Cover-Bild INGENIUM - Du kannst nicht entkommen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 14.10.2019
  • ISBN: 9783570165522
Janet Clark

INGENIUM - Du kannst nicht entkommen

Ein unheimliches Projekt. Ein verschwundenes Mädchen. Und vier Jugendliche, deren Begabungen gefährlicher sind als eine Waffe.

Matt, Jeanie und Luke sind alles andere als normale Teenager: Sie alle leiden unter einer Gen-Anomalie, die sie zu Freaks macht – meinen sie. Dass ihre besonderen Talente sie auf der anderen Seite auch zu Superhelden im wahren Leben machen können, erfahren sie erst, als sie sich kennenlernen und durch ihre Mitschülerin Develine in das Abenteuer ihres Lebens verwickelt werden. Dabei geht es um nichts weniger als den hochgefährlichen Eingriff in die Entwicklung der Menschheit und den Bruch aller ethischen und gesetzlichen Grenzen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2020

„Premium. Gene. Investigativ.“ (S. 380)

0

Inhalt, gemäß Umschlaginnenseite:
Die vier Mitschüler Matt, Jeanie, Luke und Develine kennen einander nicht näher. Das ändert sich allerdings, als sie sich durch Zufall bei einer Exkursion zu einer Fahrgemeinschaft ...

Inhalt, gemäß Umschlaginnenseite:
Die vier Mitschüler Matt, Jeanie, Luke und Develine kennen einander nicht näher. Das ändert sich allerdings, als sie sich durch Zufall bei einer Exkursion zu einer Fahrgemeinschaft in einem geliehenen Auto zusammenschließen. Und prompt entführt werden. Ihr Bordcomputer wird gehackt, sie selbst in dem Auto außer Kontrolle werden verschleppt und anschließend betäubt. Völlig orientierungslos wachen sie in einer gesicherten Lagerhalle auf. Einzig Matt weiß noch, was geschehen ist und wohin die Entführer sie verschleppt haben. Gemeinsam gelingt es ihnen in knapper Not zu fliehen. Die vier sind zutiefst verstört und entwickeln – jeder für sich – gewagte Theorien, wer hinter dem Überfall stecken mag. Wollte jemand von Jeanies schwerreichen Eltern Lösegeld erpressen oder hat Lukes neuer Arzt Dr. Simon Leigh vom 'Institut für Human Intelligence' etwas damit zu tun? Während die vier zunächst allein, dann zunehmend gemeinsam ermitteln, machen sie eine ungeheure Entdeckung: Sie alle haben etwas gemeinsam, das durchaus von Interesse für Entführer sein könnte.

Meine Meinung - Achtung es wird aus dem Inhalt berichtet:
Thematisch auf der Höhe der Zeit.
Mit technisch interessanten Themen.
Flott und in einem angenehmen Sprachstil geschrieben.
Und mit reichlich Spannung ausgestattet.

Das Genre der Erzählung geht ins Irreale, da die Protagonisten Superfähigkeiten besitzen.

Die Protagonisten in diesem Jugendbuch wirken echt und trotz ihrer Superfähigkeiten auf angenehme Weise „normal“, so dass sie sich dennoch als Identifikationsfiguren für den Leser eignen.

Man mag vielleicht anmerken, dass sie in Ansätzen stereotyp und als Typen bereits bekannt sein mögen. Aber ich konnte gut über diesen Punkt hinweg sehen.

Textbeispiel (S. 12):
„Er schüttelte die Hand ab. Wie von Sinnen stürmte er durch das Wohnzimmer, den Flur, die Haustür, hinaus in die Nacht. Er kam keine zehn Meter, bis sein Magen endgültig rebellierte. Ruckartig drehte er sich zur Seite und übergab sich auf den makellos manikürten Grünstreifen.“

Fazit: Es machte Spaß zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2020

Eher ein leichter Jugendthriller

0

Inhalt/Klappentext:
Ein unheimliches Projekt. Ein verschwundenes Mädchen. Und vier Jugendliche, deren Begabungen gefährlicher sind als eine Waffe.

Matt, Jeanie und Luke sind alles andere als normale Teenager: ...

Inhalt/Klappentext:
Ein unheimliches Projekt. Ein verschwundenes Mädchen. Und vier Jugendliche, deren Begabungen gefährlicher sind als eine Waffe.

Matt, Jeanie und Luke sind alles andere als normale Teenager: Sie alle leiden unter einer Gen-Anomalie, die sie zu Freaks macht – meinen sie. Dass ihre besonderen Talente sie auf der anderen Seite auch zu Superhelden im wahren Leben machen können, erfahren sie erst, als sie sich kennenlernen und durch ihre Mitschülerin Develine in das Abenteuer ihres Lebens verwickelt werden. Dabei geht es um nichts weniger als den hochgefährlichen Eingriff in die Entwicklung der Menschheit und den Bruch aller ethischen und gesetzlichen Grenzen.

Cover:
Das Cover des Buches ist schwarz gehalten mit gelben Zeichen. Es erinnert mich ein wenig, an einen Geheimbund. Das macht das ganze umso spannender. Das Cover hat mich schon überzeugt, das Buch zu lesen.

Schreibstil:
Das Buch fängt sehr vielversprechend an, indem ein Auto in die Luft fliegt und das Mädchen stirbt. Das gibt einen spannenden Einsieg in die Geschichte. Der Schreibstil an sich ist sehr flüssig und hin und wieder wird die Spannung gesteigert, lässt aber leider in Laufe der Geschichte nach.

Fazit/Meinung:
Bei dem Buch handelt es sich eher um einen Jungendthriller. Der Beginn des Buches lässt einiges hoffen, jedoch lässt es schnell wieder nach. Die Story an sich hat mir gut gefallen, da das Thema Freundschaft auch mit eingebracht wurde. Es ist eine sehr schöne Mischung aus Spannung, Technik, Mut und Freundschaft. Ab der Mitte des Buches lässt für mich die Spannung nach.

Ich finde trotzdem, dass es sich bei dem Buch um einen guten Jugendthriller handelt, den man lesen sollte.

4 von 5 ⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.12.2019

Wahnsinn dieses Buch

0

Auch dieses Buch hat mich wieder in seinen Bann gezogen. Ich finde die Autorin schreibt richtig gut. Ich mag ihre Bücher.
Es sind außergewöhnliche Jugendliche die in eine heikle Sache hineingeraten sind. ...

Auch dieses Buch hat mich wieder in seinen Bann gezogen. Ich finde die Autorin schreibt richtig gut. Ich mag ihre Bücher.
Es sind außergewöhnliche Jugendliche die in eine heikle Sache hineingeraten sind. Sie waren eigentlich gar nicht beteiligt. Es sollte jemanden anderes treffen. Nun aber sie sind echt besonders. Wie sie zusammen kommen und dann zusammen halten war echt gut. Ein tolles Jugendbuch wie ich finde. Die Charakteren sind gut beschrieben und ich konnte mich gut mit ihnen identifizieren. Es war spannend vom Anfang bis zum Ende. Ich bin immer ganz traurig wenn ein gutes Buch zu ende geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere