Cover-Bild Verborgene Magie
(25)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 06.12.2018
  • ISBN: 9783736309029
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Ilona Andrews

Verborgene Magie

Bernhard Kempen (Übersetzer)

Die magische Anthologie bietet fünf bisher unveröffentlichte Geschichten zur Stadt-der-Finsternis-Reihe von Ilona Andrews.

Ein fragwürdiger Klient
Der Auftakt zur Stadt-der-Finsternis-Reihe erzählt von dem ersten Treffen zwischen Kate Daniels und dem zwielichtigen Saiman, bei dem Kate, Saiman vor einigen sehr gefährlichen russischen Zauberern schützen muss ...

Die Vergeltungsklausel
Die magischen Versicherungsvertreter Adam und Siroun haben den Auftrag, die Vergeltungsklausel einer Klientin zu vollstrecken: Die Person zu töten, die für den Tod ihrer Klientin verantwortlich ist ...

Von Schweinen und von Rosen
Nie hätte Alena Kornov gedacht, dass sie je auf ein Date mit Chad Thurman gehen muss. Als ihre Familie sie jedoch unter Druck setzt, hat sie keine andere Wahl, als der Verabredung zuzustimmen. Aber was dann geschieht, hätte sich Alena in ihren wildesten Träumen nicht ausmalen können.

Grace und die kleinen Zaubereien
Grace wusste immer, dass ihr das Zaubern im Blut liegt. Doch als sie sich den Anführer des Dreoch Clans trifft, findet sie sich plötzlich mitten in einem Krieg der magischen Klans wieder ...

Magische Prüfungen
Kate Daniels beauftragt Julie, ihre Schutzbefohlene, eine vermisste Studentin zu finden, die sich irgendwo auf dem Campus versteckt halten soll ...

"Ilona Andrews ist ein Garant für fesselnde Lesestunden!" Patricia Briggs

Anthologie zur Stadt-der-Finsternis-Reihe

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.12.2018

optimaler Einstieg in das Universum von Ilona Andrews

0

„Verborgene Magie“ ist eine Sammlung von fünf Kurzgeschichten des Autorenehepaares Ilona und Andrew Gordon, die unter dem Pseudonym Ilona Andrew bekannt sind.

Diese Anthologie beinhaltet fünf Geschichten, ...

„Verborgene Magie“ ist eine Sammlung von fünf Kurzgeschichten des Autorenehepaares Ilona und Andrew Gordon, die unter dem Pseudonym Ilona Andrew bekannt sind.

Diese Anthologie beinhaltet fünf Geschichten, die im Universum der Stadt-der-Finsternis-Reihe angesiedelt sind. Da ich diese Reihe bisher nicht kenne, war dieses Buch ein schöner Einstieg dafür. So konnte ich hier erleben, dass der Schreibstil des Autorenpaares mich auch hier überzeugen konnte. Dieser prägnante Schreibstil, bei der zweiten Geschichte z.B. eine Mischung aus Philosophie gepaart mit roher Gewalt und dabei nicht zu blutig, oder mit witzig reflektierenden Einschüben im ersten Part machen es zu einem wahren Leseerlebnis. Auch auf den Punkt gebrachte Pointen und totale Wendungen im letzten Satz sind so besonders. Gerade die Darstellung der Charaktere mit ihren Stärken und Schwächen, ihren Eigenheiten machen das Lesen einer Geschichte von Ilona Andrews zu etwas Besonderem.

Die Geschichten berühren völlig unterschiedliche Charaktere, Situationen und Zeiten. Sie sind nicht aufeinander aufbauend und geben neue Impulse. Sehr gerne hätte ich alle Geschichten noch weiterlesen wollen. Es gibt noch so viel zu erfahren…

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 20.12.2018

Fünf packende Kurzgeschichten (:

0

Dieser Einzelband ist eine Anthologie von Ilona Andrews, welche fünf Kurzgeschichten zu ihrer Reihe " Stadt der Finsternis" beinhaltet . Ich persönlich habe diese Reihe nie gelesen, konnte aber dennoch ...

Dieser Einzelband ist eine Anthologie von Ilona Andrews, welche fünf Kurzgeschichten zu ihrer Reihe " Stadt der Finsternis" beinhaltet . Ich persönlich habe diese Reihe nie gelesen, konnte aber dennoch alle Geschichten verstehen, sodass dieses Buch problemlos ohne Vorwissen gelesen werden kann.

Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen und dort haben einige Leser der Reihe feststellen müssen, dass sie einen Teil der Geschichten bereits kannten. Jedoch kannte nie jemand alle.

In der hier kreierten Welt gibt es einen Wechsel zwischen der Magiezeit und jener Zeit ohne. Während die Magie herrscht, ist fast alle Technik nicht funktionsfähig, sowie, sobald die Magie wieder verschwindet, alle möglichen Magier ihre Fähigkeiten nicht mehr nutzen können.
In der ersten Erzählung, "Magische Prüfungen", muss Julie einen Fall in einer Schule innerhalb von 24h aufklären. Danach soll sie sich entscheiden, ob sie weiterhin Zuhause unterrichtet werden will oder doch lieber diese Schule besuchen würde. Ein fesselnder Wettlauf gegegen die Zeit beginnt.
Darauf folgt eine Geschichte mit Kate: "Ein fragwürdiger Klient". Hier wird das Kennenlernen zwischen Kate und Saiman näher beleuchtet. Und dieses recht skurrile Problem, welches dieser hat, ist nicht nur äußerst gefährlich, sondern wird auch durch Kate sehr humorvoll aufgefasst. (;
In "Vergeltungsklausel" müssen Adam und Siroun einen geschlossenen Vertrag erfüllen, indem es heißt, dass, wenn Herr Sobanto seine Frau ermortet, ihm ein ähnliches Schicksal widerfährt. Jedoch kommt es anders, als vermutet...
Während die bisherigen Geschichten überwiegend auf den Kampf ausgerichtet gewesen sind, folgen dann mit "Vom Schwein und von den Rosen" und "Grace und die Zaubereien" zwei Erzählungen die nebenher auch eine beginnende Romanze aufzeigen. Während Alenas Leben in der zuerst genannten Geschichte nach einem miserablen Date eine unerwartete Richtung einschlägt, geschieht dies Grace nach einer zuerst unfreiwilligen Teilnahme einer Schlichtung der etwas anderen Art...

So nach dieser doch sehr langen Inhaltszusammenfassung möchte ich nun erstmal etwas zu den handelnden Figuren sagen. Meiner Meinung nach war jede [Haupt-]Figur auf ihre Art sympathisch. Auch empfand ich alle Geschichten als sehr abwechslungsreich, da sich die Figuren nur selten ähnelten. Es wurde versucht, auch einen gewissen Teil ihrer Vorgeschichten einfließen zu lassen, sodass die Personen fassbarer waren. Sehr gefallen haben mir die verschiedenen Facetten und auch das große Spektrum, welches genutzt worden ist, denn von sarkastisch-amüsant bis arogant und ignorant war alles dabei.

Zum Schreibstil ist eigentlich auch nicht viel zu sagen, außer dass dieser mir sehr gut gefallen hat. Er war kurz und prägnat, ohne dass es mir je an einer ausreichenden Erklärung gefehlt hätte. Auch schaffte man es, eine doch recht bildliche Sprache zu verwenden, sodass sich die Geschichten aber dennoch nicht in die Länge zogen.

Ich bewerte dieses Buch darum mit 5 von 5 Sternen. Der Schreibstil hat mir sehr zugesagt, sowie auch die vielseitigen Charakter und die unterhaltsamen Geschichten. Auch wurde vor allem die existente Welt mehrfach näher beschrieben, sodass ich sie mir sehr gut vorstellen konnte, es sich aber auch neue Facetten offenbaren konnten.

Ich kann dieses magische Buch sehr empfehlen, da durch die verschiedenen Thematiken und Charakter für jeden etwas dabei sein sollte und einem hier spannende Geschichten für zwischendurch geboten werden. (;

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 06.12.2018

Gefährlich, Fesselnd, Magisch! Top Kurzgeschichten!

0

"Verborgene Magie" ist eine Anthologie der "Stadt der Finsternis Reihe" und zeigt uns in fünf Geschichten weitere Einblicke.

In "Magische Prüfungen" wird Julie Olsen damit beauftragt eine Schülerin auf ...

"Verborgene Magie" ist eine Anthologie der "Stadt der Finsternis Reihe" und zeigt uns in fünf Geschichten weitere Einblicke.

In "Magische Prüfungen" wird Julie Olsen damit beauftragt eine Schülerin auf dem Schulgelände von "Seven Stars" zu finden und stößt dabei auf Ungereimtheiten.

Diese Hinterhältigkeit von Kate gefällt mir richtig! So bekommt man Julie wohl auch auf eine Schule. Die Schüler sind ziemlich typisch. Brooke ist zielstrebig, Yu Fong arrogant und Lisa gehässig. Eine interessante Geschichte mit einer tollen Idee.

In "Ein fragwürdiger Klient" sehen wir das erste Treffen zwischen Kate und dem zwielichtigen Saiman.

Kate wollte nicht unbedingt diesen Job annehmen, aber für doppelte Bezahlung nimmt sie wohl diesen ihr verhassten Auftrag als Leibwächterin an. Saiman wirkt echt ein wenig narzisstisch, arrogant, von sich eingenommen und ist einfach merkwürdig. Ich hätte zu gerne gewusst, welche Frage er gestellt hätte... Die Kampfszenen waren cool, gut dargestellt aber auch ziemlich eklig! Gruseliges erstes Treffen würde eher passen...

Die "Vergeltungsklausel" zeigt uns die Versicherungsvertreter Adam und Siroun bei einem Auftrag, in dem sie den Mörder der Klientin finden müssen und sich dabei in Gefahr begeben.

Der Zweieinhalb Meter großer Riese mit blauer Mähne und eiskalten Augen - das muss man sich mal vorstellen! Den würde man nicht gerne treffen. Doch er ist ein super Charakter, welcher eine weiche und beschützerische Seite hat. Die Story war fesselnd und die Interaktion zwischen Adam und Siroun einfach toll.

"Vom Schwein und von den Rosen" erzählt uns, wie die Siebzehnjährige Alena Kornov von ihrer Familie auf ein Date mit dem Schlägertyp Chad Thurman, einer hochangesehener Familie, gedrängt wird und dieses anders endet als gedacht.

Tja, anfangs hatte ich ja wirklich gedacht, vielleicht kommt da etwas, womit uns Chad zeigt, dass er ein guter Kerl ist - aber Fehlanzeige! Da kommt gar nichts, außer das er ein verlogener, hinterhältiger "Ar***" ist. Diese eine Wendung war echt der Hammer und nicht vorhersehbar, aber genialst! Zuerst war ich richtig verwirrt, wieso Chad es jagt, aber naja - zum Schluss gibt es wohl ein kleines Happy End mit riesiger Genugtuung! Klasse! Auf jedenfall zum schießen Komisch!

In "Grace und die kleinen Zaubereien" wird Grace dazu aufgefordert ihre Schuldknechtschaft anzutreten, indem sie in einem Schlichtungskrieg den Anführer Nassar des Dreoch Clans zur Seite steht.

Die arme Grace hat keinen blassen Schimmer, was sie erwartet, wurde sie doch behütet aufgezogen und nicht damit behelligt. Dafür ist sie recht mutig und tapfer, sich dem Ganzen zu stellen und dafür zu sorgen, dass Nassar gewinnt. Sie Geschichte ist wirklich interessant gewesen, voller Gefahr und auch gegenseitigem Respekt, doch das Ende kam mir hier ziemlich abrupt, was dem ganzen aber keinen Abbruch getan hat.

Jede Geschichte für sich hatte ihre ganz eigenen Probleme, Emotionen und Aufgaben und waren alle zusammen fesselnd und toll zu lesen. Obwohl sie kurzweilig waren, wurde alles klasse abgehandelt und spitze in Szene gesetzt, was wieder Lust auf mehr macht. Schöne und aufregende Kurzgeschichten, welche einen super Einblick gewährten!

Veröffentlicht am 30.12.2018

Blaue Wellen … klarer Himmel … Ruhe … Er musste nur die Ruhe bewahren …

1

„Sie überflutete die Welt nun in unvorhersehbaren und launischen Wellen, kam und ging nach einem eigenen geheimnisvollen Plan. […] Die letzte Magiephase setzte vor etwa einer halben Stunde ein, kurz bevor ...

„Sie überflutete die Welt nun in unvorhersehbaren und launischen Wellen, kam und ging nach einem eigenen geheimnisvollen Plan. […] Die letzte Magiephase setzte vor etwa einer halben Stunde ein, kurz bevor er überfallen wurde.“

Das E-Book Verborgene Magie enthält fünf Kurze-Geschichten zu der Reihe „Stadt der Finsternis“ von Ilona Andrews die teilweise bereits als Zusatzmaterial in den Normalen Büchern der Reihe erschienen sind.

Cover


Mir gefällt das Cover sehr gut. Es wirkt mystisch und verträumt und passt damit sehr gut zu den enthaltenen Geschichten.

Schreibstil


Ilona Andrews schreibt spannend und logisch, soweit man das bei Fantasie sagen kann . Ich fand ihren schreibstiel angenehm zum lesen und empfand ihn als flüssig. Die Geschichten werden aber nicht alle gleich erzählt. Das heißt, „Magische Prüfung“ wird beispielsweise von der Protagonistin direkt erzählt. Also aus der Ich-Perspektive. „Vergeltungsklausel“ dagegen erzählt ein Personaler Erzähler aus der Sicht des Protagonisten.

Figuren


Die Figuren und damit einhergehend auch die Protagonisten, wechseln von Geschichte zu Geschichte. In der ersten Geschichte heißt die Protagonistin Julie (Lennart-)Daniels-Olsen. Sie ist selbstbewusst und festentschlossen. Dabei bleibt sie aber relativ normal, sie gibt nicht an und hält sich auch nicht für etwas Besseres. Die zweite Story wird von Kate erzählt. Sie ist ebenso selbstsicher und clever. Und, genau wie Julie, ein Mensch. In Geschichte Nummer drei haben wir dann einen Protagonisten. Er hört auf den Namen Adam Talford. Adam ist kein Mensch sondern ein zweieinhalb Meter großer Riese in Gestalt eines Mannes mit blauer Mähne und eiskalten Augen. Allerdings steht er nicht auf der „Bösen“ Seite. In der vierten Geschichte lernen wir Alena Koronov kennen. Sie entstammt einer traditionsreichen Familie und ist es gewohnt sich deren Willen zu beugen. Allerdings ist sie selbstbewusst genug um auch ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Sie ist freundlich und gerecht. Für Schlägertypen und Brutalität sowie Ungerechtigkeit hat sie nichts übrig. Die letzte Geschichte hat wieder eine Protagonistin. Sie hört auf den Namen Grace und entstammt einer Besondern Familie, die die Macht hat, kleine Zaubereien -im Grunde unbedeutend- zu nutzen. Grace ist gefasst, höflich und Freundlich. In dieser letzten Geschichte gibt es auch noch einen Protagonisten, Nassar Dreoch. Er ist ein Wiedergänger oder auch ein Körperdieb. Und zudem Grace Meister, denn ihre Familie leistet der seinen, eine Blutschuld ab.


Handlung


Da sich das Gesamtbuch in fünf verschiedene Geschichten teilt, werde ich die Handlungen der einzelnen Geschichten splitten.

Magische Prüfungen
Julie (Lennart-)Daniels-Olsen ist die adoptierte Tochter von Kate und Curran. Als Kate beschließt, dass Julie zur Schule gehen sollte, fällt ihre Wahl auf Seven Stars. Eine Schule für außergewöhnliche Kinder. So wie beispielsweise Ashlyn. Da Julie eine gute Agentin ist und von Ashlyn seit zwei Tagen jede Spur fehlt, bekommt sie den Auftrag diese zu finden. Die Schwierigkeit dabei? Laut Lokalisierungszauber befindet sich Ashlyn noch immer auf dem Gelände der Schule, und doch ist sie unauffindbar… oder?

Ein fragwürdiger Klient
Kate Daniels arbeitet in einer Söldnergilde und bekommt einen Job als Leibwächterin zugeteilt. Soweit so gut, aber wieso springen ihre Kollegen vor Ort plötzlich ab? Und warum ist ihr neuer, und noch dazu extrem reicher Klient mit Ketten ans Bett gefesselt?

Vergeltungsklausel
Adam Talford ist kein Mensch sondern ein zweieinhalb Meter großer Riese in Gestalt eines Mannes mit blauer Mähne und eiskalten Augen, der als POM-Schadenssachverständiger arbeitet. Er versucht dem Dieb Dean Morowitz zu folgen, da dieser eine kostbare Halskette gestohlen hat. Doch was Adam viel mehr interessiert als den Dieb, ist dessen Auftraggeber…

Vom Schwein und von den Rosen
Als Alena Koronov mit dem Schlägertypen Chad Thurmann ausgeht, weiß sie genau wofür sie dies Tut, für ihre Familie. Was sie aber nicht weiß ist, warum sie zusehen sollte, wie Chad und seine drei Kumpanen ein wehrloses Schwein jagen, nur um es dann zu töten. Also tut sie was getan werden muss und nimmt die Rettung des Schweines kurzum selbst in die Hand, nichts ahnend welche Wendung dieser Abend noch nehmen wird.

Grace und die kleinen Zaubereien
Grace ist 26 und arbeitet als … Sie weiß, dass ihre Familie anders ist. Allerdings hätte sie niemals damit gerechnet, dass ihre Familie so anders ist. Als eines Tages ihr Onkel vor der Tür steht und ihr erzählt, sie müsse nun den Platz ihrer Mutter bei der Dreoch-Familie einnehmen, kann sie es zunächst gar nicht glauben. Ihre Familie dient den Dreochs um ihre Blutschuld abzubezahlen. Doch wie soll Grace ihnen helfen, wenn sie doch eigentlich keine Kräfte hat?

Die Handlungen der fünf Geschichten sind durchgehend spannend und flüssig. Es schadet nicht wenn man die zugehörige Reihe bereits kennt, dies ist aber nicht unbedingt notwendig.

Fazit


Besonders gut gefallen hat mir die Geschichte „Vom Schwein und von den Rosen“. Ich wäre nie darauf gekommen wie die Geschichte endet. Alles in allem ist das ein nettes kleines E-Book mit fünf Zusatzgeschichten, die man schon mal lesen kann. Wenn man die Stadt-der-Finsternis-Reihe nicht kennt, ist es teilweise etwas schwierig die Zusammenhänge zu verstehen. Ich denke man kann die Geschichten aber auch als Anregung und zum „Reinschnuppern“ in die Reihe nutzen. Das E-Book liefert fünf verschiedene Geschichten und Einblicke in die Stadt-der-Finsternis-Reihe. Von mir gibt es eine klare Empfehlung zu diesem Buch, besonders für große Fans der Reihe, aber auch für alle Interessenten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 21.12.2018

magische Kurzgeschichten mit Lust auf mehr

0

5 Kurzgeschichten aus der Reihe "Stadt der Finsternis"

Ein fragwürdiger Klient
Kate Daniels muss einen Job übernehmen, den keiner erledigen möchte. Sie soll Saiman vor den russischen Zauberern beschützen ...

5 Kurzgeschichten aus der Reihe "Stadt der Finsternis"

Ein fragwürdiger Klient
Kate Daniels muss einen Job übernehmen, den keiner erledigen möchte. Sie soll Saiman vor den russischen Zauberern beschützen und der ist alles andere als hilfsbereit.
Die Vergeltungsklausel
Adam und Siroun arbeiten zusammen als magsiche Versicherungsvertreter und sollen nach der Vergeltungsklausel eine Person töten, die für den Tod ihrer Klienten verantwortlich sind.
Von Schweinen und von Rosen
Alena Kornov soll mit Chad Thurman ausgehen, weil ihre Familie Schulden bei denen hat und auf Hilfe von denen warten. Sie zwingen Alena zunächst dazu. Allerdings erweist sich dieses Treffen als Desaster, sie kommt völlig verdreckt und mit zerrissenen Kleidern nach Hause....
Grace und die kleinen Zaubereien
Grace kann ein paar kleine Zauber wirken. Ihre Familie steht seit Jahren schon in der Schuld des Dreoch Clans. Nun fordert der Anführer diese Schuld ein und sie muss um ihr eigenes und das Leben des Anführers kämpfen...
Magische Prüfungen
Kate Daniels möchte ihrer Schutzbefohlenen Julie eine Schule schmackhaft machen und setzt sie als Ermittlerin ein, auf dieser Schunle nach einer vermissten Studentin zu suchen.

Bewertung
Wie schon in der Reihe "Stadt der Finsternis" kommen hier die Charaktere sehr gut zur Geltung und man fiebert mit den Figuren von Anfang an mit. Alle Kurzgeschichten sind wahnsinnig spannend und trotz der kürze vermisst man nichts. Ich finde jede einzlene Geschichte richtig gut und alle sind ausbaufähig. Gern würde ich das Geschehen - auch wenn alle Erzählungen abgeschlossen waren - bei mehreren Geschichte weiterverfolgen und fände es super, wenn hier eine weitere Reihe entstehen würde. Vor allem von "Von Schweinen und von Rosen" würde ich gern mehr erfahren. Das war meine Lieblingsgeschichte.

Allerdings fand ich in dem Klappentext merkwürdig, das hier von 5 unveröffentlichen Kurzgeschichten die Rede ist, wobei ich die ersten beiden bereits kannte. Das waren einmal Bonusbeigaben zu den Büchern aus dieser Reihe "Stadt der Finsternis". Ich hätte mich gefreut, wenn ich wirklich 5 NEUE Geschichten gelesen hätte. - Daher einen halben Stern abzug.
Trotz allem bin ich begeistert von diesem Buch und bin erstaunt, wie man in eine so kurze Geschichte eine solche abgeschlossene Handlung mit Witz und Charm hineinbekommt.

Fazit
Daumen hoch für alle, die gern eine kleine Zerstreuung suchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre