Cover-Bild Revenge. Sternensturm (Revenge 1)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 30.11.2018
  • ISBN: 9783551584014
Jennifer L. Armentrout

Revenge. Sternensturm (Revenge 1)

Anja Malich (Übersetzer)

Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux sind die Außerirdischen nun Teil der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert von den Lux, die aussehen wie Menschen, mithilfe von Licht jedoch ungeheure Kräfte entfesseln können. Als sie den geheimnisvollen – und unverschämt attraktiven – Luc kennenlernt, findet sie sich in einer Welt wieder, von der sie bisher nur gehört hat. Einer Welt, die sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln lässt, denn Schein und Wirklichkeit sind kaum noch auseinanderzuhalten. Bald wird Evie klar: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt bei Luc …

Mit der neuen Trilogie »Revenge« kehrt Jennifer L. Armentrout in die Welt der Bestsellerserie »Obsidian« zurück. Spannend, lustig und voller Knistern – typisch Armentrout!

Band 2 erscheint voraussichtlich im Herbst 2019, Band 3 im Herbst 2020.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2019

Zurück zu den Lux

0 0


Worum geht's?

"Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux sind die Außerirdischen nun Teil der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert ...


Worum geht's?

"Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux sind die Außerirdischen nun Teil der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert von den Lux, die aussehen wie Menschen, mithilfe von Licht jedoch ungeheure Kräfte entfesseln können. Als sie den geheimnisvollen – und unverschämt attraktiven – Luc kennenlernt, findet sie sich in einer Welt wieder, von der sie bisher nur gehört hat. Einer Welt, die sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln lässt, denn Schein und Wirklichkeit sind kaum noch auseinanderzuhalten. Bald wird Evie klar: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt bei Luc …"


Warum hab ich es gelesen?

Wer mich kennt weiß, dass die Lux-Reihe eine meiner allerliebsten ist. Keine Frage, dass ich auf dieses Spin-Off wahnsinnig gespannt war.


Wie war's?

Ein bisschen war es, als wäre man nie weg gewesen. Natürlich hat sich vier Jahre später einiges verändert - trotzdem sind die Lux und der Umgang mit ihnen ein großes Thema. Ich habe es geliebt, in diese neue und doch bekannte Welt zurückzukehren und mich unglaublich gefreut, dass einige bekannte Figuren aus der Lux-Reihe dabei sind (allen voran natürlich Daemon Black, der mein Herz gleich wieder höher schlagen ließ).

Gleich zu Beginn trifft die recht unschuldige, aber unglaublich sympathische Evie auf Luc, der ihre Welt sogleich aus den Angeln hebt. Er und seine äußerst süffisanten Kommentare sind nach wie vor äußerst unterhaltsam. Es macht unglaublich Spaß nie wirklich zu wissen, was genau Luc vor hat und welche Rolle Evie in seinen Plänen spielt.

Evie und Luc haben diese bittersüße Beziehung, die sich zwar in Ruhe entwickelt und trotzdem ihre stürmischen Momente hat. Natürlich ist die Geschichte der beiden recht vorhersehbar und auch das große Geheimnis hat mich nicht wahnsinnig aus den Socken gehauen, aber nichtsdetotrotz habe ich diese Geschichte unglaublich genossen und bin bereits sehr gespannt darauf, wie es mit den beiden nach den Entwicklungen in diesem Band weitergeht.



Was war besonders?

Besonders interessant gelöst ist die aktuelle Situation der Welt nach den Ereignissen aus 'Opposition'. Ich mag nicht spoilern, ich sage nur, dass Jennifer Armentrout realistische Ideen dazu hatte.


Reading Revenge - Sternensturm makes me feel like...

...was ist das schön, zurückzukehren. Definitiv ein sehr gelungenes Spin-Off, das Lust auf mehr macht!

Mit herzlichem Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 11.01.2019

Starke Parallelen zu Obsidian!

0 0

„Revenge – Sternensturm“ ist der erste Teil der neuen „Revenge“-Trilogie von Autorin Jennifer L. Armentrout, einem Spinn-Off, mit dem sie uns erneut in die Welt der Bestsellerserie »Obsidian« zurückführt. ...

„Revenge – Sternensturm“ ist der erste Teil der neuen „Revenge“-Trilogie von Autorin Jennifer L. Armentrout, einem Spinn-Off, mit dem sie uns erneut in die Welt der Bestsellerserie »Obsidian« zurückführt.
Klappentext: Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux sind die Außerirdischen nun Teil der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert von den Lux, die aussehen wie Menschen, mithilfe von Licht jedoch ungeheure Kräfte entfesseln können. Als sie den geheimnisvollen – und unverschämt attraktiven – Luc kennenlernt, findet sie sich in einer Welt wieder, von der sie bisher nur gehört hat. Einer Welt, die sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln lässt, denn Schein und Wirklichkeit sind kaum noch auseinanderzuhalten. Bald wird Evie klar: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt bei Luc …
Ich habe die „Obsidian“-Reihe geliebt, daher gab es kein Halten, als ich auf die neue Reihe aufmerksam wurde. Aber leider erinnert nicht nur das wieder einmal toll gemachte Cover stark an „Obsidian“, auch die Geschichte selbst wirkt in weiten Teilen wie eine 2. Auflage.
Klar hatte ich teils Altbekanntes erwartet, als ich mich erneut in die Welt der Lux, Arum, Originals und Hybride entführen ließ – dennoch hatte nicht nur unsere neue Protagonistin Evie das Gefühl eines Déjà-vus: nachdem Band 1 mit dem langsamen Kennenlernen von Dämon und Katie mein absoluter Favorit in der „Obsidian“-Reihe war hatte ich irgendwie bei „Revenge – Sternensturm“ mit Evie und Luc teils das Gefühl wieder in diesem Band zu stecken (nicht nur das Hin und Her ihres Kennenlernens, sondern z.B. eine Kampfszene mit fliegenden Bäumen oder die Hetzkampagnen gegen die Lux an der Schule…).
Nach dem Klappentext wollte ich zwar wieder die Welt der Lux und Arum betreten, aber ich hatte doch einen stärker abgegrenzten Inhalt erhofft. Die Unterschiede zu „Obsidian“ gehen leider in den Gemeinsamkeiten völlig unter!
Die Schreibweise ist gewohnt flüssig und leicht zu lesen, die Dialoge zwischen Luc und Evie sehr witzig. Protagonist Luc ist überaus geheimnisvoll und trotz seiner Jugend ein vielschichtiger, verantwortungsbewusster und daher sehr interessanter Charakter. Bei Protagonistin Evie bin ich etwas zwiegespalten: sie kommt teils doch sehr unreif und kindlich rüber, etwas unentschlossen, fast launisch, aber vielleicht wirkt Luc hier ja wohltuend auf sie ein…
Schade, in der Idee hätte wesentlich mehr Potential gesteckt, dennoch hoffe ich auf die weiteren Bände, denn nach dem Ende von Teil 1 steht Evie, Luc und ihren Freunden noch Schlimmes bevor…

Veröffentlicht am 11.01.2019

Mein Fazit zu "Revenge - Sternensturm"

0 0

Auch wenn zu Anfang ein paar, ganz kleine, schüchterne Stimmen in meinem Kopf mich davor gewarnt haben, das dieses Buch nicht soooo gut sein könnte wie die Obsidian Reihe, bin ich froh nicht auf sie gehört ...

Auch wenn zu Anfang ein paar, ganz kleine, schüchterne Stimmen in meinem Kopf mich davor gewarnt haben, das dieses Buch nicht soooo gut sein könnte wie die Obsidian Reihe, bin ich froh nicht auf sie gehört zu haben. Ich habe mich sofort wieder im „Wohlfühl – Modus“ befunden. Für alte Hasen der Reihe, waren sogar noch kleine Rückblicke mit eingebaut und die Begegnung mit alten Charakteren die mein kleines Herzchen wieder schneller schlagen ließen.

Als ich Mitte des Jahres den letzten Obsidian Teil zu Ende gelesen habe, war es als ob ich ein Stück Familie nun in den Büchern zurück lassen muss. Mir sind die Charaktere extrem ans Herz gewachsen. Und so verhält es sich auch in diesem Spin – Off. Es hatte eine eigene Geschichte, eigene Charaktere aber immer noch den gleichen „Wohlfühl“ Aspekt.
Es lädt zum Träumen, zum Nachdenken und zu einem schnellen Herzschlag an!

„>>Gute Frage.<< Er neigte ein wenig den Kopf. >>Aber du willst die Wahrheit und ich bin in Plauderlaune. Die Frage ist: Bist du bereit zuzuhören?<<“ S. 205


Für eine ausführliche Rezension, besucht mich gerne auf meinem Blog :) Ich freu mich auf euch <3
http://calipa.de/2019/01/11/buchrezension-revenge-sternensturm-von-jennifer-l-armentrout/

Veröffentlicht am 08.01.2019

eine tolle Spin-off Reihe

0 0

Ich habe mich total auf dieses Buch , die spinn off Reihe zu Obsidian, gefreut und wurde auch nicht enttäuscht. Luc war einer meiner Lieblings Charaktere in der Obsidian Reihe und ich fand es sehr traurig, ...

Ich habe mich total auf dieses Buch , die spinn off Reihe zu Obsidian, gefreut und wurde auch nicht enttäuscht. Luc war einer meiner Lieblings Charaktere in der Obsidian Reihe und ich fand es sehr traurig, dass alle ihr Happy End bekommen haben, außer er.

Cover: Das Cover finde ich sehr schön. Das dunkle pink mag ich gerne. Das "Holo" ( nennt man das so?) passt zu den andere Covern der Obsidian Reihe. Nur die Farbe passt nicht so gut zu den anderen. Da die anderen Bände in "erdigeren" und sanften Farben war und dieses stark heraussticht. Was mich aber nicht stört, da Luc ja auch heraussticht und etwas besonderes ist. Als passt auch das Cover zu dem Buch.

Schreibstil: Ich liebe den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout. Sie schreibt flüssig und man kann sich total gut in die Charaktere hineinversetzen. Man spürt es fast selbst wenn diese zum Beispiel Angst haben. Es sind zwar ein paar Rechtscheib Fehler vorgekommen, aber diese stören nicht.

Charaktere: Wie schon erwähnt liebe ich Luc einfach.
Auch Evie (Evelyn) hat einen sehr starken Charakter und ihren eigenen Kopf. Sie schwimmt ein wenig gegen den Strom, da sie zum Beispiel nicht möchte das die Lux verschwinden. Auch ist sie keines dieser typischen (Klischee)Mädchen Mädchen das oft in Büchern vorkommt. Ich fand das sie eine starke Wandlung durchlebt. Sie wird stärker, hinterfragt Dinge und findet sich selbst (klingt vielleicht komisch aber wer das Buch gelesen hat weiß was ich meine).

Inhalt: Seit der Lux Invasion sind inzwischen vier Jahre vergangen und Evie lebt mit ihrer Mutter ein relativ normales Leben. Jedenfalls bis Evie Luc in einem Club kennen lernt und ihn zunächst sehr arrogant findet.Aber er macht ihr auch ein wenig Angst. Um so besser sie ihn kennenlernt des so mehr findet sie über ihn, und über sich, heraus. Sie verstrickt sich immer mehr in Dinge von denen sie noch keine Ahnung hat.

Veröffentlicht am 08.01.2019

Aufregend, fesselnd und emotionaler Reihenauftakt, der sich sehen lassen kann!

0 0

Meine Meinung:

Jennifer L. Armentrout hat mich mit ihrer Welt der „Lux“-Reihe in ein unfassbares Leseerlebnis entführt, dass mich mehr als nur begeistert hat und so freute ich mich natürlich umso mehr, ...

Meine Meinung:

Jennifer L. Armentrout hat mich mit ihrer Welt der „Lux“-Reihe in ein unfassbares Leseerlebnis entführt, dass mich mehr als nur begeistert hat und so freute ich mich natürlich umso mehr, dass es nun eine weitere Trilogie geben wird, die uns als Leser erneut zurück an die Fronten führt.

Ich persönlich finde es immer sehr riskant eine Spin-off-Reihe herauszubringen, da es eine enorme Gratwanderung ist an die Geschehnisse anzuknüpfen und diese auf ihre eigene faszinierende Weise so zu präsentieren, dass sie genauso umhaut wie ihr Vorgänger. Diese Gratwanderung ist Autorin Jennifer L. Armentrout absolut gelungen und hat mich oft mit Schnappatmung die Geschichte verfolgen lassen, denn man weiß nie wirklich was als Nächstes auf einen zukommen wird.

Die Autorin glänzt auch in diesem Reihenauftakt mit Ideenreichtum, dem Hang zu Dramatik und Romantik, einem hohen Maß an Spannung und Action, aber auch die Leidenschaft, die es benötigt, um eine Reihe so lange am Leben zu erhalten. Ich bin wahrhaftig total geflasht!

Bei den Charakteren macht es die Mischung aus, denn egal ob Hauptcharakter oder Nebencharakter, allesamt wachsen einem sehr schnell ans Herz und sind detailliert und lebendig ausgearbeitet.

Der Schreibstil der Autorin ist umwerfend. Mit vielen emotionalen Anekdoten, einem humorvollen Klang und dem emotionalen Feingefühl bringt sie die Geschichte ihren Lesern sehr nahe und macht somit die Geschichte so unvergesslich.

Ich mag die Wahl des Covers gerade wegen seine Farbwahl und den versteckten Details, die es beinhaltet. Es gibt schon einiges über den Inhalt bei und hebt sich absolut von seinem Vorgänger ab.

Fazit:

Definitiv kann ich behaupten, dass diese Reihe einen tiefergehenden Blick wert ist und sie sich keines Falls verstecken muss. Auch steht fest, wer die „Obsidian“-Reihe gelesen und geliebt hat, wird auch diese Reihe mit ihren Besonderheiten verschlingen.