Cover-Bild Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 10.12.2018
  • ISBN: 9783453319783
Jennifer L. Armentrout

Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Roman
Michaela Link (Übersetzer)

Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 74 Regalen.
  • 2 Mitglieder lesen dieses Buch aktuell.
  • 24 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 5 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.01.2019

Ich bin Verliebt!!!

1

Meinung:
Das Cover ist auch bei Band 2 wieder sehr eindrucksvoll und passt optisch perfekt zum ersten Teil. Ich mag die Farbe und Schlichtheit, die es ausstrahlt.

Jennifers Schreibstil ist wirklich beeindruckend. ...

Meinung:
Das Cover ist auch bei Band 2 wieder sehr eindrucksvoll und passt optisch perfekt zum ersten Teil. Ich mag die Farbe und Schlichtheit, die es ausstrahlt.

Jennifers Schreibstil ist wirklich beeindruckend. Auch in „Torn“ bin ich durch ihre locker leichte Erzählweise sehr gut in die Geschichte gekommen und es war mir einfach unmöglich es auch für einen Moment aus der Hand zu legen. Seite um Seite hat sie es erneut geschafft mich zu fesseln.

Ivy, ist und bleibt eine Kämpferin und im Verlauf der Geschichte muss sie einige schwere Entscheidungen treffen. Manche von diesen Entscheidungen treiben sie an ihre Grenzen und in ihrer Angst versucht sie Stark zu bleiben und versucht auf diesem Wege alles zu bekämpfen. Ihre Entwicklung ist mehr als gelungen und ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es mit ihr weiter gehen wird.

Ren … ist und bleibt einfach nur WOW! Ich liebe diesen Kerl, er ist nicht nur charismatisch, sondern auch mehr als Kampfbereit und steht stets an Ivys Seite, beschützend, ehrlich und zum Greifen nah. Ein toller und zugleich beeindruckender Kerl!

Tink, ist einfach klasse und hat mich mit seinem Humor restlos verzaubert. Schon im ersten Band fand ich ihn toll und er erinnert mich immer wieder daran, wie wundervoll und großartig Freundschaft ist! Er ist mein absoluter Held in diesem Buch.

In „Torn“ gibt es viele Überraschungen und unglaubliche Wendungen. Jedoch ist dieser Teil sehr viel düsterer und zum Teil auch Brutaler. Ein Buch voller Emotionen, das einfach nur magisch ist.

Fazit:
Eine unglaublich tolle und spannende Fortsetzung, die definitiv Lust auf mehr macht. Ich liebe diese Reihe rund um Ivy, Ren und Tink, ganz besonders Tink … jeder von uns sollte einen Tink haben!

Ich bin absolut begeistert und kann es kaum erwarten das Finale zu Lesen und bin unglaublich gespannt darauf, was mich dort erwarten wird.

Veröffentlicht am 17.07.2019

Eine starke Fortsetzung

0

Klappentext
»Du musst ihn loslassen«, sagte Tink leise. Ich wandte ihm wieder den Kopf zu. »Was?« »Ren. Du musst ihn gehen lassen.«
Seit Ivy Morgan beinahe von dem dunklen Prinzen der Fae getötet worden ...

Klappentext
»Du musst ihn loslassen«, sagte Tink leise. Ich wandte ihm wieder den Kopf zu. »Was?« »Ren. Du musst ihn gehen lassen.«
Seit Ivy Morgan beinahe von dem dunklen Prinzen der Fae getötet worden wäre, ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem niemand erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, dem Ivy einfach nicht widerstehen kann. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er ewige Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört…

Inhalt
Nachdem Ivy am Ende des ersten Bandes etwas über sich selbst erfahren hat, das ihr Leben auf einmal völlig auf den Kopf stellt, steht sie alleine da. Kann sie sich Ren anvertrauen? Und wenn sie es tut, wie wird er reagieren? Kann er ihr dann überhaupt noch in die Augen sehen?
Auf einmal hat Ivys Leben eine völlig andere, eine sehr viel größere Bedeutung für die Welt, wie wir sie kennen. Denn sie könnte für deren Untergang verantwortlich sein, wenn sie sich ihrem Schicksal stellt. Wem kann sie noch trauen und was ist an den Gerüchten über die guten Fae dran?

Meine Meinung
Die Geschichte hat nahtlos an dem Ende des ersten Bandes angesetzt und obwohl nun einige Zeit zwischen dem Lesen der beiden Bände lag, bin ich ohne Probleme wieder in das Geschehen hineingetaucht. Wie schon zu erwarten war, spielt der Prinz in diesem Band eine sehr große Rolle und ich fand ihn einfach grandios. Er ist ein so unberechenbarer Charakter und ich bin gespannt, was uns im Finale erwartet.
Eine wirklich spannende Fortsetzung, die einige Rätsel aus dem ersten Band löst, jedoch auch wieder neue mit sich bringt und eindeutig Neugierde auf den letzten Band der Trilogie weckt.

Veröffentlicht am 18.06.2019

Rezension: Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

0

Inhalt:
Das Tor zur Anderwelt wurde geöffnet und nun sind die Fae in unserer Welt eingefallen. Als wäre das nicht genug, hat auch noch der dunkle Prinz der Fae Interesse an Ivy. Ihr Welt gerät aus den ...

Inhalt:
Das Tor zur Anderwelt wurde geöffnet und nun sind die Fae in unserer Welt eingefallen. Als wäre das nicht genug, hat auch noch der dunkle Prinz der Fae Interesse an Ivy. Ihr Welt gerät aus den Fugen und als ihr Geheimnis droht ans Licht zu kommen, muss Ivy entscheiden wem zu vertraut.
 
Zum Buch:
Nach dem fiesem Ende vom ersten Band, war ich nun wirklich gespannt wie es wohl weiter geht. Ivys Welt wurde komplett auf den Kopf gestellt und ich hatte keine Ahnung wie sie wohl damit umgehen wird. Jetzt muss ich gestehen, dass ich ein wenig enttäuscht von dem Buch war und es schwächer fand als den ersten.

Ich hatte das Gefühl, dass das eigentliche Problem zunächst eher verdrängt wurde. Ivy hat zwar oftmals drüber nachgedacht, aber die Gedanken ließen sich schnell beiseite schieben. Vor allem durch Sex. Der hatte in dem Buch eine sehr vorherrschende Rolle. Prinzipiell stören mich auch Gespräche über Sex oder Sexszenen selbst in Büchern nicht weiter, allerdings war es mir hier eine Nummer zu viel. Was vielleicht mitunter daran liegt, dass es ein Fantasybuch ist und keine New Adult oder ähnliches. Für mich persönlich gehört es in diesem Genre in Maßen rein.
 
Leider fehlte mir über einen größeren Teil des Buches auch die Spannung. Besonders am Anfang plätscherte die Geschichte vor sich hin und auch die eher flachen Dialoge konnten nicht zur Besserung beitragen.
 
Ivy ist nach wie vor die toughe, starke Protagonistin, die sich nichts gefallen lässt und immer einen Spruch auf den Lippen hat. Bei mir konnten diese nicht immer den gewünschten Effekt erzielen, sondern wirkten eher erzwungen und unecht.
 
Ein paar neue Charaktere sorgen für Abwechslung und auch der Schreibstil ist nach wie vor flüssig und leicht, sodass man das Buch schnell durchgelesen hat. Und auch von den Beschreibungen New Orleans bin ich weiterhin angetan und kann mir alles bildlich vorstellen.

Zum Ende hin hat das Buch sich nochmal gesteigert, daher bin ich dennoch neugierig auf das Finale und hoffe, dass es nochmal Fahrt aufnehmen wird.
 
Fazit:
Der zweite Band hat in meinen Augen etwas nachgelassen. Es gibt einige kleine Defizite, die auch nicht vollständig ausgeglichen werden können. Trotzdem werde ich gerne nach Band drei greifen.

Veröffentlicht am 03.06.2019

etwas düsterer als Wicked

0

Cover:
Wie bereits beim ersten Band gefällt mir das Cover sehr gut, es ist stilistisch seinem Vorgänger sehr ähnlich. Farblich ist es in Blau / Silber gehalten, der Flügel enspricht anders als beim ersten ...

Cover:
Wie bereits beim ersten Band gefällt mir das Cover sehr gut, es ist stilistisch seinem Vorgänger sehr ähnlich. Farblich ist es in Blau / Silber gehalten, der Flügel enspricht anders als beim ersten Band eher einem Fledermausflügeln als eines feinen „Feen-“Flügels.

Inhalt:
Ivy wurde fast vom dunklen Fae Prinzen getötet, dabei wurde ein ihr dunkles und ihr unbekanntes Geheimnis gelüftet, dass ihre komplette Welt ins Wanken bringt und ihre Beziehung mit Ren auf eine harte Probe stellt.

-Spoiler-

Fazit:
Nach dem der erste Band mit einem massiven Cliffhanger endete, war ich wirklich auf Torn gespannt. Es gab ein am Anfang ein paar kleinere Rückblenden, die für mich sehr gut waren, da es doch schon ein Weilchen her war das ich Wicked gelesen habe. Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen und Schilderungen haben sehr gut die Stimmungen der Geschehnisse wiedergegeben. Die Geschichte entwickelt sich sehr gut weiter, Ivy versucht zu verstehen warum Val den Orden an den dunklen Prinzen verraten hat und versucht mit sich selbst klarzukommen und dem Wissen, dass sie selbst der Halbling ist. Es gibt einige unerwartete aber auch vorhersehbare Momente in Buch und auch, wenn Ivy mir streckenweise wirklich auf die Nerven gegangen ist, waren ihre Handlungen und Denkweisen durchweg nachvollziehbar. Generell ist Ivy spätestens ab Mitte des Buches nicht mehr die Ivy, die wir in Band 1 kennen und lieben gelernt haben. Sie wirkt gebrochen und ich hoffe sie findet in Band 3 wieder zu sich. Zu erwähnen wäre noch, dass dieser Teil wesentlich düstererer ist als der Vorgänger. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 30.05.2019

Mustread!

0

Handlung:

Nachdem Ivy vom Prinzen fast getötet wurde und sich von dem Schock erstmal erholen muss, deckt sie plötzlich ein schwerwiegendes Geheimnis auf, das alles verändert. Ihr Leben ist in Gefahr und ...

Handlung:

Nachdem Ivy vom Prinzen fast getötet wurde und sich von dem Schock erstmal erholen muss, deckt sie plötzlich ein schwerwiegendes Geheimnis auf, das alles verändert. Ihr Leben ist in Gefahr und sie muss es dem Orden auf jeden Fall verheimlichen. Zudem ist der Prinz nun in ihrer Welt und stellt eine große Bedrohung für sie und alle anderen dar. Und es wird nicht lange dauern bis sie ihm erneut begegnet...

Eigene Meinung:

Nachdem der erste Band mit einem sehr krassen Cliffhanger aufgehört hat, geht es im zweiten Teil nahtlos weiter und bringt einige Geheimnisse und Probleme mit sich.
Die Welt die Armentrout geschaffen hat mit den Fae und dem Orden hat mir unglaublich gut gefallen und es ist dem Buch auf Anhieb gelungen, mich erneut in Ivys Welt zu entführen und dort zu fesseln. Die Protagonisten bleiben genau gleich sympathisch und witzig und jeder auf seine eigene Art besonders, aber jeder entwickelt sich weiter, was sehr gut rüber kommt. Jedoch geschieht ein Ereignis, welches Ivy mental sehr mitnimmt und welches meiner Meinung nach nicht so dramatisch geschildert wurde, dass sie einen dermaßen großen Schaden davon trägt, weshalb ihr Verhalten etwas kindisch und unreif auf mich wirkte. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, aber gleichzeitig mitreißend, sodass man auf keinen Fall beim Lesen einschläft. Das Setting war gut gewählt und man bekommt das Gefühl, wirklich in New Orleans zu sein, wovon ich mir allerdings noch ein bisschen mehr gewünscht hätte. Spannend war Torn auf jeden Fall, auch wenn es in der Mitte meiner Meinung nach einen kleinen Durchhänger gab, über den man aber schnell hinwegsieht.

Fazit:

Ein fantastisches Fantasybuch mit einer prickelnd gefährlichen Welt, in welche man ab der ersten Seite eintaucht. Ein Mustread für alle Fantasyliebhaber!