Cover-Bild Das Gespenst von Canterville (Weltliteratur und Musik mit CD und zum Streamen)
(15)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

25,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Annette Betz im Ueberreuter Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Sachbilderbücher
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 20.09.2022
  • ISBN: 9783219119688
  • Empfohlenes Alter: ab 5 Jahren
Henrik Albrecht, Oscar Wilde

Das Gespenst von Canterville (Weltliteratur und Musik mit CD und zum Streamen)

Sonja Wimmer (Illustrator)

Der weltbekannte Kinderbuchklassiker nacherzählt für Kinder ab 5 Jahren und ergänzt mit eigens komponierter Orchestermusik - auf CD im Buch und zum Streamen

Es spukt auf Schloss Canterville! Seit hunderten von Jahren spukt tollpatschig wie todtraurig ein Gespenst durch das alte Schloss und kann einfach keine Ruhe finden. Als die amerikanische Familie Otis in das alte englische Gemäuer einzieht, nehmen sie das Gespenst zunächst nicht ernst. Nur die Tochter Virginia hört sich seine Sorgen an und beschließt, dem Gespenst zu helfen ...

Die Reihe »Weltliteratur & Musik« vermittelt klassische Musik mit Spaß und abseits ausgetretener Wege. Weltberühmte literarische Werke, renommierte Orchester und Sprecher sowie bezaubernde Umsetzung in Text und Bild sind der perfekte Weg für Kinder, sich mit klassischer Musik und klassischer Kinderliteratur zu beschäftigen.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kinderhörbuchpreis 2017


Begleit-Hörbuch mit Musik und Text auf CD und zum Streamen:
Komponist: Henrik Albrecht
Orchester: SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern
Dirigent:  Andreas Hempel
Hörspielbearbeitung: Judith Lorentz
Sprecher: Peter Fricke, Laura Maire, Stefan Kaminski
Laufzeit: 58 Minuten

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.12.2022

Weltliteratur und Musik - Eine tolle Kombination

0

Eine Geschichte der Sorte „Weltliteratur“; sowohl in stimmungsvollen, modernen Illustrationen umgesetzt als auch musikalisch auf der beiliegenden CD kindgerecht vertont - als ich diese Kombination entdeckt ...

Eine Geschichte der Sorte „Weltliteratur“; sowohl in stimmungsvollen, modernen Illustrationen umgesetzt als auch musikalisch auf der beiliegenden CD kindgerecht vertont - als ich diese Kombination entdeckt hatte, war mir sofort klar, dass die bei uns einziehen muss!

Die ursprünglich 1887 (!) erschienene Geschichte wird hier für Kinder ab 5 Jahren adaptiert wiedergegeben - meine beiden Grundschulkinder sind voll in dem Geschehen aufgegangen, für mein vierjähriges Nesthäkchen war dies Thema (noch?) nicht so fesselnd… (mag aber auch eher Geschmackssache als eine Frage des Alters sein, sie ist eher für Einhörner als für Gespenster zu haben 😉) die beiden großen Kinder lauschten der CD, deren Text nicht zu 100% dem im Buch entspricht, sehr gespannt und sahen sich sehr genau die Illustrationen an, die jeweils ca 2/3 einer Doppelseite einnehmen. Die Spannung wird durch alle drei Elemente - Text, Bild und Musik- wunderbar rübergebracht und es kam direkt die Frage, ob ich denn sicher sei, dass dies ein Kinderbuch sei und ob es gut ausgehe 😉
Das Ende will ich hier natürlich nicht verraten… wobei - womöglich kennen es ja ohnehin einige?! Wie auch immer: es zeigt den Kindern wunderschön, dass sie sich nicht von Vorurteilen über Unbekannte beeinflussen lassen, sondern jedem Wesen die Chance geben sollten, seinen wahren Kern zu offenbaren. Diese Unvoreingenommenheit birgt für alle einen Gewinn! Richtig schön untermauert wird diese Erkenntnis durch die Bilder und die Musik - wirklich gelungen!
Die Reihe „Weltliteratur und Musik“ merken wir uns definitiv und einige Titel sind direkt auf die Wunschliste gewandert - Charles Dickens „Weihnachtsgeschichte“ zum Beispiel 😉

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.12.2022

Musikalisch unterlegte Gespenstergeschichte

0

Ein großformatiges Bilderbuch mit ganzseitigen Illustrationen und der nacherzählten klassischen Geschichte von Oscar Wilde wartet darauf erlebt zu werden. Eine klassische Geschichte und dazu klassische ...

Ein großformatiges Bilderbuch mit ganzseitigen Illustrationen und der nacherzählten klassischen Geschichte von Oscar Wilde wartet darauf erlebt zu werden. Eine klassische Geschichte und dazu klassische Musik bilden ein harmonisches Ensemble. Die beigefügte CD erzählt die Geschichte plastisch als Hörspiel, die Figuren und Motive des Buches werden passend orchestriert, ein Wiedererkennungswert ist dabei gegeben. Im Buch werden die verwendeten Instrumente erklärt, dabei wischen die Blechbläser den Blutfleck weg, das Auftauchen des Gespenstes wird gruselig von den Streichern inszeniert. Und das Motiv des Yankee-Doodles für die amerikanische Familie taucht immer wieder auf. Auf jeder Buchseite wird hingewiesen, welche Musikstücke zu diesem Abschnitt gehört werden sollten. Die CD kann auch als eigenständiges Hörspiel wiedergegeben werden, wobei es beim ersten Hören sinnvoll ist, dies parallel zum Buch abzuspielen. So erlebt man die Bilder dazu und bekommt die Musik erläutert. Die Buchtexte sind nicht mit dem gesprochenen Hörspieltext identisch, da hier die Handlung eher zusammengefasst nacherzählt wird.
Auch das Streamen der Musik aus dem Internet klappt gut, setzt jedoch eine Anmeldung auf der Internetseite (siehe letzte Buchseite) voraus.
Gelungene Illustrationen und eindringliche Musik machen dieses musikalische Bilderbuch zum Erlebnis.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.12.2022

So machen Klassiker Spaß

0

Ich kannte die 'Weltliteratur & Musik'-Reihe bislang nicht. Daher war ich sehr gespannt auf die Umsetzung und ob das Konzept funktioniert. Und was soll ich sagen? Ich bin absolut begeistert. ...

Ich kannte die 'Weltliteratur & Musik'-Reihe bislang nicht. Daher war ich sehr gespannt auf die Umsetzung und ob das Konzept funktioniert. Und was soll ich sagen? Ich bin absolut begeistert.

Hendrik Albrecht hat den Klassiker Oscar Wilde kindgerecht und damit leicht verständlich aufgearbeitet. Das Buch ist sehr hochwertig gestaltet und bietet zahlreiche Möglichkeiten die Geschichten von Familie Otis und dem kleinen Gespenst zu erleben. Als Vorlesegeschichte, als Hörspiel mit CD oder als Download (welcher reibungslos und super funktioniert hat), oder man macht es wie ich und liest erst eine Szene und hört im Anschluss die dazugehörige Stelle. Man kann aber auch einfach die tollen Illustrationen sprechen lassen, welche sich jeweils über die ganze Seite erstrecken. Die Möglichkeiten sind wie gesagt umfassend und machen alle Spaß.

Das Highlight ist aber die eigens für das Buch komponierte Orchestermusik, durch die eine großartige Atmosphäre entsteht. Spannende und gruselige Szenen werden perfekt inszeniert. Und es wird auch erklärend auf die Musik und die Instrumente eingegangen.

Ich bin begeistert und kann das Buch sehr empfehlen.

Fazit

'Das Gespenst von Canterville' bietet ein umfangreiches Lese- und Hörerlebnis für Kinder ab 5 Jahren. Das Highlight ist die orchestrale Umsetzung, welche eine unglaublich tolle Atmosphäre erzeugt.

Ganz große Empfehlung!


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.12.2022

Kinderbuchklassiker spannend umgesetzt

0

Auf Schloss Canterville im alten England spukt es. Als die amerikanische Familie Otis in das Schloss einzieht, nehmen sie das Gespenst überhaupt nicht ernst. Eine schwere Schlappe für den verstorbenen ...

Auf Schloss Canterville im alten England spukt es. Als die amerikanische Familie Otis in das Schloss einzieht, nehmen sie das Gespenst überhaupt nicht ernst. Eine schwere Schlappe für den verstorbenen Lord Canterville! Nur die Tochter Virginia zeigt Mitgefühl für das Gespenst und ist letztendlich bereit, ihm zu helfen…

Der Kinderbuchklassiker von Oscar Wilde wird hier neu erzählt und mit Orchestermusik vertont. Das Buch und die Musik wenden sich an Kinder ab 5 Jahren. Wunderschön illustriert und mit wenig Text versehen ist das Buch, das auch die Anleitung gibt für das Hören der CD. Die Musik ist neu komponiert für diese Geschichte, und zusammen mit dem Text der Geschichte ergibt sich ein spannendes Hörbuch, das zum Mithören und Mitsehen auffordert. Die Sprecher und die Musik ergänzen sich und lassen eine leicht gruselige und in Ansätzen humorvolle Situation entstehen. Hier trifft klassische Musik auf eine spannende Weise auf Weltliteratur und wird zu einem ganz besonderen Hör-und Lesespaß. Das macht Lust, weitere Werke aus der Reihe „Weltliteratur & Musik“ kennenzulernen.

Ich finde diese Kombination aus klassischer Musik und (Hör)Buch äußerst gelungen und empfehle das Buch sehr gerne weiter. Außerdem vergebe ich ganz besonders überzeugte 5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2022

Klassiker trifft Klassik

0

Zu der Handlung brauche ich nicht viel zu sagen. „Das Gespenst von Canterville“ aus der Feder von Oscar Wilde ist ein Klassiker der Weltliteratur und wurde auch bereits mehrfach verfilmt.

Familie Otis ...

Zu der Handlung brauche ich nicht viel zu sagen. „Das Gespenst von Canterville“ aus der Feder von Oscar Wilde ist ein Klassiker der Weltliteratur und wurde auch bereits mehrfach verfilmt.

Familie Otis zieht von Amerika nach England in ein altes Herrenhaus. Dass dort seit drei Jahrhunderten ein Geist sein Unwesen treiben soll, stört sie nicht, da sie eh nicht an solche Schauergeschichten glauben. Bereits in der zweiten Nacht taucht das Schlossgespenst auf. Dessen Versuche, die neuen Bewohner zu erschrecken, misslingen jedoch kläglich. Das Gespenst ist gekränkt und zieht sich zurück. Nur Virgina, die Tochter der Familie Otis, hat Mitleid mit ihm und hört sich seine Geschichte an…..

Der der Klassiker wurde hier liebevoll kindgerecht umgesetzt, ohne von seinem Charme zu verlieren. Die wunderschönen, großformatigen Illustrationen laden nicht nur zum Lesen sondern auch zum Anschauen ein. Am besten in Begleitung der beiliegenden CD. Und die ist wirklich das Highlight.
Die Umsetzung der Erzählung in Musik wurde hier ganz großartig verwirklicht. Im Buch gibt es auch auf jeder Szene eine Erklärung dazu, welche Instrumente und Melodien eingesetzt wurden. Den Kindern hat es richtig Spaß gemacht die CD zusammen mit den Bildern im Buch anzuhören.

Uns hat das Buch außerordentlich gut gefallen. So lernt man Musik zu verstehen und man spürt, dass hier viel Liebe und Herzblut mit eingeflossen sind.

Für mich als Mutter und Liebhaberin klassischer Literatur ist dieses Musikbilderbuch eine große Bereicherung in unserer Sammlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere