Cover-Bild Promise me

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 13.09.2019
  • ISBN: 9783958184978
Jana Schäfer

Promise me

Hanna & Finn
Ein Augenblick reicht und deine ganze Welt gerät ins Wanken! 

Hanna hat alles was sie sich wünscht. Das Studium läuft super, ihr Nebenjob im Café macht Spaß und auf ihre Freunde kann sie sich jederzeit verlassen. Besonders ihr bester Freund Finn ist immer an ihrer Seite. Doch genau das wird für Hanna zum Problem, denn schon lange empfindet sie mehr für ihn als nur Freundschaft. Ihr Herz macht einen Sprung, wann immer sie Finn sieht und bei jeder Berührung hält sie den Atem an. Und es scheint, als würde auch Finn die Anziehungskraft zwischen den beiden spüren. Aber Beziehungen und Hanna, das kann nicht funktionieren. Deshalb müssen Finn und sie unbedingt Freunde bleiben. Nur das Herz hört nicht immer auf den Verstand und vielleicht kann Liebe sogar noch stärker sein als Freundschaft. Aber die Schatten ihrer Vergangenheit ruhen nicht und drohen sie einzuholen. Erstmals entsteht eine Kluft zwischen Hanna und Finn …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.02.2020

Denn inzwischen glaubte ich es auch: Jeder Mensch hatte es verdient, glücklich zu sein.

0


Ich habe das große Glück, von der lieben Jana "Promise Me", also den dritten Teil, als Rezensionsexemplar bekommen zu haben. Wie ihr wisst, habe ich Band 1 und 2 der "Love Me"-Reihe bereits gelesen und ...


Ich habe das große Glück, von der lieben Jana "Promise Me", also den dritten Teil, als Rezensionsexemplar bekommen zu haben. Wie ihr wisst, habe ich Band 1 und 2 der "Love Me"-Reihe bereits gelesen und geliebt. Also hier an dieser Stelle mal wieder ein fettes Danke, Jana!

Das Cover. Ich liebe es. Alle drei Bücher sind durch den gleichen Aufbau geprägt, aber jedes Mal mit einem anderen Pärchen. Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie finde ich das Cover des dritten Teils einfach am tollsten. Vielleicht einfach weil es Pink ist? Ich weiß es nicht. :D Es is auf jeden Fall ein Eye Catcher und auch der dritte Teil ist wieder als Taschenbuch in meinem Bücherregal eingezogen.

Jana's Schreibstil ist einfach schön. Sie schafft es jedes Mal, dass ich wirklich mit den Charakteren mitfühle, mit ihnen mitleide, mitlache, mitweine. Ich muss gestehen, dass mir Teil 3 am meisten gefällt, abgesehen davon, dass jedes Buch meiner Meinung nach besser geworden ist, ist dieses nun ein perfekter Abschluss der Reihe. Ein perfektes Ende für die Clique. Ich habe mich teilweise doch sehr stark mit Hanna identifizieren können und ihre Gefühlswelt total verstanden. Manchmal ist man einfach zu blind und fühlt sich für Dinge oder Menschen verantwortlich, obwohl man das schon lange nicht mehr tun müsste.

Ich kann euch die Reihe von Jana einfach nur wärmstens empfehlen. Lest sie einfach und entscheidet selbst, welches Pärchen sich einen Weg in euer Herz bahnen darf.

Es ist ein absoluter Traum!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2019

Netter Abschluss der Reihe

0

Meine Meinung
Band 3 der 'Love Me' Reihe hat mir alles in allem schon wieder besser gefallen als Band 2. Hanna ist eine starke junge Frau, die jedoch viele Dämonen hat, gegen die sie kämpft. Sie trägt ...

Meine Meinung
Band 3 der 'Love Me' Reihe hat mir alles in allem schon wieder besser gefallen als Band 2. Hanna ist eine starke junge Frau, die jedoch viele Dämonen hat, gegen die sie kämpft. Sie trägt in gewisser Weise immer eine Maske, die sie für niemanden abnimmt.
Finn ist genauso. Er versteckt sein wahres ich selbst vor seinen besten Freunden und das ist für mich doch eher schwierig nachzuvollziehen. Denn ja, ein Mensch hat Geheimnisse, die er vielleicht nicht mit anderen teilen will. Nennt man andere aber 'beste Freunde', sind das doch eigentlich Personen, denen man vertraut und somit auch Ängste oder eben Geheimnisse mit ihnen teilt oder?
Ein bisschen hat mich auch gestört, dass dieses Buch anscheinend durch zwei Dinge geprägt wird: Alkohol und Kaffe, denn wen Hanna keinen Kaffee trinkt, dann trinkt sie Alkohol. Vorzugsweise Wein. Auf gefühlt jeder zweiten Seite findet man das Wort 'Kaffee' und mit der Zeit hat mich das schon irgendwie genervt.

Alles in allem ein nettes Buch aber nicht ganz mein Fall.
3 von 5 Sternen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2019

Freundschaft mit Hindernissen?

0

Da ich ein großer Fan von Geschichten bin, bei denen aus Freundschaft mehr wird, habe ich mich sehr auf die Geschichte von Hanna und Finn gefreut.
Der Einstieg in die Geschichte war locker und sehr einfach. ...

Da ich ein großer Fan von Geschichten bin, bei denen aus Freundschaft mehr wird, habe ich mich sehr auf die Geschichte von Hanna und Finn gefreut.
Der Einstieg in die Geschichte war locker und sehr einfach. Man merkt schnell, dass zwischen den beiden Hauptcharakteren die Funken sprühen.
Beide Figuren waren schön gestaltet. Vor allem der ruhige und charismatische Finn mit seinem Herz für Musik hat es mir angetan. Man spürt, dass ihn seine Vergangenheit und die Situation mit seiner Familien sehr belastet, jedoch wird die Situation nicht ausgelutscht, wie es in anderen Geschichten oft der Fall ist. Das hat dem Buch von meiner Seite aus definitiv einen großen Pluspunkt eingebracht. Finn war während der Story mein absoluter Lieblingscharakter, weswegen ich sehr froh war, dass die Geschichte aus zwei Sichten geschrieben wurde.
Hanna war für diese Storyline ein Charakter wie er im Buche steht. Ich hatte viel Spaß ihre Sicht auf die Dinge zu lesen und auch ihre schwere Vergangenheit berührte mich sehr. Am Ende des Buches wurde sie mir jedoch immer unsympathischer, da ich ihre Entscheidungen und Gefühle gegenüber ihrem Exfreund einfach nicht nachvollziehen konnte. Vor allem da sie am Anfang viel stärker wirkte, als dass sie diese Situation so aus der Bahn hätte werfen können.
Zu meinen Glück hat sich die Geschichte dann nochmal gewendet, sodass ich das gewünschte Happy End mit höchster Freude lesen konnte.
Insgesamt war die Story super aufgebaut. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und auch die Spannung blieb erhalten, sodass man schnell durch die Geschichte kam. Neben der Handlung haben mir auch die Nebencharaktere sehr gut gefallen.
Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und leicht. Der Humor der Geschichte entsprach meinem Geschmack und auch der Anteil an intimeren Szenen war entsprechend der Handlung. Ich würde nicht sagen, dass die Storyline sehr innovativ war, jedoch sorgte sie für ein Leseerlebnis mit Wohlfühlfaktor.


Alles in allem würde ich der Geschichte von Hanna und Finn 4/5 Sternen geben, da die Story wirklich toll geschrieben ist. Der eine Stern wird jedoch abgezogen, da Hannas Entscheidungen in den letzten Seiten das Leseerlebnis für mich deutlich gedämpft haben.

Veröffentlicht am 26.08.2019

Schöne Geschichte mit schwachem, absehbarem und unglaubwürdigem Ende!

0

Vorab sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich die anderen Bände dieser Love Me-Reihe nicht kenne und mich aufgrund der kurzen Inhaltsangabe trotzdem auf diese Geschichte hier rund um Hanna und Finn eingelassen ...

Vorab sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich die anderen Bände dieser Love Me-Reihe nicht kenne und mich aufgrund der kurzen Inhaltsangabe trotzdem auf diese Geschichte hier rund um Hanna und Finn eingelassen habe.

Durch den flotten und leicht verständlichen Schreibstil der mir bis dato unbekannten Autorin war ich nach wenigen Seiten mittendrin im Geschehen und konnte mir problemlos sämtliche Situationen und Gegebenheiten bildlich vor Augen halten. Da die einzelnen Kapitel abwechselnd aus Sicht von Hanna bzw. aus Sicht von Finn geschrieben sind, fiel es mir zudem relativ einfach, mich in die jeweiligen Charaktere hineinzuversetzen. Finn mochte ich von Anfang an total gerne, das hat sich auch während des gesamten Buches nicht geändert. Hanna mochte ich anfangs mindestens genau so gerne, doch spätestens, als sie trotz starker Gefühle für Finn mit einem anderen im Bett gelandet ist, hat sich meine Meinung über sie grundlegend geändert. Auch wenn es zu diesem Zeitpunkt mit Finn ein ständiges Auf und Ab war und auch wenn Hanna sich regelmäßig auf diese Art und Weise Ablenkung verschafft hat, war ihre Reaktion diesbezüglich für mich absolut nicht nachvollziehbar.

Die ganzen Nebencharaktere mag ich ebenfalls gut leiden, diese Clique scheint wirklich gut drauf zu sein!

Für mich lag ganz klar auf der Hand, dass Hanna früher oder später von ihrer Vergangenheit eingeholt wird und ehrlich gesagt habe ich nur darauf gewartet, dass ihr Exfreund aus der Versenkung auftaucht. So war es dann auch. Schade, leider absolut vorhersehbar!

Das Ende war dann leider viel zu "einfach", hier hätte ich mir definitiv mehr Spannung und mehr Herzschmerz gewünscht. Die Tatsache, dass am Ende alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, war mir klar, doch dass Hanna und Finn ihre Probleme so fix in den Griff bekommen und plötzlich alles gut ist, hat mich nicht überzeugt! Auch das hätte die Autorin meiner Meinung nach besser bzw. kreativer lösen können!

Fazit:

Eine kurzweilige Liebesgeschichte, deren Handlung leider absolut vorhersehbar und dessen Ende mir persönlich viel zu "einfach" ist!

Veröffentlicht am 07.08.2019

Gefühlvolle Liebesgeschichte

0

Dies ist der dritte Teil der „Love Me- Reihe" und kann unabhängig von beiden anderen Teilen gelesen werden. Der Schreibstil ist locker, leicht und doch emotional. Die Geschichte wird aus der Sicht der ...

Dies ist der dritte Teil der „Love Me- Reihe" und kann unabhängig von beiden anderen Teilen gelesen werden. Der Schreibstil ist locker, leicht und doch emotional. Die Geschichte wird aus der Sicht der beiden Protagonisten Hanna und Finn erzählt, was den Leser besser in die Gefühlswelt der beide eintauchen lässt.
Beide Protagonisten sind wieder sehr authentisch und tiefgründig beschrieben worden.
Hanna lernt man als quirlige und offene junge Frau kenne, die bereits einiges im Leben mitmachen musste und der Meinung ist, dass sie für Beziehungen nicht geschaffen ist.
Finn hat man direkt lieben gelernt. Er konnte mit seiner hilfsbereiten und aufopferungsvoll Art gegenüber seiner Familie und seinen Freunden überzeugen. Aufgrund seiner Vergangenheit meint er, dass eine Beziehung nichts für ihn ist.
Ich habe die Geschichte innerhalb eines Tages durchgelesen. Die Geschichte hat mich oft zum Lachen gebracht, aber mich auch auf eine emotional Achterbahnfahrt mitgenommen. Zu sehen, wie sehr die zwei sich zueinander hingezogen fühlen, aber dagegen ankämpfen hat mir das Herz zerrissen. Die Spannung wurde von der ersten bis zur letzten Seite gehalten und man konnte das Ende nicht voraussehen.
Mir hat der vorherige Teil schon sehr gut gefallen, aber dieser Teil hat nochmal eine Schippe oben draufgelegt. Klare Leseempfehlung!