersten Teil entstanden sind, und das Chaos mit den Gästen im Landhaus. Zu diesem Chaos kommt dann noch ihr Exfreund in ihrem Heimatland und eine neue Liebe hinzu.
Ich fand die Idee sehr schön. Es war ein sehr idyllisches und entspanntes Buch, das mich dennoch gepackt und nicht mehr losgelassen hat. Die Autorin hat das perfekt hinbekommen! Was mir sehr gut gefallen hat, waren die zahlreichen Details, auf die immer wieder zurückgegriffen wurde und dem Buch dadurch Tiefe verliehen haben.
Die Charaktere waren alle sehr authentisch und einzigartig. Sie hatten ihre natürlichen Macken und man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzten und mit ihnen mitfühlen. Mir haben sogar auch die unsympathischen Charaktere gut gefallen, da dieses sehr authentisch und nicht nur ,,böse“ waren.
Der Schreibstil war sehr locker und einfach zu lesen. Teilweise zu einfach, wodurch ich ein paar Details leider überlesen habe. Der Schreibstil hat aber auch eine gute Portion Humor in die Geschichte gebracht.
Ab und zu hat mich die Zeichensetzung ein bisschen verwirrt. Insbesondere bei den Anführungszeichen. Doch da diese im ganzen Buch konstant waren, konnte man sich daran gewöhnen.
Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es war eine rundum sehr schöne, idyllische und spannende Geschichte. Ein wahrer Feel- Good- Roman!

Veröffentlicht am 05.08.2019

Eine herrlich erfrischende Urlaubslektüre

2

Nach einem persönlichen Desaster wagt Emmy in Frankreich einen Neuanfang. In dem wunderschönen Hotel La Cour des Roses arbeitet sie zusammen mit dem Besitzer und Freund Rupert.
Für Emmy ist die Arbeit ...

Nach einem persönlichen Desaster wagt Emmy in Frankreich einen Neuanfang. In dem wunderschönen Hotel La Cour des Roses arbeitet sie zusammen mit dem Besitzer und Freund Rupert.
Für Emmy ist die Arbeit in einem französischen Hotel Neuland und so passieren für sie so machen lustige und kuriose Überraschungen, mit denen sie nicht gerechnet hat. Als sich dann die Thompsons ankündigen, merken die Beiden, dass Ruperts Noch-Ehefrau Gloria das Hotel in eine Katastrophe stürzen kann.
Ich fand den Roman herrlich erfrischend. Manche Redewendungen lassen mich schon einmal schmunzeln, da sie so schön salopp formuliert sind. Das gefällt mir bei diesem Buch besonders gut.

Emmy ist die gute Seele des Landhauses und Rupert das Herz. Beide zusammen machen ein wunderbares Team aus.

Da Rupert seinen Hund ausgerechnet nach seiner abgängigen Noch-Ehefrau benennt, finde ich schon komisch. Wobei ich der Meinung bin, dass die 4-beinige Gloria mehr Charakter aufweist als die 2 beinige. Man was ein Drachen. Was sie Rupert alles angetan hat, das finde ich schon ungeheuerlich. Und dann taucht sie wie aus dem Nichts auf, als wäre nichts passiert. Das gibt dem Roman noch einmal den nötigen Spannungskick.
In Alain hat Emmy einen tollen französischen Freud gefunden.
Aber auch Ryan, Jonathan, Bob, Ellie, Sophie und Madame Dupont sind ganz wunderbare Charaktere, die dem Roman mit ihren kurzen Geschichten noch einen nötigen Tiefgang geben.
Fazit: eine herrlich erfrischende Urlaubslektüre

Veröffentlicht am 05.08.2019

Leichte Lektüre für zwischendurch

2

Das britische Leben trifft auf die Lebensfreude der Franzosen.
Emmy lässt Großbritanien hinter sich, um sich in Frankreich eine neues Leben aufzubauen und man muss zugeben es geht relativ schnell. Als ...

Das britische Leben trifft auf die Lebensfreude der Franzosen.
Emmy lässt Großbritanien hinter sich, um sich in Frankreich eine neues Leben aufzubauen und man muss zugeben es geht relativ schnell. Als Managerin scheint es, hat sie bereits am Anfang alles im Griff. Sie muss sich zwar einigen "schwierigen" Gästen und den damit verbundenen Herausforderungen stellen, jedoch findet sie immer eine gute Lösung. In ihrem Privatleben gibt es auch einige Probleme, dabei stellt sich die Lösung aber nicht immer als so einfach heraus. Neben der Arbeit genießt sie ihren Alltag mit ihren Freunden,

MEINUNG
Vorab habe ich den ersten Teil nicht gelesen. Man kann das Buch auch ohne Vorwissen lesen, als Leser hatte ich bei den ersten 100 Seiten trotzdem das Gefühl, dass mir etwas gefehlt hat. Ansonsten liest es sich sehr leicht. Die Charaktere haben sich für mich zu wenig entwickelt. Die Charakterisierung fällt sehr oberflächlich aus und ich hätte mir mehr Ecken und Kanten gewünscht. Mein Lieblingscharakter war Gloria (die Ex Frau). Sie hat es geschafft Spannung und Leben in die sonst so monotone Geschichte zu bringen. Leider steigert sich die Spannung erst sehr spät. Die letzten 150 Seiten habe ich deshalb auch sehr schnell gelesen.
Insgesamt kann ich das Buch empfehlen für eine schnelle Geschichte zwischendruch. Auch als leichte Urlaubslektüre und für alle die gerne im Urlaub wären, ist dieses Buch gut geeignet.