Cover-Bild Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 10.12.2018
  • ISBN: 9783453319783
Jennifer L. Armentrout

Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Roman
Michaela Link (Übersetzer)

Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.01.2019

Ich bin Verliebt!!!

1 0

Meinung:
Das Cover ist auch bei Band 2 wieder sehr eindrucksvoll und passt optisch perfekt zum ersten Teil. Ich mag die Farbe und Schlichtheit, die es ausstrahlt.

Jennifers Schreibstil ist wirklich beeindruckend. ...

Meinung:
Das Cover ist auch bei Band 2 wieder sehr eindrucksvoll und passt optisch perfekt zum ersten Teil. Ich mag die Farbe und Schlichtheit, die es ausstrahlt.

Jennifers Schreibstil ist wirklich beeindruckend. Auch in „Torn“ bin ich durch ihre locker leichte Erzählweise sehr gut in die Geschichte gekommen und es war mir einfach unmöglich es auch für einen Moment aus der Hand zu legen. Seite um Seite hat sie es erneut geschafft mich zu fesseln.

Ivy, ist und bleibt eine Kämpferin und im Verlauf der Geschichte muss sie einige schwere Entscheidungen treffen. Manche von diesen Entscheidungen treiben sie an ihre Grenzen und in ihrer Angst versucht sie Stark zu bleiben und versucht auf diesem Wege alles zu bekämpfen. Ihre Entwicklung ist mehr als gelungen und ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es mit ihr weiter gehen wird.

Ren … ist und bleibt einfach nur WOW! Ich liebe diesen Kerl, er ist nicht nur charismatisch, sondern auch mehr als Kampfbereit und steht stets an Ivys Seite, beschützend, ehrlich und zum Greifen nah. Ein toller und zugleich beeindruckender Kerl!

Tink, ist einfach klasse und hat mich mit seinem Humor restlos verzaubert. Schon im ersten Band fand ich ihn toll und er erinnert mich immer wieder daran, wie wundervoll und großartig Freundschaft ist! Er ist mein absoluter Held in diesem Buch.

In „Torn“ gibt es viele Überraschungen und unglaubliche Wendungen. Jedoch ist dieser Teil sehr viel düsterer und zum Teil auch Brutaler. Ein Buch voller Emotionen, das einfach nur magisch ist.

Fazit:
Eine unglaublich tolle und spannende Fortsetzung, die definitiv Lust auf mehr macht. Ich liebe diese Reihe rund um Ivy, Ren und Tink, ganz besonders Tink … jeder von uns sollte einen Tink haben!

Ich bin absolut begeistert und kann es kaum erwarten das Finale zu Lesen und bin unglaublich gespannt darauf, was mich dort erwarten wird.

Veröffentlicht am 18.03.2019

Torn - Jennifer L. Armentrout (Evtl Spoiler für die, die den ersten Band nicht kennen!)

0 0

Meine Meinung:

Der letzte Satz des ersten Bandes "Wicked" hat natürlich reingehauen und ich musste sofort mit Band zwei starten!
Ivy verändert sich durch ihr Schicksal, von dem sie nichts wusste, zu ...

Meine Meinung:

Der letzte Satz des ersten Bandes "Wicked" hat natürlich reingehauen und ich musste sofort mit Band zwei starten!
Ivy verändert sich durch ihr Schicksal, von dem sie nichts wusste, zu einer schwächeren Person. Sie versucht vor den anderen Stark zu bleiben und sich vor allem nichts anmerken zu lassen, doch tief in sich drinnen, ist sie schwach und verletzt. Tink war trotzdem für sie da und hat sich ihr gegenüber ganz normal verhalten, was ich super fand. Tink lässt eine weiter Bombe quasi Platz in dem Buch, was mich sehr überrascht hatte, weil ich über so etwas nie nachgedacht habe. Damit musste ich mich auch erstmal anfreunden, was etwas länger gedauert hatte.
Dem Prinzen Drake gegenüber hab ich sofort eine Art Hass entwickelt, mit seiner aufdringlichen und penetranten Art und Weise. Er hat seine große Macht immer und überall raushängen lassen, er ist sehr arrogant!
Als Ren auch endlich von Ivys Schicksal erfährt, war ich leider enttäuscht von ihm. Eigentlich empfinde ich ihn als sehr stark, aber seine Reaktion hat mich enttäuscht. Jedoch merkt man schnell, dass es ihm egal ist, weil die Liebe zu Ivy einfach größer ist.
Faye war mir zu Beginn ein Rätsel, ich war unsicher ob sie einen täuscht oder nicht, jedoch stellte sich das plötzlich raus und so konnte ich sie auch endlich in mein Herz lassen und eine gewisse Beziehung zu ihr aufbauen.
Wie auch im ersten Band, habe ich alle Emotionen der Charaktere nachempfinden können.
Ich kam total flüssig durch das Buch durch, sodass ich es an einem Stück ohne es auch nur wegzulegen durchgelesen habe. Es fesselt einen total!

Fazit:

Auch der zweite Band der Triologie hat mich komplett überzeugt, ich liebe diese Reihe jetzt schon abgöttisch und freue mich bald Band drei beenden zu können!

Veröffentlicht am 08.03.2019

Leider nicht besser als Band 1

0 0

Leider konnte mich der zweite Band der Serie auch nicht von Hocker reißen.

Die Geschichte ist immer noch sehr sexlastig.

Tink hat die Geschichte leider auch nicht retten können.

Die Geschichte wird ...

Leider konnte mich der zweite Band der Serie auch nicht von Hocker reißen.

Die Geschichte ist immer noch sehr sexlastig.

Tink hat die Geschichte leider auch nicht retten können.

Die Geschichte wird meiner Meinung durch zu viele eingeschobene Nebensächlichkeiten kaputt gemacht und es kommt keine wirkliche Spannung auf.

Veröffentlicht am 04.03.2019

Torn - Ein guter zweiter Band

0 0


Der zweite Teil der Wicked Serie – Torn ist bereits im Dezember 2018 bei Heyne erschienen!
Brave konnte mich schon beim lesen überzeugen, umso gespannter war ich auf Torn.
Wurden wir doch mit einem netten ...


Der zweite Teil der Wicked Serie – Torn ist bereits im Dezember 2018 bei Heyne erschienen!
Brave konnte mich schon beim lesen überzeugen, umso gespannter war ich auf Torn.
Wurden wir doch mit einem netten Cliffhanger und vielen offenen Fragen zurück gelassen.


Klappentext:
Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört ...

Wir knüpfen hier nahtlos an das Geschehen aus Band 1 an. Und wer eine kleine Gedächtnisstütze braucht erhält in wenigen Rückblenden eine kleine Auffrischung.
Ich denke zum Schreibstil muss man nicht viel sagen! Jennifer kann es einfach!

Für Ivy ändert sich plötzlich sehr viel, sie stellt ihr bisheriges Leben in Frage und weiß nicht genau wie sie mit dem Wissen um ihre Person nun umgehen soll. Ich muss sagen das mir schon im ersten Teil klar war, worauf es hinausläuft. Diese Vorhersehbarkeit finde ich etwas schade, nimmt mir aber nicht die Freude am Lesen.
Auch Ren wird hier auf die Probe gestellt. Aber er ist in dieser Geschichte einfach der gute Kerl und handelt dementsprechend.
Mein persönliches Highlight ist auf jeden Fall Tink! In dem „kleinen“ Kerl steckt mehr als man vermuten würde. Er ist auf jeden Fall für ein paar Überraschungen gut. Und damit meine ich nicht die Päckchen von Amazon! :D

Fazit:
Ich habe das Gefühl Torn ist dieser typische zweite Band. Ein Buch das die Geschichte zwar nicht unbedingt voran bringt, aber uns ein paar Neuigkeiten zuwirft, die wir gierig inhalieren.
Es baut die Geschichte auf, die hoffentlich in einem fulminanten und spannenden Finale endet.

Veröffentlicht am 22.02.2019

Kommt an Wicked nicht ran!

0 0

Ich habe mich jahrelang auf dieses Buch gefreut und da war eigentlich schon klar, dass ich zu hohe Erwartungen haben würde.

Es knüpft nahtlos an das Ende von Wicked an, wo Ivy zuletzt eine ziemlich schockierende ...

Ich habe mich jahrelang auf dieses Buch gefreut und da war eigentlich schon klar, dass ich zu hohe Erwartungen haben würde.

Es knüpft nahtlos an das Ende von Wicked an, wo Ivy zuletzt eine ziemlich schockierende Entdeckung gemacht hat. Sie steckt in einem ziemlichen Dilemma, weil der Orden den Halbling sucht, um die Katastrophe abzuwenden und obwohl Ivy sie eigentlich unterstützen möchte, will sie nicht sterben und muss deswegen ihr großes Geheimnis für sich behalten.
Und das belastet sie ganz schön, vor allem wenn sie an Ren denkt, weil er schon einen Halblingsfreund verloren hat und sie ihm das nicht erneut antun möchte. Und sie hat furchtbare Angst um ihre Beziehung zu Ren, dem sie ihr Herz geöffnet hat.

Dieses Buch handelt von der Suche nach dem Halbling und de Apokalypse-Baby, das der Prinz mit diesem zeugen möchte. Ich hatte mir in der Hinsicht etwas anderes vorgestellt, doch der Prinz erweist sich sehr schnell als unheimlicher, ekliger Psycho, so wie es angekündigt wurde.

Ich mochte das Gefühlschaos und auch der Humor gefiel mir wieder gut. Ivys "Haustier", der Brownie Tink war zwar etwas nervig, aber auch sehr witzig. Und auch wenn das Buch wieder sehr spannend war, fand ich, dass doch sehr wenig passiert ist. Die Wendungen konnten mich teilweise nicht überraschen, weil man Varianten davon schon woanders gelesen hat und sie hat kommen sehen.
An den Vorgänger kommt es nicht ran!

Fazit
Obwohl ich "Torn" teilweise spannend und auch unterhaltsam fand, kommt es nicht an "Wicked" heran und ich hoffe, der letzte Teil schöpft sein Potenzial noch mal aus!