Cover-Bild Die Wanderschriftsteller

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Merian / Holiday ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Reiseberichte, Reiseliteratur
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 224
  • Ersterscheinung: 02.10.2019
  • ISBN: 9783834230294
Iny Lorentz

Die Wanderschriftsteller

Auf den Spuren unserer historischen Romane
Die Wanderhure, die Kastratin, die Pilgerin: Hinter diesen Bestsellern von Iny Lorentz steckt das Autoren-Ehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath. Die Inspiration zu ihren Geschichten erhalten die beiden in erster Linie auf ihren Reisen mit ihrem Campingwagen. Dieser autobiografische Reisebericht nimmt uns mit auf die Entstehungsreise ihrer meistgelesenen historischen Romane. Er liefert authentische und vor allem persönliche Einblicke in das Leben und Denken der Autoren, die dem Leser helfen, ihre Romane noch besser zu verstehen. Ein Muss für jeden Iny-Lorentz-Fan!

Zwischen Apulien und dem Nordkap, zwischen Pyrenäen und dem östlichsten Polen waren sie mit ihrem Wohnwagen unterwegs. Auf den Spuren ihrer Pilgerin sind Iny und Elmar durch Frankreich gezogen, haben im Vatikan für die "Töchter der Sünde" recherchiert. Die Pfade, die Marie in den Wanderhuren-Romanen zwischen dem Schwarzwald, Konstanz und Böhmen gewandert ist, sind sie nachgereist.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.01.2020

Die Spur zu den Büchern

0

Ich habe schon einige der historischen Romane von Iny Lorentz gelesen und fand die Erzählungen sehr spannend beschrieben. Daher habe ich mich sehr über dieses autobiografische Buch der Eheleute gefreut.

Man ...

Ich habe schon einige der historischen Romane von Iny Lorentz gelesen und fand die Erzählungen sehr spannend beschrieben. Daher habe ich mich sehr über dieses autobiografische Buch der Eheleute gefreut.

Man erfährt einiges über das Paar das SF Geschichten liebt und ihren Erfolg dann mit historischen Romanen, allen voran die Wanderhure, feierte. Auch wenn das Grundmuster im wesentlichen gleich blieb, konnten mich die neuen Figuren doch oft begeistern.

Leider ist dieses Buch in dem die vielen Reiseabenteuer auf Spurensuche zu den Orten ihrer Bücher etwas verwirrend. So kreuz und quer das Ehepaar auch mit ihrem Campingbus gefahren ist, so ist auch dieses Buch. Auch der Schreibstil wirkt eher stümperhaft und teilweise konfus. Nicht so anschaulich lebendig wie in den Romanen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2019

Auf Achse...

0

Wer erinnert sich nicht an den spannenden Film "Die Wanderhure", welcher die Schauspielerin Alexandra Neldel endgültig zum Star gemacht hat? Spätestens seit dem Jahre 2010 ist der Name "Iny Lorentz" in ...

Wer erinnert sich nicht an den spannenden Film "Die Wanderhure", welcher die Schauspielerin Alexandra Neldel endgültig zum Star gemacht hat? Spätestens seit dem Jahre 2010 ist der Name "Iny Lorentz" in aller Munde. Die Wanderhure, die Kastratin, die Pilgerin: Hinter diesen Bestsellern von Iny Lorentz steckt das Autoren-Ehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath. Die Inspiration zu ihren Geschichten erhalten die beiden in erster Linie auf ihren Reisen mit ihrem Campingwagen. Dieser autobiografische Reisebericht nimmt uns mit auf die Entstehungsreise ihrer meistgelesenen historischen Romane. Er liefert authentische und vor allem persönliche Einblicke in das Leben und Denken der Autoren, die dem Leser helfen, ihre Romane noch besser zu verstehen. Ein Muss für jeden Iny-Lorentz-Fan!

Zwischen Apulien und dem Nordkap, zwischen Pyrenäen und dem östlichsten Polen waren sie mit ihrem Wohnwagen unterwegs. Auf den Spuren ihrer Pilgerin sind Iny und Elmar durch Frankreich gezogen, haben im Vatikan für die "Töchter der Sünde" recherchiert. Die Pfade, die Marie in den Wanderhuren-Romanen zwischen dem Schwarzwald, Konstanz und Böhmen gewandert ist, sind sie nachgereist.

Das Cover zeigt das sympathische Ehepaar vor einer historischen Burg, die durchaus als Motiv für einen historischen Roman gedient haben könnte. Der Titel "Die Wanderschriftsteller. Auf den Spuren unserer historischen Romane" ist an ihren Riesenerfolg angelehnt, gleichzeitig nimmt er ihn auf eine humorvolle Weise auf die Schüppe.

Der Ton dieses Buches ist locker, die Bestseller-Autoren sind angenehme, bodenständige, normale Menschen, die mit ihrem Wohnwagen durch die Welt reisen, weit entfernt von allen Star-Allüren. Sie nehmen ihre Leser mit auf ihre ausgedehnten Touren durch Europa und zeigen alle wichtigen Schauplätze, an denen ihre Bücher spielen. Auf diese Weise erhält man jede Menge Hintergrundinformationen über die Entstehung ihrer historischen Romane, die auf einer umfassenden Recherche vor Ort und der Lektüre von vielen Fachbüchern beruhen. Hinter der Produktion von "trivialer Literatur" steckt harte Arbeit, was viele scharfe Kritiker allzu gern vergessen. Das Arbeitspensum von Elmar Wohlrath und Iny Klocke ist enorm; ihre Zusammenarbeit ist perfekt aufeinander abgestimmt; ihre Kreativität nötigt hohen Respekt ab.

Alles in allem ist dieses Buch ein Muss für jeden Iny-Lorentz-Fan; auch Freunde von Reiseberichten werden begeistert sein.

Veröffentlicht am 25.11.2019

Interesantes Sachbuch

0

Schönes Cover mit dem Autorenpaar in zentraler Position und einer historischen Burg im Hintergrund.
Interesante Hintergrundinformationen zu den einzelnen Bücher welche sie geschrieben haben und ...

Schönes Cover mit dem Autorenpaar in zentraler Position und einer historischen Burg im Hintergrund.
Interesante Hintergrundinformationen zu den einzelnen Bücher welche sie geschrieben haben und schreiben werden , so das man erkennen kann wie sind sie entstanden, wie kam es zu dieser Idee und wie konnte sie umgesetzt werden .
Ungewöhnlich das 2 Menschen so gut zusammenarbeiten können , das solche Bücher entstehen konnten.
Der Aufwand der in so einer Recherche steckt ist bemerkenswert und ist dem Leser sicherlich nicht bewusst , jedenfalls geht es mir so.
Schade das es hauptsächlich nur um die Bücher geht und derren Entstehung , hätte mir doch etwas mehr Infos abseits des Schreibens gewünscht , aber alles im allen ein sehr informatives Buch.

Veröffentlicht am 17.11.2019

Ein reiseliebendes Schriftstellerehepaar

0

Hinter dem bekannten Namen Iny Lorentz verbirgt sich das Münchner Autorenpaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath. Ihren großen Durchbruch erreichten sie mit dem historischen Roman „Die Wanderhure“, welcher ...

Hinter dem bekannten Namen Iny Lorentz verbirgt sich das Münchner Autorenpaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath. Ihren großen Durchbruch erreichten sie mit dem historischen Roman „Die Wanderhure“, welcher ebenfalls verfilmt und für die Bühne aufbereitet wurde. Dieser ist Anfang des 15. Jahrhunderts in Süddeutschland angesiedelt und es geht um die junge Marie Schärer, welche einige Schicksalsschläge erdulden und aufgrund derer sie sich von ihrem bisherigen Leben verabschieden muss. Etliche Folgeromane von „Der Wanderhure“ erschienen in den vergangenen Jahren. Weitere sind wohl geplant. Aber die Abenteuer um Marie, ihren späteren Mann Michel und ihrer Tochter Trudi sind nur ein kleiner Teil von den erschaffenen Geschichten aus der Feder von Iny Lorentz. Zahlreiche weitere historische Romane sind unter dem Pseudonym erschienen. Iny Klocke und Elmar Wohlrath bedienen sich einer handvoll weiterer Pseudonyme, unter denen sie Heimatromane, Thriller und ähnliches schreiben.

In „Die Wanderschriftsteller“ beschreiben sie einige ihrer Recherchereisen für ihre Romane. Anfangs konnten sie diese ausschließlich als Urlaubsreisen wahrnehmen, da sie beide in festen Jobs verpflichtet waren. Mit ihrem steigenden Erfolg hängten sie ihre bisherigen Berufe an den Nagel und widmeten sich ausnahmslos dem Reisen und Schreiben. Diese tätigten sie in den allermeisten Fällen via Wohnwagen und Campingplatzaufenthalt. Auf den Spuren von Marie und Co reisten sie nach Konstanz, nach Italien, Spanien, an die deutsche Küste, in den hohen Norden und an viele weitere Orte dieser Welt. In einigen Ausnahmen unternahmen sie auch Flugreisen. Zum Beispiel nach Irland oder in andere weiter entfernt liegende Länder. Zumeist waren diese Reisen mit neuen Ideen für kommende Romane verknüpft. Oder aber die Reise konnte einfach nicht beendet werden, ohne, dass eine neue Idee in ihren Köpfen geboren wurde.

25 Kapitel berichten in „Die Wanderschriftsteller“ von den Reisen der Autoren, wie sie auf ihre Ideen aufmerksam gemacht wurden oder wie sie dabei vorgingen und bisweilen gehen. Zusammen recherchieren, reisen, lernen und erleben sie, dann verfasst Elmar die Rohtexte, welche Iny im Nachgang verfeinert und ausschmückt. Oftmals arbeiten sie an zwei verschiedenen Romanen, sodass Elmar sich ganz und gar der Rohschrift widmen und Iny in einer anderen Geschichte voranschreiten kann. Es gibt viele Hinweise auf unterschiedliche Romane. Da mir nur wenige bekannt sind, habe ich große Lust bekommen, das ein oder andere künftig zu lesen. Ebenfalls berichten die beiden ganz nüchtern und bescheiden von ihren Erfolgserlebnissen, als sie erfahren, dass Werke von ihnen verfilmt werden sollen. Sie werden zu den Dreh eingeladen und nutzen natürlich auch diese Reisen für Recherche und Wissenserweiterungen.

Positiv anzumerken ist, dass sie viel Wert auf eine authentische Darstellung der Vergangenheit legen. Mit Sicherheit ist eben das auch ein Kriterium, warum ihre Bücher gerne gelesen werden.

Ich finde die beiden unglaublich sympathisch und gerne hätte ich weitere Geschichten und Anekdoten aus ihrem Leben erfahren. Sehr schön finde ich auch die kurzen Phrasen, in denen sie auf die jeweiligen Romane eingehen, die zu ihren Recherchereisen gehören. Das Buch fühlt sich jedoch nur wie ein kleiner Auszug aus ihrem Schaffen an, geht nicht unbedingt tief auf persönliche Hürden ein und ein kleines bisschen detailreicher könnte ich mir den jeweiligen Bezug von diversem Roman und dazugehöriger Reise vorstellen. Oftmals vermittelt die Kapitelüberschrift den größten Bezug zum zur Reise gehörigen Roman. Wie kamen sie zum Beispiel zu der Entscheidung viele weitere Pseudonyme zu nutzen? Wo hören Elmars Rohtexte auf und wo fangen Inys Feinarbeiten an? Die jeweiligen Kapitel scheinen mir auch nicht ganz chronologisch erzählt wurden zu sein. Das sorgte bei mir für einige Verwirrung.

Nichtsdestotrotz fand ich es sehr erfrischend von ihrem Leben zu erfahren und positiv hervorheben möchte ich an dieser Stelle das innere vom Cover-Einband, auf dem sich eine Klappkarte befindet, die einige bekannte historische Iny-Lorentz-Romane mit Buchcover verortet.

Veröffentlicht am 15.11.2019

Ideen und Inspirationen

0

Das Schriftstellerehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath sind unter dem Namen Iny Lorentz zu Bestsellerautoren geworden. Wie sie es wurden, welche Ideen sie hatten, welche Inspirationen sie bekamen, wird ...

Das Schriftstellerehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath sind unter dem Namen Iny Lorentz zu Bestsellerautoren geworden. Wie sie es wurden, welche Ideen sie hatten, welche Inspirationen sie bekamen, wird in diesem hoch interessanten und informativen Sachbuch geschildert. Die Gegenden, in denen ihre historischen Romane spielen, wurden von ihnen eingehend besichtigt und erwandert. Mit ihrem Camper waren sie in allen Teilen Europas um zu recherchieren. Sehr persönlich wird über ihr Leben berichtet und wie alles begann - mit Sciene Fiction Kurzgeschichten.
Die Aufmachung des Sachbuches bekommt einen zusätzlichen Pluspunkt.