Cover-Bild Stolz und Vorurteil
Band der Reihe "Loewe Graphix"
(153)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
24,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Loewe
  • Themenbereich: Graphic Novels, Comics, Cartoons - Romanze
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 12.06.2024
  • ISBN: 9783743216136
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Jane Austen, Claudia Kühn

Stolz und Vorurteil

Jane Austens Klassiker erstmals als liebevoll umgesetzte Graphic Novel
Tara Spruit (Illustrator)

Eingestiegen auf #1 der Lovelybooks-Charts!

Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass ein Mädchen ab und zu von der Liebe träumt

Elizabeth Bennet hat vier Schwestern und eine Mutter, deren größte Sorge ist, alle Töchter unter die Haube zu bringen. Als der vermögende Mr Bingley und sein attraktiver Freund Darcy das benachbarte Anwesen Netherfield beziehen, ist Mrs Bennet ganz aus dem Häuschen. Aber schon beim ersten Tanz wird Elizabeth klar, dass sie nie, niemals einem so stolzen und arroganten Mann wie Mr Darcy ihr Herz schenken könnte.
Niemals?
Wirklich, Lizzy???

Erlebe den Klassiker neu als hinreißende Graphic Novel
Seit über zweihundert Jahren begeistert Jane Austens Stolz und Vorurteil Leserinnen weltweit immer wieder neu. Diese wunderschöne Graphic Novel sollte in keiner Austen-Sammlung fehlen. Mit ihren bezaubernden Illustrationen verwandelt Tara Spruit den zeitlosen Klassiker Stolz und Vorurteil in eine hochwertige Graphic Novel , die sich nicht nur als Geschenkausgabe für Jane Austen-Begeisterte eignet, sondern alle Regency-Fans zum Träumen einlädt. Verliebe auch du dich unwiederbringlich in den ultimativen Book Boyfriend Darcy!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.06.2024

Ein wundervoller Klassiker in neuen Gewand

0


Cover: Das Cover hat mich gleich angesprochen. Die Farben finde ich sehr harmonisch und es lässt schon etwas von wunderschönen Zeichenstill erahnen.

Inhalt: Es geht um Elisabeth Bennet und ihre Schwester ...


Cover: Das Cover hat mich gleich angesprochen. Die Farben finde ich sehr harmonisch und es lässt schon etwas von wunderschönen Zeichenstill erahnen.

Inhalt: Es geht um Elisabeth Bennet und ihre Schwester müssen ein Ehemann finden, denn sollte ihr Vater sterben sind sie verloren, denn nur Männer können erben. Da kommt es gelegen, dass der wohlhabende Mr Bingley in das verschlafende Örtchen kommt. Er bringt auch noch seinen Freund Mr Darcy, denn Elisabeth erst gar nicht leiden kann, doch die beiden treffen immer wieder aufeinander.

Meinung: Zu erst muss ich den unglaublichen schönen Zeichenstill loben, der mich einfach begeistert hat. Ich liebe Jane Austen und die Graphic Novel macht ihren Werk alle Ehre. Man kann richtig spüren, wie Elisabeth und Mr Darcy sich ineinander verlieben. Auch wurde gut gekürzt und die wichtigsten Momente gut ausgewählt. Mein Fazit ist, ein Muss für jeden Jane Austen Fan.

Veröffentlicht am 30.06.2024

Wunderschön gezeichnete Graphic Novel die die Essenz der Geschichte gut wiedergibt

0

Um es gleich zu sagen: Ich bin restlos begeistert von dieser wunderschönen Graphic Novel.
Hier haben Verlag, Autorin und Zeichnerin alles richtig gemacht und ein zauberhaftes Gesamtkunstwerk geschaffen. ...

Um es gleich zu sagen: Ich bin restlos begeistert von dieser wunderschönen Graphic Novel.
Hier haben Verlag, Autorin und Zeichnerin alles richtig gemacht und ein zauberhaftes Gesamtkunstwerk geschaffen.
Die Geschichte als solche dürfte den Meisten bekannt sein: Die Familie Bennet (Eltern und 5 Töchter) lebt im England der Regency Zeit. Da damals nur männliche Nachkommen erbberechtigt waren ist es das Hauptanliegen der Mutter ihre Töchter möglichst gut zu verheiraten. Als der wohlhabende Mr. Bingley ein Anwesen in der Nachbarschaft mietet und zusammen mit seinem Freund Mr. Darcy (noch wohlhabender) in der Gegend erscheint versucht Mrs. Bennet alles um ihrer älteste Tochter eine gute Partie zu ermöglichen... Es folgen Verwirrungen, Missverständnisse und Intrigen – und ein wunderschönes Happy End. Soweit zu dem Roman von Jane Austen.
Die Graphic Novel fängt die Stimmung der Vorlage perfekt ein.
Das Buch ist aufgeteilt in vier Kapitel (Frühling, Sommer, Herbst, Happy End) Vorangestellt ist jedem Kapitel eine Doppelseite. Auf der linken Seite ist ein Zitat aus dem Roman von Jane Austen, auf der rechten Seite ein zur Jahreszeit passender Blumenstrauß. Dem Grundton dieser beiden Seiten ist die Farbgestaltung des Kapitels angepasst. Eine wunderschöne Idee wie ich finde. Zum Schluss folgen noch 5 Seiten mit nicht colorierten Zeichnungen aus dem Skizzenblock der Künstlerin. Das Buch ist als Einstieg in die Welt und das Werk von Jane Austen bestens geeignet und macht definitiv Lust auf mehr. Sei es in Romanform oder in Form einer weiteren Graphic Novel aus der Feder der beiden Künstlerinnen.
Natürlich kann eine Graphic Novel nicht den ganzen Roman detailliert und in aller Ausführlichkeit wiedergeben. Doch die pointierten Dialoge bringen das Geschehen genau auf den Punkt und man hat nicht das Gefühl etwas zu vermissen. Und das perfekte Zusammenspiel von Text und Zeichnungen tut ein übriges um das Buch zu einem wirklichen Lesevergnügen zu machen.
Ganz große Empfehlung, nicht nur für Jane Austen Fans.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2024

Eine schöne Ergänzung für Fans des Klassikers

0

Die Romane von Jane Austen gehörten schon früh zu meinen absoluten Lieblingsklassikern, die ich bereits in meiner Schulzeit verschlungen habe. Als ich die Ankündigung für die Graphic Novel gesehen habe, ...

Die Romane von Jane Austen gehörten schon früh zu meinen absoluten Lieblingsklassikern, die ich bereits in meiner Schulzeit verschlungen habe. Als ich die Ankündigung für die Graphic Novel gesehen habe, wusste ich, dass diese bei mir einziehen muss. Und ich habe es nicht bereut. Von den vielen wunderschönen Details des Zeichenboards bis hin zu einigen meiner Lieblingsszenen war alles dabei. Ich glaube nicht, dass der Anspruch der Graphic Novel war, den Inhalt detailgetreu wiederzugeben - ich denke, dass dies in dem Maße nicht möglich ist - aber es ist für Einsteiger in die Handlung eine tolle Möglichkeit, gerade durch die einfachere Gestaltung der Sprache. Für Fans des Romans ist es außerdem eine nette Ergänzung und eine tolle Möglichkeit, eine andere Perspektive auf Lieblingsstellen zu gewinnen. Letzten Endes ist es noch immer die Geschichte von Mr Darcy und Lizzy, die einen einfach verzaubert und für Fans der Verfilmung mit Keira Knightley sind auch die berühmtesten Stellen noch einmal schön hervorgehoben. Der Stil erinnert zu Teilen sogar etwas an diese Verfilmung. Sicherlich könnte man sagen, dass manche Aspekte vereinfacht dargestellt wurden, aber die Tatsache, dass der Kern der Geschichte noch immer vorhanden ist, ist für mich am wichtigsten. Der Haupthandlungsstrang bleibt bestehen und auch wenn die Irrungen und Wirrungen und Konfrontationen dadurch zum Teil wegfallen, mochte ich es dennoch gerne und hab ein paar Mal durch die Seiten geblättert. Es wurden keine Szenen verändert, nur gekürzt und die Ästhetik mancher Szenen, wie etwa der Handszene sind vorhanden und ich liebe auch die Darstellung der Konfrontationen zwischen Lizzy und Mr. Darcy. Die Jahreszeiteneinteilung und der Zeichenstil haben mir sehr gefallen und eine meiner Lieblingsstellen ist die Darstellung von Mr. Bennet, der sehr herzlich wirkt. Alles in allem eine schöne Graphic Novel Darstellung eines zeitlosen Klassikers, der hier eher als Einstieg oder Ergänzung zum Meisterwerk von Jane Austen gelesen werden kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2024

Ein Graphic Novel, welches der Story auf eine schöne Weise gerecht wird

0

Das Graphic Novel lädt mit der tollen Gestaltung direkt zum Verweilen ein und ich habe mich direkt in der Geschichte wohl gefühlt. Die Mischung aus Lesen und Anschauen der Illustrationen hat mir richtig ...

Das Graphic Novel lädt mit der tollen Gestaltung direkt zum Verweilen ein und ich habe mich direkt in der Geschichte wohl gefühlt. Die Mischung aus Lesen und Anschauen der Illustrationen hat mir richtig gut gefallen und ich habe sehr gerne auch länger auf den Seiten verweilt, als ich es vielleicht vom Inhalt benötigt hätte.

Ich selbst kenne nicht die Originalgeschichte, weswegen ich nicht bewerten kann, wie nah die Geschichte am Original ist. Was ich aber sagen kann, ist, dass die Geschichte durch die Illustrationen, die sehr viel Platz wegnehmen, in den Szenen recht schnell weiterspringt, wodurch durchaus die Tiefe verloren geht und für mich auch nicht immer alle zusammenhänge direkt deutlich geworden sind. Aber das hat für mich dem ganzen kein Abbruch getan.

Für mich ist es eine sehr toll illustrierte Geschichte, welche mir die Figuren auf eine schöne Weise näher gebracht hat. Durch die Detailtreue habe ich ein ausreichendes Gespür für die Gefühle der Figuren bekommen, wodurch auch die Entwicklung durchweg sehr schön greifbar wurde. Ich mochte es sehr gerne, die unterschiedlichen Handlungsstränge zu verfolgen, die alle miteinander verflochten sind und ein Ganzes aufbauen. Durch die Bilder sind mir auch die unterschiedlichen Stimmungslagen nahe gekommen, was mir richtig gut gefallen hat.

Ich fand die schnell Szenenwechsel nicht schlimm, denn sie sind einfach der kürze des Buches geschuldet, bzw. das der Platz eben für die Bilder benötigt wird. An manchen Stellen, gerade zu Anfang, hätten mir vielleicht ein paar Orientierungen in Form von Einleitungen sehr geholfen, aber auch so habe ich sehr gut durch die Geschichte gefunden und nach und nach alles mit viel Neugier entdeckt.

Für mich ist es eine wirklich gelungene Umsetzung, die die Geschichte nochmal auf eine ganz andere Weise zeigt. Schön illustriert, macht das Blättern durch die Seiten sehr viel Spaß und es wird bei mir bestimmt nicht bei einem Mal bleiben. Es ist ein lockerer Graphic Novel, der trotzdem auch gekonnt Gefühle hervorbringt.
Wer eine umfangreiche Umsetzung der original Geschichte erwartet, wird sicherlich enttäuscht, denn auf den Seiten, mit den Bildern und vor allem der liebevollen Gestaltung, lässt sich das ganze einfach nicht so umsetzten. Für mich war es trotzdem genauso wie ich es erwartet habe und bei mir sind keine Wünsche offen geblieben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2024

Mädchen und ihre Träume

0

Elizabeth Bennet hat vier Schwester und eine Mutter, die alle am liebsten sofort unter die Haube bringen würde. Nur tun sich alle fünf damit sehr schwer.
Als im benachbarten Anwesen Netherfield der vermögende ...

Elizabeth Bennet hat vier Schwester und eine Mutter, die alle am liebsten sofort unter die Haube bringen würde. Nur tun sich alle fünf damit sehr schwer.
Als im benachbarten Anwesen Netherfield der vermögende Mr Bingley einzieht, sind sich alle einig, dass eine der Schwestern ihn heiraten wird. Aber nicht nur Mr Bingley ist ein Gesprächsthema, auch sein attraktiver Freund Mr Darcy bringt gerade Elizabeth um den Verstand. Seine arrogante Art sorgt dafür, dass Elizabeth jedoch eher negativ von ihm denkt. Nur je mehr sie ihn kennenlernt, umso mehr zweifelt sie an ihren Gefühlen.

Jane Austens Klassiker "Stolz und Vorurteil" ist weltweit bekannt. Nicht nur das Buch, auch der Film hat viele Fans gefunden. Ich muss zugeben, dass ich weder das Buch noch den Film gesehen habe, aber natürlich ist mir die Story bekannt. Schon länger wollte ich zu dem Buch greifen, und nachdem ich nun die Graphic Novel gelesen habe, ist das zugehörige Buch dazu auf meinem SuB sehr viel höher gewandert.

Die schön gestalteten Panels sind in warmen Farbtönen gehalten und spiegeln das verspielte Verhalten der Schwestern wieder. Es geht darum, einen Mann zu finden und somit eine Zukunft zu haben, in der man versorgt ist und ein gutes Leben führt. Wenn dann noch Liebe mit im Spiel ist, ist das natürlich das Tüpfelchen auf dem I.

Die Geschichte dreht sich um Elizabeth Bennet, die eigentlich gar nicht heiraten will und wenn, dann auch nur jemanden, den sie wirklich liebt. Als sie auf den stolzen und arroganten Mr Darcy trifft, geraten jedoch ihre Gefühle durcheinander. Denn ihr gefällt die Art von Mr Darcy nicht. Eigentlich...

Die Story wird auf 256 bunten Seiten erzählt, mit wenigen Worten, dafür aber mit viel Gefühl. Leider geht es relativ schnell, aber die wichtigsten "Momente" aus dem Buch scheinen erzählt zu werden. Manchmal hatte ich etwas Probleme, der Story zu folgen, aber dann ergibt es sich doch früher oder später aus dem Kontext.

Auf jeden Fall macht die Graphic Novel große Lust auf das eigentliche Buch. Und ich freue mich jetzt schon, wenn ich mit Elizabeth, Mr Darcy und der verrückten Bennet-Familie auf Brautschau gehe.

Meggies Fussnote:
Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass ein Mädchen ab und zu von der Liebe träumt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere