Cover-Bild Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod
(83)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,90
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 27.12.2019
  • ISBN: 9783423262392
Jessica Barry

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Thriller
Susanne Goga-Klinkenberg (Übersetzer)

Wenn dein Leben eine Lüge ist, kann die Wahrheit dich töten

Als Einzige überlebt die 30-jährige Ally einen Flugzeugabsturz in den Rocky Mountains. Völlig auf sich gestellt kämpft sie sich durch die Wildnis. Doch jemand ist ihr auf den Fersen – jemand, der sicherstellen will, dass niemand das Unglück überlebt. Tausende von Kilometern entfernt kann Allys Mutter Maggie nicht glauben, dass ihre Tochter tödlich verunglückt sein soll. Jahrelang hatte sie keinen Kontakt zu ihr, jetzt setzt sie alles daran, mehr über ihre Tochter zu erfahren: Ally führte ein glamouröses Leben – aber wie viel davon war echt? Während sie in die Vergangenheit ihrer Tochter eintaucht, gerät Maggie selbst in größte Gefahr.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.03.2020

Spannend - und mehr als nur ein Thriller

0

Ich mag die dtv premium Reihe schon alleine wegen der guten Lesbarkeit. Ausreichend große Schrift, guter Zeilenabstand, auch in fortgeschrittenerem Alter und bei schlechten Lichtverhältnissen noch gut ...

Ich mag die dtv premium Reihe schon alleine wegen der guten Lesbarkeit. Ausreichend große Schrift, guter Zeilenabstand, auch in fortgeschrittenerem Alter und bei schlechten Lichtverhältnissen noch gut lesbar.

Aber das wichtigere Kriterium ist natürlich der Inhalt, auch hier bin ich begeistert.
Auf dem Cover steht Thriller - aber eigentlich ist es mehr eine Mischung aus Mutter-Tochter-Beziehungsroman, Familiendrama und Thriller.
Kein Thriller, der einen atemlos durch das Buch hetzen lässt, die Spannung baut sich erst Seite um Seite auf.
Erzählt wird immer abwechselnd aus Sicht der Tochter und der Mutter, das hat mir hier sehr gut gefallen und sorgt für eine stetige Spannung.
Man weiß zwar gleich zu Beginn, dass Ally den Flugzugabsturz überlebt hat, ich hatte befürchtet, dass deshalb die Handlung uninteressant werden könnte, aber weit gefehlt.
Ich habe inzwischen einige Kritiken über das Buch gelesen, die die Vorhersehbarkeit der Handlung bemängeln - da bin ich dann wohl zu einfach gestrickt, für mich waren die Zusammenhänge tatsächlich nicht klar und ich war von der Auflösung überrascht, auch das Ende war ganz nach meinem Geschmack.

Für mich eine sehr gelungene Mischung aus verschiedenen Komponenten, wer ausschließlich einen atemberaubenden Thriller sucht, könnte unter Umständen enttäuscht sein und etwas Drive vermissen; wer sich aber mit der Kombination anfreunden kann, wird mit ausgezeichneter Unterhaltung belohnt.


Zum Abschluss noch einen schönen Satz aus dem Buch:
"Wie weit man auch weggeht, man trägt es immer in sich, tief in den Knochen. Zuhause."

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.03.2020

Sehr guter Erzählstil

0

Mir hat der Thriller FREEFALL von Jessica Berry sehr gut gefallen. Er war spannend, abwechslungsreich, interessant, hatte eine Liebesgeschichte . Ich denke es ist alles darin vereint was ein mitreißender ...

Mir hat der Thriller FREEFALL von Jessica Berry sehr gut gefallen. Er war spannend, abwechslungsreich, interessant, hatte eine Liebesgeschichte . Ich denke es ist alles darin vereint was ein mitreißender Roman braucht. Ich fand es vor allem sehr interessant zu erfahren wie alles aus Alisons Sicht war. Die Zeit als sie sich noch mit ihren Eltern verstanden hat und auch die Zeit danach. Die anfänglich schwere Zeit und die Zeit als sie dann ihren Ben kennenlernte. Auch die Sicht von ihrer Mutter fand ich sehr interessant. Diese Szenen wechselten meiner Meinung nach zur richtigen Zeit und so konnte man Alisons Sicht und auch das Erlebte ihre Mutter kennenlernen. So eine flüssige Art der Erzählung habe ich selten erlebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.02.2020

Toller Debütroman

0

Ich kann der Autorin nur gratulieren. Mit dem vorliegenden Thriller ist ihr ein wirklich tolles Erstlingswerk gelungen. Ich hätte das Buch am liebsten in einem Rutsch gelesen, konnte es aber leider erst ...

Ich kann der Autorin nur gratulieren. Mit dem vorliegenden Thriller ist ihr ein wirklich tolles Erstlingswerk gelungen. Ich hätte das Buch am liebsten in einem Rutsch gelesen, konnte es aber leider erst „zeitnah“ beenden.
Die Beschreibungen des Überlebenskampfs Allisons in den Rocky Mountains einerseits und die erzählte schwierige Situation zwischen Mutter und Tochter lassen einen förmlich an den Seiten kleben, denn man weiß lange nicht, wie dass alles zusammenhängt. Die Autorin versteht es super durch die vielen Wendungen den Leser ein ums andere Mal in die Irre zuführen. Aber das macht ja auch einen guten Thriller aus. Der Schreibstil ist flüssig und mitreißend. Abwechselnd werden die Geschehnisse aus Sicht der Mutter beziehungsweise der Tochter erzählt. Und durch die Rückschauen erhält man allmählich ein komplettes Bild vom Verhältnis der Beiden. Aber auch die Spannung wird somit immer weiter erhöht bis zum großen Finale.
Für einen Debütroman ein toller Psychothriller. Mich hat er jedenfalls bestens unterhalten. Ich vergebe für diesen Thriller eine Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.02.2020

Spannender Debüt-Thriller!

0

Zum Buch: Ein Kleinflugzeug stürzt über den Rocky Mountains ab. Der Pilot kommt dabei ums Leben. Allison, eine junge Frau, kann verletzt entkommen. Sie flieht durch Wälder und Gebirge bis an den Rand ihrer ...

Zum Buch: Ein Kleinflugzeug stürzt über den Rocky Mountains ab. Der Pilot kommt dabei ums Leben. Allison, eine junge Frau, kann verletzt entkommen. Sie flieht durch Wälder und Gebirge bis an den Rand ihrer Kräfte. Wovor läuft sie davon? Für die Öffentlichkeit ist klar, dass diesen Absturz niemand überlebt haben kann. Allisons Mutter ist zwar völlig geschockt, ist aber gewillt, herauszufinden, was Allison erfolgreich zu verbergen versuchte. Aber die Zeit läuft gegen die beiden, denn Allison hat einen Verfolger, der ihr ziemlich dicht auf den Fersen ist...

Meine Meinung: Dieser Debütroman von Jessica Barry konnte mich auf ganzer Linie überzeugen! In kurzen Kapiteln wird abwechselnd aus der Sicht von Allison und der Mutter Maggie erzählt. Hat man zu Beginn noch überhaupt keine Ahnung, was eigentlich passiert ist, kommt man dem Rätsel in jedem Kapitel ein Stückchen näher. Die Rückblenden sind gut portioniert und spannend zu lesen. Denn es wird schnell klar, dass die Mutter Ally überhaupt nicht mehr gekannt hat, weil diese ein Leben geführt hat, das sich Maggie überhaupt nicht ansatzweise vorstellen kann. So langsam erfährt man Allisons Beweggründe und die Geschichte dahinter. Am besten haben mir hier die starken Charaktere gefallen. Ally rutscht nach einem ziemlichen Tiefgang in eine Abhängigkeit ihres Verlobten und der Leser kann beobachten, wie sie sich daraus wieder befreit. Die Mutter ist die eigentliche Heldin für mich, eine sehr starke Persönlichkeit, die sich durch nichts und niemanden aufhalten lässt!
Auch wenn man langsam glaubt, zu wissen, worum es geht, kam das Ende doch für mich überraschend und gewaltig!

Mein Fazit: Ein starkes Thriller-Debüt von der Autorin, dem ich gerne die volle Punktzahl gebe, da es sich sehr flüssig und spannend liest! Klare Leseempfehlung von meiner Seite!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2020

Fesselndes Debüt

0

Als in den Rocky Mountains ein Kleinflugzeug abstürzt, ist die 31-jährige Allison Carpenter die einzige Überlebende. Sie schafft es sich zu befreine und flieht in die Wildnis mit dem Allernötigsten, denn ...

Als in den Rocky Mountains ein Kleinflugzeug abstürzt, ist die 31-jährige Allison Carpenter die einzige Überlebende. Sie schafft es sich zu befreine und flieht in die Wildnis mit dem Allernötigsten, denn sie weiß, sie wird gejagt. Dabei erlebt der Leser die Geschichte aus Allys Sicht, liest ihre Gefühle und Gedanken.
In einem parallelen zweiten Handlungsstrang erfährt Allisons Mutter Maggie, die seit über zwei Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrer Tochter hat, die Nachricht vom Flugzeugabsturz. Sofort macht sie sich auf die Suche nach ihrer Tochter, wobei sie ihre letzten Schritte zurückverfolgt und merkt, dass sich ihre Tochter seht verändert haben muss.
In diesem Thriller wird der Plot Stück um Stück aufgebaut, der leser bekommt vielle irreführende Informationen und ändert oftmals seine Meinung. Das macht das Buch sehr spannend und nervenzerreißend. Die spannende Verfolgungsjagd bietet ein überraschendes und überzeugendes Ende, was aus dem Buch einen Pageturner macht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere