Cover-Bild Der Fluch des Verlangens
(8)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penhaligon
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 22.10.2018
  • ISBN: 9783764532130
Jeaniene Frost

Der Fluch des Verlangens

Roman
Sandra Müller (Übersetzer)

In den falschen Händen kann Liebe tödlich sein ...

Ehemals fühlte er nichts und hatte nichts zu verlieren – doch seit Vlad Tepesh Leila gefunden hat, ist alles anders. Seine Liebe zu ihr macht ihn verletzlich, und ihr Leben steht auf dem Spiel. Denn ein mächtiger Fluch bindet Leila an den Totenbeschwörer Mircea. Stirbt er, so stirbt auch sie. Leila und Vlad versuchen, den Bann zu durchbrechen, aber sie sind auf sich allein gestellt, denn ihre engsten Verbündeten drohen, sich gegen das Paar zu wenden – und ihre Liebe für immer zu zerstören.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2019

…nervenaufreibend & spannungsgeladen, genialer Ausklang der Reihe...

0

Der letzte Teil der Reihe, endlich erfährt man wie Leila und Vlad ihr Happy End bekommen, aber vorher müssen die beiden erst mal wieder so viel durch machen. Voller Qualen und neuen Herausforderung, die ...

Der letzte Teil der Reihe, endlich erfährt man wie Leila und Vlad ihr Happy End bekommen, aber vorher müssen die beiden erst mal wieder so viel durch machen. Voller Qualen und neuen Herausforderung, die wieder ihre Stärke und Liebe wieder spiegelt.

Besonders ist es wieder Leila,die mich begeistert, die muss soviel Schmerz durch stehen und versucht immer so wenig Opfer wie möglich zu fordern. Vlad enttäuscht uns dagegen kaum, der er stell Laylas immer an erste stelle.
Natürlich müssen die Beiden wieder viel durchstehen und ein Jagd sowie ein Kampf bleibt nicht aus.
Der Mix aus Spannung, Liebe und Schlagfertigkeiten, die voller Humor unterlegt sind fesseln und ziehen in ihren Bann.

Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe mich vollkommen in Vlads Sorge um Leila verloren, war entzückt und erstaunt von der Liebe als auch Stärke der Hauptprotagonisten.

Ein spannungsgeladenes Werk und ein gefühlvoller Schreibstil; fesselnd und humorvoll sowie auch bildlich und emotional zu gleich.

Ich habe mich sehr über das nervenaufreibende aber auch emotionale Werk gefreut, bleibe zufrieden und begeistert zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

DerFluchdesVerlangens

JeanieneFrost

Penhaligon

BloggerPortal
#werbung

Veröffentlicht am 04.02.2019

"Der Fluch des Verlangens" von Jeaniene Frost

0

Cover:
Das Cover ist meiner Meinung nach wirklich sehr schön gestaltet. Die Farben und die Schriftart sind hervorragend gewählt, wodurch das Buch natürlich sehr gut zum Rest der Reihe passt.

Meinung: ...

Cover:
Das Cover ist meiner Meinung nach wirklich sehr schön gestaltet. Die Farben und die Schriftart sind hervorragend gewählt, wodurch das Buch natürlich sehr gut zum Rest der Reihe passt.

Meinung:
Dies ist das vierte und gleichzeitig das letzte Buch der Spin-Off Reihe, in der es um den Vampir Vlad und und der etwas ungewöhnlichen Leila geht.
Der Schreibstil der Autorin hat mich von Anfang begeistern können. Die Protagonisten kannte ich natürlich schon von den anderen Büchern, und ich fand sie auch hier wieder sehr sympathisch (aber es wäre ja auch traurig wenn sich in diesem Band etwas daran ändern würde xD).
Die Geschichte findet in diesem Buch wirklich ein sehr schönes Ende: Sie enthält noch einmal alle Faktoren, die ein gutes Buch ausmachen, nämlich Humor, Romantik, Spannung und ein bisschen Action.
Vor allem haben es mir die letzten beiden Kapitel angetan, aber da ich nicht spoilern möchte, sage ich dazu weiter nichts .

Fazit:
Wer die Reihe angefangen hat, muss sie auf jeden Fall beenden, sie ist wirklich unfassbar gut. Wer sie noch nicht gelesen hat, sollte so schnell wie möglich damit beginnen!

Veröffentlicht am 26.12.2018

Rezension

0

Meinung
Das Cover passt sehr gut zu den anderen Teilen, ist aber so gesehen nichts besonderes für dieses Genre. Man sieht eine Skyline und der Blickfang ist das wunderschöne Gesicht einer Frau, dabei ...

Meinung
Das Cover passt sehr gut zu den anderen Teilen, ist aber so gesehen nichts besonderes für dieses Genre. Man sieht eine Skyline und der Blickfang ist das wunderschöne Gesicht einer Frau, dabei handelt es sich meines Wissens nach nicht um einen Charakter aus dem Buch. Wenn das doch der Fall ist, könnt ihr mir das gerne unten in die Kommentare schreiben.

Ich habe zu den vorherigen Bänden leider keine Rezension geschrieben weshalb ich euch leider nichts verlinken kann, aber auch nicht viel zum Inhalt sagen möchte, da die Bücher doch sehr ineinander übergehen.

Ich habe mich so wahnsinnig auf diese Buch gefreut, da diese Reihe schon Jahrelang zu den Besten Reihen gehört die ich gelesen habe. Umso mehr hab ich mich gefreut als der Verlag mir das Buch zugeschickt hat. Natürlich habe ich es auch sofort angefangen zu lesen. Was soll ich sagen, ich war von Anfang wider in der Geschichte gefesselt. Die Spannung von Ende des dritten Bandes bricht nicht ab und wird im vierten Band sofort weiter geführt. Zudem hat mir gefallen, das mein Lieblingschrakter in diesen Band sehr pressend war. Genau wie die Liebe zwischen Vlad und Laila. Ich liebe beide einfach und ich finde Laila ist so eine starke Charakterin, was sie auch wider in diesen Band beweist. Das Buch besteht aber nicht nur aus Spannung und Action. sondern auch aus Gefühlen. Es gab einige Momente in denen ich schlucken musste und dachte jetzt ist es vorbei. Was aber dann doch nicht der Fall war. Mir fiel auf, das diese Buch sehr schnell von einer in die nächste Szene springt was nicht schlimm war, da auch sehr viele Geheimnisse aufgedeckt werden und dadurch ist der Schnelle Wechsel essenziell. Der Schreibstil der Autorin hat mich wider mal total begeistert und in den Bann gezogen. Sie schreibt mit unglaublich viel Gefühl und Spannung. Aber sie schaffte es auch immer wider neue Enthüllungen an den Tag zu legen, welche logisch sind und nicht nur so daher gesagt. Das Ende hat mir gut gefallen, aber nicht endgültig angehört. Da doch noch ein paar fragen offen sind. Doch wahrscheinlich wird es keine weiteren Band geben, was ich sehr sehr schade finde.

Fazit
Großartiges Finale einer Reihe und einer absoluten Empfehlung an alles Fantasy Fans. Ich gebe den Buch 5 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 04.11.2018

auch der 4. Teil konnte mich überzeugen

0

Leila und Vlad sind weiter auf der Suche nach dem Nekromanten und Vlads Stiefsohn Mircea, denn sie wollen den Fluch, der ihn und Leila verbindet, um jeden Preis brechen. Aber Mircea ist selbst nur ein ...

Leila und Vlad sind weiter auf der Suche nach dem Nekromanten und Vlads Stiefsohn Mircea, denn sie wollen den Fluch, der ihn und Leila verbindet, um jeden Preis brechen. Aber Mircea ist selbst nur ein Spielball bei diesem Fluch und so suchen die beiden jetzt nach den Hintermännern. Dabei bekommen sie Hilfe von Ian, einem sehr zwielichten Vampir. Vlad muss sich entscheiden, wie weit würde er gehen, um Leila zu retten.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 4. und letzten Teil der Night Prince Reihe mit Leila und Vlad. Die Reihe muss auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge gelesen werden, denn die Handlung ist fortlaufen. Eigentlich muss man sogar vorher noch die Cat und Bones-Reihe lesen sowie die beiden Einzelbände mit Denise und Spade und Mencheres and Kira, um alle Hintergrundinformationen richtig zu verstehen.

Am Anfang hatte ich ein paar Schwierigkeiten, mich zurechtzufinden, immerhin lagen jetzt 2 Jahre zwischen Teil 3 und 4 und ich konnte mich nicht mehr genau an alles erinnern. Wie immer wird man direkt in die Handlung geworden und es geht sehr aktiongeladen los. In diesem Teil erfahren wir viel über Leila und ihre Familie und über Leilas besondere Fähigkeiten. Hier hat die Autorin einige Überraschungen für ihre Leser parat, die mir sehr gut gefallen haben.

Ansonsten tauchen einige bekannte Charaktere aus den anderen Reihen auf und der Fluch, der auf Leila liegt, steht im Mittelpunkt der Handlung. Die Beziehung von Leila und Vlad ist natürlich ein sehr wichtige Bestandteil der Handlung, hat sich natürlich im Laufe der Serie sehr verändert. Die beiden sind ein wirklich interessantes Paar. Der Vampir Ian spielt in diesem Teil ebenfalls eine sehr große Rolle. Er ist übrigens die neue Hauptfigur von Jeaniene Frost neue Reihe Night Rebell.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

Veröffentlicht am 15.01.2022

Ein fast gelungener Abschluss

0

Dieser Band hat es echt in sich gehabt. Ich war von der ersten Seite an gefangen gewesen von der Handlung.
Es hieß aber auch das man Abschied nehmen vom Vlad und Leila, dafür kam man aber in Genuß eines ...

Dieser Band hat es echt in sich gehabt. Ich war von der ersten Seite an gefangen gewesen von der Handlung.
Es hieß aber auch das man Abschied nehmen vom Vlad und Leila, dafür kam man aber in Genuß eines alten Bekannten. Ian spielt hier mit eine Rolle und dadurch weiß man auch warum dieser eine eigene Reihe bekommen hat. Hier erfährt man aber um einiges mehr von ihm was man bei Cat und Bones schon geahnt hat.
Aber zurück zu Vlad und Leila. Vlad kam mir oft unterkühlter vor als in den anderen Bändern, das konnte ich teils nicht nachvollziehen. Ob es dran lag was Leila passiert ist?
Die Handlung an sich fand ich spannend gemacht. Ich konnte diesmal nur nicht ganz das Verhalten der Charaktere verstehen.
Leila ist mittlerweile an sich gewachsen, wei0 aber nicht ob das letzte Familiengeheimnis hier noch nötig war. Paßte wahrscheinlich mehr in die Handlung.

Micea wird anscheinend gegen Ende mit genommen, aber was passiert mit dem Fluch? Das bleibt ein wenig offen. Auch was jetzt mit Maximus ist. Da dieser hier auch wieder mit von der Partie ist, mir aber sehr unsympathisch geworden ist.
Die Familienproblematik bei Leila, Gretchen und ihren Vater bleibt auch etwas offen zurück. Grad die was Gretchen angeht.

Auch wenn mich im Großen und Ganzen die Reihe und der Abschluss gefallen hat, so bleibt einiges offen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere