Cover-Bild The Fourth Monkey - Das Haus der bösen Kinder

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 672
  • Ersterscheinung: 16.08.2021
  • ISBN: 9783734110153
J.D. Barker

The Fourth Monkey - Das Haus der bösen Kinder

Thriller
Leena Flegler (Übersetzer)

Ein Serienkiller, der seine Unschuld beteuert, und ein Ermittler mit einem verheerenden Geheimnis – das spektakuläre Finale der Erfolgsreihe!

Eine Obdachlose findet auf dem Friedhof von Chicago die Leiche einer Frau, deren Augen, Zunge und Ohren entfernt und in kleine weiße Schachteln verpackt wurden. Neben der Toten liegt ein Schild mit der Aufschrift »Vater, vergib mir«. Kurz darauf tauchen weitere, ähnlich zugerichtete Opfer auf. Für die Polizei von Chicago und das FBI ist klar, dass die Morde die Handschrift des immer noch flüchtigen Four Monkey Killers Anson Bishop tragen. Doch Detective Sam Porter glaubt nicht daran – die Tatorte liegen zu weit entfernt voneinander, als dass nur ein Täter infrage kommen könnte. Zudem stimmt auch etwas mit der Haut der Leichen nicht. Als sich Bishop aus heiterem Himmel stellt und beteuert, keines der Verbrechen begangen zu haben, die ihm zur Last gelegt werden, fällt der Verdacht auf Sam Porter selbst – denn er hat kein Alibi, dafür aber ein verheerendes Geheimnis …

Die Thriller-Reihe um den Four Monkey Killer bei Blanvalet:
Band 1: Geboren, um zu töten
Band 2: Das Mädchen im Eis
Band 3: Das Haus der bösen Kinder

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.07.2021

Eskalierendes Finale

0

Nachdem ich von den ersten zwei Teilen richtig begeistert war, hab ich gespannt auf das Finale gewartet und es hat mich komplett umgehauen. Ich glaube das hier ist eins meiner neuen Lieblingsthriller. ...

Nachdem ich von den ersten zwei Teilen richtig begeistert war, hab ich gespannt auf das Finale gewartet und es hat mich komplett umgehauen. Ich glaube das hier ist eins meiner neuen Lieblingsthriller. Die Handlung wird nach und nach immer komplexer und man kann überhaupt nicht mehr vorhersehen, was als nächstes passiert, weil es so viele Wendungen gibt. Ich liebe diese Psychospielchen, wenn man sich als Leser nicht mehr sicher sein kann, wer die Wahrheit sagt und theoretisch alle der Mörder sein können. So kann man bis zur letzten Seite mitraten und rätseln. Und bei diesem Buch ist es wirklich bis zur allerletzten Seite spannend. Außerdem ist die Stimmung wirklich klasse. Sie hat ein bisschen etwas von einem dystopischen Weltuntergang, da die Lage konplett eskaliert und es reißt einen beim Lesen einfach mit. Ich habe das Buch teilweise Tag und Nacht gelesen, weil ich es nicht weglegen konnte und kann es wirklich nur jedem Thrillerliebhaber ans Herz legen. Es ist mehr als gelungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Was für ein Finale!!!

0

Ja, wie fange ich denn jetzt am Besten an?! Hammer, wirklich! Diese „Sam Porter-Reihe“ ist eine der besten Reihen, die ich je im Bereich Thriller gelesen habe! Sie macht sich im Bücherregal sehr gut direkt ...

Ja, wie fange ich denn jetzt am Besten an?! Hammer, wirklich! Diese „Sam Porter-Reihe“ ist eine der besten Reihen, die ich je im Bereich Thriller gelesen habe! Sie macht sich im Bücherregal sehr gut direkt neben der „Hunter-Reihe“ von Chris Carter! Doch um was geht es denn eigentlich im 3. Band des Four Monkey Killers?

Nachdem der zweite Band „Das Mädchen im Eis“ mit einem absoluten Cliffhanger endet, startet dieses Werk gleich durch und man befindet sich mitten im Geschehen. Wie schon in den ersten zwei Teilen begleitet man als Leser verschiedene Personen. Natürlich findet man hier Sam Porter, dann seine Kollegen Clair und Nash, aber auch einen Ermittler vom FBI namens Porter. Letzterer gewann bei mir immer mehr an Interesse, da er einen unheimlichen Gerechtigkeitssinn an den Tag legte und man spürte direkt, wie sehr er allem auf den Grund gehen wollte. Aber auch Clair und Nash haben in diesem Band nochmal Pluspunkte bei mir gesammelt. Am Meisten haben mich jedoch die Kapitel gefesselt, die direkt mit Sam Porter zu tun hatten. Hier hat es der Autor J. D. Barker mit Bravour gemeistert, mich immer wieder in die Irre zu führen. Dachte ich, jetzt wüsste ich endlich, was mit ihm los ist, ging die Fährte wieder in eine komplett andere Richtung und ich musste sämtliche Vermutungen revidieren. Und genau DAS macht einen perfekten Thriller aus und es bleibt einem gar nichts anderes übrig, als mitzufiebern und über die Seiten zu fliegen. Ultra spannend waren für mich aber auch die Tagebucheinträge! Diese wurden raffiniert in die Story mit eingebunden und beförderten immer mehr ans Tageslicht. Doch konnte man diesen Einträgen wirklich trauen? Das erfährt man nur, wenn man dieses Buch verschlungen hat!

Fazit:
Ich kann die „Sam Porter-Reihe“ wirklich nur jedem Thriller-Fan wärmstens ans Herz legen!! Für mich ist J. D. Barker einer meiner neuen Lieblingsautoren und ich hoffe wirklich sehr, dass wir noch viele viele viele Thriller von ihm lesen können! Ein toller Schriftsteller und ich werde es vermissen, Porter, Poole, Clair und Nash zu begleiten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.05.2021

Grandioses Finale der 4MK - Trilogie

0

Im dritten und letzten Teil der Fourth Monkey Trilogie steht Porter als Hauptverdächtiger im Raum, während um die Ermittler herum weitere Morde geschehen.
Als Bishop sich stellt und behauptet, das er ...

Im dritten und letzten Teil der Fourth Monkey Trilogie steht Porter als Hauptverdächtiger im Raum, während um die Ermittler herum weitere Morde geschehen.
Als Bishop sich stellt und behauptet, das er von Porter als Mittel zum Zweck benutzt wurde, verdichten sich die Motive und der Detective wird zum Hauptverdächtigen. Die Gefahr, einen tödlichen Virus unter sich zu haben, setzt das FBI und die Metro unter Zeitdruck.

Dieser Thriller ist von Seite 1 an gespickt mit ziemlich viel Action und Spannung. Um diese mitzuerleben, sollte man allerdings Band 1 und 2 auch gelesen haben. Es geht immer hin und her und als Leser weiß man zwischendurch oft nicht, was man jetzt glauben soll. Außerdem tauchen wieder Tagebuchstellen auf, die die Vergangenheit von Anson Bishop, dem angeblichen 4MK, aufzeigen. Es kommen viele Protagonisten vor, aber diese erfüllen alle ihren Zweck und das Finale ist einfach grandios und definitiv nicht vorauszuschauen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere