Cover-Bild Die 7 Urmütter der Europäer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,99
inkl. MwSt
  • Verlag: epubli
  • Genre: Sachbücher / Religion & Philosophie
  • Seitenzahl: 396
  • Ersterscheinung: 06.12.2018
  • ISBN: 9783746789125
Holger Kalweit

Die 7 Urmütter der Europäer

Niobe, Kleito und Pyrrha entbinden im Nordland den weißen Menschenschlag. Eschennymphen und Atlantiden gebären die reptiloide Schöpfungspyramide
Beschreibung 7 Urm Bd. 2
Das ist Band 2 von „Die 7 Urmütter der Europäer“. Studium des ersten Bandes ist Voraussetzung. Das ist die Geschichte der Geburt des weißen Menschenschlags durch eine Rasse reptiloider Innerirdischer (nicht Außerirdischer) aus dem Stamm der Echsenartigen. Diese Geschichte ist detailliert enthalten in den babylonischen Schöpfungsmythen, und diese ausschließlich gebe ich hier wider. Im Experimentierstadium erschufen die Echsengötter zuerst Mischwesen aus verschiedenen Tierarten. Dabei steuerten sie etwas von ihrem eigenen Gengut bei, so entstanden später aus Affe und Reptil die ersten Menschen, die aber nur Männer waren. Schließlich schuf man 7 Urmütter als biologische oder retortenartige Gebärmaschinen. Da derart nicht genügend Menschen produziert wurden, erschuf man die Frau aus dem Gengut der Männermenschen. Nun kam es zur Paarung und die Menschen vermehrten sich prächtig. Doch setzten sich die Experimente am Urmenschen fort. So entstanden in freier Wildbahn verschiedene Urassen. Und mit diesen kopulierten die Götter, wodurch weitere Unterrassen geboren wurden, mit mehr reptiloiden Göttergengut. Schließlich ließ sich bei jedem Stamm ein Reptilgott nieder und schwängerte die Frauen, woraus weitere Gruppen mit dem spezifischen Gengut dieses einzelnen Gottes hervorgingen. Und jeder Stamm erhielt von seinem Urgott eine Religion verpaßt, nämlich die Anbetung dieses Gottes. So entstand Kultur und der Fluch des Menschen ohne wahres Wissen zu sein.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.