Cover-Bild Europa im Rucksack - Ein Interrail-Roman
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 224
  • Ersterscheinung: 28.06.2021
  • ISBN: 9783551319883
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Henriette Wich

Europa im Rucksack - Ein Interrail-Roman

Ein Buch mit Sehnsuchtsfaktor

Die Welt liegt vor Dir. Ein Sehnsuchtsbuch über drei Monate Interrail von Paris über Venedig bis nach Prag. Voller Abenteuer, Freundschaft und Liebe!

Eigentlich wollte Jasmin zusammen mit ihrem Freund auf Interrail-Tour gehen, doch dann hat Lenny kurz vorher mit ihr Schluss gemacht. Trotzdem packt Jasmin ihren Rucksack und fährt ihrem Liebeskummer einfach davon. Unterwegs findet sie neue Freunde und stellt fest, wie gut sie allein klarkommt. Doch dann taucht in Prag plötzlich Lenny auf und will wieder mit ihr zusammen sein. Jasmin ist hin- und hergerissen. Soll sie sich wirklich darauf einlassen?

Ein federleicht geschriebener Coming-of-Age-Roman, der die Leser*innen auf eine aufregende Entdeckungsreise durch Europa mitnimmt und zugleich auf eine Reise zu sich selbst.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2021

klasse

0

Inhalt

Eigentlich wollte Jasmin zusammen mit ihrem Freund auf Interrail-Tour gehen, doch dann hat Lenny kurz vorher mit ihr Schluss gemacht. Trotzdem packt Jasmin ihren Rucksack und fährt ihrem Liebeskummer ...

Inhalt

Eigentlich wollte Jasmin zusammen mit ihrem Freund auf Interrail-Tour gehen, doch dann hat Lenny kurz vorher mit ihr Schluss gemacht. Trotzdem packt Jasmin ihren Rucksack und fährt ihrem Liebeskummer einfach davon. Unterwegs findet sie neue Freunde und stellt fest, wie gut sie allein klarkommt. Doch dann taucht in Prag plötzlich Lenny auf und will wieder mit ihr zusammen sein. Jasmin ist hin- und hergerissen. Soll sie sich wirklich darauf einlassen?

Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst wie immer nicht Meinung

Cover

Das Cover wirkt so süß und verspielt. Allein die Farben sind ein richtiges Highlight. Die rosa und Lilatöne sprechen mich total an und ich finde es super, dass sofort ersichtlich ist, dass es sich um einen Interrail Roman handelt. Die Schienen machen das Cover aufregend und dass die Schrift integriert ist, finde ich super. Aber auch die kleinen Bildchen passen zum Thema Fotografie im Buch.

Meine Meinung

Dieses Buch hat mich absolut begeistert. Jasmin geht alleine auf eine Europareise, nachdem ihr Freund Lenny mit ihr Schluss gemacht hat. Ich war so sauer auf diesen Typen, er wirkte einfach nur arrogant und überheblich. Ich konnte nicht so ganz verstehen, warum Jasmin ihm so sehr hinterhertrauerte, da man von den guten Momenten erst nicht so viel mitbekommen hat. Nach und nach konnte ich ihren Kummer verstehen und fand es total stark, wie sie sich dieser Situation gestellt hat. Sie ist so eine mutige junge Frau und hat ihr Schicksal mit diesem Interrail Abenteuer selbst in die Hand genommen.

Jasmin hat auf ihrer Reise so schöne Orte durchreist und die waren alle auch toll beschrieben. Ich hatte ständig Bilder vor Augen von dem Schweizer Bergpanorama, von Budapest und all den anderen tollen Orten. Dabei hat sie nicht nur die ganz bekannten Regionen bereist, sondern auch kleinere Orte und dort das echte, typische Leben kennengelernt. Ihre verschiedenen Begegnungen waren einfach nur beneidenswert und die Geschichte hat dadurch riesigen Spaß gemacht!

Jasmin hat sich total verändert und das war wunderbar zu beobachten. Sie wirkte irgendwann so erwachsen und doch so fröhlich! Sie hat ihre Liebe fürs Fotografieren weiterentwickelt und ein weiteres Hobby, das Zeichnen, für sich entdeckt. Das wat schön. Dabei begleitet hat sie von Zuhause immer ihre beste Freundin Nina, die ich auch geliebt habe.

Ihre kleinen Flirts waren für mich so realistisch, da es eben nur Flirts waren. Mein Herz hing ja ein bisschen an Bernd muss ich sagen… Nach dem langen Liebeskummer wäre eine direkte Beziehung aber einfach zu unrealistisch gewesen und ich mochte, dass das Buch an dieser Stelle authentisch geblieben ist. Und trotzdem hatte es ein Happy End, denn man verbleibt einfach mit super Aussichten.

Daher von mir 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2021

Eine süße Geschichte über Interrail

0

„Plötzlich war alles klar. Ich sprang auf, zog meinen Rucksack vom Schrank und warf die erstbesten Sachen hinein, die mir in die Finger kamen.“

Dieses Buch kam einfach wie gelegen für meine eigene Interrail-Reise ...

„Plötzlich war alles klar. Ich sprang auf, zog meinen Rucksack vom Schrank und warf die erstbesten Sachen hinein, die mir in die Finger kamen.“

Dieses Buch kam einfach wie gelegen für meine eigene Interrail-Reise und wurde im ICE gelesen.

Worum geht es?
Jasmin plant mit ihrem Freund Lenny eine dreimonatige Interrail-Reise quer durch Europa, doch dann trennt sich Lenny kurz vor der Reise von ihr. Jasmin packt kurzerhand alleine ihren Rucksack und reist auf eigene Faust durch Europa, um ihrem Liebeskummer davonzufahren. Was erlebt Jasmin alles auf ihrer weiten Reise und schafft sie es, ihren Liebeskummer zu besiegen?

Wie fand ich das Buch?
Das Thema fand ich sehr schön, da ich sonst bisher keine Romane über Interrail-Reisen gibt. Man kennt sonst, wenn es überhaupt mal Romane über Backpacker gibt, nur das Setting in Australien, dabei hat auch Europa so viel zu bieten und Interrail ist eine tolle Möglichkeit, viel davon in kurzer Zeit zu sehen. Auch geht es neben dem Reisen um weitere Themen, die einen in der Zeit rund um das Abitur beschäftigen: Liebeskummer, Selbstfindung und Zukunftsängste. Das Buch ist federleicht geschrieben und man kann es quasi in einem Rutsch durchlesen. Dadurch ging es mir jedoch schon zu schnell. Man rast quasi von einer Stadt zur nächsten quer durch Europa. Außerdem hätte ich mir gewünscht, dass ein bisschen mehr auf die Gefühle während dieser besonderen Reise und nicht nur auf den Liebeskummer eingegangen wird. Wenn man als 18-jährige vollkommen alleine ganze drei Monate weg von zu Hause und in vollkommen fremden Ländern ist, dann spielen sicher auch Heimweh, Einsamkeit oder Kulturschocks eine Rolle. Des Weiteren lernt Jasmin auf ihrer Reise zu viele Leute kennen, die sie auf einen Ausflug mitnehmen oder bei sich wohnen lassen. Das waren mir zum einen zu viele Zufälle und zum anderen würde ich behaupten, dass man sich als 18-jährige Frau schon Gedanken macht, bevor man sich bei fremden Männern einquartiert – traurig, aber leider die Realität. Trotzdem war es eine leichte und süße Geschichte und ich denke, genau das sollte es auch sein! Was ich noch sehr schade fand, wofür die Autorin allerdings nichts kann, ist, dass im Klappentext etwas gespoilert wird, was erst recht spät in der Geschichte passiert.

Mein Fazit:
Eine sehr süße Geschichte mit einem sehr interessanten Thema, die beim Lesen großes Fernweh auslöst. Meiner Meinung nach hätten Gefühle im Zusammenhang mit der Reise und die Reise als solches noch ausführlicher sein können, aber falls euch der Sinn nach einer schönen Reisegeschichte steht, kann ich euch dieses Buch ans Herz legen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2021

Fernwehgarantie

0

*********Könnte evtl Spoiler enthalten*********
Ich versuche meine Rezensionen immer Spoilerfrei zu halten, doch sicherheitshalber trotzdem der Hinweis – Sicher ist sicher!
Erst einmal Danke an den Carlsen ...

*********Könnte evtl Spoiler enthalten*********
Ich versuche meine Rezensionen immer Spoilerfrei zu halten, doch sicherheitshalber trotzdem der Hinweis – Sicher ist sicher!
Erst einmal Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar, welches meine Meinung natürlich nicht beeinflusst.

In diesem Buch geht es um Jasmin, die mit ihrem Freund Lenny nach dem Abi eine Interrail Reise quer durch Europa geplant hat und sich schon sehr darauf freut. Doch kurz vor Reisebeginn lässt Lenny sie für eine andere sitzen. Jasmin entscheidet dann kurzer Hand alleine zu Reisen um dadurch vor ihrem Liebeskummer fliehen zu können. Wie die Reise für Jasmin verläuft und wie es mit Lenny weitergeht, der plötzlich auf der Reise vor ihr steht, müsst ihr selbst lesen...

Wir lernen Jasmin am Anfang als eher naiv und unselbstständig kennen. Sie macht sich von ihrem Freund abhängig. Doch als dieser mit ihr Schluss macht wacht sie auf und macht eine positive Entwicklung. Sie bekommt mehr Selbstvertrauen und steht für sich selbst ein. Man merkt auch das sie im Verlauf der Geschichte immer glücklicher und zufriedener wirkt. Ich muss sagen, dass sie in meinen Augen trotzdem hin und wieder noch naive Entscheidungen trifft, aber das fand ich jetzt nicht all zu schlimm.
Lenny lernen wir gar nicht so gut kennen. Wir wissen das er ein Arsch sein kann, sehr Ich-bezogen ist und seine Beziehung mit Jasmin als selbstverständlich ansieht.
Wir lernen in dieser Geschichte noch einige weitere Charaktere kennen, die einen sind wirklich tolle Charaktere, andere dafür eher weniger bzw. sogar eher überflüssig.

Die Geschichte wird komplett aus Jasmins Sicht geschrieben, was ich gut finde, denn so lernen wir sie besser kennen und sehen ihre Wandlung besser.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildhaft, was einem sofort eine gehörige Portion Fernweh verschafft. Immer wenn ich in diesem Buch gelesen habe, wäre ich am liebsten in den nächsten Zug oder den nächsten Flieger gestiegen und selbst auf große Reise gestartet. Ideal wenn einem mal wieder die Decke zu Hause auf den Kopf fällt, denn mit dieser Geschichte kann man wenigstens in seiner Fantasy reisen.
Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist dass die Autorin sich nicht nur die großen und bekannten Städte als Reiseziel ausgesucht hat, sondern auch einige nicht so populäre. Somit lernt man einfach noch Orte kennen von denen man evtl. noch nie etwas gehört hat.
Trotzdem gibt es leider auch einen Hacken, denn an manchen Stellen ging mir die Handlung einfach zu schnell und hin und wieder konnte ich auch Jasmins Handeln nicht ganz nachvollziehen weil es doch nicht so recht gepasst hat. In der einen Sekunde weint sie Lena nach und in der nächsten steckt sie mitten in einem heftigen Flirt. Das kam für mich leider nicht so authentisch rüber. Auch das Ende ging mir leider viel zu schnell. Die Reise wirkt auch einmal wie abgebrochen und plötzlich war Jasmin wieder zu Hause. Da hätte ich mir doch ein paar Seiten mehr gewünscht und einen gebührenden Abschluss.

Das Cover des Buches finde ich sehr passend für die Geschichte. Es ist aussagekräftig und man versteht es direkt. Auch die Farbgestaltung finde ich sehr gelungen. Die Karte in der Innenklappe gibt dem ganzen nochmal das gewisse Extra.

Alles in allem handelt es sich hier um eine süße Geschichte für zwischendurch die definitiv Fernweh auslöst, aber wahrscheinlich eher was für jüngere Leser:innen ist.
Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sternen!
unbezahlte Werbung | Rezensionsexemplar

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere