Cover-Bild Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt
(19)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Biografischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 09.05.2022
  • ISBN: 9783764507961
Jansen Lina

Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt

Roman
1927. Von Berlin mit dem Auto um die Welt: über den Baikalsee, durch die Wüste Gobi und über die Anden. Eine Frau beweist, was sie kann.

Als Clärenore Stinnes am 25. Mai 1927 in ihrem Auto aufbricht, die Welt zu umrunden, ahnt sie nicht, was sie erwarten wird. Was sie weiß ist, dass sie es der Welt zeigen will, dass auch eine Frau ein waghalsiges Abenteuer bestehen kann. Zusammen mit ihrem Hund, zwei Technikern, einem Fotografen und etwas Proviant macht sie sich auf entlang einer damals sehr gefährlichen Route durch Syrien, über den zugefrorenen Baikalsee, durch die Wüste Gobi und über die Anden, wo sie sich der größten Herausforderung ihres Lebens stellen wird. Und sie findet mehr als ein Abenteuer. Sie begegnet dem Mann, der sie nicht nur um die Welt, sondern sogar bis ans Ende ihres Lebens begleiten wird.

Inspiriert von der beeindruckenden Lebensgeschichte der Clärenore Stinnes, eine Geschichte, die fasziniert und Mut macht. Eine Geschichte, die unbedingt gelesen werden sollte …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.06.2022

Das Abenteuer einer bemerkenswerten jungen Frau

0

Eine Reise um die Welt in einem Automobil, das ist der Traum von Clärenore Stinnes.
Entgegen aller Warnungen, Ermahnungen und Drohungen von Seiten ihrer Familie, besonders von der Mutter, wagt Clärenore ...

Eine Reise um die Welt in einem Automobil, das ist der Traum von Clärenore Stinnes.
Entgegen aller Warnungen, Ermahnungen und Drohungen von Seiten ihrer Familie, besonders von der Mutter, wagt Clärenore die Reise.
Zusammen mit dem schwedischen Filmemacher Carl-Axel Söderström und
2 Mechanikern wird der Traum zur Wirklichkeit. Die junge Frau kämpft gegen Widersacher. Sie ist voller Mut und Stärke für eine gefahrvolle Fahrt.

Die Biographie von Lina Jansen (Beate Maly) gleicht einem Abenteuerroman. Die Welt bietet eine bunte Vielfalt an Tieren, Naturwundern, interessanten Menschen, aber auch Straßen voller Gefahren. Das Automobil versinkt im Sand, die Verhältnisse der Straßen sind teilweise katastrophal.
Egal, welche Hindernisse auftreten, Clärenore trotzt allem. In einer Zeit, wo die Frau zu Hause bei den Kindern bleiben sollte und brav am Herd stehen, macht Clärenore das Gegenteil. Sie zieht Hosen an, behauptet sich in der Männerwelt und zeigt allen, was für eine bemerkenswerte Person sie ist.

Das Buch hat mich fasziniert, mit welcher Kraft die junge Frau sich der Welt entgegen stellte. Um 1929 herum war es nicht üblich, dass eine Frau die Chefin ist. Clärenore hat das Projekt geleitet und zum Teil finanziert.
In manchen Ländern war es ein Fauxpas, wenn eine Frau die Rechnung bezahlt.
Davon ließ sich Fräulein Stinnes nicht abhalten. Sie war stur und sehr eigenwillig.
Carl-Axel Söderström hat sich nicht davon abhalten lassen, mit ihr um die Welt zu fahren. Mit den Mechanikern gab es Ärger.
Davon wird ausführlich im Buch berichtet.

Ich hatte das Gefühl, der Sand rieselt aus den Seiten. So bildhaft ist die Beschreibung von der Autorin. Der Wind pustete die Seiten um, es knirschte und ratterte zwischen den Buchstaben. Es war für mich ein tolles Leseerlebnis. Ich war froh, mir nicht mit Wanzen das Bett teilen zu müssen. Selbst von solchen Strapazen hat sich die mutige Frau nicht abhalten lassen, die große Reise fortzusetzen.
Es ist eine großartige Biographie, mit einer Mischung aus Humor, Dramatik, Liebe und einer thrillergleichen Athmosphäre.
Mir wurde viel geboten in diesem Abenteuer.
Sehr schön fand ich die Karte am Anfang und Ende vom, wo aufgezeichnet ist, wie die Route verlaufen ist. Die Eckdaten der Reise sind auch vermerkt, in welchem Monat und Jahr ein Land besucht wurde.
Clärenore Stinnes hatte ein aufregendes Leben, was für die damaligen Verhältnisse für Wirbel sorgte.
Ich empfehle das Buch gerne weiter, damit haben bestimmt viele ihre Freude.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2022

Ein spannungsreiches Buch über eine mutige Weltreisende, die ihrer Zeit voraus war

0

Am liebsten lese ich Bücher über wahre, herausfordernde Begebenheiten oder über besondere Persönlichkeiten, die sich ihnen stellten. Lina Jansen, auch bekannt als Beate Maly, verbindet in ihrem Buch "Fräulein ...

Am liebsten lese ich Bücher über wahre, herausfordernde Begebenheiten oder über besondere Persönlichkeiten, die sich ihnen stellten. Lina Jansen, auch bekannt als Beate Maly, verbindet in ihrem Buch "Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt", beide Interessenpunkte gekonnt. Von der ersten bis zur letzten Seite habe ich mich als Reisebegleitung auf sicherem Beobachtungsposten und zugleich mittendrin in den äußerst spannend geschilderten Erlebnissen von Frau Stinnes gefühlt. Von 1927 bis 1929 umrundete Clärenore Stinnes mit ihren Begleitern, auf überwiegend unwegsamen Reiserouten durch 23 Länder, als erster Mensch in einem Personenwagen die Welt. Eine Abenteuerreise unter extremen (Wetter)Bedingungen, die ohne den Mut und das Durchhaltevermögen von Frau Stinnes sicher schon früh beendet gewesen oder sogar niemals begonnen worden wäre. Denn so manche Hürden mussten bereits vor dem Reiseantritt überwunden werden, beispielsweise gesellschaftliche Rollenschemata und familiäre Erwartungen. Nur wenige Frauen hatten in der damaligen Zeit die Kraft und das Selbstvertrauen, ihren eigenen Weg zu gehen. Aus diesem Grund war die Weltumfahrende ihrer Zeit weit voraus und eine beeindruckende Persönlichkeit. Ich bin dankbar, dass ich durch das Buch Frau Stinnes und auch den mitreißenden Schreibstil der Autorin kennenlernen durfte, denn die lesenswerte Romanbiographie hat mir spannungsreiche Lesestunden geschenkt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2022

Eine erstaunliche Reise, wunderbar beschrieben

0

Der faszinierend schöne Roman "Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt" von Lina Jansen berichtet über die erstaunliche Reise von Clärenore, die in den "Goldenen Zwanzigern" als erste Frau im Automobil ...

Der faszinierend schöne Roman "Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt" von Lina Jansen berichtet über die erstaunliche Reise von Clärenore, die in den "Goldenen Zwanzigern" als erste Frau im Automobil um die ganze Welt fährt. Clärenore trägt Hosen und fährt Autorennen, was an sich schon zu dieser Zeit skandalös ist, und dann gewinnt sie meistens auch noch!

Die Handlung setzt im Jahr 1927 ein. Clärenore Stinnes ist eine hochbegabte Tochter aus dem wohlhabenden Hause Stinnes. Ihr Vater setzt all seine Hoffnungen in seine geliebte Tochter, zumal er rasch erkannt hat, wie überlegen Clärenore ihren älteren Brüdern ist.
So war es sein Wunsch, dass sie in der Firma nach seinem Tod mitwirken soll.
Ihre recht traditionell eingestellte Mutter hält jedoch gar nichts von solch modernen Ideen, denn Frauen sollen nicht im Geschäft sondern zu Hause bleiben, um den Ehemann zu Frieden zu stellen. So verbot es die Mutter, dass Clärenore eine führende Stellung in der Firma einnimmt.
Clärenore beschließt daraufhin mit einem Automobil der Adlerwerke zu einer Reise um die Welt aufzubrechen.

Der Fotografen Carl - Axel Söderström, zwei Automechaniker und der Hund Lord sollen ihre Reise begleiten, die von Berlin aus über Prag, Wien, Belgrad, Konstantinopel, Damaskus in die syrische Wüste führen sollte. Weiter ging der abenteuerliche Weg nach Bagdad, Teheran, Tiflis und Moskau wo sie eine längere Pause einlegten, denn Schwierigkeiten säumten nur so den Weg, bei dem beispielsweise ein Mechaniker am Blinddarm operiert werden und vorzeitig nach Deutschland zurückkehren musste.
Von Ihrer Crew mehr oder weniger im Stich gelassen kämpft sich Clärenore zäh, unfassbare Strapazen und Abenteuer auf sich nehmend voran. Es ist schier unmöglich den Roman schon alleine wegen dieser spannenden und fesselnden Situationen aus der Hand zu legen. Ich habe selten so emotional mitreißende, faszinierende und eindrucksvolle Romane gelesen, wie dieses Meisterwerk!
Hinzu kommt ein malerisch schöner Schreibstil, der die Gegenden in herrlichen Bildern vor den Augen des begeisterten Lesers ausbreitet und über die exzellente Recherche der Autorin auch die teilweise skurrilen Lebensweisen der fremden Völker zu einem Komplettwerk der Extraklasse verbindet.

Der staundende Leser durchfährt die Wüste Gobi, erlebt in China und Japan fremde Kulturen und Traditionen und sieht in malerischen Bildern die Kulissen Hawaiis, San Francisco und Panama.
Atemberaubende Episoden in Lima und gefährliche Episoden in den Anden machen es unmöglich das Buch aus der Hand zu legen.
Auf dem Rückweg fährt Clärenore über Detroit und besucht dort staunend die ersten Fließbandproduktionen Henry Fords und kehrt dann von New York aus über das Meer nach Deutschland zurück.

Natürlich kamen sich der Kameramann und Clärenore näher obwohl er verheiratet war. Wird es dennoch möglich sein, ihr Glück mit diesem Mann zu vollenden?
Dieser Roman hat einfach alles was ein erstklassiges Werk ausmacht. Es ist von einer derart gelungenen Klasse, dass ich gar nicht mehr aufhören kann davon zu schwärmen!

Die eindrucksvolle Geschichte dieser einmaligen Frau begeistert und eindrucksvoll zeigt, zu was Frauen - selbst in den "Goldenen Zwanzigern" zu leisten im Stande sind!
Lina Jansen, ich habe dieses wunderbare Meisterwerk von der ersten bis zur letzten Seite geliebt. Es wird mir noch sehr lange in Erinnerung bleiben, denn "Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt" ist eine Romanbiografie die seines gleichen sucht und mehr als nur empfehlenswert ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2022

Eine abenteuerliche Reise einer mutigen Frau

1

„Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt“ ist eine beeindruckende Romanbiografie der Autorin Lina Jansen.

Clärenore Stinnes hat große Ziele. Sie will mit dem Auto die Welt umrunden. Dieses Vorhaben ...

„Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt“ ist eine beeindruckende Romanbiografie der Autorin Lina Jansen.

Clärenore Stinnes hat große Ziele. Sie will mit dem Auto die Welt umrunden. Dieses Vorhaben bringt ihr zunächst keine Anerkennung ein, sondern viel mehr schräge Blicke. Während ihr Vater sie gerne in der Führung des Familienkonzerns gesehen hätte, erwartet ihre konservative Mutter, dass sie ganz traditionell heiratet und Kinder bekommt. Aber Clärenore sind Konventionen egal und sie plant gemeinsam mit zwei deutschen Mechanikern und einem schwedischen Fotografen - um alles direkt auf Film und Foto festzuhalten - ihre Reise. Finanzielle Unterstützung erhält sie von der Automobilindustrie, der in Clärenore in gute Werbeträgerin sieht. Damit beginnt eine Reise voller Abenteuer und Gefahren, die hier sehr eindrucksvoll geschildert wird. Jedes Land bietet eine andere Herausforderung, neue Bräuche und Sitten und es tauchen unvorhergesehene Probleme auf, die gelöst werden müssen.

Auf den Innencovern ist Clärenores Reiseroute abgebildet und ich habe während des Lesens immer wieder dorthin geblättert, um diese bildhaft vor Augen zu haben.

In ihrem Nachwort schreibt Lina Jansen über ihre Recherchearbeiten, dass sie sich weitgehend an die historischen Fakten gehalten und sich an dem Reisetagebuch „Im Auto durch zwei Welten“ orientiert hat.

Ich habe diese Romanbiografie sehr gerne gelesen. Es ist ein Abenteuer einer starken und mutigen Frau. Wer sich für historische Romane und starke Persönlichkeiten interessiert, wird von diesem Buch nicht enttäuscht werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2022

Eine beeindruckende Frau besteht das Abenteuer ihres Lebens und findet sich selbst

0

Deutschland in den 1920er Jahren - Clärenore Stinnes ist die Tochter eines der erfolgreichsten Industriellen des Landes. Nach dem Tod ihres geliebten Vaters, der sie immer gefördert hat und in ihr die ...

Deutschland in den 1920er Jahren - Clärenore Stinnes ist die Tochter eines der erfolgreichsten Industriellen des Landes. Nach dem Tod ihres geliebten Vaters, der sie immer gefördert hat und in ihr die würdige Nachfolgerin für die Führung des Familienkonzerns sah, strebt sie den ihr zugedachten Führungsposten an, aber ihre erzkonservative Mutter hält Frauen für minderwertig und traut ihnen nur die Rolle als Ehefrau und Mutter zu. Da sie jedwede andere Beschäftigung als unschicklich und Blamage für die Familienehre ansieht, verweigert sie Clärenore den Posten in der Führung des Familienunternehmens und überträgt die Verantwortung lieber Clärenores älteren, aber unfähigen Brüdern.

Clärenore lehnt sich auf, wird Autorennfahrerin und siegt bei einem renommierten Langstreckenrennen in Russland - natürlich ausschließlich gegen Männer. Doch ihre Pläne sind viel größer: das junge Fräulein Stinnes möchte als erste Frau in einem Automobil um die ganze Welt reisen.

Erwartungsgemäß verweigert ihre Mutter ihr jegliche finanzielle Hilfe bei der Umsetzung des Plans, aber die Zeit ist günstig. Die deutsche Automobil-Industrie ist durch die von Henry Ford in den USA etablierte Fließband-Produktion in Zugzwang geraten und benötigt dringend einen repräsentativen Werbeträger. Was wäre da eindrucksvoller als eine Frau, die in einem deutschen Auto die Welt umrundet?

Nach einem Jahr Planung startet Clärenore Stinnes Mai 1927 von Frankfurt aus gemeinsam mit zwei deutschen Mechanikern und einem schwedischen Filmoperateur, der die Stationen der Reise professionell auf Film und Fotos festhalten soll, mit zwei Fahrzeugen der Marke "Adler" Richtung Osten. Für Clärenore Stinnes beginnt die Reise ihres Lebens - in fremde Länder, rund um den Globus, durch viele Abenteuer und Gefahren. Vor allem aber beginnt die Reise zu sich selbst. Clärenore lernt, was wirklich wichtig ist in Ihrem Leben und das etwas, für das sie bislang immer vergeblich gekämpft hatte, völlig unwichtig ist.

"Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt" ist eine Romanbiografie, für die sich die Autorin Lina Jansen eng an den Original-Reiseaufzeichnungen der Clärenore Stinnes orientiert hat. Alle beschriebenen Abenteuer sind tatsächlich so passiert und lassen die Reise, die vor knapp 100 Jahren stattgefunden hat, noch eindrucksvoller wirken.

Lina Jansen ist ein bild- und sprachgewaltiges Buch über eine starke Frau gelungen, die spannende Abenteuer besteht, ihre innere Zerrissenheit überwindet und zu sich selbst findet. Uneingeschränkt empfehlenswert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere