Cover-Bild Funkeln der Ewigkeit

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 05.11.2018
  • ISBN: 9783959672504
Jennifer L. Armentrout

Funkeln der Ewigkeit

Barbara Röhl (Übersetzer)

»Das Kind der Sonne und der neue Gott werden ein neues Zeitalter hervorbringen, und die großen Schöpfer werden einer nach dem anderen fallen.«
Josie folgt ihrer Bestimmung: die Titanen in ihre Grabkammern zu verbannen. Gestärkt durch die Liebe zu Seth, der zum Gott des Lebens und des Todes aufgestiegen ist, bereitet sich Josie auf die epische Schlacht vor. Doch neben den Titanen lauert eine weitere tödliche Bedrohung auf Josie und ihre Mitstreiter. Denn nur wenn das größte aller Opfer erbracht wird, können sie den Krieg gewinnen und das Schicksal der Welt entscheiden …

»Was man mit Funkeln der Ewigkeit in die Hände kriegt: Herzschmerz und Herzklopfen mit Taschentuchgarantie.« literaturmarkt.info

»Eine knisternde, verbotene Liebesgeschichte und jede Menge Action sorgen dafür, dass man nicht genug von diesem Roman bekommt. Ich bin ein Seth-aholic.»
Jeaniene Frost, Bestsellerautorin über »Erwachen des Lichts«

»Jennifer L. Armentrout ist einfach unglaublich talentierte Autorin; mein Herz schlägt immer noch wie wild.«
Book Gosspis

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.05.2019

Ein finaler Kampf der alles verändert …

0

Kurzbeschreibung

Nach den dramatischen Ereignissen, will Josie ihre Fähigkeiten besser unter Kontrolle bekommen, da sie weiß was vor ihr liegt.
Seth hingegen würde diese Thematik um die Gefahr am liebsten ...

Kurzbeschreibung

Nach den dramatischen Ereignissen, will Josie ihre Fähigkeiten besser unter Kontrolle bekommen, da sie weiß was vor ihr liegt.
Seth hingegen würde diese Thematik um die Gefahr am liebsten ausblenden und mit Josie allein sein, abgeschirmt vor den Problemen die in der Realität lauern.
Dabei sind die zwei nicht nur ein wundervolles Paar, sondern müssen auch noch endlich die Titanen in die Grabkammern verbannen, dazu gilt es auch die Risse die nach dem letzten Kampf von Josies Kerkerknecht entstanden sind zu verschließen.
Die Zeit rennt und die Gefahr ist schon näher als Josies Mitstreiter ahnen.


Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut mit der Düsternis wo beide Protagonisten für mich abgebildet sind.
Ein Eyecatcher nach dem ich im Geschäft greifen würde und sehr passend zur Reihe.




Schreibstil

Ich muss mich jetzt mal als Fan outen, denn die Autorin hat schon so viele tolle Bücher geschrieben die mich begeistert und in ihren Bann gezogen haben und ich war gespannt wie sie dieses Finale umsetzt und wurde nicht enttäuscht.
Die Protagonisten haben sich weiterentwickelt und man fühlt und fiebert mit ihnen, dazu die Spannung vor dem Kampf der alles verändert und der Schwierigkeit, das was man liebt beschützen zu wollen, sind ein Zwiespalt der wunderbar hervorgehoben wurde, wie auch die zwischenmenschlichen Beziehungen, zwischen Freundschaft und Liebe.
Für mich ein gelungenes Highlight.


Meinung

Ein finaler Kampf der alles verändert …

Genau auf diesen Kampf war ich gespannt, zum einen, da ja die Ausgangslage nach den Ereignissen mit Hyperion nicht gerade super waren. Zum anderen, da die Gefahr für die Welt der Sterblichen, die sich auszubreiten schien, gefährlich war.
Gleichzeitig hat mich die Angst gegen die Titanen zu versagen begeistert.

Seth, ist mein absoluter Liebling, in den hätte ich mich auch verliebt.
Er ist ein Charakter der am Anfang ein ziemlicher Einzelgänger war und sich verändert hat. Er ist impulsiv und will beschützen was er liebt und gleichzeitig ist er liebevoll und aufopfernd.
Einfach ein Charakter in den man sich verlieben muss.

Josie hat noch immer ihren eigenen Kopf und sagt was sie denkt, auch wenn sie dadurch manches Mal immer noch in Schwierigkeiten gerät und dieser Wesenszug, erinnert mich stark an mich, was gut so ist.
Für mich wurde hier ein krönendes Ende erschaffen, das mir bildhaft unter die Haut ging.




Fazit

Absolute Top Reihe die eines meiner Highlights ist!

Träume, Liebe und der Kampf der alles entscheidet stehen bevor.




5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 17.04.2019

Es wird kitschig und süß und die ein oder andere Träne musste fallen

0

Was soll ich sagen, jedes Buch von Jennifer L. Armentrout zieht mich wie magisch an. Ich sehe ihren Namen und weiß ganz genau ohne auf den Klappentext zu sehen, dass ich es lieben werde. Und so erging ...

Was soll ich sagen, jedes Buch von Jennifer L. Armentrout zieht mich wie magisch an. Ich sehe ihren Namen und weiß ganz genau ohne auf den Klappentext zu sehen, dass ich es lieben werde. Und so erging es mir auch damals, als ich mit der Götterleuchten Reihen angefangen habe. Mittlerweile beim letzten Band angelangt, bereue ich es nicht die Reihe gelesen zu haben.

Josie und Seth, ach diese beiden... Was habe ich mitgefiebert über die letzten drei Bände und nun endlich den abschließenden Band gelesen zu haben, stimmt mich schon etwas traurig. Da ich schon die Dämonentochter Reihe davor gelesen habe, begleiten mich die Charaktere eine ganze Weile, und sich von ihnen zu verabschieden, fällt mir etwas schwer. Aber natürlich freue ich mich gleichzeitig auch sehr.

Wie auch in den letzten Bänden geht es um den Kampf zwischen den Titanen und Göttern. Und zum Drama hinzukommt, dass Josie mittlerweile schwanger ist. Seth und sie wissen nicht was aus dem Baby wird, sie freuen sich sehr, sind sich aber auch im klaren, dass ihr Baby in Gefahr ist.

Und auch bei diesem Band kommt die Romantik nicht zu kurz. Es wird kitschig und süß und die ein oder andere Träne musste fallen. Ich liebe dieses dramatische an Frau Armentourts Büchern.

Jedoch habe ich auch etwas kleines zu bemängeln, ich fand das Ende dann irgendwie zu schnell gelöst. Es kam so plötzlich, und ich hätte gern noch einige Punkte ausführlicher geschildert bekommen. Aber trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen, auch wenn die ersten beiden Bände meine Lieblinge der Gesamten Reihe bleiben.

Veröffentlicht am 10.02.2019

Ein ziemlich langweiliges Finale

0

Funkeln der Ewigkeit ist der lang ersehnte vierte und finale Band der Götterleuchten Reihe rund um Seth und Josie. Ich habe mich schon unglaublich auf den letzten Band gefreut vor allem, da im dritten ...

Funkeln der Ewigkeit ist der lang ersehnte vierte und finale Band der Götterleuchten Reihe rund um Seth und Josie. Ich habe mich schon unglaublich auf den letzten Band gefreut vor allem, da im dritten Band so eine große Bombe fallen gelassen wurde.

Die Geschichte setzt direkt an Band drei ein. Josie ist schwanger und steht immer noch vor der Aufgabe die Titanen mithilfe der anderen Halbgötter in ihre Gräber zu verbannen. Währenddessen versuchen die Titanen die Welt ins Chaos zu stürzen. Aber das ist nicht alles. Josie und ihre Freunde müssen sich noch mit einer weiteren höchst brisanten Angelegenheit auseinandersetzen. Aber das alles geht nicht ohne Opfer zu bringen. Werden Josie und die anderen Halbgötter es schaffen, die Titanen wieder einzusperren? Und gelingt es ihnen die Reinblüter aufzuhalten?

Das Cover sieht super aus! Es ist ein absoluter Hingucker und das Schönste aus der Reihe.

Der Schreibstil von Jennifer l. Armentrout ist wie gewohnt fesselnd und spannend.

Meine Erwartungen an das Finale der Götterleuchten Reihe war groß. Mir haben die ersten drei Bände ausnahmslos gefallen. Ich habe mich immer wieder gefreut alte Bekannte wieder zu treffen und neue Bekanntschaften zu schließen.

Leider muss ich sagen, was dieser Teil der Reihe der schwächste Band und konnte mich nicht wirklich überzeugen.

Es ging hauptsächlich um die intime Beziehung von Josie und Seth. Es war diesmal sehr Sex lastig und hat viel zu viel Raum für meinen Geschmack eingenommen, obwohl ich nichts gegen knisternde Erotik habe. Der erste Teil des Buches hat sich ziemlich gezogen und ich musste mich durchkämpfen. Wirklich was Spannendes ist nicht passiert. Die Autorin hat zwei große Kämpfe in diesem Teil eingebaut und beide fand ich nicht genug ausgearbeitet. Mir hat es ganz deutlich an Action und Spannung gefehlt. Alex hat in diesem Band eigentlich überhaupt nicht gekämpft, selbst Josie hat öfter gekämpft. Die entscheidende Schlacht war im Gegensatz zu der in der Dämonentochter Reihe ein absoluter Witz. Aber Tragik hatte sie schon etwas, obwohl diese später wieder aufgehoben wurde.

Fazit
Alles in allem war der finale Band der Götterleuchten Reihe nicht überzeugend. Ich fand in als letzten Band der Reihe viel zu langweilig und mit zu vielen erotischen Szenen.


Veröffentlicht am 20.01.2019

Ein schöner Abschluss für ein magisches und romantisches Abenteuer!

0

Enthält Spoiler zu den Vorgängern!

Seth hat sich seit dem Beginn der Reihe sehr verändert und entwickelt sich auch hier weiter. Seine Freundin Josie bedeutet ihm unglaublich viel und für sie würde er ...

Enthält Spoiler zu den Vorgängern!

Seth hat sich seit dem Beginn der Reihe sehr verändert und entwickelt sich auch hier weiter. Seine Freundin Josie bedeutet ihm unglaublich viel und für sie würde er alles tun. Und er hat ja auch schon einiges gemacht, das dann aber furchtbare Konsequenzen hatte. Doch er lernt aus seinen Fehlern und es ist großartig, wie er seine Schuld einsieht. Die Welt ist ihm nicht mehr egal und er lebt nicht mehr nur für sich und seine Rache - er lebt auch für Josie und für ihre gemeinsame Zukunft.
Und Josie unterscheidet sich durch ihre menschliche Erziehung schon sehr von anderen Charakteren, darum betonen ihre Ansichten schon oft die Ungerechtigkeiten in der weniger menschlichen Gesellschaft. Sie ist eine entschlossene Kämpferin und will die tyrannischen Titanen und die grausamen Reinblüter, die noch immer Halbblüter terrorisieren, besiegen. Gleichzeitig ist sie nicht gerade eine Befürworterin von Gewalt, aber sie gibt auch nicht auf sondern kämpft bis zum Schluss für das, woran sie glaubt. Und sie glaubt auch an Seth und dass in ihm mehr Gutes steckt, als die Leute von dem mächtigen Apollyon erwarten.

Ich muss zugeben, dass mich die Liebesszenen inmitten dieses großen Konflikts schon etwas geärgert haben, weil sie vergleichsweise langweilig waren, auch wenn sie natürlich trotzdem gut geschrieben sind. Ich wollte einfach mehr über die Magie und über den Krieg, obwohl ich den Humor ja auch wieder passend fand. Aber ich hatte einfach keine Geduld mehr, ich brauchte Antworten!
Und diese waren letztendlich sehr zufriedenstellend und ich bin sehr glücklich mit dem Ende, das man bekommen hat. Und nach neun Büchern habe ich immer noch nicht genug zu Alex, Aiden, Seth und ihren Göttern und wünschte mir ein weiteres Spin-Off.
Aber an sich ist die Geschichte wirklich abgeschlossen und das Ende war gut so, wie es war.

Fazit
"Funkeln der Ewigkeit" hat mir insgesamt wirklich gut gefallen und ich bin sehr zufrieden mit diesem Abschluss für dieses magische und romantische Abenteuer mit griechischer Mythologie!

Veröffentlicht am 17.01.2019

Eine Geschichte voller emotionaler Auf und Abs

0

Ein absolut traumhaftes Finale:
Seth hat erneut einen Titanen getötet: Hyperion. Das hat die Welt wortwörtlich erschüttert und viele Menschenopfer gefordert. Dennoch bereut Seth seine Tat nicht, denn er ...

Ein absolut traumhaftes Finale:


Seth hat erneut einen Titanen getötet: Hyperion. Das hat die Welt wortwörtlich erschüttert und viele Menschenopfer gefordert. Dennoch bereut Seth seine Tat nicht, denn er hat Josie dadurch gerettet. Die Probleme, die sich daraus ergeben, versucht er zunächst zu ignorieren. Doch als die Titanen ihm ein Ultimatum stellen, sieht er sich gezwungen zu handeln. Zusammen mit Josie und ihren gemeinsamen Freunden arbeiten sie an einem Plan, wie sie die Titanen zurück in ihre Grabkammern sperren können und die Menschheit vor der absoluten Vernichtung retten können. Denn Josie und Seth wollen, dass ihr ungeborenes Kind in einer sicheren und heilen Welt aufwächst. Sie ahnen noch nicht, wie groß das Opfer sein wird, das sie dafür werden bringen müssen.

Meine Meinung:


Dieser Band ist ein absolutes Auf und Ab an Emotionen. Immer wieder passiert erst irgendetwas Schreckliches und kurz darauf wieder etwas Lustiges oder Süßes zwischen Seth und Josie.
Außerdem gibt es zwei absolute Tiefpunkte in der Geschichte, die mich furchtbar zum Weinen gebracht haben und mit denen man nicht gerechnet hat. Ich kann euch leider nicht verraten, was passiert, aber es ist wirklich herzzerreißend! Ich liebe es, dass mich Jennifer L. Armentrouts Schreibstil immer so sehr mitreißt und ich mich so gut in die Personen einfühlen kann.
In diesem Band dreht sich wieder viel um die Liebesbeziehung zwischen Seth und Josie, doch gleichzeitig droht im Hintergrund immer die Vernichtung der Welt durch die Titanen. Ich finde es echt klasse, wie Jennifer L. Armentrout den Kampf zu Ende gehen lässt. Denn es passiert irgendwie etwas ganz Anderes als das, was man durch die vorherigen Bände erwartet hat. Und es ist sehr schnell vorbei. Also wer auf einen epischen Kampf gehofft habe, den muss ich leider enttäuschen. Aber zum Glück ist an dieser Stelle das Buch noch nicht vorbei und Jennifer hält noch einige Überraschungen für ihre Leser bereit.
Ich bin echt hin und weg von dem finalen Band!
Zu der ganzen Götterleuchten-Reihe möchte ich noch sagen: Wer die Liebesromane, die Jenifer L. Armentrout unter dem Pseudonym J. Lynn veröffentlicht hat, liebt, wird auch diese Geschichte richtig toll finden. Es geht sehr viel um Herzschmerz und Liebe und durch den Schreibstil ist man emotional total in die Geschichte verwickelt. Allerdings ist diese Reihe auf fantastischer Ebene nicht so gut, wie Armentrouts Obsidian-Reihe, die ich euch auch nur wärmstens empfehlen kann.