Cover-Bild Protect the Prince
(36)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 05.10.2020
  • ISBN: 9783492705424
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Jennifer Estep

Protect the Prince

Die Splitterkrone 2
Vanessa Lamatsch (Übersetzer)

Everleigh Blair ist die neue Königin von Bellona, doch ihre Probleme fangen gerade erst an: Täglich muss sie sich mit arroganten Adligen am Hof auseinandersetzen, die ihre Hände insgeheim nach der Krone ausstrecken. Als wäre das nicht schlimm genug, versucht ein Auftragsmörder, Evie in ihrem Thronsaal zu töten. Evie fragt sich, ob sie stark genug ist, um ihrer Rolle als Herrin des Winters gerecht zu werden. Während sie darum kämpft, ihre Magie, ihr Leben und ihre Krone zu sichern, verliert sie auch noch ihr Herz an Lucas Sullivan, den unehelichen Sohn des andvarischen Königs ... Und es stellt sich heraus, dass es nur eine Sache gibt, die noch schwieriger ist, als eine Königin zu töten: Einen Prinzen zu beschützen.

Starke Heldinnen: YA-Fantasy in Spitzenqualität 

Vor allem eines zeichnet die Young-Adult-Serien von Jennifer Estep aus: Die amerikanische Autorin hat ein besonderes Talent für starke Heldinnen. Everleigh Blair, die unerschrockene Protagonistin der „Splitterkrone“-Reihe, zeigt sich auch in diesem Band kühn, aber nicht unüberlegt, stolz und gleichzeitig pflichtbewusst. Ein echtes Vorbild nicht nur für junge LeserInnen! 

Binge-Reading mit Jennifer Estep, einer der fleißigsten Autorinnen der Welt 

Bereits der erste Roman der amerikanischen Autorin Jennifer Estep war ein voller Erfolg: „Karma Girl“, das den Auftakt zur „Bigtime“-Reihe bildete, entwickelte sich schnell zum Bestseller. Seitdem hat sie mehrere Romanserien konzipiert und darin über 40 Romane veröffentlicht. Wer einmal Fan von Esteps Welten geworden ist, muss so schnell also nicht wieder damit aufhören. Binge-Reading empfohlen!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.03.2021

Guter zweiter Teil und macht Lust auf den dritten Teil

0

Auch der zweite Band der „Splitter Krone“ konnte mich so überzeugen wie es der erste Teil getan hat. Jennifer Estep die in den Jungendbuchserien, aber auch in der Erwachsenenwelt unterwegs ist, schafft ...

Auch der zweite Band der „Splitter Krone“ konnte mich so überzeugen wie es der erste Teil getan hat. Jennifer Estep die in den Jungendbuchserien, aber auch in der Erwachsenenwelt unterwegs ist, schafft hier eine Reihe für alle Altersklassen.

Der zweite Teil ist kurze Zeit nach dem ersten Teil und Everleigh ist nun Königin in Bellona. Die Begeisterung findet sich jedoch nur bei ihren Freunden. Der Rest möchte sie entweder tot oder einfach nur scheitern sehen. Da gibt es direkt im ersten Teil des Buches einen Mordanschlag und so mancher Adeliger möchte ihr seinen Sohn als König an die Seite stellen um ihr damit die Macht zu nehmen.

Doch Everleigh kämpft, zeigt ihren Stolz, dass sie sich der Aufgabe bewusst ist und nicht unterkriegen lässt. Aber sie weiß auch dass sie Hilfe braucht. So muss sie mit König Heinrich aus Glitnir reden. Die beiden Königreiche müssen sich gegen den gemeinsamen Fein auftun. Des wegen diesem hat auch Heinrich Sohn und wichtige Menschen verloren. So wie auch Everleigh.

Am Hoffe im Glitnir trifft sie auf alte Freunde und neue Personen. Die Mutter von Sullivan ist so eine Person. Für Everleigh wird die Hauptaufgabe am Hofe zu sein herauszufinden wer ihr tödlich zu nahekommen will. Hass und Abneigung kann sie dort überall verspüren. Immerhin gilt ihr Land als Täter für die Opfer. Zwar nicht ganz falsch, aber es war ja nicht sie die den Mord im ersten Teil begannen hat. Dennoch wird sie es schaffen die Leute für sich zu begeistern, aber anders als geplant.

Denn die zarte Liebe die sich zwischen ihr und Sullivan entwickelt, wird auf eine sehr harte Probe gestellt.

Der zweite Teil kann problemlos mit dem ersten mithalten. Ich finde Everleigh macht eine sehr gute Rolle in der Königin. Auch wenn sie nie darauf vorbereitet wurde und ihr immens viele Steinsbrocken in den Weg gelegt werden. Durch ihre Freunde und ihren Glauben an das Gute und der Gerechtigkeit, wie auch an ihre Magie überwindet sie jedoch alle Felsformationen.

Wie der erste Teil haben wir hier viel Action, Komplotte, Mörder, Lügen und auch Liebe. Zwar ist hier recht gut zu erkennen wer hier für den Ärger zuständig ist, aber das tat der Geschichte nichts. Ich freue mich auf den dritten Teil und der Leichtigkeit der Geschichte und den tollen Charakteren

Veröffentlicht am 02.02.2021

Spannend, romantisch und magisch!

1

++++++++Achtung: Da es sich um den zweiten Band einer Trilogie handelt, sind Spoiler zum ersten Teil enthalten.++++++++++

Die Geschichte setzt 3 Monate nach den Ereignissen an, die dazu geführt haben, ...

++++++++Achtung: Da es sich um den zweiten Band einer Trilogie handelt, sind Spoiler zum ersten Teil enthalten.++++++++++

Die Geschichte setzt 3 Monate nach den Ereignissen an, die dazu geführt haben, dass Everleigh nun Königin von Bellona ist. Und seitdem war ihr keine Ruhe vergönnt. Ein Attentat folgt auf das Nächste und Intrigen prägen das Leben am Hof. Zwar stehen ihr ihre Freunde aus der Gladiatorengruppe, insbesondere Sullivan, nach wie vor zur Seite, doch um ihre Position zu stärken sieht sie sich gezwungen, in das Nachbarreich zu reisen, um ein Abkommen mit dem König zu schließen. Problem: Sully ist der Bastard-Prinz dieses Reiches und weitere Ränke und eine Verschwörung bedrohen den Frieden.
Diese Fortsetzung habe ich genauso geliebt wie den ersten Band. Es ist nicht der typische Mittelteil einer Trilogie, der nur die Handlung in die Länge zieht und auf das Finale vorbereitet. Nein, Estep erzählt noch eine ganz neue Geschichte, die diesmal politischer ist und zeigt, dass es verschiedene Dinge sind, zur Königin zu werden und ein Reich zu regieren. Wo Everleigh zu Beginn noch Probleme mit ihrer neuen Position hatte, wächst sie im Verlauf des Buches in ihre Rolle hinein und die Wandlung ist absolut nachvollziehbar und realistisch dargestellt.

Auch ihre Beziehung zu Sully war schön zu verfolgen, denn die beiden können nicht zusammen, aber auch nicht ohne einander sein, und ihr Verhalten ist dennoch von gegenseitigem Respekt und Zuneigung sowie Vertrauen geprägt. Als dann Sullys Familie ins Spiel kommt, habe ich wirklich mit ihnen gelitten, denn ein Happy End für die beiden schien unmöglich zu werden. Ich bin gespannt, wie sich die Beziehung im dritten Band entwickelt und hoffe definitiv auf eine Königin mit Prinzgemahl.

Jennifer Estep ist es außerdem gelungen, ihre Welt kreativ und anschaulich weiterzuentwickeln, sodass man sich alles wunderbar vorstellen kann und die Landkarte im Kopf weiter wächst. Neue Charaktere kommen hinzu, alle liebevoll ausgestaltet und keine Abziehbilder. Ich hoffe, dass sie im nächsten Band nochmal Auftritte haben werden. Außerdem hat Estep eine Spezies eingeführt, die zum Niederknien ist, ich sage nur: Gargoyles. Ich möchte bitte auch einen. Dazu kommt ihr gewohnt lockerer Schreibstil, mit Humor und bildhafte Sprache, und man fliegt nur so durch die Seiten.

Fazit
Eine gelungene Fortsetzung, die neue Wege geht und lustige, spannende, sowie Herzschmerz- verursachende Lesestunden beschert. Klare Empfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2021

Eine der besten Estep Reihen

0

Rezension „Protect the Prince (Die Splitterkrone 2)“ von Jennifer Estep



Meinung

Jennifer Estep konnte mich mit ihrem Auftakt der Reihe restlos begeistern und in den Bann ziehen. Als die Fortsetzung ...

Rezension „Protect the Prince (Die Splitterkrone 2)“ von Jennifer Estep



Meinung

Jennifer Estep konnte mich mit ihrem Auftakt der Reihe restlos begeistern und in den Bann ziehen. Als die Fortsetzung bei mir einzog, konnte ich ihr nicht lange widerstehen und musste unbedingt erfahren, wie es weiter geht. Auch Band 2 hält komplett mit seinem Vorgänger mit. Atemberaubend, hoch spannend und emotional, rasten die Seiten, einmal begonnen, nur so dahin. Ich war gefesselt und saugte jeden winzigen Teil in mich auf. Stets habe ich Jennifer Estep für ihren Ideenreichtum bewundert, mit denen sie ihre Welten kreiert. Detailreich und voller kreativer Gedanken.

Ein Punkt den ich an ihr so liebe und der mich immer wieder aufs Neue fasziniert. Wenngleich es auch nicht mit jedem Buch von ihr klappte, was aber andere Gründe hatte, bin ich auch hier vollkommen begeistert wie sie diese Welt erschaffen hat. Gerade Evie hat es mir mit ihrem Charakter sehr angetan. Eine Heldin, doch eine mit Ecken und Kanten, weshalb sie nicht nur stark, sondern auch natürlich authentisch auf mich einwirkt. Evie ist eine Figur, der man überall hin folgt und es genießt, ihre Entwicklungen zu sehen, weshalb ich gebannt an ihr klebte. Die Chemie zwischen ihr und Sullivan ist jedes Mal unglaublich mitfiebernd, so echt, wundervoll und ich habe mein Herz an ihn verloren.

Ja es standen diesmal die beiden und ihre Liebe im Kern des Geschehens, doch fand ich, dass gerade dies abwechslungsreich auf die Geschichte wirkte. Auch gab es ein wenig Dramatik, aber das stört mich nicht im geringsten, denn was die beiden zeigen ist so rührend hinreißend. Auch die erotischen Momente kamen nicht zu kurz, wirkten weder gezwungen noch unpassend. Es war ein sinnliches, leidenschaftliches Fest für alle Sinne und ließ mich mehr als einmal Achterbahn fahren. Jennifer Estep schafft eine herrlich harmonische Atmosphäre und ich vergaß alles um mich herum.

Doch stehen nicht nur Evie und Sullivan im Mittelpunkt der Story, auch die Nebenfiguren bekommen ihren Raum und geben dem ganzen die feine würzige Note, damit der gesamte Band ein wahrer Gaumenschmaus wird. Ich liebe sie alle und sie passen so wundervoll in die Handlung. Auch im Bereich Intrigen gibt es genug für die Seele, gerade dadurch war die Spannung manchmal kaum auszuhalten. Bis alles zusammen in einem Atem raubenden, fulminanten Schock Ende mündet. Mit diesem Abschluss ließ die Autorin meine Sehnsucht auf die Fortsetzung ins Unermessliche steigern.

Was für ein Band. Protect the Prince kann ich aus vollem Herzen empfehlen. Jennifer Estep ist wahrlich ein Meisterstück gelungen. Ich bin so gespannt was mich im nächsten Teil erwartet und fiebere ihm sehnsüchtig entgegen.


Fazit

Lesen, verzaubern und hinreißen lassen, dass ist es was Jennifer Estep mit ihrer neuen Reihe bewirkt. Band 2 hat mich vollkommen fasziniert, umgehauen und restlos begeistert. Ich liebe die Charaktere, die Welt, die Atmosphäre, alles. Und ich kann nicht genug bekommen. Besonders nach diesem fiesen Chliffhanger gibt es nur eins: Fortsetzung muss her. Für mich eine der besten Reihen dieser Autorin. Und eine klare Empfehlung.


🌟🌟🌟🌟🌟 5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2021

Liebe mit Hindernissen

0

Nachdem ich vom ersten Teil der Splitterkronen Reihe, Kill the Queen schon begeistert war, hat mich auch dieser Teil mehr wie überzeugt.

Mein Sherlock Holmes Gen ist wohl sehr ausgeprägt, denn gewisse ...

Nachdem ich vom ersten Teil der Splitterkronen Reihe, Kill the Queen schon begeistert war, hat mich auch dieser Teil mehr wie überzeugt.

Mein Sherlock Holmes Gen ist wohl sehr ausgeprägt, denn gewisse Vermutungen die ich hatte, erfüllten sich auch. Was aber der Spannung keinen Abbruch tat, durch die ganzen Intriegen drumherum.

Die Charaktere sind einfach nur zum verlieben. Man ist sofort im geschehen, fiebert an jeden Ecken und Enden mit. Ständig passiert etwas, daher wird es auch nie langweilig und das Ende hat mich total überrascht. Ich hatte dieses Detail zwar auf dem Schirm, aber durch all das Chaos was um Evie herrschte, völlig aus dem Blick verloren. Und es war eine sooo wundervolle und herzergreifende Wendung. Mir stehen die Tränen der Freude in den Augenwinkeln.

Ich liebe Evie und all ihre Freunde. Es ist eine wundervolle, aber auch mörderische Welt, in der jeder sein eingenes Spielchen spielt, um sich mehr und mehr Geld und Macht zu sichern.

Ich liebe die flotte und lustige Schreibweise von @jenniferestep .

Und bitte, zum nächsten Geburtstag möchte ich Grimley haben. ❤

Das Cover ist wieder mega toll geworden, gefällt mir sehr gut. Und ist sehr passend. Im Geschäft würde ich definitiv danach greifen.

Ich freu mich auf Band 3!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2020

Splitterkrone

0

Everleigh Blair ist die neue Königin von Bellona, doch ihre Probleme fangen gerade erst an: Täglich muss sie sich mit arroganten Adligen am Hof auseinandersetzen, die ihre Hände insgeheim nach der Krone ...

Everleigh Blair ist die neue Königin von Bellona, doch ihre Probleme fangen gerade erst an: Täglich muss sie sich mit arroganten Adligen am Hof auseinandersetzen, die ihre Hände insgeheim nach der Krone ausstrecken. Als wäre das nicht schlimm genug, versucht ein Auftragsmörder, Evie in ihrem Thronsaal zu töten. Evie fragt sich, ob sie stark genug ist, um ihrer Rolle als Herrin des Winters gerecht zu werden. Während sie darum kämpft, ihre Magie, ihr Leben und ihre Krone zu sichern, verliert sie auch noch ihr Herz an Lucas Sullivan, den unehelichen Sohn des andvarischen Königs ... Und es stellt sich heraus, dass es nur eine Sache gibt, die noch schwieriger ist, als eine Königin zu töten: Einen Prinzen zu beschützen. (Klappentext)

Eines vorweg, leider habe ich nicht aufgepasst und gesehen das es schon einen ersten Teil gibt. Deswegen hatte ich Anfangsprobleme reinzukommen. Nach und nach ging es dann aber und ich muss sagen, dass die Autorin wirklich einen mitreißen kann. Mich hat die Geschichte neugierig gemacht und deswegen habe ich mir dazu direkt Teil 1 geholt, damit ich die Geschichte dann von Anfang lesen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere