Cover-Bild A Reason To Stay - Liverpool-Reihe 1

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 16.06.2021
  • ISBN: 9783473585984
Jennifer Benkau

A Reason To Stay - Liverpool-Reihe 1

Irgendwo ankommen, nicht mehr weglaufen und vor allem: nie wieder in ihrem alten Auto schlafen. Nichts wünscht sich Sibyl, genannt Billy, mehr, als endlich ein Zuhause zu finden. Was sie gar nicht braucht, ist noch mehr Chaos in ihrem Leben – bis sie Cedric buchstäblich in die Arme läuft. Mit dem schiefen Lächeln, dem trockenen Humor und der entwaffnenden Ehrlichkeit berührt er etwas in Billy, das sie verloren glaubte. Doch die Gerüchte, die man auf dem Liverpooler Uni-Campus über ihn erzählt, entsprechen der Wahrheit: Cedric verbringt nie mehr als eine Nacht mit einer Frau. Als Billy den Grund erfährt, weiß sie, dass sie sich von ihm und seiner Dunkelheit fernhalten sollte. Nicht nur zu ihrem Schutz, sondern auch zu seinem …

Band 1 der intensiven New-Adult-Romance-Reihe von SPIEGEL-Bestsellerautorin Jennifer Benkau

„Ein ganz wundervolles und berührendes Buch! Billys und Cedrics Geschichte ist zugleich traurig wie auch voller Glück und Hoffnung.“
Marnie Schaefers, Autor*in von „A New Season”

Die komplette Reihe:
A Reason To Stay (Liverpool-Reihe 1)
A Reason To Hope (Liverpool-Reihe 2)

Mehr von Jennifer Benkau:

One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt
One True Queen, Band 2: Aus Schatten geschmiedet

Das Reich der Schatten, Band 1: Her Wish So Dark
Das Reich der Schatten, Band 2: His Curse So Wild

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2021

Gefühlvoll, mit einem Schuss Humor und Problemen der heutigen Zeit. Geniale Story, genial geschrieben!!

0

Sibyl, besser genannt Billy lernt durch einen interessanten Zufall den mysteriösen Cedric kennen. Auf ihrem Uni-Campus hat er jedoch einen unmissverständlichen Ruf als Draufgänger und verbringt nie mehr ...

Sibyl, besser genannt Billy lernt durch einen interessanten Zufall den mysteriösen Cedric kennen. Auf ihrem Uni-Campus hat er jedoch einen unmissverständlichen Ruf als Draufgänger und verbringt nie mehr als eine Nacht mit einer Frau.
Die beiden treffen sich immer wieder, obwohl Billy selbst genug mit sich selbst zu tun hat und erfährt nach und nach, dass auch Cedric sein Päckchen zu tragen hat. Billy merkt daher schnell, dass es für sie beide besser ist, sich voneinander fern zu halten. Doch wie soll das bei dieser unerklärlichen Anziehung klappen?

Das Buch lässt einen direkt in die Story eintauchen und Billy besser kennenlernen. Die Kapitel sind immer aus der Ich-Perspektive erzählt und werden mal aus Billys Sicht und mal aus der Sicht von Cedric erzählt. Der Schreibstil ist so gelungen, dass man über die Seiten fliegt und die Kapitel daher sehr kurzweilig sind. Trotz ernster Themen, die im hinteren Teil des Buches als Warnung auflistet wurden, besticht dieses Buch ebenso mit seinem Charme, Humor und den wahnsinnig sympathischen Protagonisten mit Ecken und Kanten. Ein perfektes Buch, abgestimmt auf die Probleme der heutigen Zeit und den inneren Dämonen, mit denen sich manch eine:r herumschlagen muss.

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der Liebensgeschichten mag, die einfach anders sind und nicht nur den typischen Bad-Boy beinhalten. Mich hat das Buch definitiv gecatcht. Allem voran liebe ich es, dass das Thema Musik eine ganz zentrale Rolle spielt, aber eben auch nicht zu viel Raum in Anspruch nimmt. Wenn man es liest, weiß man, was ich meine! Da ich auch sehr viel mit Musik verbinde, konnte ich dem Thema und der Story besonders viel abgewinnen. Mich hat das Buch bewegt und das ein oder andere Mal überrascht! Von mir eine klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2021

Herzrasen garantiert!

0

Wow! Einfach nur Wow! Als treuer Fan habe ich schon Wochen vorher die Veröffentlichung dieses neuen Werkes kaum abwarten können und muss sagen, die Stunden des Wartens haben sich gelohnt! Ich war erst ...

Wow! Einfach nur Wow! Als treuer Fan habe ich schon Wochen vorher die Veröffentlichung dieses neuen Werkes kaum abwarten können und muss sagen, die Stunden des Wartens haben sich gelohnt! Ich war erst ein bisschen kritisch, da ich Jennifer eher als die Queen of Fantasy bei mir verortet hatte, aber ARTS zeigt deutlich - da geht auch ganz viel Gefühl, sanfte Töne und Fantastische Geschichten in unserer "Realtitäsebene".

Besonders begeistert haben mich die unvorhergesehenen Mini-Cliffhanger und Wendungen, die Geheimnisse und Offenabrungen die sich durch dieses ganze Buch ziehen. Auch die Band Zitate haben es mir sehr angetan.

Die Charaktere sind alle eine ganz eigene Note und tragen einfach jeder einzelne viel Seele in sich drin, sowohl die Haupt, wie die Nebencharaktere. Wenn ich Sterne geben müsste hätten sie alle 5 bekommen Ich würde mir ja wünschen, dass die Beste Freundin, der Barkumpel und eine gewisse Captain (Ja, trotz des Alters!!!!) auch irgendwann ein Buch bekommen!!!!

Die Autorin trifft bei mir genau den richtigen Nerv zwischen tragischer Tiefe, verheißungsvollen Zärtelein und einer guten Portion Humor, die alles etwas auflockert. Und das ist auch wichtig, denn ARTS beschäftigt sich mit SO VIEL MEHR als "nur" der Liebe zwischen zwei Menschen. Es geht um Themen, die sonst in unserer Gesellschaft nicht so oft angesprochen oder akzeptiert werden, dennoch groß vorhanden sind. Es geht um unsere Gesellschaft. Ich finde, ARTS ist ein sehr Inklusierendes Werk. Und das ist richtig toll! Ich hätte gerne mehr davon!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2021

So viel tiefgründiger als erwartet

0

Seitdem Billy London und somit ihrem Vater und ihrer Vergangenheit den Rücken zugekehrt hat, ist sie auf der Flucht vor ebendieser. Sie ist ständig in Bewegung, um ebendiese vergessen zu können. Doch in ...

Seitdem Billy London und somit ihrem Vater und ihrer Vergangenheit den Rücken zugekehrt hat, ist sie auf der Flucht vor ebendieser. Sie ist ständig in Bewegung, um ebendiese vergessen zu können. Doch in Liverpool angekommen verliebt sie sich in die Stadt und verspürt das Bedürfnis endlich anzukommen. Und dann ist da auch noch Cedric charmant, lustig, entwaffnend ehrlich und vor allem so gar nicht, was Billy gerade gebrauchen kann.

Cedric wirkt auf den ersten Blick wie die typische Mischung aus Sunny- und Bad-Boy. Er ist Lustig, gutaussehend, weiß sich zu verkaufen und nutzt das bei den Frauen. Mehr als eine Nacht verbringt er nie mit der gleichen Person. Jedoch ist er auch sehr empathisch und ehrlich. Man erfährt relativ schnell, was hinter seiner Einstellung steckt, die deutlich mehr Sinn ergibt, faszinierender aber auch tragischer ist als ursprünglich angenommen.
Billy ist eine super coole, selbstbewusste und eigenständige junge Frau. Für eine lange Zeit ist ihre Vergangenheit ein Geheimnis – was mich auf Dauer etwas genervt hat.

Der Schreibstil von Jennifer Benkau ist sehr angenehm. Das Buch lässt sich gut lesen und man möchte es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen.

Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen. Jennifer Benkau beschreibt mit sehr viel Feingefühl wichtige und sensible Themen wie Rassismus, Sexuelle Belästigung und psychische Krankheiten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2021

Sehr tiefgründig

0

In dem Buch geht es um Billy, die sich endlich Ordnung in ihrem Leben wünscht. Nachdem sie mehrfach in ihrem Auto schlafen musste, darf sie nun bei ihrer Freundin wohnen und findet sogar einen Job. Billy ...

In dem Buch geht es um Billy, die sich endlich Ordnung in ihrem Leben wünscht. Nachdem sie mehrfach in ihrem Auto schlafen musste, darf sie nun bei ihrer Freundin wohnen und findet sogar einen Job. Billy will endlich ankommen und nicht mehr fortlaufen. Mit kleinen Schritten kommt sie diesem Ziel näher, bis sie Cedric in die Arme läuft und Gefühle für ihn entwickelt, obwohl sie weiß, dass er an keiner Beziehung interessiert ist. Als Billy den Grund dafür erfährt, erkennt sie, dass sie sich von Cedric besser fernhalten sollte.

Das Cover finde ich vom Aussehen her ganz in Ordnung, aber dennoch hat es mich neugierig gemacht. Eine erfrischend türkisgrüne Wand, die meinen Blick auf sich gezogen hat, doch die Farbe bröckelt an manchen Stellen ab oder bekommt Risse. Das wirkt verletzlich und traurig. Insgesamt ist es sowohl von den Farben, als auch von der Schriftart dezent und wirkt stimmig, aber es ist jetzt nichts besonderes.

Der Schreibstil von Jennifer Benkau ist wirklich toll. Mir gefällt es, wie facettenreich und tiefgründig sie ihre Charaktere gestaltet hat. Billy und Cedric mochte ich auf Anhieb. Sie waren sehr sympathisch und jeder hatte seine Geheimnisse, die man im Laufe der Geschichte erfahren durfte.

Die Thematik war interessant und wurde, meiner Meinung nach, sehr gut umgesetzt. Jennifer Benkau konnte die Spannung immer oben halten und sorgte mit zahlreichen unerwarteten Wendungen für Überraschungen. Mir wurde bis zum Schluss nicht langweilig. Ich war richtig gefesselt von der Geschichte. "A Reason To Stay" bekommt von mir deshalb 5/5 verdiente Sterne und eine Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2021

Sehr guter authentischer Roman

0

! ACHTUNG ! Spoiler zur Triggerwarnung

Zusammenfassung:

Als Billy eines Abends fluchtartig mit ihrer Freundin Olivia von einer Feier verschwinden muss, stolpert sie einem gutaussehenden Fremden die ...

! ACHTUNG ! Spoiler zur Triggerwarnung

Zusammenfassung:

Als Billy eines Abends fluchtartig mit ihrer Freundin Olivia von einer Feier verschwinden muss, stolpert sie einem gutaussehenden Fremden die Arme. Und wird direkt in seinen Bann gezogen. Doch Olivia drängt sie von Sekunde zu Sekunde mehr, endlich zu gehen und so reißt sie sich schweren Herzens von dem mysteriösen Fremden und seiner unglaublichen Anziehung los und verschwindet in der Nacht.

Was Billy allerdings nicht ahnt, Olivia tut ihre plötzliche Flucht und die damit vergeudete Chance für Billy schrecklich leid und sie möchte es wieder gut machen. Und wie es der Zufall, oder Olivia so will, steht kurze Zeit später Cedric, der attraktive Fremde wieder vor ihr. Doch wie sollte es anders sein, ist es genau der falsche Zeitpunkt für ein erneutes Zusammentreffen, denn Billy kommt gerade von einem nicht so tollen Bewerbungsgespräch und hat mehr als miese Laune.

Dennoch bekommt Cedric sie dazu überredet, noch etwas Zeit zusammen zu verbringen und tatsächlich wird Billy mit jeder Minute ruhiger und kann die Zeit schlussendlich sogar noch genießen.

Für beide ist klar, dass da mehr zwischen ihnen ist und dass sie das nicht im Sand verlaufen lassen wollen. Doch Cedric probiert mit aller Macht, engere Beziehungen aus seinem Leben herauszuhalten. Und so muss Billy schnell feststellen, dass eine normale Beziehung mit Cedric nicht möglich ist. Doch was ist schon normal? Und wer will das schon?

Meine Meinung:
Ich war bereits vorher ein großer Fan von Jennifer Benkau. Ihre Fantasy Romane sind mit die besten, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Daher wollte ich unbedingt wissen, wie sie in diesem Genre schreibt und war neugierig, was sie in diesem Buch für mich bereithält.

Leider habe ich mich selbst etwas gespoilert, indem ich zufällig nach der Triggerwarnung auf der ersten Seite auch die am Ende gelesen habe. Dadurch wusste ich, in welche Richtung all das gehen würde. Doch gleichzeitig hat es mich auch ganz kribbelig und ängstlich gemacht. Wie krass würde die Autorin diese Thematik einbringen. Würde sie ihre Charaktere dafür opfern? Ich hatte zwar eine Ahnung, wie diese Problematik eingebunden werden würde, und durfte glücklicherweise auch Recht behalten. Doch der Weg bis zu der Auflösung hat meine Nerven bis an ihre Grenzen strapaziert.

Zu der Geschichte im Ganzen muss ich sagen fand ich sie sehr gut. Die Thematik der Depressionen war sehr gut und unglaublich greifbar dargestellt Durch diese Geschichte habe ich das Gefühl endlich besser verstehen zu können, wie es für diese Menschen ist. Danke für diesen kleinen Einblick.

Aber auch Billy und Cedric als Hauptcharaktere fand ich sehr sympathisch.

Billy konnte für mich genau die richtige Kombination aus Stärke und Schwäche vereinen. Diese Eigenschaften und ihre Art die Dinge anzugehen oder auch mal auszuhalten, hat sie für mich unheimlich authentisch gemacht.

Cedric hingegen war ihr „kaputtes“ Gegenstück. Durch ihn gab es Höhen und Tiefen in der Geschichte.

Gleichzeitig aber auch eine ungemeine Intensität. Diese Darstellung von einer Person hat mir ganz neue Eindrücke vermittelt und dadurch auch viel neue Facetten in mein Leben gebracht, sodass ich in Zukunft offener mit bestimmten Bereichen umgehen werde.

Fazit:
Ich bin wieder einmal von der Autorin abgeholt wurden und durfte eine aufregende Zeit mit ihren Charakteren verbringen.

Zusätzlich gab es dann auch noch eine persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeit für mich gratis dazu. Vielen Dank dafür!

Wirklich ein tolles Leseerlebnis.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere