Cover-Bild Zum Tod verführt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 560
  • Ersterscheinung: 15.07.2019
  • ISBN: 9783734107283
J.D. Robb

Zum Tod verführt

Roman
Uta Hege (Übersetzer)

Sie kennen den Täter, die Methode, sein Motiv – doch nicht sein nächstes Opfer ...

Thanksgiving steht vor der Tür, und Eve Dallas vom New-York-Police-Department hat alle Hände voll zu tun – denn die große, irische Familie ihres geliebten Ehemanns Roarke hat sich angekündigt. Doch dann wird sie zu einem Tatort gerufen: Die Reinholds wurden in ihrer Wohnung gefunden – auf brutale Weise ermordet. Alle, die sie kannten, sind fassungslos, denn der Täter, das wird schnell klar, war deren eigener Sohn, der aus Rache handelte. Eve und ihr Team wissen also, wer es war, wie es passierte und was die Gründe für den Mord waren. Was sie nun herausfinden müssen, ist, wo der Mörder als Nächstes zuschlagen wird …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 9 Regalen.
  • 3 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.08.2019

Wieder ein spannendes Buch rund um Eve und Roarke!

0

Er konnte ihr Genörgel auf den Tod nicht ausstehen.
Jammern, nörgeln, jammern, nörgeln… etwas anderes kam, wenn sie ihren verdammten Mund aufmachte, nicht heraus.
Am liebsten hätte er ihr ein für alle ...

Er konnte ihr Genörgel auf den Tod nicht ausstehen.
Jammern, nörgeln, jammern, nörgeln… etwas anderes kam, wenn sie ihren verdammten Mund aufmachte, nicht heraus.
Am liebsten hätte er ihr ein für alle Mal das blöde Maul gestopft.
Jerald Reinhold saß am Küchentisch, während die Alte ihre nicht endende Litanei aus Forderungen und Beschwerden auf ihn niederprasseln ließ.
Es war jeden verdammten Tag dasselbe, dachte er erbost. Als ob es seine Schuld wäre, dass er den blöden, langweiligen Job verloren hatte und dass seine Freundin – ebenfalls ein blödes Weib, das sein verdammtes Maul einfach nicht zubekam – ihn rausgeworfen hatte, nur weil er ein bisschen Geld in Vega auf den Kopf gehauen hatte und ihm die Kreditkarte gekündigt worden war. Weshalb er jetzt gezwungenermaßen bei seiner quengeligen Mutter und bei seinem großmäuligen Alten eingezogen war.
Himmel! Warum konnte ihn die alte Hexe nicht einfach in Ruhe lassen? Warum hackte sie die ganze Zeit auf ihm herum?

Eckdaten
Band 37
Roman
Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)
9,99 €
Übersetzung: Uta Hege
ISBN: 978-3-7341-0728-3
559 Seiten
2018

Cover
Es wirkt sehr edel.

Inhalt
Thanksgiving steht vor der Tür, und Eve Dallas steckt mitten in den Vorbereitungen für den Besuch von Freunden und Verwandten, allen voran die große irische Familie ihres Ehemannes Roarke, die einen fröhlichen Kontrast zu ihrer eigenen dunklen Vergangenheit bildet. Andere Familien haben nicht so viel Glück. Die Reinholds zum Beispiel, die tot in ihrer Wohnung gefunden werden – bis fast zur Unkenntlichkeit entstellt und erschlagen. Die, die sie kannten, sind fassungslos, vor allem, weil der Täter ihr eigener Sohn war. Eve und ihr Team müssen erkennen, dass der sechsundzwanzigjährige Jerald nicht nur eine sehr brutale Seite hat, sondern auch noch Gefallen daran findet. Die Ermittler wissen also wer es war, wie es passierte und was die Gründe für den Mord waren. Was sie nun herausfinden müssen, ist, wo Jerald als Nächstes zuschlagen wird…

Autorin
J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts, einer der meistgelesenen Autorinnen der Welt. Unter dem Namen J. D. Robb veröffentlicht sie seit Jahren erfolgreich Kriminalromane.

Meinung
Juhu, ein neuer Fall! Ich freue mich immer riesig, wenn es Nachschub von Eva und Roarke gibt! Ich bin so froh, dass ich damals zufällig über eins dieser Bücher gestolpert bin. ? Was würde ich nur ohne Eve und Roarke tun? ? Außerdem habe ich lange keinen Band mehr über die beiden gelesen, weshalb ich sie richtig vermisst habe.
Der Klappentext verrät schon einiges über die Handlung. Dennoch kennen wir nicht den gesamten Inhalt, weil der Täter immer noch nicht gefasst ist und die rasante Suche nach seinem nächsten Opfer beginnt. Dabei scheint Jerald Reinhold den Ermittlern immer einen Schritt voraus zu sein, obwohl er nicht gerade wie der hellste Stern wirkt. Das ist für Eve und ihr Team wirklich bitter, aber ich glaube fest daran, dass sie letztlich Gerechtigkeit walten lassen.
Wäre das nicht schon nervenaufreibend genug, kündigt sich auch noch Roarkes irische Großfamilie an. Eve muss also neben ihren Ermittlertätigkeiten auch noch die Rolle der perfekten Gastgeberin geben, aber sie hat ja Roarke an ihrer Seite, der dies alles problemlos meistert. ?
In diesem Band habe ich auch das erste Mal den Eindruck, dass die Arbeit der beiden wirklich gewertschätzt wird, womit beide nicht gerechnet hätten. Aber ich finde, dass das längst fällig war.
Wieder eine gelungene Mischung aus Action und Persönlichem. Mit jedem neuen Buch lerne ich mehr über Eve und Roarke kennen, auch wenn ich dachte, ich würde schon alles über sie wissen. Es ist spannend zu lesen und die Jagd nach dem Täter lässt einen atemlos zurück.
Ich kann es kaum erwarten, den nächsten Band zu lesen! :D

♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥