Cover-Bild The Right Kind of Wrong
(64)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783958185364
Jennifer Bright

The Right Kind of Wrong

Roman

Du bist der Funken Hoffnung in meiner Dunkelheit

Zoe lebt mit ihrer besten Freundin Kate in einer WG in London und wünscht sich nichts mehr, als frei zu sein. Frei von den Erwartungen ihrer Eltern und frei von den Panikattacken, die sie immer wieder erschüttern. Als Kates neuer Freund Noah eine Unterkunft braucht, stimmt Zoe zu, ihn vorübergehend einziehen zu lassen. Obwohl ihr Aufeinandertreffen alles andere als reibungslos verläuft, entdeckt sie mit der Zeit immer mehr Gemeinsamkeiten und fühlt sich zu Noah hingezogen. Zoe weiß, dass ihre Gefühle falsch sind und sie die Freundschaft zu Kate kosten könnten. Doch als Zoe bemerkt, dass sie an Noahs Seite freier ist als jemals zuvor, geraten ihre guten Vorsätze ins Wanken …

Meinungen zum Buch:
Dieses Buch regt einen mit jeder Seite zum Nachdenken an. (Rezensentin Belli auf NetGalley)

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. The Right Kind of Wrong ist für mich wirklich ein kleines Highlight geworden. Ich hoffe noch mehr Geschichten von Jennifer Bright lesen zu können. (Kerstins WortMelodie - Buchblog)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.04.2021

Super emotionale Liebesgeschichte

0

Zoes Geschichte hat mich wirklich berührt. Anfänglich hatte ich ein paar Bedenken, was das Setting angeht, aber je länger ich gelesen habe, desto besser wurde es. Eine super emotionale Geschichte, mit ...

Zoes Geschichte hat mich wirklich berührt. Anfänglich hatte ich ein paar Bedenken, was das Setting angeht, aber je länger ich gelesen habe, desto besser wurde es. Eine super emotionale Geschichte, mit vielen soo schönen Stellen zum mitfühlen. Jennifers Schreibstil macht es einem außerdem so leicht, weiterlesen zu wollen und man fliegt nur so durch die Seiten. Es war mir eine sehr große Freude dieses Buch zu lesen, und ich freue mich riesig das nächste Woche schon Kates Geschichte erscheint. Was auch nicht zu vergessen ist: die Thematiken die angesprochen werden sind absolut wichtig und man kann so eine schöne Entwicklung der Charaktere und ihrem Umgang mit diesen Themen feststellen, ich war wirklich sehr gerührt bis zum Ende hin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2021

Geschichte die zutiefst berührt

0

Der Debüt Roman von Jennifer Bright hat mich unglaublich begeistert. Die Geschichte hat so viel zum Nachdenken angeregt und mich auf eine berührende Reise entführt. Sodass ich noch mehr von der Autorin ...

Der Debüt Roman von Jennifer Bright hat mich unglaublich begeistert. Die Geschichte hat so viel zum Nachdenken angeregt und mich auf eine berührende Reise entführt. Sodass ich noch mehr von der Autorin lesen möchte.

Ich fand die beiden Protas sehr bezaubernd und sie konnten mich direkt in ihren Bann ziehen. Auch dass Noah der Freund von Zoes Mitbewohnerin und besten Freundin Kate ist, hat der ganzen Geschichte noch etwas grossartiges Verbotenes verliehen. Es zeigt einem auch, dass man oftmals nichts für seine Gefühlswelt kann und es so akzeptieren muss, wie es ist, oder dafür zu kämpfen. Gerade die Frage beste Freundin oder Typ, ist immer eine sehr heikle Angelegenheit und bin sehr froh, dass Jennifer sich mit diesem Buch an das Thema herangewagt hat.

Der Schreibstil und der Spannungsbogen haben perfekt zu der Geschichte gepasst und die Story konnte mich ab Seite eins packen und hat mich bis zum Schluss nicht mehr losgelassen.

Ich habe mich in so vielen Momenten der Geschichte selbst entdeckt und das Buch wird mir noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Es ist eine mitreissende Geschichte über Freundschaften, Mut, Vertrauen, die grosse Liebe und ganz besonders über das „frei“ sein.

Ich bedanke mich bei der Autorin für die ganzen unvergesslichen Momente, die sie mir mit diesem Buch beschert hat und freue mich auf alle weiteren, die noch kommen werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2021

wunderschöne liebesgeschichte

0

„the wright kind of wrong“ ist viel mehr als ein forbidden-love-trope. für mich ist das eine wunderbare, emotionale und leicht verspielte geschichte, in die man ganz eintauchen kann. zoe und noah sind ...

„the wright kind of wrong“ ist viel mehr als ein forbidden-love-trope. für mich ist das eine wunderbare, emotionale und leicht verspielte geschichte, in die man ganz eintauchen kann. zoe und noah sind beide sehr sensible, echte und authentische charaktere. die liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt sich eher langsam, nicht mit viel action, was aber hier absolut nicht notwendig ist. eine ganz dicke empfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.03.2021

Ein Buch, das das wahre Leben widerspiegelt

0

Was machst du, wenn du dich in den Freund deiner besten Freundin verliebst & doch weißt, dass diese Liebe niemals sein darf?
.
Die Geschichte handelt von Zoe, die mit ihrer besten Freundin zusammen lebt. ...

Was machst du, wenn du dich in den Freund deiner besten Freundin verliebst & doch weißt, dass diese Liebe niemals sein darf?
.
Die Geschichte handelt von Zoe, die mit ihrer besten Freundin zusammen lebt. Als Kates neuer Freund vorübergehend bei ihnen einzieht, fühlt sich Zoe mit der Zeit mehr & mehr zu ihm hingezogen, obwohl sie weiß, dass ihre Gefühle falsch sind, geraten ihre Vorsätze ins Wanken.
.
Zoe war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist warmherzig & mitfühlend, sorgt sich um die Menschen, die sie liebt & ihre Beziehung zu ihrem Großvater hat mich sehr berührt. Zudem hat mich ihr Wunsch nach Freiheit fasziniert. Außerdem fand ich es super, dass Zoe, wie auch alle anderen Charaktere, Ecken & Kanten hatte, dass sie Fehler machte. Dadurch wirkte sie unglaublich authentisch, einfach menschlich. Dass das Thema Panikattacken in der Geschichte behandelt wurde, fand ich großartig, denn besonders zur heutigen Zeit lastet ein so großer Druck auf uns, beginnend bei den Leistungen in der Schule, dass bestimmt einige das Gefühl nachvollziehen können. Mit Kate musste ich erstmal ein wenig warm werden. Dass sie Noah ohne Zoes Erlaubnis angeboten hat, bei ihnen zu wohnen, ging in meinen Augen gar nicht! Auch, dass sie Noahs Äußeres verändern wollte & ihn scheinbar nicht so akzeptiert hat, wie er ist, fand ich nicht gut, aber es zeigt nur wieder, wie realistisch die Geschichte ist. Noah hingegen hat mir sehr gut gefallen. Er ist lustig, charmant, tiefsinnig, aber auch frech & dennoch liebevoll. Er unterstützt Zoe in allen Belangen & akzeptiert ihre Entscheidungen.
.
Was mir auch sehr gut gefallen hat, war die Kreativität der Autorin. Sie hat unglaublich schöne & romantische Szenen mit einfließen lassen, die mir zuvor noch in keinem anderem Buch begegnet sind. Durch den Schreibstil wurden so viele Emotionen in mir geweckt, weil er in jeder Art von Situation immer genau passend war. Außerdem hatte die Story genau das richtige Maß an Drama & war in keiner Weise kitschig, sodass es nie übertrieben wirkte. Dieses Buch spiegelt meiner Meinung nach das wahre Leben wider. Dass nicht alles schön und rosig ist, dass Menschen Fehler machen, dass Menschen für sich und ihre Wünsche einstehen sollten, es aber oftmals aus verschiedenen Gründen nicht tun und dass man Menschen, die einen glücklich machen, bei denen man sich angekommen, akzeptiert und frei fühlt, niemals gehen lassen sollte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2021

The Right Kind of Wrong

0

The Right Kind of Wrong ist ein Titel der sehr viel Interpretationsspielraum lässt. Ist das was man selbst für richtig hält, denn auch für andere richtig? Gibt es ein Richtig und ein Falsch? Oder ist das ...

The Right Kind of Wrong ist ein Titel der sehr viel Interpretationsspielraum lässt. Ist das was man selbst für richtig hält, denn auch für andere richtig? Gibt es ein Richtig und ein Falsch? Oder ist das ganze nur eine Auslegungssache?

Im Buch geht es um Zoe, die mit ihrer besten Freundin Kate in einer WG wohnt. Zoe ist eher von der ruhigeren Sorte, im Gegenteil zu Kate, die es gern mal krachen lässt. Als Kates Freund Noah zu den beiden ziehen soll, hält Zoe das natürlich auch erstmal für eine Schnapsidee. Aber Zoe und er merken schnell, dass da mehr zwischen ihnen ist als nur Freundschaft.
Doch da ist auch immer noch Kate, die Exfreundin von Noah und Zoes beste Freundin.
Auch Noahs Vergangenheit finde ich sehr interessant und bin ein bisschen traurig dass dazu so wenig bekannt gegeben wurde.
Ein anderes sehr wichtiges Thema im Buch sind Zoes Panikattacken. Auch hier wurde der Leser gut abgeholt und es wurde anschaulich erklärt wieso sie welche hat und wie sie sie überwinden kann.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ich nur so durch die Seiten geflogen. Die Handlung ist gut beschrieben und die Message dahinter ist wie wichtig Freundschaft in der heutigen Zeit ist.
The Right Kind of Wrong ist ein schönes Buch für zwischendurch und hat mir ein paar schöne Stunden beschert. Ich kann The Right Kind of Wrong jedem empfehlen, der sich für einen Abend berieseln lassen will.

Meine vollständige Rezension kannst du auf meinem Blog https://fridaygirl.de/ nachlesen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere