Cover-Bild Bourbon Kings

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 528
  • Ersterscheinung: 03.01.2017
  • ISBN: 9783736303225
J. R. Ward

Bourbon Kings

Marion Herbert (Übersetzer), Katrin Kremmler (Übersetzer)


Eine mächtige Dynastie: skrupellose Machtspiele und verbotene Gefühle

Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...

Die Spiegel-Bestsellerautorin - jetzt mit ihrer neuen Serie bei LYX

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2017

Hat mich nicht überzeugt

2 0

Die Bradford Company produziert Bourbon. Die Familie lebt in großem Luxus und da passt es natürlich nicht, wenn sich der Sohn Lane in die Gärtnerin verliebt. Vor über 2 Jahren war das und Lane hat trotzdem ...

Die Bradford Company produziert Bourbon. Die Familie lebt in großem Luxus und da passt es natürlich nicht, wenn sich der Sohn Lane in die Gärtnerin verliebt. Vor über 2 Jahren war das und Lane hat trotzdem eine andere Frau geheiratet. Doch er liebt weiterhin die Gärtnerin Lizzie. Als er zurückkommt, möchte er die Dinge klären und seine Liebe zurück erobern. Die Planungen für ein großes Fest sind auf dem Anwesen in vollem Gange, doch irgendetwas stimmt nicht. Was verbirgt der Vater? Warum ist der große Bruder Edward nicht mehr im Unternehmen tätig? Und die Schwester Gin muss sich auch entscheiden, ob sie ihrem Vater gehorcht oder eigene Wege geht…

Im Buch überschlagen sich die Ereignisse. Es gibt viele Charaktere und viel Handlung. Schon bald wird dem Leser klar, dass nicht alles in dem 1. Teil aufgeklärt werden kann. Es wird viel angerissen und zu Beginn ist es schwer zu folgen, da es viele Personen gibt. Ich persönlich mag Bücher mehr, wo einen roten Faden haben und nicht zu sehr zwischen den einzelnen Personen hin- und herspringen. Der Fokus liegt zwar auf Lane und Lizzie, aber die Probleme aller anderen Geschwister werden auch thematisiert. Ich wurde nicht richtig warm mit den einzelnen Charakteren, einzig Miss Aurora konnte mein Herz gewinnen.

Das Buch erinnerte mich an Vorabendserien, bei denen auch jede Figur verschiedenste Probleme haben muss um interessant zu sein. Die Geschichte an sich ist schon interessant, mir gefällt eher die Erzählform nicht.

Die Übersetzung lässt leider etwas zu wünschen übrig. Ich glaube nicht, dass auf einem Gestüt der Mist auf den Komposthaufen gefahren wird. Ich habe auch nicht wirklich den Eindruck, dass die Autorin/Übersetzer Recherche zu den Themen Bourbon und Pferdehaltung betrieben hat. Man hat bei der Schilderung der Bourbonproduktion eher das Gefühl einen Wikipedia- Artikel zu lesen als von tatsächlichen Eindrücken.

Fazit: 2 von 5 Sternen, da mir einfach zu viel passiert und zu wenig Zeit für die einzelnen Personen bleibt. Außerdem ist mir die Geschichte zu wenig abgeschlossen, alle Fäden bleiben offen. Leider sind mir die Personen dann aber zu wenig ans Herz gewachsen, als dass ich die weiteren Teile lesen möchte.

Veröffentlicht am 19.11.2017

Gute Idee, aber es mangelt an der Umsetzung

0 0


„Bourbon Kings“ ist der Auftakt einer Trilogie rund um das Bradford – Familienimperium.
Als Tulane (kurz Lane) nach zwei Jahren zurück auf das Familienanwesen Easterly kehrt, kommt er hinter dunkle Geheimnisse. ...


„Bourbon Kings“ ist der Auftakt einer Trilogie rund um das Bradford – Familienimperium.
Als Tulane (kurz Lane) nach zwei Jahren zurück auf das Familienanwesen Easterly kehrt, kommt er hinter dunkle Geheimnisse. Dort trifft er auch wieder auf Lizzie King, it der er einst zusammen war. Lizzie will ihn nicht wieder an sich heranlassen, zu groß ist ihre Angst, erneut verletzt zu werden. Als Lane erkennt, was sein Vater zu verbergen versucht, wird klar, dass sich das Leben auf Easterly für immer verändern wird.
Als ich den Inhalt des Buches gelesen habe, war ich total begeistert und freute mich auf eine schöne Liebesgeschichte gepaart mit dunklen Geheimnissen und Drama. Doch falsch gedacht!
Die Liebesgeschichte zwischen Lane und Lizzie kommt für mich viel zu wenig zum Ausdruck. Im Vordergrund steht eher Lane mit seiner Ehefrau und deren Problemen. Erst sät kommen die Machenschaften von Lanes Vater zur Sprache. Diese hätte ich mir schon viel eher gewünscht, damit Spannung aufgebaut wird.
Auch konnte ich mich mit Lizzie gar nicht anfreunden. Ja, sie wurde von Lane verletzt, aber mir haben ihre plötzlichen, zum Teil unüberlegten Handlungen nicht gefallen. Ihre Gedanken und Gefühle werden viel zu wenig angesprochen. Lane war auch nicht so mein Fall. Er hat an einigen Stellen erst viel zu spät ein Machtwort gesprochen. Auch seine Gedanken kommen nicht wirklich zur Geltung.
Das Buch wird immer mal wieder aus unterschiedlichen Sichten geschrieben, wobei die Autorin immer in der Er - /Sie – Erzählperspektive bleibt. Der Schreibstil ist zwar flüssig, aber doch recht oberflächlich. Die Geschichte wurde für mich erst nach knapp der Hälfte spannend, was bei einem 500 – Seiten – Buch recht spät ist. Und dann passiert alles Schlag auf Schlag. Durch geschicktere Verteilung hätte es eine bessere Lösung gegeben.
Aber als dann die Spannung aufgebaut war, blieb sie bis zum Ende. Das fand ich gut und das Buch endet mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger.
Trotzdem bin ich von dem Buch enttäuscht, für mich kamen die Gefühle zwischen Lane und Lizzie nicht rüber und die Spannung viel zu spät. Vielleicht kann mich ja Teil 2 überzeugen.

Veröffentlicht am 11.11.2017

Intrigen und die große Liebe

0 0

Die Story hat mir unglaublich gut gefallen.
Ich habe sehr gut in die Geschichte hineingefunden und fand es mal erfrischend anders.
Es ging wirklich um die Familie und nicht nur um eine Person der Familie, ...

Die Story hat mir unglaublich gut gefallen.
Ich habe sehr gut in die Geschichte hineingefunden und fand es mal erfrischend anders.
Es ging wirklich um die Familie und nicht nur um eine Person der Familie, was ich wirklich super fand. Außerdem ist es richtig toll, dass die Geschichte aus vielen verschiedenen Perspektiven erzählt wird und deswegen immer spannend bleibt.
Ich habe es wirklich verschlungen und es macht wirklich Spaß ins Bourbongeschäft einzutauchen.
Leider fand ich etwas doof, dass Lane Lizzie oft außen vor lässt und sie dadurch oft nur eine Nebenrolle in der Handlung spielt.
Autor: J.R.Ward

Veröffentlicht am 05.10.2017

Skandale und Dramen in den Südstaaten

0 0

Die Bradfords sind die ungekrönten Könige von Kentucky, wo die Familie seit Generationen im Bourbon-Geschäft ist. Als Lane nach zwei Jahren wieder nach Easterly, dem Familienanwesen, zurückkehrt, weil ...

Die Bradfords sind die ungekrönten Könige von Kentucky, wo die Familie seit Generationen im Bourbon-Geschäft ist. Als Lane nach zwei Jahren wieder nach Easterly, dem Familienanwesen, zurückkehrt, weil seine Herzensmutter ins Krankenhaus musste, findet er das totale Chaos vor … und Lizzie, die Liebe seines Lebens. Doch erst muss er versuchen, das Familienunternehmen zu retten, das durch die Schuld seines Vaters vor dem Konkurs steht.

Die Familie Bradford ist wirklich ein chaotischer Haufen. Die Mutter verbringt ihr Leben in ihrem Schlafzimmer, mit Drogen vollgepumpt, der Vater tyrannisiert alle, der älteste Sohn Edward ist nach einer Entführung vor Jahren körperlich und seelisch gezeichnet, der zweite Sohn Max ist abgetaucht und niemand weiß, in welchem Teil der Welt er sich gerade aufhält und Gin, die einzige Tochter, wird von ihrem Vater zu einer Heirat mit einem Geldgeber gezwungen. Lane hat es wirklich nicht einfach, denn auch seine Ehefrau, die er ebenfalls seit zwei Jahren nicht gesehen hat, lebt auf Easterly und denkt gar nicht daran, trotz angekündigter Scheidung auszuziehen.

Die Skandale und Dramen machen wirklich sehr viel Spaß. Das Leben der Reichen und Schönen erscheint nicht mehr so lebenswert, wenn man einmal in diesen Roman eintaucht. Da wird betrogen und gelogen, was das Zeug hält. Die Beziehung von Lizzie und Lane ist nicht einfach und steht immer wieder kurz vor dem Aus, weil Lizzie nicht zwischen Lüge und Wahrheit unterscheiden kann.

Das Buch endet mit einem großen Knall und macht sehr neugierig auf die Fortsetzung der Geschichte. Ich bin sehr gespannt, wie es mit Edward und Gin laufen wird und welche weitere Richtung die Liebesgeschichte zwischen Lane und Lizzie nimmt.

Veröffentlicht am 03.09.2017

Sehr schleppend

0 0

2.5

Auf Bourbon Kings war ich sehr gespannt, denn der Klappentext hat mich irgendwie fasziniert. Die Black Dagger Reihe der Autorin habe ich angefangen, aber sehr schnell abgebrochen, weil es überhaupt ...

2.5

Auf Bourbon Kings war ich sehr gespannt, denn der Klappentext hat mich irgendwie fasziniert. Die Black Dagger Reihe der Autorin habe ich angefangen, aber sehr schnell abgebrochen, weil es überhaupt nicht meins war, ich wollte ihr aber mit dieser Reihe noch eine Chance geben.

Der Einstieg war für meinen Geschmack sehr schleppend. Es hat unglaublich lange gedauert bis mal was passiert und bis dahin plätscherte die Handlung die meiste Zeit nur so vor sich hin.
Außerdem habe ich einige Zeit gebraucht mich in der Geschichte zurechtzufinden, da es doch eine Vielzahl an Namen gab, die man erstmal zuordnen musste.
Erst in der zweiten Hälfte ist dann ein bisschen mehr passiert und ich bin dann auch ein wenig besser vorangekommen.

Wirklich mitreissen konnte ich mich das Buch leider trotzdem nie und auch die Charaktere sind mir nur bedingt ans Herz gewachsen, da fehlten die Emotionen und die Möglichkeit mitzufiebern.

Der Schreibstil war zwar flüssig und gut zu lesen, aber die Geschichte konnte leider nicht genug Interesse wecken, um sie in den weiteren Teilen zu verfolgen.