Cover-Bild Zwischen mir und dem Glück steh nur noch ich

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 30.09.2019
  • ISBN: 9783404178629
Helen Russell

Zwischen mir und dem Glück steh nur noch ich

Roman
Als die berufstätige und hochorganisierte Mutter Alice sich von ihrer chaotischen Schwester Melissa zu einer Woche Dänemark-Urlaub überreden lässt, hat sie sich einen entspannten Aufenthalt in einem Spa vorgestellt. Aber Melissa hat eine Woche Wikingerurlaub im Wald gebucht: Hier sind Übernachten im selbstgebauten Unterschlupf und Beerensammeln fürs Abendessen. Als Alice klar wird, dass sie die kommende Woche ohne Badezimmer überstehen soll, würde sie am liebsten abreisen. Doch zu Hause warten nur Arbeit und Haushalt, und so entschließt Alice sich zu bleiben. Am Ende entpuppt sich dieser Urlaub als das Beste, was ihr je passiert ist.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.04.2020

Zwischen mir und dem Glück steh nur noch ich

0

Ich gebe zu, dass das Buch nur ein Lückenfüller sein sollte und deshalb den Weg zu mir nach Hause gefunden hat. Es hat die Kriterien leichte Kost, dickes Buch, kurzes Vergnügen zu erfüllen gehabt. Das ...

Ich gebe zu, dass das Buch nur ein Lückenfüller sein sollte und deshalb den Weg zu mir nach Hause gefunden hat. Es hat die Kriterien leichte Kost, dickes Buch, kurzes Vergnügen zu erfüllen gehabt. Das hat es geschafft.

Die Geschichte ist recht einfach zusammengefasst. Ehefrau und Mutter begibt sich nach einem Seitensprung auf einen - ungewollten - Selbstfindungstrip.

Die Charaktere sind toll beschrieben und ich kann mit der Hauptfigur und ihren Stimmungen und Ansichten gut mithalten. Ihre Mitstreiter sind ebenfalls angenehm aufgeführt und jede nach ihrer Rolle mal mehr mal weniger intensiv beschrieben und in das Geschehen eingebettet. Dadurch war es leicht, den Überblick bei den Szenenwechseln und den Personen zu behalten.

Man konnte auch nach einigen Tagen Lesepause problemlos wieder in das Geschehen einsteigen.

Ich fand das Buch insgesamt amüsant. Es war an einigen Stellen etwas langatmig, hat mich aber im Ganzen davon überzeugt, wissen zu wollen, wie das ganze zu dem vorauszusehenden Ende führt. Eine interessante Wendung kam unerwartet, aber alles in allem weiß man, wie das ganze Geschehen für die Hauptperson ausgeht.

Der Weg dahin ist dennoch lesenswert und vielleicht kann man auch ein paar Weisheiten für sein eigenes Leben für sich mit rausnehmen. Also: finde die Wickingerin in Dir. :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere