Cover-Bild Das kleine Unkraut-Kochbuch
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Verlag Eugen Ulmer
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Kochen, Essen und Trinken
  • Genre: Ratgeber / Natur
  • Seitenzahl: 128
  • Ersterscheinung: 14.01.2021
  • ISBN: 9783818612733
Janine Hissel, Elke Schwarzer

Das kleine Unkraut-Kochbuch

Über 60 Rezepte mit Gratis-Gemüse aus dem Garten
Fühlen sich Giersch, Brennnessel, Gundermann und Co. auch in Ihrem mühsam gehegten Garten so pudelwohl? Und träumen Sie nicht schon lange davon, einfach alles, was im Überfluss von allein wächst, in den Kochtopf zu werfen? Dieses Buch sagt den Top 10 der nervigsten Unkräuter mit dem Kochlöffel den Kampf an. Denn: Unkräuter sind nicht nur lästig, sondern lecker! Über 60 simple Wildkräuter-Rezepte machen die wilden Wucherer zu Showstars der Küche. Vom Brennnessel-Schaumsüppchen über Spitzwegerich-Röllchen bis zum Vogelmiere-Dessert – nutzen Sie das Gratis-Gemüse aus dem Garten, anstatt sich bloß zu ärgern. Und wer weiß, vielleicht verlieren Sie ja doch noch Ihr Herz an die ungebetenen Gäste?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Consta in einem Regal.
  • Consta hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.05.2021

Gratis-Gemüse aus dem Garten

0

In diesem Buch finden sich über 60 Rezepte zu 10 verschiedenen Unkräutern und zu einem Wildkräuterpotpourri. Erst einmal muss man die aber sammeln und damit dabei nix schief geht werden die einzelnen Pflanzen ...

In diesem Buch finden sich über 60 Rezepte zu 10 verschiedenen Unkräutern und zu einem Wildkräuterpotpourri. Erst einmal muss man die aber sammeln und damit dabei nix schief geht werden die einzelnen Pflanzen genau beschrieben und auch gut erklärt, auf was man achten muss um sie nicht zu verwechseln. Selbst meine Kinder konnten mit diesen einfachen Tipps die Pflanzen einwandfrei erkennen. Gesehen haben wir die Kräuter schon öfters nur bei manchen war uns der Name nicht so ganz geläufig. Die Rezepte sind alle sehr ansprechend fotografiert und übersichtlich dargestellt. Selbst zu der Pflanze Brennnessel, zu der wir schon einige Rezepte kannten, waren hier für uns nur neue und unbekannte Rezepte enthalten. Auch zum Dost (Oregano), der in unseren Garten absichtlich angepflanzt wächst, fanden wir viele neue Anregungen. Ein tolles Büchlein um die ungebetenen Gäste im Garten sinnvoll zu verwenden - im Buch sind auch Tipps, wie man sie dauerhaft los wird (jäten). So klein ist es übrigens gar nicht, ich finde es steht eine Menge drin und wir machen uns jetzt ans Nachkochen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere