Cover-Bild Crush the King

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 01.04.2021
  • ISBN: 9783492705431
Jennifer Estep

Crush the King

Die Splitterkrone 3
Vanessa Lamatsch (Übersetzer)

Everleigh Blair, die Königin Bellonas, hat einen Mordanschlag auf ihre königliche Familie überlebt, ist einer elitären Gladiatorentruppe beigetreten und hat gelernt, ihre magischen Kräfte zu entfesseln. Als der feindlich gesinnte König von Morta Evie erneut angreift, beschließt sie, dass es an der Zeit ist, ihre Feinde endgültig zu besiegen. Und dafür gibt es keine bessere Gelegenheit als die Regaliaspiele, bei denen Krieger, Adelige und Königshäuser aller Länder zusammenkommen, um ihre Kräfte zu messen ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.05.2021

Bellonier sind sehr gut darin, berechnend für die Zukunft vorauszuplanen.

0

Evie hat inzwischen zahlreiche Intrigen abgewendet und Mordanschläge überlebt, aber ihr ist klar, dass sie in die Offensive gehen muß, wenn sie langfristig zur Ruhe kommen möchte.
Hierzu bietet sich keine ...

Evie hat inzwischen zahlreiche Intrigen abgewendet und Mordanschläge überlebt, aber ihr ist klar, dass sie in die Offensive gehen muß, wenn sie langfristig zur Ruhe kommen möchte.
Hierzu bietet sich keine bessere Gelegenheit als die Regaliaspiele, bei denen alle wichtigen Personen der einzelnen Reiche zusammenkommen, um ihre Kräfte zu messen.

Spannend, dramatisch, raffiniert durchdacht...... von der ersten Seite an hat mich die Handlung wieder gepackt und mitgerissen.
Evie hat sich in dieser Reihe von der unscheinbaren Frau, die quasi aus Versehen an die Macht kommt, zu einer wahren Königin entwickelt, die den Tanz um Macht, Einfluß und Intrigen geschickt für sich zu nutzen weiß.

Während sich die Königin und ihre Freunde gegen verbale, magische und körperliche Angriffe wehren müssen, geht Everlight in die Offensive und spielt ihre Karten sowohl offen als auch im geheimen, clever und taktisch gegen den feindlichen König aus.

Ich habe gerne mit Evie mitgefiebert, habe gebangt und gehofft, jedes Attentat persönlich mit abgewehrt und durchgängig gerätselt wie die Königin den Feind letztendlich zu Fall bringen will, um ihr Land und seine Bewohner zu schützen.

Dieses grandiose Finale hat mir ein wunderbares Lesevergnügen bereitet und obwohl es sich hier um den Abschlußband handelt, hoffe ich dennoch auf eine Fortsetzung.
Denn obwohl sich Königin Everlight Winter Blair hervorragend geschlagen hat, wird es immer wieder Feinde geben, die sich gegen sie und alle, die ihr wichtig sind, stellen werden.
Für dieses mitreißende Lesehighlight vergebe ich gerne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Sterne.

Veröffentlicht am 19.04.2021

ein gelungener Abschlussband

0

Everleigh bereitet sich auf die Regaliaspiele vor, an denen alle Königshäuser teilnehmen werden. Hier wird sie auch auf den König von Morta treffen, der ihr gegenüber sehr feindlich gesinnt ist. Sie erhofft ...

Everleigh bereitet sich auf die Regaliaspiele vor, an denen alle Königshäuser teilnehmen werden. Hier wird sie auch auf den König von Morta treffen, der ihr gegenüber sehr feindlich gesinnt ist. Sie erhofft sich, mit anderen Königreichen Bündnisse schließen zu können, um gemeinsam gegen König Maximus vorzugehen.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. und letzten Teil der Splitterkronen-Reihe der Autorin. Nachdem ich den 2. Teil doch etwas schwächer fand, war ich auf das Finale sehr gespannt.

Hauptaugenmerk liegt bei den sogenannten Regaliaspielen. Hier messen die Königreiche ihre Kräfte und Everleigh muss sie hier beweisen. Sie befindet sich mitten zwischen den Intrigen und Machtkämpfen am Hofe.

Dieses Mal erzählt die Autorin ihre Handlung wieder deutlich spannender und aktionreicher, was mir sehr gut gefallen hat. Was mir persönlich doch etwas gefehlt hat war die Romanze zwischen Everleigh und Sullivan. Die rückt völlig in den Hintergrund uns Sullivan ist eigentlich nur noch eine unbedeutende Nebenfigur, was ich sehr schade fand. Da hätte die Autorin für meinen Geschmack ruhig etwas mehr heraus holen können.

Ansonsten ein spannendes Finale und einer toller Abschluss. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Ein krönender Abschluss

0

Das Cover ist, wie auch schon die Vorgänger, ein richtiger Hingucker und zeigt die Umrisse einer Kämpferin, sowie eine, von Wasser umspülte Brücke. Ich finde es toll, wenn Cover eine Bedeutung haben und ...

Das Cover ist, wie auch schon die Vorgänger, ein richtiger Hingucker und zeigt die Umrisse einer Kämpferin, sowie eine, von Wasser umspülte Brücke. Ich finde es toll, wenn Cover eine Bedeutung haben und man beim Lesen erst so richtig darauf aufmerksam wird.

Auch der Schreibstil ist mitreisend, spannend und angenehm. Ich hatte immer Lust weiterzulesen, denn es gab keine Längen. Auch die Charaktere tragen dazu einen großen Teil bei, denn nicht nur Evie, sondern auch die anderen sind mir sehr ans Herz gewachsen, durch ihre besondere Art.

Die Regaliaspiele, bei dem alle Königreiche gegeneinander antreten, ist die größte Attraktion im ganzen Land. Gleichzeitig sollen sie diesmal auch tödlich werden, denn nicht nur der König von Morta plant etwas, auch Evie ist auf einiges vorbereitet.
Neben Bellona, Antvari und Unger, lernen wir nun Fortuna kennen, eine Insel, auf der die Regaliaspiele abgehalten werden und hier treffen alle Herrscher zusammen und es beginnt ein Spiel um Macht, Mord und Intrigen.
Auch Evies Macht wird ein ums andere Mal dringend nötig, doch sie ist nicht die Einzige, die etwas hat, dass die anderen nicht wissen.

Fazit: Ein toller Abschluss mit viel Spannung, Drama und Liebe. Ich wünsche mir noch mehr von Evie und über die Freunde zu erfahren. Hier könnte es noch viel zu erzählen geben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2021

Ein guter Abschluss der Reihe

0

Titel: Die Splitterkrone - Crush the King
Autor: Jennifer Estep
Verlag: Piper
Preis: 17,00€
Seite: 480


Inhalt:

Everleigh Blair, die Königin Bellonas, hat einen Mordanschlag auf ihre königliche Familie ...

Titel: Die Splitterkrone - Crush the King
Autor: Jennifer Estep
Verlag: Piper
Preis: 17,00€
Seite: 480


Inhalt:

Everleigh Blair, die Königin Bellonas, hat einen Mordanschlag auf ihre königliche Familie überlebt, ist einer elitären Gladiatorentruppe beigetreten und hat gelernt, ihre magischen Kräfte zu entfesseln. Als der feindlich gesinnte König von Morta Evie erneut angreift, beschließt sie, dass es an der Zeit ist, ihre Feinde endgültig zu besiegen. Und dafür gibt es keine bessere Gelegenheit als die Regaliaspiele, bei denen Krieger, Adelige und Königshäuser aller Länder zusammenkommen, um ihre Kräfte zu messen ..


Meine Meinung:

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf diesen Band gefreut haben. Endlich konnte ich erfahren, wie es mit Evie, dem Königreich Bellona und ihren ganzen Freunden weitergeht. Jennifer Estep hat ihr ein grandioses Finale geschaffen.

Das Cover des Buches ist wieder einmal wunderschön und passt sowohl zum Inhalt des Buches als auch zu den restlichen Bänden der Reihe. Die blau-weiße Farbe zieht sich über alle drei Cover, was ich irgendwie passend finde, wenn man bedenkt, dass Evie eine Königin des Winters ist. Auch das sich auf allen drei Covern eine Person befindet, sorgt dafür dass sie sich in gewisser Weise ähneln und doch unterschiedlich sind.

Jedoch habe ich auch einen Kritikpunkt was die Größe der Bücher angeht. So hätte ich mir gewünscht, dass sie genauso groß sind, wie die Bände der "Mythos Academy"- Bücher, damit sie im Regal alle auf einer Höhe sind. Aber das ist auch meckern auf hohem Niveau, denn insgesamt kann ich nur sagen, dass alle drei Bücher einfach nur unglaublich schön sind.

Evie hat in meinen Augen eine unheimlich große Entwicklung seit dem ersten Band durchlaufen. Sie ist eine starke Königin und muss sich auch in diesem Buch wieder sehr beweisen. Dennoch merkt man auch, dass sie nicht nur stark ist. Sie hat Schwächen, die sie menschlich machen und die besonders mir gerade so gut an ihr gefallen haben.

Was ich ein bisschen Schade fand, war dass die Beziehung zwischen Evie und Sullivan ein wenig untergegangen ist. Nach dem Ende von Band zwei hatte ich mir hier eigentlich sehr viel erhofft. Ich bin im Laufe der Bücher zu einem großen Fan von Sully geworden und hätte deswegen gerne auch in diesem Band mehr von ihm gelesen. Er ist eine eigenständige Person, die besonders in den vorherigen Bänden eine tolle Entwicklung gemacht hat, aber in diesem Buch war davon nichts zu sehen.

Auch die Handlung in diesem Buch konnte mich nicht ganz von sich überzeugen. Ich hatte das Gefühl, dass sich vieles wiederholt hat, so waren es einfach zu viele Mordanschläge die auf Evie verübt wurden und die alle sozusagen gleich ausgegangen sind, was der ganzen Geschichte einfach ein wenig die Spannung genommen hat.

Der Schreibstil von Jennifer Estep ist so leicht, wie nach langer Zeit wieder nach Hause zu kommen. Das Gefühl, dass ich beim lesen von ihren Büchern habe ist einfach einzigartig. Ich liebe die fantasievollen Welten die sie schafft und die Art, wie sie mich in ihren Bann ziehen kann als wäre es das leichteste auf der Welt.

Für mich war das Buch insgesamt ein guter Abschluss der Reihe, wenn auch nicht unbedingt der stärkste Band. Dennoch freue ich mich jetzt schon auf weitere Bücher von Jennifer Estep und kann es gar nicht erwarten zu sehen, was da noch so alles auf mich zukommt.

Da ich bereits gesehen habe, dass auf English ein Sequel zur “Splitterkronen”-Reihe erscheinen wird, hoffe ich sehr darauf, dass wir auch schnell die deutsche Übersetzung davon bekommen werden. Auf meiner Wunschliste steht es jedenfalls jetzt schon.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2021

Kill the Queen again

0

Inhalt: Everleigh Blair hat einiges erlebt und überlebt, doch jetzt versucht ein feindlicher König sie erneut aus dem Weg zu räumen. Daher ist es nun an der Zeit ihre Feinde endgültig zu besiegen.

Meine ...

Inhalt: Everleigh Blair hat einiges erlebt und überlebt, doch jetzt versucht ein feindlicher König sie erneut aus dem Weg zu räumen. Daher ist es nun an der Zeit ihre Feinde endgültig zu besiegen.

Meine Meinung: Mit dem dritten Band, um die starke Protagonistin Evie und ihren Kampf ums Überleben und das Königreich, geht die Reihe in eine nächste Runde.

Zu Beginn wird der Inhalt der beiden ersten Bände nochmal aufgegriffen und für den Leser zusammengefasst. Was einem den Wiedereinstieg in die Geschichte leichter macht, aber auch zu ein wenig länge führt.

Die Story ist in die Ereignisse rund um die Regalia-Spieler eingebettet in dem Krieger, Adlige und Königshäuser zusammenkommen um sich zu messen. Was mich ein wenig gestört hat, war das Gefühl immer wieder Wiederholungen zu lesen, so sind die Wettkämpfe und die sich häufenden Mordanschläge auf Evie etwas eintönig gewesen. Das waren die Bände davor abwechslungsreicher gestaltet.

Der Schreibstil hat mir wieder gut gefallen, besonders die lebhaften Beschreibungen schaffen es immer wieder, dass ich mir die Szene sehr gut vorstellen konnte.

Viele der bekannten Charaktere hatten auch hier wieder ihren Auftritt, im Mittelpunkt natürlich die starke Evie. Etwas zu kurz ist für mich Sullivan gekommen. In den ersten Bänden hatte ich ihn als starken Krieger und Partner an der Seite von Everleigh empfunden, aber in diesem Band bleibt er doch sehr im Hintergrund, ebenso die romantischen und knisternden Szenen mit Evie.

Trotzdem war es für mich ein schöner Abschluss der Reihe, da die Geschichte für mich abgeschlossen ist und mich gut unterhalten hat.

Fazit: Unterhaltender Abschluss Band der Reihe mit kleinen Längen und etwas verloren gegangenen Charakteren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere