Cover-Bild Landliebe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 09.05.2017
  • ISBN: 9783453421950
Jana Lukas

Landliebe

Roman
Im Wein liegt die Liebe


Ellie hat Geldprobleme und nur eine Chance, ihren Kopf aus der finanziellen Schlinge zu ziehen: die Teilnahme an der TV-Show Landliebe. Vier Wochen muss sie, begleitet von Kameras und in ein Dirndl gequetscht, das bayerische Großstadtdummchen mimen. Das Weingut an der Mosel, das als Drehort dient, ist zwar traumhaft schön, doch Winzer Tom entpuppt sich als hinterwäldlerischer Sturkopf. Und er ist gar nicht erfreut, Ellie als Landliebe-Partnerin aufnehmen zu müssen. Außerdem hat Ellie weder mit Toms Augen gerechnet noch mit seinem Lächeln, das ein Kribbeln in jeden Winkel ihres Körpers jagt ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2018

wo die Liebe hinfällt...

0 0

Als ich mir das Buch besorgte, dachte ich erst: Oh, hm, ob das einem Liebesroman gerecht wird und dann auch noch Spielort in Deutschland???

Aber...JA! Der Roman wurde mir gerecht. Ich fand ihn total süß ...

Als ich mir das Buch besorgte, dachte ich erst: Oh, hm, ob das einem Liebesroman gerecht wird und dann auch noch Spielort in Deutschland???

Aber...JA! Der Roman wurde mir gerecht. Ich fand ihn total süß und nett geschrieben. Was mich sehr erstaunt hat, war die Tatsache, dass es hier einen Einblick hinter die Fernseh-Kulisse gibt. Ob das jetzt tatsächlich so ist oder nicht, war mir erstmal wurscht. Aber die Aufmachung, die Geschichte so zu gestalten, dass sie im Fernsehen spielt, fand ich total cool.

Vor allem, dass die beiden Protas eigentlich aus einem ganz anderen Grund in diese Sendung gegangen sind. Ich musste schon schmunzeln als die Serie "Landliebe" beschrieben wurde. Denn sie erinnerte mich sehr stark an "Bauer sucht Frau".

Beide Protas versuchen hier an Geld zu kommen in dem sie sich bei dieser Sendung anmelden. Erstaunt hat mich hier die Summe, die sie bekommen sollen, wenn sie bis zum letzten Drehtag nicht aussteigen. Auch der Hinweis, dass nur zwei Kandidatinnen ausgewählt wurden , aber eine davon eh nur als Schauspielerin als Konkurrenz dienen soll, fand ich kreativ gelöst.

Ellie hatt nunmal nicht damit gerechnet, dass sie sich tatsächlich in den Jungbauern verlieben würde. Hätte ja auch keiner gedacht, nachdem die Produzenten Ellie in ein klassisches Dirndl gequetscht hatten. Normalerweise trägt sie diese ja nicht als Münchnerin. Auch dieses "Aufbrezeln" extra für das Fernsehen, hat mich lachen lassen. Denn die Produzenten erschaffen zwei Liebeskandidaten, die es eigentlich nicht gibt.

Jungbauer Tom zum Beispiel, soll angeblich Modellflugzeuge bauen. Was für ein Widerspruch. Ist das im echten Fernsehen auch so???

Die Geschichte ist wirklich sehr gut gelungen. Der Schreibstil war sehr flüssig. Die Geschichte dahinter barg auch eine spannende Eifersuchtsszene und viele unausgesprochene Gefühle. Ich hätte diese Geschichte stundenlang weiterlesen können, wäre sie nicht schon zu Ende gewesen.

Werde mir mehr Bücher von der Autorin besorgen.

Veröffentlicht am 25.12.2017

Buch mit Botschaft

0 0

Ich fand das Buch richtig gut.
Da sieht man noch einmal wie gestellt Fernseherserien sind und wie unecht die Menschen dargestellt werden.

Das Ellie und Tom aus dem selben Beweggründen an der TVshow teilnehmen ...

Ich fand das Buch richtig gut.
Da sieht man noch einmal wie gestellt Fernseherserien sind und wie unecht die Menschen dargestellt werden.

Das Ellie und Tom aus dem selben Beweggründen an der TVshow teilnehmen ist verständlich bei ihren Situationen und vereinfacht das Verständnis am Ende noch einmal.
Was ich auch sehr gut fand ist, dass gezeigt wird, das wirklich Kleider Leute machen.
Tom hat Ellie wegen ihres aufreißendes Kleides, was sie von den Regisseur bekommen hat, direkt als dumm abgestempelt.
Er hat sich dementsprechend keine Mühe gegeben sie besser kennenzulernen oder besser mit ihr auszukommen hat sie sogar schikaniert weil er Vorurteile gegen sie hat.
Das macht nochmal ein Problem unser Gesellschaf deutlich.
Man sollte niemanden aufgrund seines/ihres aussehen verurteilen.
Tom war so fokussiert sie zu verachten das er als einziger so ein oberflächliches Bild von Ellie hat.
Sein Bruder und dessen Frau, zum Beispiel, haben die Fassade des Outfits schon zu Anfang durchschaut.
Als Tom sie langsam kennenlernt, entwickelt sich eine Romanze, die mich regelrecht verzaubert hat.

Veröffentlicht am 02.12.2017

Hinter den Kulissen

0 0

Ellie ist ziemlich verschuldet, doch ihre beste Freundin hat eine Idee, wie sie schnell an Geld kommen kann: Sie nimmt an der Kuppelshow "Landliebe" teil. Ähnlich geht es Tom, der zusammen mit seinem Bruder ...

Ellie ist ziemlich verschuldet, doch ihre beste Freundin hat eine Idee, wie sie schnell an Geld kommen kann: Sie nimmt an der Kuppelshow "Landliebe" teil. Ähnlich geht es Tom, der zusammen mit seinem Bruder Eric um die Zukunft des gemeinsamen Weinguts bangen muss. Dass in einer solchen Show die Dinge und Personen gerne etwas anders überspitzt dargestellt werden, ist beiden klar, aber was dann auf sie zukommt, damit hatte keiner von ihnen gerechnet. Dazu kommt, dass gerade Weinlese ist, die existenziell wichtig für Toms Weingut ist - und die Beiden auf einmal feststellen, dass so ein gemeinsames Zusammenleben doch anziehender wirken kann, als einem lieb ist.

"Landliebe" liest sich sehr flüssig, spannend und witzig, ich habe es nur ungern zur Seite gelegt. Auch wenn ich nur ziemlich selten mal "Bauer sucht Frau" und Konsorten schaue, fand ich den Blick hinter die Kulissen sehr spannend, aber auch durchaus gruselig. Auf der einen Seite erklärte es manches, was man so im Fernsehen geboten bekommt, auf der anderen Seite hoffe ich doch sehr, dass dieser Einblick überspitzt ist.

Die Charaktere sind jeder für sich sehr sympathisch, auch wenn gerade Tom erst mal darauf angelegt ist, den mürrischen Winzer zu geben, der von seinem Bruder zur Teilnahme an der Show gedrängt wurde (besagter Bruder ist verheiratet und fällt daher aus). Dass er in Wahrheit ein großes Herz hat, erfährt man erst mit der Zeit, wobei man es schon früh vermuten kann. Ellie ist da das genaue Gegenteil: Sie nimmt zwar nicht an der Show teil, um sich zu verlieben und ist von der Story, die ihr angehängt wird, ziemlich genervt, aber sie ist nett und offen und gewillt, das Beste aus der Situation zu machen. So hilft sie Tom sogar bei der Arbeit im Weinberg, um ihm zu zeigen, dass sie ihm nicht im Weg sein will. Im Endeffekt haben beide das Herz am rechten Fleck, nur leider ist Tom ein ziemlicher Zweifler...

Sehr gut gefallen haben mir auch die Landschaftsbeschreibungen. Ich war schon öfter an der Mosel und hatte sofort ein Bild vor Augen und das Verlangen, dort mal wieder durch die Weinberge zu spazieren, anschließend ein Glas Wein zu trinken,...

Fazit: Ein toller Wohlfühlroman, der hoffen lässt, dass Jana Lukas ihm noch einige andere folgen lässt.

Veröffentlicht am 05.11.2017

Ähnlichkeit zur Kuppel-Show „Bauer sucht Frau“ sind wohl eher nicht rein zufällig

0 0

Protagonisten

Elisabeth „Ellie“ Lorenz lebt in München hat eine Ausbildung in einer Sterneküche gemacht, ist aber aktuell arbeitslos und hat bei ihrem letzten Arbeitgeber Schulden in Höhe von 10.000 EUR. ...

Protagonisten

Elisabeth „Ellie“ Lorenz lebt in München hat eine Ausbildung in einer Sterneküche gemacht, ist aber aktuell arbeitslos und hat bei ihrem letzten Arbeitgeber Schulden in Höhe von 10.000 EUR. Ihre Freundin bietet ihr die Möglichkeit, genau diesen Betrag innerhalb von vier Wochen zu verdienen, wenn sie sich als Kandidatin für die Fernseh-Dating-Show „Landliebe“ verdingt. Ellie ist eine sehr herzliche Frau, die auch zupacken kann.

Tom Sander ist 35 Jahre alt und Winzer an der Mosel. Sein Weingut „Schwarzer Stein“, das er mit seiner Mutter, seinem Bruder Eric und dessen Frau Katharina bewirtschaftet hat zwei schlechte Jahre hinter sich. Er ist überzeugt davon, mit der nächsten Lese wieder einen Qualitäts-Riesling auf den Markt bringen zu können, doch die Bank will sich nicht mehr hinhalten lassen. Tom lässt sich von Eric zur Teilnahme bei „Landliebe“ überreden, weil er dafür nicht nur eine Gage in Höhe von 10.000 EUR erhält, sondern weitere 40.000 EUR für die Drehrechte auf dem Weingut. Mit der Zahlung der Summer von 50.000 EUR an die Bank würde diese den Sanders die Zeit einräumen, die sie benötigen. Tom ist aufgrund seiner letzten Beziehung von der Liebe enttäuscht. Er hat keine Erwartungen an die Kuppelshow sondern zieht das Projekt nur durch, um das Weingut zu retten.


Meine Gedanken zum Buch

Im Bezug auf die Fernsehshow verwendet Jana Lukas unter anderem Bezeichnungen wie „der rüstige Rinderzüchter“ oder „der smarte Schweinebauer“, so dass eine gewollte Ähnlichkeit zur Kuppel-Show „Bauer sucht Frau“ nicht von der Hand zu weisen ist.

Mit den Erlebnissen von Ellie, die eine dirndl-tragende Nageldesignerin in der Gründungsphase mimen muss und Tom, der angeblich Modellflugzeuge baut und dessen moderne Wohnung vom Produktionsteam auf alt getrimmt wird, zeigt die Autorin das auf, was zumindest in meinem Bekanntenkreis viele vermuten, dass nämlich diese und ähnliche Shows von A bis Z durchgeplant sind.

Die Geschichte selbst ist humorvoll und ich musste oft schmunzeln. Sie ist aber auch romantisch und gefühlvoll und vor allem ist sie von der ersten bis zur letzten Seite kurzweilig. Wenn nicht gerade das Fernsehteam vor Ort ist und Ellie und Tom auf Trab hält, passiert etwas im Leben der beiden, was die Kameras nicht mitbekommen.

Jana Lukas hat mir mit ihrem Schreibstil schöne Bilder vom Moseltal in den Kopf gezaubert. Mit ihren Beschreibungen von der Weinlese hat sie mich zurückversetzt in meine Kindheit und ich habe mich daran erinnert, wie wir mit der kompletten Verwandtschaft bei meinem Großonkel im Weinberg standen, bei der Lese geholfen und ehrfurchtsvoll zu den Männern aufgeschaut haben, die die schweren Hotten geschleppt haben. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Jana Lukas die Arbeit auf dem Weingut sehr realistisch beschrieben hat.

Veröffentlicht am 31.10.2017

Nette Geschichte mit unausgearbeiteten Charakteren

0 0

Ich fand die Geschichte an sich wirklich süß und mal was anderes. Aber irgendwie erfährt man fast nichts über die Charaktere. Also z.B. über Ellies Vergangenheit oder Familie. Auch ihre Entscheidungen ...

Ich fand die Geschichte an sich wirklich süß und mal was anderes. Aber irgendwie erfährt man fast nichts über die Charaktere. Also z.B. über Ellies Vergangenheit oder Familie. Auch ihre Entscheidungen und so werden nicht wirklich erläutert. Sie kommt einem fast vor als hätte sie keine Bindungen zu ihrer Heimat und das finde ich doch etwas merkwürdig..