Cover-Bild Süßkartoffeln - fantastisch vegetarisch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: pala
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 144
  • Ersterscheinung: 15.10.2018
  • ISBN: 9783895663819
Herbert Walker

Süßkartoffeln - fantastisch vegetarisch

Vollwertig kochen und backen
Die Süßkartoffel ist in vielen tropischen und subtropischen Ländern ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Mit wertvollen Nährstoffen, toller Farbe und süßlichem Aroma erobert sie auch bei uns die Küche und verspricht Abwechslung auf dem Tisch.
Mit über 90 vegetarischen Rezepten zeigt Vollwertprofi Herbert Walker in diesem Buch, was man alles aus Süßkartoffeln machen kann. Schon pur sind sie ein farbenfroher Genuss als Ofenkartoffel, würzige Chips oder knusprige Pommes und Basis beliebter Gerichte wie Püree oder Gratin, als Schupfnudeln, Spätzle oder Kartoffelsalat. Als geriebene Rohkost sind die Knollen ebenso wandlungsfähig wie im saftigen Gugelhupf, im aromatischen Curry oder als bunte Gemüsepizza. Die Rezepte erfordern keine exotischen Zutaten und lassen sich unkompliziert nachkochen. Kreative Tipps aus der Profiküche des Autors und eine ausführliche Warenkunde sorgen für gutes Gelingen.
Aufgrund des steigenden Interesses gibt es mittlerweile Süßkartoffelsorten für den Anbau in Mitteleuropa. Zur Erntezeit im September erhält man vereinzelt Knollen aus deutschem Anbau. Das Gemüse lässt sich auch im Garten anbauen und erfreut mit attraktiven Blättern und trichterförmigen Blüten.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.12.2018

vielfältige, erprobte Rezepte jeweils mit verschiedenen Variationsmöglichkeiten

0 0

Herbert Walker hat bereits mehrere Kochbücher veröffentlicht; in diesem widmet er sich der Süßkartoffel, vollwertig, wie gewohnt.

Nach einem Kapitel mit Wissenswertem zu Süßkartoffeln und Hineisen zu ...

Herbert Walker hat bereits mehrere Kochbücher veröffentlicht; in diesem widmet er sich der Süßkartoffel, vollwertig, wie gewohnt.

Nach einem Kapitel mit Wissenswertem zu Süßkartoffeln und Hineisen zu den Rezepten, folgen die Rezepte kapitelweise unterteilt in Salate und Vorspeisen, Suppen, Eintöpfe, Hauptgerichte, Spätzle und Nudeln, Küchle und Co., Beilagen, Süßes, Kuchen sowie Aufstriche.

Einige der Rezeepte, wie Süßkartoffelpommes oder – chips, hat man vielleicht schon ausprobiert. Die aufgezeigte Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten hat mich doch überrascht; bei einigen wurden wohl erprobte Rezepte umgewandelt, d.h. Ein Teil der ursprünglich verwendeten Kartoffeln wird durch Süßkartoffeln ersetzt. Bei vielen anderen Rezepten ergibt sich für mich aber ein ganz neuer Ansatz, ob bei der Verwendung als Rohkost, beim Einsatz im selbstgemachten Nudelteig, bei Süßem oder in Aufstrichen – meine Favoriten, denn alleine hätte ich diese Kreationen nicht ausprobiert. Vor längerem habe ich ein Rezept für Buns ( Brötchen für vegane Burger) ausprobiert und war begeistert. Allerdings bin ich gar nicht auf die Idee gekommen, das auf andere Gebäcke umzusetzen und freue mich so ganz besonders über Rezpte wie den Apfelauflauf, Pudding, süßes Hefebrot oder den Träuleskuchen.
Sehr gut gefällt mir auch, dass es zu jedem Rezept reichlich Tipps für viele verschiedene Abwandlungen gibt; so lassen sich die gut 80 vegetarischen Rezepte individuell verändern und man kann seine persönlichen Favoriten, auch nach saisonalen und regionalen Zutaten abstimmen.
Mir gefällt das Buch sehr gut; die Rezepte sind vielfältig und manchesmal sogar recht witzig illustiert.