Cover-Bild Sie werden dich finden

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Tropen
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 11.03.2017
  • ISBN: 9783608503784
James Rayburn

Sie werden dich finden

Thriller
Ulrike Wasel (Übersetzer), Klaus Timmermann (Übersetzer)

Kate Swift ist auf der Flucht. Seitdem die Whistleblowerin die korrupten Machenschaften ihres ehemaligen Arbeitgebers CIA publik machte, ist sie zusammen mit ihrer Tochter untergetaucht. Als ihre Tarnung auffliegt, wird die Jagd auf Mutter und Tochter eröffnet.

Eine Frau allein im Kampf gegen die CIA: Kate Swift musste zusammen mit ihrer Tochter untertauchen, nachdem ihr Mann von ihrem ehemaligen Chef bei der CIA ermordet wurde und Kate den Fall aufdeckte. Als die ehemalige Profikillerin einen Amoklauf verhindert, lenkt sie die Aufmerksamkeit wieder auf sich. Kate und ihre Tochter fliehen in das vermeintliche Paradies Thailand, wo sie auf die Hilfe eines früheren Mentors hoffen. Der jedoch entpuppt sich als eine versoffene Enttäuschung. Ein zufälliger Flugzeugabsturz könnte zum perfekten Täuschungsmanöver werden. Doch Kates Gegenspieler haben nur ein Ziel: Kate Swift erwischen – tot oder lebendig. Religiös motivierter Terrorismus, übermächtige Geheimdienste und globale Überwachung – Hochspannung garantiert!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 24 Regalen.
  • 12 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.05.2019

sehr actionreich

0

Kate Swift, ehemalige Agentin, versteckt sich. In einem kleinen Ort nahe der kanadischen Grenze lebt sie zurückgezogen mit ihrer Tochter Suzie. Vor einiger Zeit hat sie nämlich die CIA öffentlich bloßgestellt, ...

Kate Swift, ehemalige Agentin, versteckt sich. In einem kleinen Ort nahe der kanadischen Grenze lebt sie zurückgezogen mit ihrer Tochter Suzie. Vor einiger Zeit hat sie nämlich die CIA öffentlich bloßgestellt, nachdem diese ihren Ehemann, einen Muslim, ermorden ließ. Aber nun hat sie ganz im Alleingang an Suzies Schule einen Amoklauf beendet. Sie weiß, dass sie aufgeflogen ist. In Thailand gibt es jemand, der ihr helfen könnte. Sie reisen nach Thailand zu Harry Hook, um ihn um Hilfe zu bitten. Harry ist ebenfalls ehemaliger Agent und leider ein wenig eingerostet. Kates Häscher sind schon auf dem Weg.
Ich fand das Buch recht spannend, der Schreibstil war gut zu lesen, auch wenn er ein wenig zu überzogen war. Er passte aber, quasi "agentenmäßig". Es gab viele Tote, aber auch viele extrem spannende Passagen. In kurze Kapitel unterteilt liest man immer noch ein Kapitel und noch eine und noch eines, da man wissen will, wie es ausgeht und ob Kate es schafft, sich und Suzie wieder ein normales Leben zu ermöglichen. Der Schluss war leider nicht so, wie ich ihn mir gewünscht hätte. Aber er passte zu dem Gesamtbild.

Veröffentlicht am 10.02.2019

Rasanter Agantenthriller

0


Kate Swift, Whistleblowerin der CIA, ist auf der Flucht. Nachdem sie den Amoklauf auf die Schule ihrer Tochter Suzie verhindert hat, ist ihre Tarnung aufgeflogen. Nun machen sie sich auf den Weg nach ...


Kate Swift, Whistleblowerin der CIA, ist auf der Flucht. Nachdem sie den Amoklauf auf die Schule ihrer Tochter Suzie verhindert hat, ist ihre Tarnung aufgeflogen. Nun machen sie sich auf den Weg nach Thailand - in der Hoffnung, dort die Hilfe eines ehemaligen Idols und so die Chance auf ein friedliches Leben zu bekommen.


Schon die ersten Seiten knistern vor Spannung. Es ist schnell klar, dass Kate Swift ein echter Profi auf ihrem Gebiet und so eine taffe Killerin ist. Für eine mögliche Flucht ist sie vorbereitet und kann so schnell untertauchen. Durch die Hilfe einer ehemaligen CIA-Legende, Harry Hook, kann Kate ihren Tod vortäuschen. In den Plot sind einige Charaktere eingebaut, deren Verbindungen und Taten im Laufe des Buches ein immer übersichtlicheres Puzzle ergeben. Durch die bruchstückhaften Informationen, die der Leser im Laufe der Lektüre erhält, gewinnt das Buch immer mehr an Spannung.
James Rayburn verfügt über einen klaren, sehr flüssigen Schreibstil, der in Kombination mit dem Inhalt zu einem echten Pageturner wird.
Wie in Agententhrillern üblich ist der Plot nicht ganz unvorhersehbar und übertrieben rasant. Doch genau das sind die Merkmale, die den Genuss der Lektüre ausmachen. Und die werden in "Sie werden dich finden" in jedem Fall getroffen.


Ein rasanter Thriller, der von der ersten bis zur letzten Seite spannend ist und trotz Verstrickungen noch immer klar und verständlich bleibt.

Veröffentlicht am 28.07.2017

Spionagethriller vom Feinsten

0

Bei dem Buch „Sie werden dich finden“ von James Rayburn handelt es sich um einen Spionagethriller vom Feinsten.

Die Geschichte beginnt mit Kate Swift und ihrer Tochter Suzie. Kate ist ehemalige Spionin ...

Bei dem Buch „Sie werden dich finden“ von James Rayburn handelt es sich um einen Spionagethriller vom Feinsten.

Die Geschichte beginnt mit Kate Swift und ihrer Tochter Suzie. Kate ist ehemalige Spionin der CIA und seit 2 Jahren versteckt sie sich zusammen mit ihrer Tochter vor ihren Feinden, allen voran ihr früherer Chef Lucien Benway.
Kate hat es die ganze Zeit über geschafft, ein normales Leben zu führen. Bis sie an der Schule ihrer Tochter einen Amoklauf verhindert. Somit sind ihr die CIA und auch Lucien auf der Spur. Lucien will Kate um alles in der Welt finden, denn er will Rache. Rache dafür, dass Kate ihn und die Machenschaften der CIA verraten hat. Lucien hat daraufhin seinen Posten und auch das Vertrauen der Regierung verloren. Kate hat ihn auffliegen lassen, nachdem Lucien die Ermordung ihres palästinensischen Ehemannes hat anordnen und ausführen lassen.
Auf ihrer Flucht bittet Kate ihren einstigen Mentor um Hilfe. Er soll sie zur CIA-Legende Harry Hook bringen. Was Kate noch nicht weiß, ist, dass Harry ist nicht mehr der ist, der er mal war. Seit seinem Fehler, der mehreren Menschen (darunter auch Frauen und Kinder) das Leben gekostet hat, ist er dem Alkohol verfallen. So findet sie ihn auch im Süden von Thailand vor – abgehalftert und erneut zur Flasche greifend. Kann er ihr und ihrer Tochter wirklich helfen?
Ein Flugzeugabsturz im thailändischen Dschungel kommen Kate und Harry, der versucht sich zusammen zu reißen und zu helfen, sehr gelegen. Kate muss dafür nur einen ihrer kleinen Finger opfern. Dieser landet bei den Überresten der Maschine, nicht ganz ohne das Zutun eines alten „Freundes“ von Harry.
Auch Lucien erfährt vom vermeintlichen Tod von Kate Swift. Doch Lucien wäre nicht Lucien, wenn er es einfach so hinnehmen würde, dass seine Feindin tot ist. Daher schickt er seinen Handlanger aus, um die Sache zu überprüfen.
Zeitgleich macht Lucien seiner Frau Nadja das Leben zur Hölle. Sie sieht ihre Chance auf Rache gekommen, als Lucien mit dem Flugzeugabsturz und dem Tod von Kate in Verbindung gebracht wird. Als auch noch der Reporter, der diese Verbindung in der Öffentlichkeit hergestellt hat, getötet wird, scheint alles seinen Lauf zu nehmen...

Der Thriller hat etwas längere „Erklärphasen“, die ich jedoch interessant finde, weil man so die Hintergründe der einzelnen Personen kennen lernt. Der Showdown gegen Ende des Buches war blutig und ich muss zugeben, auch etwas überraschend. Es lohnt sich auf jeden Fall, den Thriller zu lesen.

Veröffentlicht am 22.07.2017

Ich habe mehr erwartet!

1

Kate Swift, eine Whistleblowerin und vermutlich die meist gesuchte Person Amerikas, hält sich seit Jahren mit ihrer Tochter versteckt und versucht das Leben ihrer Tochter so normal wie möglich zu gestalten. ...

Kate Swift, eine Whistleblowerin und vermutlich die meist gesuchte Person Amerikas, hält sich seit Jahren mit ihrer Tochter versteckt und versucht das Leben ihrer Tochter so normal wie möglich zu gestalten. Doch es kommt anders, als ihre Deckung durch einen unglücklichen Zwischenfall auffliegt und sie überstürzt abreisen muss. Auf ihrer Reise trifft sie auf viele Personen der Vergangenheit. Doch nur eine interessiert sie besonders. Kann seine waghalsige Idee sie und ihre Tochter ein für alle mal retten?

Fast jede Person in dieser Geschichte hat zwei Gesichter. Die eine freundlich und charmant und die andere bereit mit keinem Wimpernzucken skrupellos zu töten. Die Kontakte zwischen den Mächtigen und einst mächtig Gewesenen bringt durchaus Spannung und entführen in eine Welt ohne moralische und gesetzliche Regeln, die verdeckt unter dem Schein der rechtsmäßigen Demokratie liegen und für die meisten Augen unsichtbar erscheinen. Doch gerade dort spinnen sich die größten und schlimmsten Intrigen und Bösartigkeiten zusammen, die genauso unsichtbar sind, dass sie keinem Außenstehenden auffallen.

Ich hatte mir etwas mehr erhofft. Mehr Tiefgang der Figuren, die für mich leider nur oberflächlich beschrieben waren und bei den meisten, wie auch bei Kate, zweifelte ich an ihrer Wahrhaftigkeit und an der Fähigkeit soziale Bindungen eingehen zu können. Die meisten sind total verkorkst und wirken fast transparent mit wenig Präsenz in der Geschichte. Als wären sie nur noch treibende Geister der glanzvollen Vergangenheit. Emotionale Gefühle waren hier größtenteils auch Fehlanzeige. Sie wirkten wie ein Abklatsch ihrer früheren Geheimdiensttätigkeit, als sie noch (richtige) Agenten waren, nur dass die abgebrühte und teils kaltherzige Art erhalten geblieben ist. Ich räume ein, dass das zu so einem Job dazugehört, aber authentisch wurde es leider für mich dadurch nicht.

Veröffentlicht am 14.06.2017

Das war kein Tor...

0

Mich hat der Autor nicht wirklich „gefunden“...
Seit Edward Snowdon ist der Begriff „Whistleblower“ ja in aller Munde – jeder weiß an sich, was gemeint ist. James Rayburn greift dieses Thema nun mit seinem ...

Mich hat der Autor nicht wirklich „gefunden“...
Seit Edward Snowdon ist der Begriff „Whistleblower“ ja in aller Munde – jeder weiß an sich, was gemeint ist. James Rayburn greift dieses Thema nun mit seinem Thriller „Sie werden Dich finden“ ebenfalls auf. Übrigens ist James Rayburn nur ein Pseudonym – dahinter steckt der bekannte Autor Roger Smith, der mir schon bekannt war und den ich eigentlich auch recht gerne mag...

Eigentlich...
Denn mit diesem Buch hat er sich keinen Gefallen getan leider... Oder vielmehr mir...
Leider habe ich es dann schlussendlich doch abgebrochen, weil für mich die Geschichte einfach nicht wirklich vorankam und längst nicht so spannend war, wie es mir gewünscht und auch erwartet hatte...

Die Geschichte hatte einfach alles, um einen super Roman herzugeben, doch hier haperte es für ich leider arg an der Umsetzung...

Die Figuren blieben mir „fremd“, ich konnte einfach keine Verbindung zu ihnen aufbauen, blieb immer ein wenig „außen vor“ dadurch leider...

Die „Einschätzung“ „Religiös motivierter Terrorismus, übermächtige Geheimdienste und globale Überwachung – Hochspannung garantiert!“ kann ich also leider nicht teilen und vergebe zwei Sterne. Sorry...