Cover-Bild Flame 2: Dunkelherz und Schattenlicht
(5)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 26.11.2021
  • ISBN: 9783522507653
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Henriette Dzeik

Flame 2: Dunkelherz und Schattenlicht

Spannende Götter-Fantasy um eine gefährliche Liebe
Eine unsterbliche Liebe, stärker als jede Vernunft! – Prickelnde RomantasyDie Hölle hat eine neue Prinzessin! Flame wurde von Hades in die Unterwelt verschleppt und durch einen Schluck aus dem Fluss des Vergessens jeglicher Erinnerung beraubt – als seine Tochter soll sie irgendwann den Thron besteigen. Ganz zum Missfallen des Gottes der Angst und der Finsternis: Dark kann und will Flame nicht vergessen und macht sich auf den gefährlichen Weg in das verborgene Reich der Flammen und Qualen, nicht ahnend, dass er einen Kampf zwischen den alten und den neuen Göttern heraufbeschwört …Es knistert zwischen den Zeilen – TextauszugDer Fremde ist nur noch wenige Schritte entfernt, als mein Körper anfängt verrücktzuspielen: Meine Handinnenflächen sind nass und eiskalt zugleich, meine Haut beginnt zu jucken, während sanfte Schauer meinen Rücken hinabfahren und ich krampfhaft schlucke. Als meine Augen den seinen begegnen, halte ich unwillkürlich die Luft an. Noch nie zuvor habe ich Iriden in dieser Farbe gesehen. Wie Quecksilber umfließen sie seine schwarzen Pupillen und sorgen dafür, dass meine Knie ganz weich werden. Sein Blick wandert zu der Stelle, an der Hypnos mich berührt. »Er ist nicht amüsiert«, raunt der Daimon in mein Ohr, scheint allerdings mehr belustigt als verängstigt zu sein. »Ganz und gar nicht amüsiert.«//Dies ist der zweite Band der »Flame«-Reihe. Alle Romane der göttlichen Liebesgeschichte im Loomlight-Verlag:-- Band 1: Feuermond und Aschenacht-- Band 2: Dunkelherz und Schattenlicht//

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.12.2021

Heißer als der Hades ;)

0

In dem zweiten Band der Reihe geht es heiß her. Denn auch dieses Mal versuchen die neuen Götter die Erde zu retten, bloß dass sie nun schon wissen, wer die Prophezeiung erfüllen soll. Die Person ist jedoch ...

In dem zweiten Band der Reihe geht es heiß her. Denn auch dieses Mal versuchen die neuen Götter die Erde zu retten, bloß dass sie nun schon wissen, wer die Prophezeiung erfüllen soll. Die Person ist jedoch nicht dort, wo sie sein sollte, weshalb es eine Rettungsmission gibt und Artefakte aufgespürt werden müssen. Das ist ziemlich spannend und cool gestaltet. Da die anderen Charaktere vermehrt ihre Geschichte erzählen und das Universum dadurch viel verständlicher und umfassender wird. Besonders schön finde ich hierbei das wir auch mehr über die anderen Gottheiten und ihren Liebelein erfahren, die nicht immer besonders leicht sind. Das lockert das Buch auf und macht es gleichzeitig fesselnder, da man nicht nur wissen möchte was mit Flame passiert, sondern auch wie es mit ihren Freunden weitergeht. Außerdem werden in dem Buch viele Geheimnisse offenbart, die mich überrascht haben, was ich sehr gut finde. Viele davon waren supergut verpackt und man konnte sie nur vorher schon aufdecken, wenn man die Hinweise richtig zuordnet. Was ich echt klasse finde, denn ich liebe es Hypothesen aufzustellen und am Ende dann zu erkennen, ob ich richtig oder falsch lag. Ich mag an dem Buch aber vor allem das sowohl die Story als auch die Charaktere sehr gut durchdacht sind. Jede Szene ist von Bedeutung und jeder Charakter hat sein Schicksal zu erfüllen, welches es auch sein mag. Ich liebe es außerdem noch für die vielen schönen und ab und zu auch sehr emotionalen Szene. Denn diese haben mir ab und an Tränen gekostet. Zusammengefasst kann ich also sagen das dieses Buch ein sehr schöner zweiter Teil ist.
Die Story ist einfach unvorhersehbar. Die Prinzessin der Hölle wurde entführt und hat ihre Erinnerungen verloren. Doch da sie eine Prophezeiung zu erfüllen hat müssen ihre Freunde sie befreien und sie vollständig göttlich machen. Dafür müssen sie auf den Olymp und Ambrosia besorgen. Doch zugleich müssen sie sich den alten Göttern stellen und die Erde retten. Aber hat diese Welt überhaupt Hoffnung verdient?
Flame ist die Prinzessin der Hölle und wurde von ihrem Vater entführt. Sie soll an seiner Seite über den Hades herrschen. Ihre Eltern hat sie nicht mehr in Erinnerung, denn ihre Mom hat sie als sie klein war auf die Erde gebracht, um sie zu beschützen. Da ist sie bei ihren Freunden, den Halbgöttern aufgewachsen. Vom Charakter her ist sie eine sehr interessante Persönlichkeit, denn sie ist eigentlich eine freundliche, hilfsbereite und energische junge Frau. Doch durch den Verlust ihrer Erinnerungen wird sie zu einer zornigen, abgekühlten, distanzierten und aggressiveren Version ihrer selbst. Ihr Charakter wurde geformt nach den Wünschen des Hades, doch in Uhr drin steckt noch ihr wahres Ich. Dieses erkennt man von Zeit zu Zeit wieder und beobachtet dabei, wie aus ihren beiden Persönlichkeiten eine wird. Sie wird nie mehr so wie sie war, dafür ist sie aber stärker geworden. Ihre Entwicklung ist demnach vielversprechend, denn sie wurde zerstört und neu aufgebaut. Außerdem ist ihre göttliche Macht erwacht und sie ist bereit für diese Welt zu kämpfen. Was wohl davon zeugt das sie sich sehr stark entwickelt hat. Ich mag sie sehr und bin gespannt, wie sie sich wohl noch weiter entwickeln wird.
Dark ist der Gott der Furch und Angst. Er ist einer der neuen Göttern, der seinen Heimatplaneten verlassen musste und auf einer Welt gelandet ist, die dabei ist zu sterben. Er ist vom Charakter her eigentlich eher arrogant, sarkastisch, dunkel und distanziert, doch wenn man ihn bei Flame antrifft, so ist er liebevoll, fürsorglich und freundlich. Sein ganzes Wesen besteht aus der Dunkelheit, die sich auch in Flame findet. Ihre Herzen sind eins und er lebt, um sie zu lieben. Doch zugleich muss er auch eine Welt retten, die den Tod seiner Liebsten fordert. Jedoch wäre er nicht er, wenn er nicht versuchen würde alles und jeden zu retten. Was sehr beeindruckend ist. Seine Entwicklung ist also auch sehr fesselnd. Denn wir wissen das er egoistisch handelt, wenn es um Flame geht und die Erde für sie zerstören würde. Jedoch bedeutet das auch das er wegen ihr versuchen muss diesen Planeten zu retten. Ich liebe ihn für seine Art und seine Stärke. Er ist eindeutig mein Lieblingscharakter in dem Universum und ich habe mich ein kleines bisschen in ihn verliebt.
Zusammen sind die beiden einfach magisch. Unabhängig davon, ob Flame ihre Erinnerungen verloren hat oder nicht ihre Herzen schlagen im Gleichtakt und ihre Körper erinnern sich. Ihre Liebe ist so tief verankert das sie sich nicht ausradieren lässt, weshalb sie auch immer wieder zueinander finden. Ich liebe sie als Paar und bin verzückt von ihnen.
Das Ende war dramatisch und herzzerreißend. Flame hat Ambrosia bekommen und ist nun bereit die Prophezeiung zu erfüllen, als eine ihrer Freundinninnen schwer verletzt wird und stirbt. Doch als wäre das nicht genug kommt es zu einem Hinterhalt und die gefährlichste Person im Universum wird befreit, nur damit die alten Götter ihre Rache bekommen. Das Chaos ist groß und das Ende der Welt naht, alles was schief gehen konnte ist schief gegangen. Was wird also passieren? Diese Frage begleitet uns am Ende und lässt viel Raum für Spekulationen offen. Die Antwort darauf werden wir wohl erst im zweiten Band finden und ich freue mich schon auf den dritten Teil. Denn die Reise scheint dort ihren Höhepunkt zu erreichen und ich denke es wird legendär. Zusammengefasst kann ich über den zweiten Teil also sagen das er supergut war.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2021

Diese. Fortsetzung. Ist. Atemberaubend.

0

Nachdem ich mich in Band 1 in die Charaktere und Geschichte verliebt habe, war ich unglaublich neugierig auf die Fortsetzung.

Der Schreibstil war wieder so toll. Sehr angenehm und flüssig zu lesen, sodass ...

Nachdem ich mich in Band 1 in die Charaktere und Geschichte verliebt habe, war ich unglaublich neugierig auf die Fortsetzung.

Der Schreibstil war wieder so toll. Sehr angenehm und flüssig zu lesen, sodass er mich direkt wieder in die Geschichte gezogen hat.

Im Gegensatz zum ersten Band gab es hier sehr viele Perspektiven, was hier im Unterschied zu manch anderen Bücher gar nicht verwirrend war, sondern mir unheimlich gut gefallen und zu einem wirklich besonderen Leseerlebnis geführt hat. Es war so schön, nicht nur Flame und Dark, sondern viele andere Charaktere und ihre Entwicklung hautnah miterleben zu können.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich die Charaktere noch mehr ins Herz schließen kann, aber der zweite Band hat mir gezeigt, dass das geht. Daher könnte ich mich gar nicht auf einen liebsten festlegen, weil mir die ganze Truppe so ans Herz gewachsen ist.

Die Geschichte geht so spannend und in eine völlig unerwartete, interessante Richtung weiter. Die letzten Seiten haben mein Herz so gebrochen und lassen mich mit Vorfreude auf den dritten Band warten.

Wer ein Buch mit griechischer Mythologie sucht, ist hier genau richtig.

Fazit:
Auch der zweite Band der „flame“-Reihe konnte mich absolut von sich überzeugen, wenn nicht sogar ein bisschen mehr. Ich bin verliebt in die Geschichte und ihre absolut bezaubernden, herzerwärmenden, vielschichtigen Charaktere.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.08.2021

sehr interessant

0

Inhalt: Die Hölle hat eine neue Prinzessin! Flame wurde von Hades in die Unterwelt verschleppt und durch einen Schluck aus dem Fluss des Vergessens jeglicher Erinnerung beraubt – als seine Tochter soll ...

Inhalt: Die Hölle hat eine neue Prinzessin! Flame wurde von Hades in die Unterwelt verschleppt und durch einen Schluck aus dem Fluss des Vergessens jeglicher Erinnerung beraubt – als seine Tochter soll sie irgendwann den Thron besteigen. Ganz zum Missfallen des Gottes der Angst und der Finsternis: Dark kann und will Flame nicht vergessen und macht sich auf den gefährlichen Weg in das verborgene Reich der Flammen und Qualen, nicht ahnend, dass er einen Kampf zwischen den alten und den neuen Göttern heraufbeschwört.

Nach dem ich den ersten Teil dieses Buches gelesen hatte, konnte ich es kaum abwarten, dass dieser zweite Teil endlich erschienen ist. Da ich aber erst andere Bücher auf meiner Too read Liste hatte, hat es leider noch ein wenig warten müssen, aber kaum hatte ich das Buch begonnen, konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Unglaublich interessant und spannend ging es direkt in diesem zweiten Teil weiter.
Als Leser sollte man sich vorher aber im klaren sein, dass dieses Buch auf dem ersten Teil aufbaut und es Sinn macht, den ersten Teil zu kennen!

Der Schreibstil ist wie in Band 1 schon sehr gut zu lesen, flüssig und mehr als fesselnd. Man sollte diese Reihe auf keinen Fall lesen, wenn man eigentlich keine Zeit hat, denn weglegen, ist absolut nicht mehr drin.

Sehr interessant, facettenreich und fantasievoll... Alles in allem eine klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2021

Eine durchweg spannende Fortsetzung

0

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Nach dem gemeinen Cliffhanger am Ende von Band eins, der sich in ...

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Nach dem gemeinen Cliffhanger am Ende von Band eins, der sich in mein Gedächtnis eingebrannt hat, war ich schon so gespannt auf den zweiten Teil von Flame. Teil zwei setzt auch da an wo Band eins stehen geblieben ist, so das ich sehr schnell wieder in die Geschichte hineingefunden habe und der flüssiger Schreibstil hat dazu beigetragen, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.
Im Gegensatz zu Band eins sind im zweiten wesentlich mehr Perspektiven vertreten, denn man bekommt auch Einblicke in z.B die Gedankenwelten von Apollo, Prometheus oder Lost, was mir super gefallen hat. Im Gegensatz zu mach anderem Buch mit zu vielen Perspektiven hat man auch weder den Überblick verloren, noch das Gefühl gehabt das der Fokus von der Hauptgeschichte verloren ging. Im Gegenteil ich fand es total schön, dass sich neben Flame und Dark so viele andere Paare wie Apollo und Phoibe gefunden haben, die alle ihre eigenen Höhen und Tiefen durchmachen mussten.
Dennoch liegt natürlich auch wieder ein Fokus auf Dark und Flame, die ich in diesem Band sogar noch mehr in mein Herz geschossen habe. Sie mussten richtig für ihre Liebe kämpfen, viel Mut beweisen und Hürden überwinden. Ich mochte die Stärke der beiden sehr und vor allem Dark der ja eh mein Liebling ist, hat mich wieder komplett überzeugt. Von Flame dagegen lernen wir eine ganz neue, etwas düstere Seite kennen, was eine ganz neue Dynamik ist die Geschichte gebracht hat und sehr interessant war.
Ich mochte es auch sehr wie die beiden zusammengehalten und sich miteinander entwickelt haben.
Von den anderen Göttern ist übrigens Apollo mein zweiter Liebling, ich liebe seinen Humor und die Leichtigkeit die er in die Geschichte bringt.
Insgesamt konnte mich der zweite Band von Flame sogar noch ein wenig mehr überzeugen als der Erste. Er ist durchweg spannend, hat gleichzeitig aber auch super emotionale Momente und so tolle Protagonisten die man einfach in sein Herz schließen muss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2021

Gute Fortsetzung!

0

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Auf Band 2 hatte ich mich nach dem Ende des ersten Bandes extrem gefreut und leider leider hat das Leben ...

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Danke an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Auf Band 2 hatte ich mich nach dem Ende des ersten Bandes extrem gefreut und leider leider hat das Leben dann dazwischen gefunkt und ich konnte das Buch erst gefühlte Ewigkeiten später lesen, obwohl ich schon längst da hatte. Doch jetzt habe ich es endlich mal geschafft und ich fand die Geschichte echt echt toll, Band 2 war mindestens genauso gut wie Band 1.
Ich fand den Einstieg im Hades sehr interessant, auch wenn ich über Flames Entwicklung erst etwas schockiert war, so fand ich es doch ganz interessant zu sehen, wie Dark versuchte, sie wieder für sich zu gewinnen.
Auch all die neuen Figuren die nun eine größere Rolle spielten fand ich sehr interessant, ich muss aber zugeben, dass ich ohne Glossar verloren wäre, denn es sind einfach soo viele Figuren und dann klingen die Namen auch noch so ähnlich, dass ich sie nicht auseinander halten könnte.
Die weitere Handlung gefiel mir sehr gut, es passierte zwar recht viel und manches ging dann doch etwas schnell, doch ich mochte den Plot sehr, es war sehr spannend und es gab sehr viele Plottwists, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Und besonders gefiel mir, dass noch viele anderen Elemente der griechisch/römischen Mythologie eingeflochten wurden, die vorher noch nicht vorkamen. Ich bin gespannt, was der Autorin da noch für die kommenden Bände einfällt.

4,5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere