Cover-Bild Im leuchtenden Sturm

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 11.09.2017
  • ISBN: 9783959671200
Jennifer L. Armentrout

Im leuchtenden Sturm

Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken ...





"Schlagfertige, bissige Dialoge sind Jennifer L. Armentrouts Markenzeichen. Den Leser erwarten spannende Actionszenen und viele witzige Momente."

Publishers Weekly

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.11.2017

Tolle Fortsetzung

0 0

****BAND 2 - SPOILERALARM****

Klappentext
Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten ...

****BAND 2 - SPOILERALARM****

Klappentext
Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen - so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken...

Meine Meinung
Zuerst einmal danke an den Harper Collins Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

In diesem Buch geht es, wie auch schon im ersten Teil und Josie, die kürzlich erfahren hat, dass sie eine Halbgöttin ist. Zusammen mit Seth trainiert sie nun ihre Kräfte, da sie weis, das ein großer Kampf bevorsteht. Doch das Kontrollieren ihrer Kräfte ist nicht Josie's einzige Aufgabe, sie muss auch noch die anderen Halbgötter finden und das wird nicht so einfach. Außerdem muss sie sich auch noch ihren Gefühlen Seth gegenüber stellen und herausfinden, was das zwischen ihnen ist. Es vergeht eigentlich kein Tag ohne irgendwelche Turbolenzen, aber wie Josie sich anstellt und wie es mit ihr und Seth weiter geht, das müsst ihr selbst lesen...

Die Charaktere gefallen mir auch in diesem Band wieder sehr gut.
Josie wird immer selbstbewusster und steht auch für das ein was sie will. Sie findet sich in der Welt der Götter immer besser zurecht und wird von Tag zu Tag stärker. Dies ist natürlich auch Seth zu verdanken, denn er steht ihr jeden Tag zur Seite und trainiert mit ihr für den großen Kampf. Doch auch Seth kämpft einen großen Kampf, nämlich den Kampf mit seiner dunklen Seite und diese Seite kämpft immer stärker. Was sehr schön mit anzusehen ist, ist wie er sich langsam Josie gegenüber öffnet und Gefühle zulassen kann, die er bis dato gar nicht kannte. Nicht nur Josie macht eine große Wandlung durch, auch Seth, und ich bin schon sehr gespannt wie es im letzten Teil weiter geht.
Natürlich treffen wir auch wieder auf Luke und Deacon, die mittlerweile nicht nur Seths, sondern auch Josie's beste Freunde geworden sind.
Auch Apollo hat wieder seine kurzen Auftritte, und ich muss sagen, dass er mir bis jetzt nicht wirklich sympatisch ist und ich finde, er versagt auf ganzer Linie als Vater!
In diesem Band lernen wir auch Alex und Aiden kennen, die 'zu Besuch' aus der Unterwelt gekommen sind. Hier weis ich ganz ehrlich noch nicht wie ich sie einschätzen soll und warte mit meinem Urteil noch bis zum nächsten Band.
Wer mir aber wirklich auf die Nerven geht ist Herkules :D Dieser arrogante selbstverliebte Idiot... Er ist wirklich einfach nur nervig!

Das Buch wird wieder sowohl aus Josie's als auch aus Seths Sicht erzählt, was ich gut finde, da beide Charaktere eine große Wandlung durchleben und auch sehr mit sich selbst und ihren Gedanken beschäftigt sind, das es schön ist da immer wieder Mäuschen spielen zu können.
Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig und fesselnd und ich musste einfach immer und immer weiter lesen :)
Auch hier handelt es sich wieder um eine Mischung aus Spannung, Liebe und Erotik, wobei die Bettszenen manchmal auch etwas übertrieben. Man muss sich halt darauf einlassen, dass dies nicht einfach nur ein Fantasy Buch ist, sondern eine Mischung aus Fantasy und New Adult würde ich sagen. Auch an Humor fehlt es dem Buch nicht wie ich finde, denn es gibt öfter mal einen stacheligen Kommentar von Seth oder Josie, was der Geschichte eine gewisse Lockerheit gibt, ohne jedoch die Spannung zu nehmen.
Am Ende des Buches ist dann wieder ganz viel passiert und das Ende macht definitiv Lust auf den letzten Teil und ich freue mich schon sehr darauf, denn es verspricht spannend zu werden!

Das Cover ist wieder, wie auch schon Teil eins, eine absolute Schönheit und passt perfekt zur Geschichte. Josie und Seth stelle ich mir zwar immer noch anders vor, aber trotzdem machen mir die Gesichter auf dem Cover nichts aus. Es ist wirklich ein Blickfang und ich würde immer wieder, allein schon wegen des Covers, nach diesem Buch greifen!


Fazit
Alles in allem handelt es sich hier um einen sehr gelungenen zweiten Teil, der trotzdem noch Luft nach oben lässt und ich bin wirklich schon sehr gespannt wie das Finale sein wird und kann es kaum erwarten es in den Händen zu halten!

Veröffentlicht am 16.11.2017

Eine der besten 2. Bände die ich je gelesen habe!

0 0

Story und Charaktere
Es verging einige Zeit und die Geschichte setzt in einem Albtraum von Josie an. Auch die düsteren und manchmal detaillierten brutalen Szenen gibt es wieder. Diesmal wäre es jedoch ...

Story und Charaktere


Es verging einige Zeit und die Geschichte setzt in einem Albtraum von Josie an. Auch die düsteren und manchmal detaillierten brutalen Szenen gibt es wieder. Diesmal wäre es jedoch auch gut gewesen "Dämonentochter" gelesen zu haben, da auch viel aufs Seths Vergangenheit aufgebaut wird und so vielleicht auch manche Situationen besser verstanden werden kann.

„ »Die Minute ist vorbei«, sagte Hercules und verschränkte die Arme. »Muss ich immer noch still sein?«
»Ja«, antworteten Seth und Alex wie aus einem Munde. Hercules seufzte »Ihr seid ätzend.« “ ~ Josie (S.344)


Josie ist wie eh und je die selbe mädchenhafte und sture Person geblieben. Jedoch hat man einige neue Charakter und auch neue Eigenschaften von einigen Personen kennengelernt. So zum Bespiel Hercules, dieser war am Anfang echt nervig und doof. Aber er lockerte einige ernste Situation echt auf.

Cover


Die Cover sind einfach nur ein Traum. Der Schutzumschlag hat das selbe Material wie die Lux Serie und so passen die beiden Reihen einfach perfekt nebeneinander ins Regal.

Schreibstil


Dieser ist wirklich flüssig und gut zu verstehen. Man kann sich, durch den Perspektiv Wechsel, wirklich gut in die verschieden Gefühlslagen von Josie und Seth hineinversetzten.

Fazit


Dieser Teil hat mir besser gefallen als der Vorherige. Obwohl ich nun nochmal deutlich gemerkt habe, das es "nur" eine Spin-off Trilogie ist. Trotzdem fiebert man mit dem Plot und den beiden Protagonisten, durch den wundervoll lockeren Schreibstil mit.

Veröffentlicht am 09.11.2017

Ich bin begeistert zwischen der Mischung aus New Adult und Fantasy

0 0

Josie hat gegen den Titanen Hyperion gekämpft und hat gewonnen. Sie ist jetzt eine Halbgöttin und muss nun lernen ihre Kräfte zu kontrollieren. Sie muss lernen zu kämpfen und auch die Elemente zu beherschen, ...

Josie hat gegen den Titanen Hyperion gekämpft und hat gewonnen. Sie ist jetzt eine Halbgöttin und muss nun lernen ihre Kräfte zu kontrollieren. Sie muss lernen zu kämpfen und auch die Elemente zu beherschen, genauso wie den Umgang mit Akasha. Jedes Mal wenn Seth ihr bei dem Training hilft, desto stärker wird seine dunkle Seite.
Josie wird immer stärker, eigenständiger und bereitet sich auf den nächsten Kampf vor. Ihre Schwäche bleibt aber ihre 'menschliche' Seite, denn für sie ist es immer noch schwer, sich vorzustellen Zwang einzusetzen oder vielleicht sogar jemanden töten zu müssen. Sie unterscheidet sich so sehr von dieser Welt und ist daher auch einfach komplett anders als Alex. Ihr Charakter hatte sehr viel Tiefe und man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen.
Seth ist aber immer noch der wohl interessantere Charakter. Seine Sucht nach Akasha und seine Vergangenheit holen ihn immer mehr ein. Er ist immer noch impulsiv, selbstbewusst und stark und hat auch noch mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen. Aber was mir besonders gefallen hat, waren auch seine unsicheren Momente, denn dadurch blieb er als Charakter nicht eindimensional. Er hat unglaublich viel Tiefe und auch wenn er mir in der Dämonentochter Reihe nicht immer sympathisch war, ist er doch einnehmend und faszinierend. Ich hatte mit dieser Entwicklung nie wirklich gerechnet und auch nicht, dass er eine liebenswerte Seite hat.
Beide sind so unterschiedlich und passen doch so gut zusammen. Sie haben Kanten und Ecken, durch die sie nur noch passender füreinander sind. Sie sieht das Licht in seiner Dunkelheit und zwischen ihnen ist eine Verbindung, die keiner je erwartet hätte.
Auch die Nebencharaktere waren wirklich authentisch und man trifft auch auf Charaktere, mit denen man nicht gerechnet hätte. Leider gab es auch dieses Mal auch Verluste, denn ein Kampf gegen die Titanen kann nicht ohne funktionieren. Auch wenn man weiß, wie die Unterwelt aussieht und dass der Tod nicht das Ende ist, ist es trotzdem mies, wenn einer der Lieblingscharaktere stirbt.
Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, denn es war durchgehend spannend und ich wurde von der Geschichte einfach mitgerissen. Ich wurde überrascht und es war von Anfang bis Ende einfach packend. Es gab schockierende Momente und ich hatte mit vielem so definitiv nicht gerechnet.
Im ersten Teil war ich etwas überrascht, dass der Fantasyteil etwas geringer war als erwartet und es eher ein New Adult Roman mit Fantasyelementen glich. In diesem Band gab es wieder etwas mehr Fantasy, aber auch hier nahm die sich entwickelnde Beziehung von Josie und Seth einen großen Teil ein. Zwischen den beiden wird es sehr leidenschaftlich, aber auch die Gefühle der beiden spielen eine große Rolle.
Ich bin ein großer Fan von New Adult Romanen und diese Mischung mit Fantasy gefällt mir einfach immer mehr. Abgesehen davon finde ich die griechische Mythologie faszinierend und bin begeistert, dass sie hier eine größere Rolle spielt. Man trifft auf mehrere Götter, mythologische Wesen und auch auf weitere Halbgötter.
Ich bin insgesamt einfach begeistert, kann mir aber auch vorstellen, dass einige enttäuscht sein könnten, weil sie anders ist, als die Dämonentochter Reihe. Die Götterleuchten Reihe ist erwachsener, da auch die Protagonisten älter sind. Mir hat genau das gefallen und ich freue mich schon unglaublich auf den dritten Teil, vorallem nach diesem schockierenden und unerwarteten Ende.

Veröffentlicht am 29.10.2017

Die Handlung kommt zwar nur etwas langsam in Gang und legt mehr den Fokus auf Beziehungen, aber im letzten Drittel rückt dann auch die Spannung nach!

0 0


Wer meine Rezension zum ersten Band gelesen hat, weiß, dass ich etwas hin und her gerissen war. Es hat mich etwas gestört, dass es sich hauptsächlich um Hormone, Sex und Spannungen gedreht hat. Ich war ...


Wer meine Rezension zum ersten Band gelesen hat, weiß, dass ich etwas hin und her gerissen war. Es hat mich etwas gestört, dass es sich hauptsächlich um Hormone, Sex und Spannungen gedreht hat. Ich war dennoch der Hoffnung, dass sich dies vielleicht im zweiten Band legen würde und die Handlung etwas mehr in den Vordergrund treten würde.
Leider war dies nicht so richtig der Fall.
Ich mag wirklich die Idee, ich mag auch die Protagonisten und das ganze Drumherum sehr, und das obwohl ich eigentlich kein Fan von Mythologie und Göttern bin. Ich mag sogar die Spannungen und auch die sexuelle Anziehung, ja. Aber ich finde, das sollte eher nebensächlich bleiben und die Story sollte zusätzlich mit einer spannenden Handlung punkten können, die sich im besten Fall durch die gesamte Geschichte zieht.
Leider dreht sich mehr über die Hälfte des Buches nur um diese Beziehungskisten. Es wird noch erotischer als im Vorgängerband, was ja okay ist, aber mehr passiert erstmal auch nicht wirklich.
Ich habe mich an der Stelle einfach desöfteren gefragt, ob es sich hier nun um einen einfachen Liebesroman - oder doch um eine Fantasygeschichte handeln sollte.
Trotzdem muss ich gestehen, fesselt mich Jennifer L. Armentrouts Schreibstil einfach immer wieder. Das Buch liess sich wirklich sehr leicht und flüssig lesen und die Charaktere und Beziehungen sind eben auch so gut ausgearbeitet, dass es trotz allem irgendwie auch Spaß macht.
Im letzten Drittel kam dann auch noch endlich die erhoffte spannende Handlung hinzu. Das lässt auf einen hoffentlich spannenderen und actionreicheren dritten Band hoffen, den ich aufjedenfall auch gern lesen werde.
Ich möchte an dieser Stelle aber nochmal darauf hinweisen, dass man die "Dämonentochter" Reihe vorweg lesen sollte, um sich diese nicht zu spoilern.

FAZIT:
Die Handlung kommt zwar nur etwas langsam in Gang und legt mehr den Fokus auf Beziehungen, aber im letzten Drittel rückt dann auch die Spannung nach!

Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

Veröffentlicht am 24.10.2017

Wunderbar gelungene Fortsetzung

0 0

Klappentext:

Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, ...

Klappentext:

Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken …

Meine Meinung

Wer meinen Blog oder meine Seite auf Instagram kennt, weiß, dass ich ein riesen Jennifer L. Armentrout Fan bin. Deswegen konnte ich es auch gar nicht erwarten den zweiten Teil der Götterleuchten Reihe in der Hand zu halten und zu lesen.
Wieder einmal konnte ich in eine wunderbar ausgeschmückte Fantasy Welt eintauchen, die sagenhafte Charaktere und eine mehr als gute Handlung hat.

Zu dem Schreibstil muss ich glaube ich gar nicht so viel sagen. Jennifer L. Armentrout hat einen unfassbar guten Schreibstil. Es gelingt ihr einfach jede Stelle gut auszuschmücken und alles interessant zu gestalten.
Die Geschichte wird auch hier wieder abwechselnd von Seth und Josie sodass man sich gut in die Charaktere hineinversetzten kann. Und ich konnte sie immer mehr ins Herz schließen, obwohl ich die beiden im ersten Teil schon sehr geliebt habe.

Nachdem ich dann also im Sommer bereits Erwachen des Lichts gelesen und unglaublich gut fand, konnte ich es natürlich gar nicht mehr erwarten endlich den zweiten Teil zu lesen.
In dem Buch geht ein es ein bisschen mehr um die Geschehnisse die um Josie und Seth herum passieren aber auch die Liebesgeschichte steht im Vordergrund.

An den Charakteren habe ich gar nichts auszusetzen. Ich finde sie genauso toll wie im ersten Teil, wobei ich einige Male echt sauer auf Seth war und seine Gedanken nicht ganz nachvollziehen konnte.
Josie hat eine sehr starke Persönlichkeit, was ich echt an ihr schätze.

Auch dieses Buch hat mich, wie jedes von Jennifer L. Armentrout, wieder ein mal zu tränen gerührt.

In der Mitte des Buches gibt es eine, wie ich finde sehr traurige Stelle, an der ich ziemlich geschockt war und einfach nur mit offenem Mund und tränen in den Augen da saß und mich wirklich gefragt habe ob das wirklich so ist. Und genauso ist das Ende.

Es gibt schockende Stellen und unfassbar gute Handlungszüge, die mich sehr überzeugt haben.

Auch hier wirkt genauso wie bei der Lux – Reihe, die Liebe zwischen Seth und Josie so real und das ist so schön zu lesen.

Ich liebe einfach Jennifer L. Armentrouts Bücher und ich bin so gespannt auf den nächsten Teil. Denn auch dieses Buch endet mit einem sehr unschönen Cliffhanger und ich bin mir jetzt schon
sicher, dass sich das warten lohnen wird.