Cover-Bild Mein einziger Wunsch bist du
(4)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Ländlich
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 11.07.2022
  • ISBN: 9783328106579
Jen Gilroy

Mein einziger Wunsch bist du

Roman. Die neue Serie für alle Romance-Fans
Manchmal ist dein Happy End nur einen Wunsch entfernt ...

Die 35-jährige Annie glaubt nicht mehr an das, woran die Einheimischen von Irish Falls glauben: dass an diesem idyllischen Ort Wünsche wahr werden. Das ganze Jahr über hängen die Bewohner und Touristen dort kleine Briefe mit ihren größten Sehnsüchten an einen Wunschbaum. Doch Annies Traum ist vor vielen Jahren mit einem lauten Knall geplatzt. Niemand weiß von ihrem großen Talent. Bis der attraktive Songwriter Seth nach Irish Falls kommt, um den lokalen Radiosender wiederzubeleben und Annie ihr Geheimnis entlockt. Er möchte sie dabei unterstützen, ihren Lebenstraum weiterzuverfolgen, aber Annie hat sich geschworen, nie wieder auf die Versprechungen eines Mannes hereinzufallen. Doch je mehr Zeit sie mit Seth verbringt, desto mehr erkennt sie, dass sie sich all die Jahre möglicherweise das Falsche gewünscht hat …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.08.2022

Klare Leseempfehlung

0

In Irish Falls, einer kleinen idyllischen Stadt, gibt es einen Wunschbaum. Zu diesem pilgern zahlreiche Touristen und auch Einheimische um ihre Wünsche an den Baum zu hängen. Obwohl so viele Menschen auf ...

In Irish Falls, einer kleinen idyllischen Stadt, gibt es einen Wunschbaum. Zu diesem pilgern zahlreiche Touristen und auch Einheimische um ihre Wünsche an den Baum zu hängen. Obwohl so viele Menschen auf ein Wunder warten, glaubt Annie an keine Wunder und ist auch gegenüber dem Baum skeptisch. Ihr Traum aus Mädchentagen, als Sängerin groß rauszukommen, hat ein einziger Mann zunichte gemacht. Doch ihre Stimme ist nach wie vor wunderschön. Seth, der bedingt durch einen Trauerfall und seinem Erbe nach Irish Falls kommt, erkennt das Potential in ihrer Stimme. Aber nicht nur das entdeckt er in Annie. Denn die Beiden kommen sich näher und finden über die Musik zueinander.

Das Cover ist idyllisch und wunderschön. Es ist den Covern aus der ersten Reihe der Autorin sehr ähnlich und reiht sich somit schön ein. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. Sie hat ein Talent für Ortbeschreibungen, die einen heimisch fühlen lassen. Darüber hinaus versteht es die Autorin Emotionen und Gefühle zu transportieren ohne zu ausschweifend zu werden. Für mich bringt sie genau die richtige Portion Emotionen und Humor rüber.

Annie ist eine alleinerziehende Mutter, die gemeinsam mit ihrer Schwester eine Bäckerei leitet. Sie fühlt sich wohl und genießt ihr Leben, so wie es ist. Sie ist fürsorglich und unglaublich menschennah. Seth ist ein Großstadt-Typ, der seinen Sohn allein groß gezogen hat. Er wird von einigen Selbstzweifeln geplagt, da ihn sein Geschäftspartner betrogen und belogen hat. Sein Ruf in der Musikbranche ist aktuell nicht sonderlich gut, sodass er einwilligt fürs Erste in Irish Falls zu bleiben, damit in LA Gras über die Sache wachsen kann.

Die Charaktere sind sehr authentisch und sympathisch. Es gibt wirklich Niemanden, den man nicht in Irish Falls in sein Herz schließt. Besonders gut gefällt mir die Großfamilie von Annie. Sie bringen eine einzigartige Dynamik in die Geschichte, weil sie gefühlt überall ihre Finger im Spiel haben und stets auf dem neusten Stand sind. So ist das eben auf dem Dorf: Jeder weiß alles über einen und manchmal wissen die Menschen sogar mehr über einen als man selbst weißt.

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Es gefällt mir sogar besser als die erste Reihe der Autorin. Die Geschichte handelt von zwei Menschen, die eine zweite Chance in ihrem Leben erhalten. Vor allem zeigt die Geschichte, dass man an seinen Wünschen festhalten sollte, denn der Wunsch oder der Traum könnte sich eventuell doch erfüllen. Aber es muss nicht immer so sein, wie man gedacht hat. Es gibt schließlich viele Wege, die zum Ziel führen. Und es gibt auch andere Varianten eines Wunsches, die ebenfalls erfüllend sein können.

Das Thema Musik hat mir gut gefallen. Ich mochte den Kleinstadt-Radiosender, der die Einwohner erreicht und ihnen Lebensfreude vermittelt. Darüber hinaus wird auch das knallharte Geschäft der Musikbranche thematisiert. Die Autorin geht hier zwar nicht tief in das Thema rein, aber es wird deutlich, dass es ein hartes Geschäft ist und dass nicht jeder Fuß in dieser Branche fasst. Vor allem aber zeigt die Geschichte, dass man an seinen Prinzipien festhalten sollte. Dies wird besonders durch Annie ersichtlich. Das hat mir besonders gut gefallen, denn Annie ist eben nicht bereit über Leichen zu gehen. Sie weiß, was sie will und versucht ihren Platz so zu finden, wie es für sie und niemand anderen passt.

Diese Geschichte ist eine leichte sommerliche Geschichte, die sich gut lesen lässt und vor allem berührt. Mich konnte diese Geschichte überzeugen, sodass ich sie als klare Leseempfehlung deklarieren kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2022

Wenn Wünsche in Erfüllung gehen

0

Annie glaubt schon seit vielen Jahren nicht mehr an Wunder wie es die anderen Einheimischen von Irish Falls tun. An den Wunschbaum werden Briefe mit Sehnsüchten gehängt nur von Annie wird man dort nichts ...

Annie glaubt schon seit vielen Jahren nicht mehr an Wunder wie es die anderen Einheimischen von Irish Falls tun. An den Wunschbaum werden Briefe mit Sehnsüchten gehängt nur von Annie wird man dort nichts finden.
Da Annies Traum vor vielen Jahren geplatzt ist hält sie sogar ihr großes Talent zu Singen vor allen geheim.
Doch dann taucht Seth in Irish Falls auf um den lokalen Radiosender zu übernehmen und sich eine Auszeit als Songwriter zu nehmen. Seth ist vom ersten Augenblick an von Annie fasziniert und möchte ihr helfen ihr Talent zu nutzen.
Doch Annie möchte dies alles nicht und doch fühlt sie sich immer mehr zu Seth hingezogen, aber dann passiert etwas und ihre alten Ängste brechen wieder auf.

Als ich gesehen habe, dass es von Jen Gilroy etwas neues zu lesen gibt war ich sofort neugierig da ich ihre Firefly Lake Trilogie sehr gerne gelesen habe.
Hier ist man in Irish Falls und es geht um Annie der vor vielen Jahren wirklich übel mitgespielt wurde und die sich nur bei ihrer Familie wohl fühlt und am liebsten die Stadt nicht mehr verlassen möchte.
Seth ist Neu in der Stadt und er fühlt sich von Anfang an stark zu Annie hingezogen. Während er Annie hilft ihren Traum umzusetzen hofft er auch das sich in seinem Leben alles wieder einrenken wird.
Leider ist mir der Einstieg ins Buch recht schwer gefallen und ich habe mich auch im weiteren Verlauf etwas schwer getan mich auf die Geschichte zu konzentrieren wieso auch immer.
Der Roman war hauptsächlich auf die zwei Handlungsstränge von Annie und Seth aufgebaut aber es gab noch einen anderen Handlungsstrang so wurde alles runder für mich und durch die Gespräche mit den anderen Figuren wurde es dann ein vollständiges Bild für mich.
Mir ist es sehr leicht gefallen dem Handlungsverlauf zu folgen und für mich waren auch alle Entscheidungen die getroffen wurden völlig nachvollziehbar und verständlich.
Auch der Spannungsbogen war immer gut gespannt und mit manchem hätte ich so auch gar nicht gerechnet gehabt.
Für mich waren alle Figuren des Romans sehr gut beschrieben, so dass ich sei mir während des Lesens sehr gut vorstellen konnte.
Mit Annie wurde ich lange nicht so richtig warm und erst als man ihre ganze Geschichte kannte wurde sie mir sympathisch, so erging es mir auch mit Seth.
Ich habe keine Ahnung ob es Irish Falls gibt oder nicht, aber die Handlungsorte konnte ich mir anhand der Beschreibungen sehr gut vor meinem inneren Auge entstehen lassen.
Alles in allem hatte ich mit dem Roman zu Beginn meine Schwierigkeiten aber ich habe mich dann immer besser in ihn hineinfinden können. Nun bin ich gespannt welche Schwester als Nächstes ihr Glück findet.
Für den Roman vergebe ich vier von fünf Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2022

Ein toller Auftakt -zum wohlfühlen

0

Ein Roman zum wohlfühlen.
Das Cover ist schon so schön und lädt ein sich an den See zu setzen und den Sommer zu genießen

Es war mein erstes Buch der Autorin und es war so schön zu lesen
Die Geschichte ...

Ein Roman zum wohlfühlen.
Das Cover ist schon so schön und lädt ein sich an den See zu setzen und den Sommer zu genießen

Es war mein erstes Buch der Autorin und es war so schön zu lesen
Die Geschichte rund um Annie war toll,ich  habe sie sofort ins Herz geschlossen
Der Songwriter Seth ist auch ganz toll

Der schreibstil ist locker und flüssig sodass man sich von der ersten Seite an wohlfühlt und es gerne liest
Die Settings sind toll und sehr gut beschrieben sodass man sie sich sehr gut vorstellen kann

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2022

Auf den Spuren von Irlands Mythen und geheimnisvollen Riten …

0

Ich oute mich als Irland-Liebhaberin. Die herzliche Gastfreundschaft, die tolle beeindruckende immergrüne Landschaft, die felsige Küste sowie die zahlreichen Kulturangebote finde ich durchaus reizvoll. ...

Ich oute mich als Irland-Liebhaberin. Die herzliche Gastfreundschaft, die tolle beeindruckende immergrüne Landschaft, die felsige Küste sowie die zahlreichen Kulturangebote finde ich durchaus reizvoll. Ebenso wie meinen neuen Roman. Die neue Serie ist für für alle Romance-Fans ein „Muss“, wie ich finde. Die funkelnagelneue Irish-Falls-Serie „Mein einziger Wunsch bist du“ beginnt was nicht sonderlich verwundert mit Band 1. Die Autorin Jen Gilroy ist mir schon durch die „Die Firefly-Lake-Serie“ bekannt und vertraut. Ich mag die Wortwahl und den Schreibstil und freue mich daher auf die neue Buchreihe. Das Cover ist ansprechend gestaltet. Als Betrachter sieht man ein Holzdeck mit zwei Deckchairs mit Tischchen, bunten Partylichtern und Picknickkorb. Im Hintergrund ist ein leuchtendblauer See mit waldiger Einfassung zu sehen. Die Szene macht einen einladenden und sommerlichen Eindruck auf mich. Der Klappentext begeistert mich und zieht mich schnell in den Bann, denn manchmal lese ich neben Krimis und Thrillern auch gerne Liebesgeschichten mit „Happy End“. Kicher und genauso ein Buch scheint dieser Roman zu sein. Warmherzig und süß von der Autorin erdacht und aufgeschrieben. Die Protagonisten Annie und Seth sind für meinen Geschmack perfekt, ebenso wie die Kulisse von Irish Falls. Ich träume mich lesetechnisch ruckzuck weg und liebe und leide, wie immer mit meinen Romanfiguren. Aber auch die zahlreichen Nebenfiguren sind gut erdacht und fein beschrieben. Der Plot wirkt entschleunigend und passt einfach perfekt nach Irland. Dort ist ja immer alles etwas laaaaangsamer, wie ich selber vor Ort feststellen konnte. Die Idee mit dem Wunschbaum und den Briefen mag ich sehr, dass hat sich die Autorin toll überlegt. Auch die Buchcharaktere wirken auf mich authentisch und echt. Mit Annie wäre ich gerne ich „realen“ Leben befreundet. Da sie Musik macht und ich male, fände ich das perfekt. Außerdem stelle ich mir das auch cool vor, da sie in einer Bäckerei arbeitet und man dann immer etwas Leckeres zum Kaffee hätte, zumindest in meiner Phantasie und man dann gesprächstechnisch einige ihrer Probleme gemeinsam aufarbeiten könnte. Und mit den Wünschen ist das so eine Sache manchmal erkennt man erst viel später, das andere Wünsche viel besser zu einem und dem eigenen Leben gepasst hätten. Ich bin jedenfalls begeistert und möchte nicht zu viel verraten oder spoilern. Auf den nächsten Teil dieser neuen Buch-Reihe freue ich mich schon mächtig und wünsche mir jetzt, dass er flott erscheinen wird!!!

Inhalt:
Manchmal ist dein Happy End nur einen Wunsch entfernt ...

Die 35-jährige Annie glaubt nicht mehr an das, woran die Einheimischen von Irish Falls glauben: dass an diesem idyllischen Ort Wünsche wahr werden. Das ganze Jahr über hängen die Bewohner und Touristen dort kleine Briefe mit ihren größten Sehnsüchten an einen Wunschbaum. Doch Annies Traum ist vor vielen Jahren mit einem lauten Knall geplatzt. Niemand weiß von ihrem großen Talent. Bis der attraktive Songwriter Seth nach Irish Falls kommt, um den lokalen Radiosender wiederzubeleben und Annie ihr Geheimnis entlockt. Er möchte sie dabei unterstützen, ihren Lebenstraum weiterzuverfolgen, aber Annie hat sich geschworen, nie wieder auf die Versprechungen eines Mannes hereinzufallen. Doch je mehr Zeit sie mit Seth verbringt, desto mehr erkennt sie, dass sie sich all die Jahre möglicherweise das Falsche gewünscht hat …

Die Autorin:
Jen Gilroy ist unter dem weiten Himmel Westkanadas aufgewachsen. Nach vielen Jahren in England lebt sie jetzt in einer kleinen Stadt im Südosten von Kanada. Sie liebt Eiscreme, Cafés im Vintage-Stil und die wunderschöne Landschaft Nordamerikas. Ihr Ehemann ist ihr romantischer Held im wirklichen Leben, und ihre Tochter erinnert sie stets daran, für jeden Tag mit ihren Lieben dankbar zu sein. Ihren Nine-to-five-Job hat Jen Gilroy an den Nagel gehängt, um sich mit Liebesromanen in die Herzen ihrer Leserinnen zu schreiben.

Weitere Bücher:
Dort, wo ich dich finde, Wenn ich dir nahe bin, Du bist mein Zuhause, u.v.m.

Fazit: **** Der Roman „mein einiger Wunsch bist du“ von Jen Gilroy ist im Penguin Verlag erschienen. Das broschierte Taschenbuch hat 464 leicht lesbare und sommerliche Seiten, die einen über die Magie und den Sinn und Unsinn von Wünschen nachdenken lassen.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere