Cover-Bild Unsere Liebe für immer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783548061467
J. P. Monninger

Unsere Liebe für immer

Roman
Andrea Fischer (Übersetzer)

Eine Liebe so stürmisch wie der Ozean
Für Kate geht ein Traum in Erfüllung, als sie für einen Forschungsaufenthalt ins sagen-umwobene Irland reist. An ihrem ersten Tag begegnet sie dem eigensinnigen, aber unheimlich attraktiven Ozzie. Zwischen den beiden funkt es sofort. Sie verbringen Tag und Nacht gemeinsam in einem Cottage auf den Klippen, sind berauscht von ihrer Liebe und heiraten Hals über Kopf.
In ihren Flitterwochen wollen sie Irland mit einem Boot umrunden, doch nach einem Unwetter ist zwischen ihnen nichts wie zuvor. Kate verlässt Ozzie und Irland genauso blitzartig wie sie ihn zuvor geheiratet hat. Jahre später hört sie, dass sein Boot gesunken ist. Sie kann nicht glauben, dass ihre Liebe verloren ist und macht sich erneut auf die Reise …

Vom Autor des großen Spiegel-Bestsellers „Liebe findet uns“


Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.02.2020

Liebe findet uns und bleibt für immer!

0

Wow, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich wusste, dass ich von J.P. Monninger ganz bestimmt nicht enttäuscht werde und genau so ist es auch gewesen.
Bei diesem Buch wird man bereits auf der ersten ...

Wow, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich wusste, dass ich von J.P. Monninger ganz bestimmt nicht enttäuscht werde und genau so ist es auch gewesen.
Bei diesem Buch wird man bereits auf der ersten Seite in die Geschichte geworfen und kann sich nicht mehr aus ihr befreien, bis man das Buch beendet hat.

Es geht um Kate und Ozzie die sich auf einer Fahrt zu den Basket Islands kennen und irgendwie auch lieben lernen. Nach einigem hin und her finden sie schließlich auch zu einander und heiraten. Als sie jedoch zu ihren Flitterwochen aufbrechen und einmal mit dem Boot um ganz Irland fahren wollen kommt es zum Eklat und Kate trennt sich von Ozzie. Jahre später erfährt Kate, dass Ozzie vor der Küste Italiens ums leben gekommen sei und begibt sich zurück nach Irland.

Was mir an der Geschichte und dem Buch besonders gefallen hat, waren der Schreibstil, der Plot und die Umgebung. Man hat sich wirklich so gefühlt, als sei man mit Kate gemeinsam nach Irland gereist und konnte sich wirklich alles ganz hervorragend vorstellen.
Auch die sieben Briefe, die im Buch zu finden sind haben mir sehr gut gefallen, das sie meiner Meinung nach das Buch so vollenden und abrunden.

Alles in allem bin ich einfach begeistert von diesem Buch, gebe ihm 5 von 5 Sternen und kann es kaum erwarten das nächste Buch von J.P. Monninger zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2020

Unsere Liebe für immer

0

Die amerikanische Studentin Kate reist nach Limerick in Irland, um ihre Dissertation zu schreiben. Sie lernt Ozzie kennen und Verliebt sich gleich in ihn. Schon bald heiraten sie und wollen in ihren Flitterwochen ...

Die amerikanische Studentin Kate reist nach Limerick in Irland, um ihre Dissertation zu schreiben. Sie lernt Ozzie kennen und Verliebt sich gleich in ihn. Schon bald heiraten sie und wollen in ihren Flitterwochen die Insel umsegeln. Es kommt zum Streit und Kate reist überstürzt zurück nach Amerika. Aber Ozzie geistert immer noch in ihrem Kopf herum. Als sie dann die Nachricht erhält, dass Ozzie auf See verschollen ist, kehrt sie nach Irland zurück.
Der Schreibstil des Autors lässt sich angenehm lesen, doch dieses Buch konnte mich nicht wirklich überzeugen, denn die Emotionen kamen nicht richtig rüber.
Ich verstehe Menschen ja nicht, die sich eigentlich noch nicht kennen und trotzdem in die Ehe stürzen. So ist es auch mit Kate und Ozzie. Sie wissen eigentlich nichts voneinander, aber in ihrem Liebesrausch geht ihnen das nicht auf. Kate ist eine selbstbewusste Frau, die ein wenig wie ein Teenager handelt, als sie Schmetterlinge im Bauch verspürt. Ozzie schleppt etwas mit sich herum, doch das spürt Kate in ihrer Verliebtheit nicht. Er will aber auch nichts von sich preisgeben. Ozzie handelt leidenschaftlich, aber auch ziemlich rücksichtslos. Nachdem Kate Hals über Kopf abgereist ist, ist der Funke noch nicht erloschen und sie denkt immer wieder an ihn. Erst auf ihrer Suche nach Ozzie erfährt sie, wer dieser Mann wirklich ist. Wird sie ihn wiedersehen?
Auch wenn mich diese Liebesgeschichte nicht so ganz gepackt hat, so finde ich aber, dass die Atmosphäre in Irland sehr gut dargestellt ist.
Das Buch war nicht schlecht, aber auch nicht packend. Ich hatte mehr erwartet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.02.2020

Idyllische Lesestunden garantiert...

0

Als Kate nach Irland aufbricht, weiß sie nicht, wie sehr diese Reise ihr Leben für immer verändern wird. Welches Emotionschaos sie in den nächsten Jahren erwartet. Denn in Irland lernt sie die Liebe ihres ...

Als Kate nach Irland aufbricht, weiß sie nicht, wie sehr diese Reise ihr Leben für immer verändern wird. Welches Emotionschaos sie in den nächsten Jahren erwartet. Denn in Irland lernt sie die Liebe ihres Lebens kennen. Mit Ozzie erlebt sie eine Liebe, die sie nie für möglich gehalten hätte. Und wahrscheinlich denkt sie daher erstmal nicht an die Realität, in der sie sich immer noch befindet. Aber bald nach der raschen Hochzeit fallen den frischgebackenen Ehepartnern Eigenschaften am anderen auf, die ihr Liebesglück so schnell beenden, wie es begonnen hat. Doch die Liebe deines Lebens lässt dich nie wieder los, auch wenn Kate und Ozzie es erst viel später erkennen. So spät, dass es schon zu spät ist. Denn Ozzie ist mit seinem Boot im Sturm gesunken und auf See geblieben…
Bei diesem Roman steht nicht nur die Liebesgeschichte im Vordergrund. Denn die Geschichte spielt vor den atemberaubenden Kulissen von Irland, den Blasket Islands und behandelt daher auch die Geschichte dieser sehr ausführlich. Teilweise vielleicht auch etwas zu ausführlich, denn das Buch lebt von äußerst ausführlichen Beschreibungen von allem und jedem. Die Natur, die Menschen, die Häuser. An manchen Stellen wurden sie mir persönlich etwas zu viel und das ein oder andere Kapitel zog sich sehr in die Länge. Abgesehen von dieser kleinen Langatmigkeit gestaltete sich der Schreibstil aber äußerst angenehm und man konnte sich alles sehr plastisch vorstellen. Ich wurde von der Idylle Irlands, der Häuser und Jahreszeit geradezu eingehüllt und davongetragen. Mitten in die Geschichte hinein… Zu den Protagonisten blieb bei mir jedoch eine gewisse Distanz erhalten. Zwar waren mir alle sehr sympathisch und besonders die tollen Nebenfiguren gestalteten den Roman schön aus. Aber der Funke sprang irgendwie nicht ganz auf mich über. Vielleicht redete Kate einfach ein bisschen zu viel. Naja, teilweise erschien sie mir auch leicht egoistisch…
Nochmal kurz zu meinem Kritikpunkt der Langatmigkeit zurück: Besonders die erste Hälfte zog sich für mich in die Länge , es fehlte an einer gewissen Spannung. Doch wer durchhält wird belohnt: in der zweiten Hälfte kommt es zu vielen Wendungen (teils total unerwartet) und Kulissenwechsel. Die Spannung nimmt zu und man liest sehr gerne immer weiter.
Insgesamt hat mich die Story fasziniert, nachdenklich gestimmt- in verschiedenen Punkten, und auch mal zu Tränen gerührt. Denn der Roman ist wirklich sehr emotional. Mein Fall war er zwar nicht zu 100%, doch bin ich mir sicher, dass viele Leser ein neues Lieblingsbuch darin finden werden und ihn geradezu verschlingen werden. Und besonders Irland-Fans ist er absolut zu empfehlen… Was ich auch noch unbedingt erwähnen möchte ist die wunderschöne Gestaltung des Buches. Und allein das samtweiche Cover sorgt schon dafür, dass man es einfach nicht mehr aus den Händen legen will !!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2020

Schön

0

Meine Meinung:
Nur selten sprechen mich Romane aus dem Liebesromangenre an, weshalb ich selten zu dieser Art von Büchern greife.Doch das Buch "Unsere Liebe für immer" konnte mich anhand der Beschreibung ...

Meine Meinung:
Nur selten sprechen mich Romane aus dem Liebesromangenre an, weshalb ich selten zu dieser Art von Büchern greife.Doch das Buch "Unsere Liebe für immer" konnte mich anhand der Beschreibung sehr neugierig machen und es überzeugte mich auch während der Lektüre. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, einfach und schnell zu lesen und versprüht dabei den Charme einer wunderbaren Liebesgeschichte, die ich innerhalb kurzer Zeit verschlungen habe.

Die Liebesgeschichte ist schön und rund ausgearbeitet,ohne dabei zu sehr im Kitsch zu versinken, dies hat mir besonders gut gefallen. Einziger kleiner Kritikpunkt sind die Charaktere, die mir an der ein oder anderen Stelle zu blass geblieben sind. An sich aber ein höchst unterhaltsamer Liebesroman

Veröffentlicht am 03.02.2020

Eine Geschichte voller Überraschungen !!

0

Für Kate geht ein Traum in Erfüllung, als sie für einen Forschungsaufenthalt ins sagen-umwobene Irland reist. An ihrem ersten Tag begegnet sie dem eigensinnigen, aber unheimlich attraktiven Ozzie. Zwischen ...

Für Kate geht ein Traum in Erfüllung, als sie für einen Forschungsaufenthalt ins sagen-umwobene Irland reist. An ihrem ersten Tag begegnet sie dem eigensinnigen, aber unheimlich attraktiven Ozzie. Zwischen den beiden funkt es sofort. Sie verbringen Tag und Nacht gemeinsam in einem Cottage auf den Klippen, sind berauscht von ihrer Liebe und heiraten Hals über Kopf.
In ihren Flitterwochen wollen sie Irland mit einem Boot umrunden, doch nach einem Unwetter ist zwischen ihnen nichts wie zuvor. Kate verlässt Ozzie und Irland genauso blitzartig wie sie ihn zuvor geheiratet hat. Jahre später hört sie, dass sein Boot gesunken ist. Sie kann nicht glauben, dass ihre Liebe verloren ist und macht sich erneut auf die Reise …

Meine Meinung:

Ich muss sagen, dass mich das Buch schnell in seinen Bann gezogen hat. Insbesondere die wunderschönen detaillierten Beschreibungen der Landschaft habe ich von Anfang an geliebt. Ich konnte mich so gut in die Situationen hineinversetzen und habe mich gefühlt, als wäre ich vor Ort. Die Handlung wird uns aus Sicht von Kate geschildert, was es mir recht leicht machte, sie besser kennenzulernen und mich in sie hineinzuversetzen. Dennoch konnte ich nicht alle ihrer Entscheidungen gut heißen bzw. hätte ich in mancher Situation schlichtweg anders reagiert.
Durch die Briefe, die hier in die Geschichte miteingebunden wurden, hat das Werk ein gutes Maß an Abwechslung für mich. Leider und das ist wirklich der einzige kleine Kritikpunkt fehlte mir an der ein oder anderen Stelle im Buch die Emotion, es hat mich emotional einfach manchmal nicht so gepackt, wie ich es mir gewünscht hätte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere