Cover-Bild Der magische Plüschhund

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 144
  • Ersterscheinung: 18.03.2019
  • ISBN: 9783845828251
Jessica Ennis-Hill

Der magische Plüschhund

Kati Jansson (Übersetzer), Iris Hardt (Illustrator)

Ein Armband verleiht magische Kräfte! 

Dieses magische Kinderbuch eignet sich perfekt für Grundschülerinnen ab der 2. Klasse. Die spannenden Abenteuer um Evies Zauberarmband sind das ideale Geschenk für Mädchen ab 8 Jahren.Juchhu! Die Freude ist groß – das Abenteuer kann beginnen, denn gerade war ein Päckchen von Oma Iris in der Post: Zwischen buntem Seidenpapier liegt ein wunderschönes Armband! Dieses Armband verleiht Evie ganz besondere magische Kräfte, wenn sie es dreimal um ihr Handgelenk dreht. Gemeinsam mit ihren besten Freunden Isabelle und Theo hat Evie schon die aufregendsten Überraschungen erlebt. Doch welche Zauberkräfte wird das neue Armband diesmal freisetzen?


Beliebte Kinderthemen in kurzen Kapiteln aufbereitet: Freundschaft, süße Tiere und Magie auf jeder Seite – So macht Lesen Spaß!

Liebevoll illustriert: Viele fantasievolle Bilder ergänzen die spannenden Geschichten

Ab 8 Jahre: Das Kinderbuch ist das perfekte Geschenk für Mädchen und lässt sich prima vorlesen

Die ideale Lektüre für Fans der Bestseller „Zauberkätzchen” und „Zauberponys” von Sue Bentley



Der magische PlüschhundEvie bekommt von ihrer Großmutter wieder einmal aufregende Post – und darin befindet sich ein weiteres wunderschönes Armband! Juhu, was für eine Überraschung: Auch dieses Armband birgt magische Kräfte! Evie kann damit ihre Stofftiere zum Leben erwecken. Doch damit, dass ihre neuen Begleiter nur Chaos anrichten, hat sie nicht gerechnet … 

Alle Bände der Serie:Band 1: Das Zauberarmband: Das Einhorn im Stadtpark

Band 2: Das Zauberarmband: Der magische Plüschhund

Band 3: Das Zauberarmband: Einhorn vermisst!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2019

Ein toller 2. Band!

0 0

Wir haben „Das Zauberarmband: Das Einhorn im Stadtpark“ vor kurzem gelesen und uns war sofort klar, dass wir diese Reihe weiterverfolgen würden. Da ist es natürlich toll, wenn Band 1 und 2 gleichzeitig ...

Wir haben „Das Zauberarmband: Das Einhorn im Stadtpark“ vor kurzem gelesen und uns war sofort klar, dass wir diese Reihe weiterverfolgen würden. Da ist es natürlich toll, wenn Band 1 und 2 gleichzeitig erscheinen.
Wir folgen auch dieses Mal Evie, die wieder ein magisches Armband von ihrer Oma Iris aus Jamaika zugesendet bekommt. Auch ihre Freunde Isabelle und Theo stehen ihr wieder zur Seite, und sind genauso gespannt wie Evie, was das Armband Tolles kann. Fest steht: Dieses Mal kann sie nicht mit Tieren reden. Dann geschieht es: Aus Versehen verhilft Evie den Plüschtieren und einer Gummiente im Klassenzimmer zu Leben – das Armband lässt Dinge lebendig werden! Ob das gut geht?

Der Schreibstil ist herrlich zum Vor- oder Selbstlesen. Ich habe das Buch meiner 6-jährigen Tochter an einem Nachmittag in einem Rutsch vorgelesen. Zweitklässler sollten hier aber schon ihren Spaß beim Lesen haben. Die Sätze sind einfach gehalten und leicht verständlich.

Die Geschichte streckt sich auf 125 Seiten, aufgeteilt in 10 Kapitel, die alle eine angenehme Länge haben. Anschließend enthält es noch eine Leseprobe zu Band 3 „Das Zauberarmband: Einhorn vermisst“. Zwischendurch gibt es wieder einige Illustrationen, die perfekt zur Geschichte passen.

Wir hatten viel Spaß mit Evie und ihren Freunden. Vor allem als es darum ging, dass nach dem verschwundenen Hund gesucht werden musste. Da haben alle zusammengehalten, obwohl Isabelle und Theo eine Meinungsverschiedenheit in der Schule hatten. Freunde helfen sich gegenseitig.

Fazit:
Auch Band 2 konnte uns vollkommen überzeugen. Eine tolle Geschichte mit viel Magie und Freundschaft für kleine Leser! Wir freuen uns auf Band 3!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei arsEdition, der uns das Rezensionsexemplar über NetGalley zur Verfügung gestellt hat.

Veröffentlicht am 14.03.2019

Ein zweites magisches Armband

0 0

Evie wurde von ihrem Vater gerufen, er wollte sie in die Schule fahren. Doch im letzten Moment kam noch Post für sie: Es ist wieder ein Armband von ihrer Oma Iris.. Natürlich probierte sie es in der Schule ...

Evie wurde von ihrem Vater gerufen, er wollte sie in die Schule fahren. Doch im letzten Moment kam noch Post für sie: Es ist wieder ein Armband von ihrer Oma Iris.. Natürlich probierte sie es in der Schule aus, und prompt sprang ihr der Bleistift aus der Hand und machte sich selbstständig. Und er kritzelte auf ihrem Schreibtisch herum, was sie natürlich in der Pause wieder sauber machen musste. Danach probierte sie es mit den Plüschtieren, die in der Ecke saßen. Sie wurden lebendig und Evie musste sie wieder zurückverwandeln. Doch nicht alle, denn Theo hatte sich in das kleine Hündchen verliebt… Was damit alles passierte soll der kleine Leser selbst lesen – oder sich vorlesen lassen.

Meine Meinung
Das Buch ist ein sehr schönes Kinderbuch. Die Illustratorin Iris Hardt hat es sehr schön illustriert. In der Geschichte war ich wieder schnell drinnen, konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Evie, die erschrocken war, als der Bleistift sich selbstständig machte und ihrem ganzen Schreibtisch verschmierte, den sie mit Mühe wieder sauber machen musste. Ich fand es nett von Isabell, ihr die Schuld abnehmen zu wollen. Und Theo fand den Hund so niedlich, dass er ihn behalten wollte. Doch was würde am Ende mit dem Tier passieren, am Ende, wenn die Magie des Armbandes erloschen war? Würde er dann auch noch lebendig sein? Mir hat dieses wirklich sehr hübsche Kinderbuch sehr gut gefallen, mich auch sehr gut unterhalten und ich kann es jeder Mutter, deren Kind Fantasiegeschichten liebt, wirklich empfehlen. Von mir die volle Bewertungszahl.