Cover-Bild Aufstand der Zwerge

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Ueberreuter Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 192
  • Ersterscheinung: 16.08.2019
  • ISBN: 9783764151560
Jens Schumacher

Aufstand der Zwerge

Die Erdbebenmaschine
Ein humorvolles Fantasy-Abenteuer von einem Meister seines Fachs!

Beat Menüsli staunt nicht schlecht, als ihm auf einem Campingausflug zwei kleine stämmige Gestalten den Weg versperren. Sie stellen sich als Agent Morken und Agent Djirjen vom ZG, dem Zwergischen Geheimdienst, vor und kommen mit einer gefährlichen Nachricht aus dem Zwergenreich: Weil er sich durch einen Tunnelbau gestört fühlt, plant der durchgeknallte Zwergenkönig Flammabatz, seine Erdbebenmaschine zum Einsatz zu bringen. Der Einzige, der diese Katastrophe verhindern könne, sei Beat …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Lesekatze in einem Regal.
  • Lesekatze liest dieses Buch aktuell.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.11.2019

Spannend, lustig, originell und herrlich humorvoll - ein zwergenhaft starkes Buch!

0

Als ich das erste Mal von „Aufstand der Zwerge – Die Erdbebenmaschine“ hörte, war ich sofort Feuer und Flamme für das Buch. Der Klappentext klang einfach so gut und das Cover finde ich mega cool. Es macht ...

Als ich das erste Mal von „Aufstand der Zwerge – Die Erdbebenmaschine“ hörte, war ich sofort Feuer und Flamme für das Buch. Der Klappentext klang einfach so gut und das Cover finde ich mega cool. Es macht einfach auf den ersten Blick deutlich, dass man es hier mit einer sehr abenteuerlichen, witzigen und schrägen Geschichte zu tun bekommen wird – also genau mein Ding. Für mich stand daher sehr schnell fest: Den Jungen Beat Menuesli möchte ich unbedingt kennenlernen!

Zwerg, Winzling, Hobbit, Kleiner, halbe Portion – solche Bezeichnungen muss sich der Junge Beat an seiner Schule ständig anhören. Mit seiner Größe von gerade mal ein Meter zehn hat er es wirklich nicht leicht und muss sich immerzu dem Spott und den gemeinen Mobbingattacken seiner Mitschüler aussetzen. Seit seinem sechsten Lebensjahr hat Beat aufgehört in die Höhe zu schießen, nur noch in die Breite ist er weiter gewachsen. Sehr seltsam das Ganze, denn seine Eltern sind nicht so zwergenhaft klein, ganz im Gegenteil sogar, sie sind ziemlich groß! Beats Größe ist aber nicht das einzige Komische an ihm: Beat wächst, seit er zehn Jahre alt ist, ein Bart und muss sich täglich rasieren. Rasieren, mit zehn! Die Ärzte sprechen von einer Hormonstörung und haben Beat daher Tabletten verschrieben. Gebracht haben diese bisher aber nichts.
Die einzigen Lichtblicke in seinem Leben sind die Treffen der Dachse, einer Pfadfindergruppe. Bei den Dachsen stört sich niemand an Beats Anderssein. Niemand macht einen blöden Spruch über seine Größe oder dickliche Statur.
Die Dachse treffen sich jedes zweites Wochenende und auch ein Teil der Ferien wird zusammen verbracht. So auch diese Sommerferien, in denen es auf einen Campingausflug in die Berge geht. Eines Nachts, als Beat nochmal aus seinem Zelt krabbelt, um nach seinem Handy zu suchen, trifft er auf zwei sehr merkwürdige Gestalten. Es scheinen Kinder zu sein, zumindest sind sie sehr klein, und sie tragen sehr bizarre Klamotten. Die beiden stellen sich Beat als Agent Morken und Agent Djirjen vor und behaupten, dass sie dem Zwergischen Geheimdienst angehören und aus dem Zwergenreich stammen. Hä? Sind die beiden vielleicht aus einer Klapsmühle ausgebrochen? Die spinnen doch. Beat muss aber sehr schnell feststellen, dass die zwei die Wahrheit sagen. Und nicht nur das: Beat erfährt, dass er selbst ebenfalls ein Zwerg ist und als kleines Kind adoptiert wurde. Das Zwergenvolk benötigt nun ganz dringend seine Hilfe! Der durchgeknallte Zwergenkönig Flammabatz plant einen furchtbaren Angriff auf die Menschenwelt und nur Beat kann dies verhindern. Ein aufregendes Abenteuer erwartet ihn...

Cover und Klappentexte haben mir nicht zu viel versprochen: Mir hat „Aufstand der Zwerge – Die Erdbebenmaschine“ richtig gut gefallen. Ich habe das Buch quasi in einem Rutsch durchgelesen und hatte dabei jede Menge Spaß. Ob humorvolle, spannende, actionreiche oder ernstere Szenen – allesamt haben sie dazu beigetragen, dass ich wunderschöne Lesestunden mit dem Buch verbracht habe. Für die volle Sternenzahl hat mir zwar dann doch leider etwas gefehlt, etwas, was ich leider gar nicht benennen kann (dieser letzte Funke fehlte einfach), aber begeistert bin ich dennoch und ich hoffe sehr, dass es noch einen zweiten Band geben wird. Das Buch endet zwar recht abgeschlossen, aber Potenzial für eine Fortsetzung ist definitiv vorhanden. Ich jedenfalls würde mich sehr über ein weiteres spannendes Zwergenabenteuer mit Beat freuen.

Erfahren tun wir alles aus der Sicht von Beat in der dritten Person. Mit Beat ist Jens Schumacher ein großartiger Protagonist gelungen. Ich habe Beat sofort in mein Herz geschlossen. Er ist mutig, witzig und super sympathisch. Beat ist wirklich ein so lieber Kerl, aber leider hat ihm seine Zwergengröße sein Leben bisher ziemlich schwer gemacht. Dass die wichtigen Themen Mobbing und das Anderssein hier zur Sprache kommen, hat mir wahnsinnig gut gefallen. Auch der Umweltschutz steht hier sehr im Vordergrund der Handlung sowie die Werte Freundschaft und Zusammenhalt. Auf eine total geniale Weise hat der Autor diese Dinge in die Geschichte einfließen lassen. Das Buch macht somit nicht nur richtig Laune, es regt auch sehr zum Nachdenken an.

Zusammen mit Beat verschlägt es uns recht schnell in das Zwergenreich, in die Stadt Umbrika, welche tief unter der Erde in der Schweiz liegt. Mit der Zwergenwelt hat Jens Schumacher ein ganz besonderes und fantastisches Setting geschaffen. Ich fand die Kulisse unheimlich faszinierend und hatte beim Lesen die tollsten Bilder im Kopf.

Jens Schumacher hat seiner Fantasie hier ihren freien Lauf gelassen und seine Story mit lauter fantasievollen, originellen und sehr lustigen Ideen versehen. So werden Käseliebhaber hier ganz auf ihre Kosten, wir erfahren, woher die Cola aus der Menschenwelt ihren Ursprung hat oder dass Zwergenautos anstatt mit Benzin oder Elektrizität mit kinetischer Aufzugtechnik fahren. Ich war von diesen vielen kreativen Einfällen richtig begeistert und bin stellenweise aus dem Schmunzeln und Grinsen gar nicht mehr herausgekommen.
Auch ins Mitfiebern bin ich geraten, sehr sogar. Langeweile kommt hier wirklich an keiner Stelle auf, das kann ich euch versprechen.
Dank der packenden Story, den angenehm kurzen Kapiteln und dem lebendigen, lockeren Schreibstil fliegt man hier nur so durch die Seiten.
Für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren bietet sich das Buch prima zum Selberlesen an, allerdings ist es in meinen Augen auch für deutlich ältere Leser absolut lesenswert!

Was ich hier leider etwas vermisst habe, sind Illustrationen. Mit denen hatte ich irgendwie aufgrund des wunderbaren Covers gerechnet. Das Cover haben wir übrigens dem Illustrator und Autor Thomas Hussung zu verdanken. Ich mag seine Bilder total gerne und hätte mich riesig darüber gefreut, wenn wir auch im Innenteil des Buches in den Genuss seiner Zeichnungen gekommen wären. Die Kapitelanfänge sind zwar sehr nett aufgemacht, aber größere Illustrationen, zum Beispiel von den (teils herrlich schrägen und urkomischen) Figuren oder der außergewöhnlichen Zwergenwelt, gibt es eben leider keine. Fand ich irgendwie ein bisschen schade. Bilder hätten diese besondere Atmosphäre der Geschichte bestimmt nur noch verstärkt.

Fazit: Ein mega lustiges und zwergenhaft starkes Buch! Mit „Aufstand der Zwerge – Die Erdbebenmaschine“ ist Jens Schumacher ein toller abenteuerlicher Fantasyschmöker für Kinder ab 10 Jahren gelungen. Die Story lässt an keiner Stelle Langeweile aufkommen. Sie ist humorvoll, actionreich und super mitreißend und durch ernstere Themen wie Mobbing und den Umweltschutz regt sie auch sehr zum Nachdenken an. Für volle 5 Sterne hat mir zwar leider das gewisse Etwas gefehlt, aber begeistert von dem Buch bin ich natürlich dennoch und hoffe sehr, dass es noch ein Wiedersehen mit Beat, den Zwergen und dem knuffigen Nacktmull Sigwart geben wird. Von mir gibt es sehr, sehr gute 4 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 10.10.2019

Krimi der besonderen Art

0

Mit "Aufstand der Zwerge - Die Erdbebenmaschine", hat Jens Schumacher einen total witzigen und Humorvollen ersten Band erschaffen. Es ist ein wirklich lustiger und lockerer Schreibstil, voller Momente ...

Mit "Aufstand der Zwerge - Die Erdbebenmaschine", hat Jens Schumacher einen total witzigen und Humorvollen ersten Band erschaffen. Es ist ein wirklich lustiger und lockerer Schreibstil, voller Momente zum Tod lachen und schmunzeln. Und gleichzeitig ist es ein großes Abenteuer, dieses Buch zu lesen, denn für mich ist der kleine ganz besondere Protagonist "Beat Menuesli" ein wahrer Sherlock Holmes! Dieses Buch ist ein Kinder Krimi und einer ganz aussergewöhnlichen Welt, ganz unter Tage, so wie es sich für echte Zwerge nun einmal gehört, auch wenn die Zwerge mich aus diesem Buch eher an "Hobbits" erinnert haben. Asche über mein Haupt, denn das würde Beat so gar nicht gefallen, dies zu hören! Es ist ein wirziges und zum schmunzeln garantierter Krimi angehauchte Spaß, meiner Meinung nach für Kinder ab 8 Jahren. Was das Buch sehr einfach machte und es in einem Rutsch durchgelesen war. Ich hatte mir ein wenig mehr Spannung und weniger Detektiv Arbeit erhofft, jedoch ist es einfach zu lustig um nicht gelesen zu werden. Ich bin gespannt was mich als Leser noch so erwarten wird. Ganz lieben Gruß Sonja/Shaaniel