Cover-Bild CARE
(15)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 30.10.2020
  • ISBN: 9783736314450
Helena Hunting

CARE

Beate Bauer (Übersetzer)

Nanny wider Willen

Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters muss Lincoln Moorehead nach New York zurückkehren, um von jetzt an - zähneknirschend - das Familienunternehmen zu führen. Mit dieser Aufgabe sollen auch der wilde Lebenswandel und das ungehobelte Auftreten Lincolns ein Ende finden - und um das sicherzustellen, wird ihm eine Aufpasserin zur Seite gestellt. Lincoln ist frustriert und verärgert darüber, zumal Wren Sterling nicht nur ziemlich streng, sondern auch verflucht sexy ist ...

"Helena Hunting ist auf dem allerbesten Weg, eine der großartigsten Stimmen der Romance zu werden!" ROMANTIC TIMES

Band 5 der MILLS-BROTHERS-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Helena Hunting

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.08.2021

Das mit Abstand beste Buch, welches Helena Hunting je geschrieben hat

0

INHALT

Um den skandalösen Cousin von Lincoln zu überwachen wurde Wren eingestellt. Sie ist eine selbstbewusste talentierte PR Managerin, die nun nicht nur Armstrong sondern auch Lincoln ohne Aufruhr durch ...

INHALT

Um den skandalösen Cousin von Lincoln zu überwachen wurde Wren eingestellt. Sie ist eine selbstbewusste talentierte PR Managerin, die nun nicht nur Armstrong sondern auch Lincoln ohne Aufruhr durch die obere Spitze bringen soll. Dabei verliert sie beinahe ihre Nerven, aber definitiv ihr Herz.

CHARAKTERE

Da wir bis jetzt noch nicht ganz so viel von Lincoln gehört haben, habe ich mich besonders auf sein Buch gefreut um auch ihn besser kennenzulernen. Obwohl alle Männer in dieser Reihe (außer vielleicht Griffin) extrem bodenständig für ihr Vermögen sind, ist Lincoln noch ein bisschen mehr mit den Problemen der anderen in Kontakt. Er hilft ärmeren Menschen nicht nur mit Geld, sondern auch mit aktiven Handlungen vor Ort. Lincoln gehört definitiv zu der Sorte Mann die anpacken kann und sich dafür trotz viel Geld nicht zu schade ist. Schon allein damit ist er in meiner Gunst extrem gestiegen und auch sein Umgang mit Wren ist einfach herzergreifend. Man merkt sofort, dass er sie immer unterstützt und niemals zulassen würde, dass jemand ihr etwas antut.
Zum Glück ist sie jedoch nicht auf seine Hilfe angewiesen. Wren ist nämlich diese Frau, die die meisten Protagonistinnen sein wollen. Selbstständig, zielstrebig, geschäftsorientiert und trotzdem unfassbar liebevoll. Schon von Anfang an wird klar, dass sie sich von niemandem etwas gefallen lässt, bloß weil derjenige reicher ist oder angesehener. Sie ist sich selbst bewusst, was für gute arbeitet sie leistet und duldet es nicht wenn sie unterschätzt wird. Ein Vorbild für alle jungen Mädchen, die immer wieder damit zu kämpfen haben und sich ihren Weg um einiges härter erkämpfen müssen, als gleichaltrige Jungs. Ich bin froh, dass Helena Hunting für den krönenden Abschluss noch einmal zwei Charaktere gezaubert hat, die sich nicht nur in einander verlieben, sondern in die sich auch der Leser verliebt. Ich bin definitiv ein riesen Fan von Lincoln und Wren und würde sagen, dass sie meine Lieblingscharaktere aus der Mills- Brothers Reihe sind.

HANDLUNG

Normalerweise bin ich immer etwas unzufrieden mit der Storyline, die in Helenas Büchern auftauchen. Doch diese war einfach grandios. Erstmalig konnte man erkennen, wie sich ein roter Faden durch die Geschichte hindurch zieht und somit nicht nur Struktur, sondern auch Spannung in die Geschichte bringt. Dieser Teil beweist zusätzlich auch noch, dass obwohl das Buch nicht sehr dick ist, genug Platz ist um auch der weiblichen Protagonistin eine ordentliche Backgroundstory zu geben. Das was mir in den anderen Büchern teilweise gefehlt hat, war hier beinahe fasziniert und man merkt deutlich, dass diese Geschichte durchdachter ist und Fortschritte mit sich bringt. Die Sexszenen waren in diesem Teil ein wenig seltener und unausführlicher, was dem Buch aber meiner Meinung nach nicht geschadet hat. Im Gegenteil diese Beziehung ging etwas langsamer, wirkte dafür aber echter und standhafter. Hier stand wirklich die charakterliche Anziehung im Vordergrund, sodass die körperliche nicht mehr SO stark charakterisiert wurde. Das wurde auch in den Lösungswegen der (Beziehungs-) Probleme klar. Sie waren um einiges erwachsener, durchdachter und liebevoller.

SCHREIBSTIL

Helena Hunting hat schon seit Buch 1 einen tollen Schreibstil und so war es auch in diesem Buch wieder. Die negativen Aspekte wurden verbessert (Handlung..) und die Art zu erzählen blieb gleich locker und angenehm, während der Humor allerdings ein wenig einbüßen musste. Das ist allerdings in diesem Buch nicht allzu schlimm, da die Charaktere einfach etwas ernster sind passt es so nämlich recht gut.

Fazit: Auch wenn einem die anderen Bücher in der Reihe nicht gefallen haben sollte man "CARE" unbedingt gelesen haben. Diese Geschichte ist großartig und hat einen grandiosen Schluss zu dieser schönen Reihe geliefert. Ich könnte nicht überzeugter sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2021

Eindeutig eine meiner Lienlinsgreihen, bisher konnte mich kein Teil wirklich enttäuschen.

0

Der Schreibstil ist einfach cool, locker, leicht, humorvoll, emotional und leidenschaftlich. Mehr brauche ich absolut nicht. Ich werde jedes Mal total davon abgeholt, kann mir alles gut vorstellen und ...

Der Schreibstil ist einfach cool, locker, leicht, humorvoll, emotional und leidenschaftlich. Mehr brauche ich absolut nicht. Ich werde jedes Mal total davon abgeholt, kann mir alles gut vorstellen und nachempfinden und verliebe mich einfach mit den Protagonisten mit.
Die Figuren fand ich einfach nur spannend, es war mal ein ganz anderer Blickwinkel auf die Familienverbindungen dieser Reihe und vor allem ein anderer Blick auf Armstrong. Der ist ja vielleicht bescheuert und zum Lachen, aber irgendwie habe ich jetzt doch tatsächlich das Gefühl, dass es noch Hoffnung für ihn gibt, das hat mich wirklich sehr überrascht.
Aber die Hauptfiguren sind einfach toll, ich mag beide sehr und ihr Umgang miteinander ist herrlich.
Hier gab es auch mal eine Art Drama, die ich echt nicht erwartet hätte, die mir aber super gut gefällt. Hier sind ein paar Figuren aufgetreten, von denen ich mir fast noch ihre Geschichte wünsche. Das ganze Netzwerk ist super spannend.
Von mir eine ganz große Empfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

Helena Hunting - Care

0

Lincoln soll vorübergehend die Firma der Familie übernehmen, nachdem sein Vater plötzlich verstorben ist. Damit er sich benimmt wird ihm Wren an die Seite gestellt. Anfangs können die beiden sich nicht ...

Lincoln soll vorübergehend die Firma der Familie übernehmen, nachdem sein Vater plötzlich verstorben ist. Damit er sich benimmt wird ihm Wren an die Seite gestellt. Anfangs können die beiden sich nicht leiden, aber je mehr Zeit sie mit einander verbringen, desto größer wird die Anziehungskraft zwischen ihnen.
Ich hatte ja so meine Befürchtungen was den den letzten Teil der "Mills Brothers" Reihe angeht, denn Teil 3 fand ich schon etwas schwächer als die ersten beiden und Teil 4 war für mich eine wirkliche Enttäuschung, aber Teil 5 kann meiner Meinung nach fast an die ersten beiden Bücher anknüpfen. Was habe ich am Anfang lachen müssen und auch im Verlauf der Geschichte musste ich oft schmunzeln.
Die Geschichte war auch überraschend spannend, da es für Lincoln ein Geheimnis aufzudecken gilt.
Was aber der größte Faktor für mich war, dass Wren und Lincoln so sympathisch waren und natürlich Lincolns Großmutter war einsame spitze.
Mich hat der Abschluss der Reihe begeistert und ich bin froh ihr doch noch eine Chance gegeben zu haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2020

Ein Roman den ich nicht weglegen konnte

0

Handle With Care war eine fabelhafte Geschichte. Das war schnell und voller Sass, Humor und wunderbaren Charakteren, besonders Wren, Lincoln und G-Mom. Ganz zu schweigen von einigen nicht so wunderbar ...

Handle With Care war eine fabelhafte Geschichte. Das war schnell und voller Sass, Humor und wunderbaren Charakteren, besonders Wren, Lincoln und G-Mom. Ganz zu schweigen von einigen nicht so wunderbar und ja, ich spreche über Armstrong! Wessen ass*****y kennt keine Grenzen und hat nun ein ganz neues Niveau erreicht. Aber Junge haben Wren und Lincoln wissen, wie man ihn an seinen Platz und es war so reizvoll und angenehm zu lesen.

Wie war die Beziehung zwischen Lincoln und Wren. Das war voller Geplausen, Hai, Hitze und Süße und ich war völlig verliebt. Darüber hinaus war ihre charmante Romantik nur einer der vielen Gründe, warum ich diese Geschichte nicht niederlegen konnte; und deshalb würde ich sie definitiv anderen empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2020

Bester Teil

0

Worum geht es?
Nanny wider Willen

Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters muss Lincoln Moorehead nach New York zurückkehren, um von jetzt an - zähneknirschend - das Familienunternehmen zu führen. Mit ...

Worum geht es?
Nanny wider Willen

Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters muss Lincoln Moorehead nach New York zurückkehren, um von jetzt an - zähneknirschend - das Familienunternehmen zu führen. Mit dieser Aufgabe sollen auch der wilde Lebenswandel und das ungehobelte Auftreten Lincolns ein Ende finden - und um das sicherzustellen, wird ihm eine Aufpasserin zur Seite gestellt. Lincoln ist frustriert und verärgert darüber, zumal Wren Sterling nicht nur ziemlich streng, sondern auch verflucht sexy ist ...

Meinung
Ich bin etwas skeptisch mit diesem Buch gewesen und nun bin ich der Meinung, es ist der beste Teil der Reihe. Ich fand ja, dass jeder Teil immer etwas schwächer wurde, aber dieser hat mich sofort überzeugen können.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildlich und flüssig. Sie schreibt mit dem gewissen Humor, aber auch Ernsthaftigkeit. Auch beide Sichten kommen nicht zu kurz.
Wren ist eine willensstarke Person, die genau weiß, was sie tut und will. Sie hat das gewisse Know How, ist kompetent und durchsetzungsfähig.
Lincoln hat ein großes Herz, will jedem helfen und steht zu sich selbst. Ihm ist sein Aussehen ziemlich egal und was andere über ihn denken.
Die Handlung hat mir wirklich gut gefallen. Ich war sofort im Buch drinnen und hab es gefeiert, wie sich Wren und Lincoln kennengelernt haben. Die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen, sie sind wirklich unterhaltsam, stark und einfach nur sexy.
Für mich sind alle Charaktere sehr authentisch und die Handlung realistisch und logisch gehalten. Es ist eine tolle, leidenschaftliche Liebesgeschichte, wo die Charaktere zusammenhalten und wissen, was sie wollen.
Das Buch kann man theoretisch unabhängig von den anderen Teilen lesen, jedoch tauchen immer wieder die anderen Charaktere auf, das ich wirklich toll finde. Jedoch kann man dadurch auch gesponsert werden.
Mir hat es wirklich gut gefallen, wie dynamisch und spannend das Buch ist, mit Intrigen und falschen Sichtweisen.
Auch das Ende hat mich auch wirklich überzeugen können, es war anders als ich dachte, aber der Überraschungseffekt ist wie immer toll.

Cover
Das Cover gefällt mir wirklich gut. Es sieht wunderschön aus.

Fazit
Der beste Teil dieser Reihe für mich. Ich liebe die Charaktere und die humorvolle Handlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere