Cover-Bild Goldmädchen
(32)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Dragonfly
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 22.06.2021
  • ISBN: 9783748800323
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Jennifer Iacopelli

Goldmädchen

Maren Illinger (Übersetzer)

Manchmal erfordern Mut und Loyalität einen Balanceakt der Extraklasse...

Ihr Leben lang hat Audrey auf diesen Moment hingefiebert: Sie und ihre beste Freundin Emma haben die Chance, bei der Olympiade zu zeigen, dass sie zu den besten Turnerinnen der Welt gehören. Aber es kommt anders als geplant. Denn ihr Trainer, dem beide Mädchen vertrauen, seit sie drei Jahre alt sind, wird wegen Missbrauch an ihrer Mannschaftskollegin verhaftet. Das Team steht vor einem Scherbenhaufen. Obwohl Audrey in Leo, dem Sohn der neuen Trainerin, ihre große Liebe findet, hat sie keine Ahnung, wie sie Olympia bestehen soll. Und sie muss sich entscheiden: Ist sie bereit, für ihren Traum von Gold ihre Freundinnen zu verraten?

»Mit Insiderblick zieht Jennifer Iacopelli den Vorhang vor weltberühmten Athleten zurück, deren harte Arbeit und unglaubliche Leistungen oft wegen ihrer einzigartigen Fähigkeit übersehen werden, das Unmögliche einfach aussehen zu lassen. Das Ergebnis ist sportlich, überwältigend und macht süchtig.«
Sarah Henning, Autorin

»“Goldmädchen“ ist ein überzeugendes Buch rund um den Spitzensport, das sich an tatsächliche Ereignisse anlehnt und doch keinen Abklatsch der bekannten Geschehnisse darstellt.« Rita Dell’Agnese, Jugendbuch-Couch, 08.2021

 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2022

GROSSE LIEBE

0

Wow wow wow. Das war mal ein Buch voller Gänsehaut. Ich habe so so sehr mitgefiebert und jedes Wort der Geschichte einfach nur gefühlt. Wer Fan von Olympia ist, für den wird das Buch auf jeden Fall etwas ...

Wow wow wow. Das war mal ein Buch voller Gänsehaut. Ich habe so so sehr mitgefiebert und jedes Wort der Geschichte einfach nur gefühlt. Wer Fan von Olympia ist, für den wird das Buch auf jeden Fall etwas sein. Ein richtiger Einblick, in die Gedanken der Sportler und die Abläufe von Olympia, die man sonst als Zuschauer nicht so mitbekommt. Ich liebs sehr und wünschte es gäbe so ein Buch zu jeder Sportart. Das hat einfach Spaß gemacht und war wundervoll zu Lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Eine Homage an Mut, die Kraft der Freundschaft und eisernen Willen

0

Klappentext:
Maren Illinger (Übersetzer)

Manchmal erfordern Mut und Loyalität einen Balanceakt der Extraklasse...

Ihr Leben lang hat Audrey auf diesen Moment hingefiebert: Sie und ihre beste Freundin ...

Klappentext:
Maren Illinger (Übersetzer)

Manchmal erfordern Mut und Loyalität einen Balanceakt der Extraklasse...

Ihr Leben lang hat Audrey auf diesen Moment hingefiebert: Sie und ihre beste Freundin Emma haben die Chance, bei der Olympiade zu zeigen, dass sie zu den besten Turnerinnen der Welt gehören. Aber es kommt anders als geplant. Denn ihr Trainer, dem beide Mädchen vertrauen, seit sie drei Jahre alt sind, wird wegen Missbrauch an ihrer Mannschaftskollegin verhaftet. Das Team steht vor einem Scherbenhaufen. Obwohl Audrey in Leo, dem Sohn der neuen Trainerin, ihre große Liebe findet, hat sie keine Ahnung, wie sie Olympia bestehen soll. Und sie muss sich entscheiden: Ist sie bereit, für ihren Traum von Gold ihre Freundinnen zu verraten?

»Mit Insiderblick zieht Jennifer Iacopelli den Vorhang vor weltberühmten Athleten zurück, deren harte Arbeit und unglaubliche Leistungen oft wegen ihrer einzigartigen Fähigkeit übersehen werden, das Unmögliche einfach aussehen zu lassen. Das Ergebnis ist sportlich, überwältigend und macht süchtig.«
Sarah Henning, Autorin

»“Goldmädchen“ ist ein überzeugendes Buch rund um den Spitzensport, das sich an tatsächliche Ereignisse anlehnt und doch keinen Abklatsch der bekannten Geschehnisse darstellt.« Rita Dell’Agnese, Jugendbuch-Couch, 08.2021

Meine Meinung:
Dieses Buch ist nicht nur überzeugend, informierend, sondern auch motivierend und inspirierend. Es zeigt wie wichtig Mut und Entschlossenheit sind, wie wichtig Freundschaft ist und dass es leider immer noch Arschlöcher gibt, die ihre Macht über Mädchen ausnutzen und sich an ihnen vergehen. Mir hat das Buch nicht nur wegen des angenehmen Schreibstils und der Protagonistinnen, die niemals aufgegeben haben so gut gefallen, sondern auch weil das Buch auf wichtige Themen, wie Sexuelle Gewalt aufmerksam macht. Es informiert, klärt auf und macht Mut. Oft wissen wir gar nicht, wie hart das Leben von Athleten wirklich ist, denn wir sehen nur was im Fernsehen zusehen ist. Ich finde, der Autorin ist es ganz wunderbar gelungen das Leben der Olympioniken darzustellen. Durch das Buch habe ich einen ganz neuen Blickwinkel gefunden. Die Protagonisten konnten mich mitreißen und haben mich mitfiebern lassen. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Besonders gut hat mir die Entwicklung die jeder Charakter durchgemacht hat gefallen. Auch dass das wichtige und aktuelle Thema sexuelle Gewalt nicht abgetan oder pauschalisiert wurde. Es wurde angenehm und gefühlvoll behandelt und meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt und verarbeitet.

Mein Fazit: Lest das Buch, wenn ihr ein Buch mit starken Protagonisten lesen wollt, ihr euch über das Leben von Athleten informieren wollt und/oder ein gelungenes Buch zum Thema sexuelle Gewalt lesen möchtet. Von mir gibt es eine große Leseempfehlung und 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2021

Spannend und ein ganz besonderer Einblick

0

Ich habe mich selten mit dem Spitzensport befasst, doch hier geht es um mehr. Freundschaft, Teamgeist, Liebe, Verrat und die einmalige Chance an den olympischen Spielen teilzunehmen.
Sehr authentisch ...

Ich habe mich selten mit dem Spitzensport befasst, doch hier geht es um mehr. Freundschaft, Teamgeist, Liebe, Verrat und die einmalige Chance an den olympischen Spielen teilzunehmen.
Sehr authentisch und sehr ansprechend geschrieben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, was in den jungen Sportlern vorgehen muss. Ein echter Hiddenchampion.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2021

Absolut empfehlenswert

0

Vorab: Man sollte sich definitiv für Kunstturnen interessieren. Man braucht zwar kein Fachwissen etc. aber der Sport steht hier einfach sehr im Vordergrund, anders als zB bei den meisten Sports Romance ...

Vorab: Man sollte sich definitiv für Kunstturnen interessieren. Man braucht zwar kein Fachwissen etc. aber der Sport steht hier einfach sehr im Vordergrund, anders als zB bei den meisten Sports Romance Geschichten, was ich persönlich sehr gut fand. Das Buch ist angelehnt an den Missbrauchsskandal im US Team rund um Larry Nassar. Es ist aber keine Nacherzählung, bedient sich aber an einigen Zusammenhängen. Gut gefallen hat mir außerdem, dass es einige Anspielungen auf weitere Ereignisse des Kunstturnens gab, wie zB Jordyn Wieber bei Olympia 2012 wo sie als amtierende Weltmeisterin das Mehrkampffinale verpasst hat oder auch das Comeback von Aly Raisman bei Rio 2016. Es ist aber absolut nicht schlimm, wenn man diese Anspielungen nicht versteht, ich fand es aber gut eingearbeitet. Dadurch merkt man auch einfach, dass die Autorin sich sehr gut im Kunstturn Thema auskennt, was ich wichtig finde. Außerdem mag ich die Protagonisten Audrey sehr gerne. Die Einblicke die wir durch sie in das Leben einer Profisportlerin bekommen sind sehr interessant und authentisch. Gut gefallen hat mir außerdem die Charakterentwicklung von Audrey, aber auch der Nebencharaktere. Insgesamt würde ich auch sagen, dass die Nebencharaktere sehr gut ausgewählt wurden. Auch die weiteren Handlungsstränge, die nicht direkt was mit dem Kunstturnen zu tun haben fand ich gut ausgearbeitet und passend eingesetzt.

Fazit: Für alle, die sich für Kunstturnen interessieren oder die mehr Einblicke hinter die Kulissen werfen wollen kann ich das Buch empfehlen. Mir persönlich hat es definitiv unglaublich gut gefallen! Außerdem hat der gute und flüssige Schreibstil für ein angenehmes Leseereignis gesorgt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2021

Glaub an dich und deine Träume

0

Audrey hatte es sich schon lange erträumt und nun wird es wahr, sie wird an Olympia teilnehmen! Aber kurz bevor die Reise beginnt, wird ihr Trainer wegen der angeblichen Vergewaltigung einer Teamkameradin ...

Audrey hatte es sich schon lange erträumt und nun wird es wahr, sie wird an Olympia teilnehmen! Aber kurz bevor die Reise beginnt, wird ihr Trainer wegen der angeblichen Vergewaltigung einer Teamkameradin vom FBI festgenommen. Das Team wird auf eine harte Probe gestellt. Wer hat recht und wie viel sind die Mädchen bereit zu geben, wenn es um die Medaillen geht?

Die Umsetzung:

Das Cover ist nicht ganz meins, weshalb ich mir anfangs nicht wirklich sicher war, ob das Buch etwas für mich wäre, aber als ich das erste Mal hineingelesen hatte, wusste ich sofort, dass ich Audrey gerne auf ihrer Reise begleiten wollen würde. Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen, und dass das Buch aus Audreys Perspektive geschrieben ist, gefiel mir ebenfalls.
Genau das, was im Klappentext angeteasert wurde, wurde im Buch super umgesetzt und nach einer gewissen Anzahl von Seiten war ich wie gefesselt von diesem Buch.
Audrey war unglaublich authentisch, das mochte ich mitunter am meisten an ihr. Sie hatte immer ihr Ziel vor Augen und egal wie unwirklich etwas erschien, gab sie immer ihr Bestes. Sie ist eine sehr inspirierende Protagonistin.
Die restlichen Mädchen waren ebenfalls sehr authentische Charaktere, die ich meistens nur mögen konnte. Der Zusammenhalt der Gruppe und der Sportlerinnen allgemein hatte mir sehr gut gefallen, da egal ob sie schlussendlich Konkurrentinnen waren oder nicht, verhielten sie sich meist sehr sportlich gegenüber den anderen. Allgemein sind die Werte, die dieses Buch einfach großartig.
Das Buch ist auf jeden Fall sehr auf das Kunstturnen fokussiert, in dem Buch gibt es zwar auch noch die interessante Storyline mit dem Trainer und eine Romanze allerdings laufen diese eher im Hintergrund ab und werden um das ganze Kunstturnen herumgesponnen. Ich mochte genau dies jedoch sehr, da ich die Erzählungen von Audreys Trainings und ihren Wettkämpfen unglaublich spannend fand, aber ich denke, dass dies eindeutig Geschmackssache ist und manch ein anderer das Buch genau aus diesem Grund nicht so mögen könnte.

Mein Fazit:

Ich bin nicht wirklich leicht für Sport zu begeistern, aber dieses Buch war einfach fantastisch. Als wäre ich wirklich mit Audrey bei den Olympischen Spielen gewesen, zudem wirkte es auf mich auch sehr authentisch. Ich kann das Buch nur jedem wärmstens ans Herz legen und gebe dem Buch deshalb auch verdiente 5 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere