Cover-Bild Everything We Had

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Paperback
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 03.05.2021
  • ISBN: 9783864931611
  • Empfohlenes Alter: 16 bis 35 Jahre
Jennifer Bright

Everything We Had

Roman
Die emotionale New-Adult-Liebesgeschichte der beliebten Bloggerin wort_getreu

»Ich hasse diese Unsicherheit, das beklemmende Gefühl in meiner Brust, das mir vermittelt, ich sei in Gefahr. Noch vor einem Jahr gab es kaum etwas, wovor ich Angst hatte. Doch da war ich auch noch die furchtlose Kate, die naiv mit offenen Armen durchs Leben gelaufen ist.«

Offen, optimistisch, lebensfroh – das ist Kate. Bis ein zutiefst traumatisches Erlebnis sie aus der Bahn wirft. Sie bricht das College in London ab und zieht sich zurück. Nur eines hält sie aufrecht: ihr Traum vom eigenen Café. Als sie die Chance bekommt, einen kleinen Laden in London zu mieten, setzt sie alles auf eine Karte. Doch sie hat die Rechnung ohne Aidan gemacht. Der Neffe der Inhaberin möchte das Geschäft in einen Buchladen verwandeln. Um ihren Traum zu verwirklichen, muss Kate mit Aidan zusammenarbeiten. Dabei kommen sie einander gefährlich nahe. Doch Kate kann es sich nicht leisten, dass jemand einen Blick hinter ihre Fassade wirft und entdeckt, dass ihre Seele in Scherben liegt …

***Ein berührender Liebesroman, der unter die Haut geht.***

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.07.2021

Ein perfekter NA-Roman

0

Der Schreibstil von Jennifer Bright war total angenehm und schön zu lesen. Sie hat das Cozy Corner, den Laden den die Beiden besitzen, sehr gut beschrieben und auch die ganze Umgebung um London. Sie hat ...

Der Schreibstil von Jennifer Bright war total angenehm und schön zu lesen. Sie hat das Cozy Corner, den Laden den die Beiden besitzen, sehr gut beschrieben und auch die ganze Umgebung um London. Sie hat es geschafft einen waren Wohlfühlroman zu schaffen.
Kate war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie war nicht mehr die offene und lebensfrohe Person, sondern ist nun eher in sich zurückgezogen. Ihre Gefühle konnte man immer gut nachvollziehen.
Auch Aiden fand ich als Charakter sehr interessant. Am Anfang fand ich ihn nicht ganz so sympathisch, aber das hat sich im Laufe des Buches schnell geändert. Manchmal konnte ich mich wirklich mit Kate über Aidens Verhalten aufregen.
Auch fand ich toll, dass man relativ schnell über die Vergangenheit der Beiden erfahren hat. Manchmal kamen Zeitsprünge in die Vergangenheit vor, was den Lesefluss aber überhaupt nicht gestört hat. Im Gegensatz man hat sogar noch mehr über die Vergangenheit erfahren.
Die Beiden haben für viele wahrscheinlich einen Traum wahr werden lassen. Wer hätte nicht gerne ein Café in der Buchhandlung.
Im Buch spielt die Thema Seelsorge eine sehr große Rolle, was mir sehr gut gefallen hat, da ich es so in einem Buch noch nicht gesehen habe.

Veröffentlicht am 28.07.2021

Verschiedene Vergangenheiten in Richtung gemeinsame Zukunft.

0

Klappentext:

Offen, optimistisch, lebensfroh – das ist Kate. Bis ein zutiefst traumatisches Erlebnis sie aus der Bahn wirft. Sie bricht das College in London ab und zieht sich zurück. Nur eines hält sie ...

Klappentext:

Offen, optimistisch, lebensfroh – das ist Kate. Bis ein zutiefst traumatisches Erlebnis sie aus der Bahn wirft. Sie bricht das College in London ab und zieht sich zurück. Nur eines hält sie aufrecht: ihr Traum vom eigenen Café. Als sie die Chance bekommt, einen kleinen Laden in London zu mieten, setzt sie alles auf eine Karte. Doch sie hat die Rechnung ohne Aidan gemacht. Der Neffe der Inhaberin möchte das Geschäft in einen Buchladen verwandeln. Um ihren Traum zu verwirklichen, muss Kate mit Aidan zusammenarbeiten. Dabei kommen sie einander gefährlich nahe. Doch Kate kann es sich nicht leisten, dass jemand einen Blick hinter ihre Fassade wirft und entdeckt, dass ihre Seele in Scherben liegt …



Meine Meinung:



Everything we Had war für mich ein absolutes wohlfühlbuch. Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Das Cover ist verspielt und für mich ansprechend gestaltet. Kate war mir von Anfang an sympathisch und ich habe ihren Traum von eigenen Café sofort mitgefühlt. Schnell wurde klar, dass es in Ihrer Vergangenheit ein unschönes Erlebnis gab, welches ihr des öfteren Panikattcken bescherte. Aiden hingegen war mir Anfangs sehr unsympathisch. Oftmals habe ich genau das selbe von ihm gedacht wie Kate, er passte wirklich perfekt in die Arschlochrolle. Die Art, wie er Kate behandelt hat war nicht grade die feinste. Dennoch hat er es im Verlauf der Geschichte geschafft, dass ich ihn sogar noch lieber mochte als Kate. Die Entwicklung der Lovestory fand ich wirklich sehr schön und absolut kurzweilig. An keiner Stelle habe ich mich gelangweilt. Das Setting und die Nebencharaktere sind mir auch allesamt ans Herz gewachsen, bis auf die gute Fiona. Der Schreibfluss war für mich sehr gut.



Mein Fazit: Absolut schöne Lovestory verpackt in einem Wohlfühlbuch. Die Geschichte von Kate und Aiden hat mich mit auf Kates persöhnlicher Berg und Talfahrt genommen. Für mich ist sie absolut Empfehlenswert und verdient meine vollen 5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2021

Emotionen pur

0

Es ist mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen ich liebe diesen Schreibstil.

Man kam sofort in das Buch rein und wurde gepackt. Es war sehr angenehm zu lesen und flüssig. Man hat den roten Faden ...

Es ist mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen ich liebe diesen Schreibstil.

Man kam sofort in das Buch rein und wurde gepackt. Es war sehr angenehm zu lesen und flüssig. Man hat den roten Faden gemerkt und es wurde ein Augenmerk auf die Hauptgeschichte genommen, statt sich mit den Nebengeschichten zu beschäftigen.

Ich musste mich echt stoppen nicht weiter zu lesen als die vereinbarten Abschnitte, da es echt verdammt schön war die in die Geschichte ab zu tauchen. Ich konnte es mir so gut vorstellen ein Buchladen mit einem Café zu verbinden. Wenn ich in die Welt abtauchen könnte würde man mich so schnell nicht mehr dort heraus bekommen.

Ich mochte auch beide Protagonisten so sehr. Ich habe mit ihr so mitgelitten und fand es echt toll wie sie sich bei jemanden anvertrauen konnte.
Ich habe mir zwar den Wendepunkt schon so gedacht fand es aber toll wie beide wieder in die richtige Spur finden konnten.

Ich liebe einfach dieses Cover 😍 pure #coverliebe .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Willkommen im "Cosy Corner"

0

Inhalt:

Nach einem traumatischen Erlebnis hat Kate ihr Studium hingeschmissen. Nun will sie sich ihren großen Traum von einem eigenen Kaffee erfüllen. Ein Ladenlokal ist schnell gefunden. Doch leider ...

Inhalt:

Nach einem traumatischen Erlebnis hat Kate ihr Studium hingeschmissen. Nun will sie sich ihren großen Traum von einem eigenen Kaffee erfüllen. Ein Ladenlokal ist schnell gefunden. Doch leider ist sie nicht die einzige Interessentin und so kommt es, dass sie sich den Laden mit Aiden, dem Neffen der Inhaberin, teilen muss, der in seinem Teil einen Bücherladen eröffnen möchte. Aiden macht keinen Hehl daraus, dass er alles andere als begeistert ist, sich mit Kate arrangieren zu müssen, und schlägt ihr daher einen Deal vor: Wer im ersten Jahr mehr Umsatz macht, darf bleiben, der andere muss gehen. Kate lässt sich auf den Deal ein. Und obwohl die beiden regelmäßig aneinandergeraten und Aiden Kate das Leben schwer macht wo er nur kann, scheint es zwischen den beiden zu knistern. Doch Kate hat noch immer mit dem zu kämpfen, was sie erleben musste...

Meine Meinung:

"Everything we had" ist der Auftakt der "Love and Trust"-Reihe von Autorin Jennifer Bright. Das Cover ist dezent gehalten aber wunderschön und hat mich ebenso wie der Klappentext auf Anhieb angesprochen.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, schon nach wenigen Seiten ist man mitten drin im Geschehen. Und vorallem verliebt in das "Cosy Corner", ein Café und gleichzeitig Buchladen, das Kate und Aiden gemeinsam eröffnen. Doch die Zusammenarbeit der beiden ist alles andere als freiwillig und daher kommt es des Öfteren zu Streit und Differenzen. Lustige und traurige bzw. ernste Szenen wechseln sich ab, und so bleibt es abwechslungsreich und spannend.

Die Handlung wird abwechselnd aus Sicht der beiden Protagonisten erzählt, sodass man sowohl einen Einblick in Kates als auch in Aidens Gedanken und Gefühle bekommt. Kate war mir auf Anhieb sympathisch. Auch, wenn von der früher einmal lebenslustigen, bunten und offenen Kate kaum noch etwas übrig ist. Sie ist in sich gekehrt, hat Albträume und man würde ihr gerne irgendwe helfen. Aiden fand ich zu Beginn eher unsympathisch, insbesondere wegen seines Verhaltens Kate gegenüber. Doch im Laufe des Buches ist er mir dann doch immer mehr ans Herz gewachsen, da er eigentlich gar nicht so ist, wie er sich Kate gegenüber zu Beginn des Buches verhält. Sehr gefallen hat mir auch, mit wieviel Liebe und Hingabe die beiden ihren jeweiligen Laden führen und sich damit ihren großen Traum erfüllen.

Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen, allen voran Aidens Bruder Archer, der offen und empathisch ist, und Kates beste Freundin Zoe, die Kate immer zur Seite steht.

Der Plot ist zwar zum Teil vorhersehbar, aber trotzdem spannend. Man fragt sich, was Kate traumatisches erlebt hat, dass sie sich von einen Tag auf den nächsten so verändert hat. Nach und nach erfährt man als Leser mehr - sowohl über Kates als auch über Aidens Vergangenheit. Dadurch wird die Geschichte zunehmend ernster und bekommt mehr Tiefgang. Gleichzeitig kommen Kate und Aiden sich immer näher... Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und wollte zu jeder Zeit wissen, wie es für die beiden privat aber auch für ihre jeweiligen Läden weitergeht und wer wohl am Ende den großen Wettstreit gewinnt...

Fazit:

Sehr schöne und berührende Liebesgeschichte mit tollen Charakteren. Mich hat das Buch durchgängig gut unterhalten und ich freu mich schon auf den nächsten Teil der Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2021

Ein Büchercafé und viel Romantik

0

Kate hat einen Traum. Ein eigenen Café. Dafür hat sie auch schon die geeigneten Location im Auge.
Aber da ist auch noch der Neffe der Inhaberin. Aidan möchte aus dem Geschäft einen Buchladen ...

Kate hat einen Traum. Ein eigenen Café. Dafür hat sie auch schon die geeigneten Location im Auge.
Aber da ist auch noch der Neffe der Inhaberin. Aidan möchte aus dem Geschäft einen Buchladen machen.
Ist ein BuchCafé vielleicht die Lösung?

Alleine schon das Cover, ein Traum. So sommerlich und leicht. Hat zwar nicht unbedingt was mit dem Inhalt zu tun, aber es ist trotzdem ein Träumen.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Kate und Aidan sind total süß zusammen, auch wenn sie zu Beginn nicht unbedingt die besten Freunde sind.
Ein hübsche Büchercafé, viel Romantik und schon haben wir eine Wohlfühlgeschichte.
Ich kam sofort in der Geschichte an und habe mich auch gleich wohlgefühlt.
Kate macht einiges durch, trotzdem bleibt sie ihrem Traum treu, das gefällt mir sehr, es macht die Geschichte zu etwas besonderem. Nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern ein bisschen was von Schicksalroman.
Mich hat die Story jedenfalls sehr gut unterhalten und ich möchte gerne mehr davon.