Cover-Bild Der freie Vogel fliegt, Band 2
(13)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Chinabooks E. Wolf
  • Themenbereich: Graphic Novels, Comics, Cartoons
  • Genre: Weitere Themen / Mangas, Manhwa
  • Seitenzahl: 300
  • Ersterscheinung: 01.04.2018
  • ISBN: 9783905816730
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Jidi

Der freie Vogel fliegt, Band 2

Mittelschuljahre in China
Martina Hasse (Übersetzer), Ageng (Illustrator)

„Jedes junge Mädchen kann in den Figuren in dieser Geschichte sich selbst wiederfinden.“ - Satonaka Machiko, berühmte japanische Mangaka, über „Der freie Vogel fliegt“

Es war einst ein junges Mädchen, das war so gewöhnlich, dass es einem in einer Menschenmenge niemals auffallen würde, sein Name war Lin Xiaolu.
Sie fürchtete sich davor, mit anderen Menschen Umgang zu haben, deshalb errichtete sie um sich herum eine imaginäre kleine Welt, und baute darum herum als Schutz eine imaginäre Verteidigungsmauer, darin versteckte sie sich und spähe verstohlen in die Welt da draussen hinaus, nichts hätte sie dazu bringen können, ihre Festung zu verlassen.
Aber weil sie insgeheim für einen Jungen an ihrer Schule schwärmte, ungemein in ihn verknallt war, wagte sie schliesslich einen Schritt in die reale Welt hinein. Ihre Verteidigungsmauer stürzte dabei in sich zusammen, ohne dass sie etwas gemerkt hätte.
Sie verfolgte den Jungen heimlich, und er führte sie zu einem seltsamen kleinen Laden, dort lernte sie einen vielgereisten schrulligen Ladenbesitzer kennen. Sie wurde von einer als ungezogene Rowdies und Schulschwänzer berüchtigten Clique von Mitschüler geohrfeigt: eine Schülerin, vor der sie sich gefürchtet hatte, wurde zu ihrer Sitznachbarin - und später besten Freundin -, und sie erfuhr unerwartet von deren aller Lebensgeschichten. Die Welt da draussen ist also schliesslich doch nicht so übel, oder?

Über die Reihe Der freie Vogel fliegt

Jidi und Ageng gehören in China zu den wichtigsten Comic-Künstlerinnen ihrer Generation. Für die Reihe Dianjiao zhangwang, die unter dem Titel „Der freie Vogel fliegt“ ab 2018 bei Chinabooks.ch in einer Übersetzung von Martina Hasse in deutscher Sprache erscheint, spannen die beiden im Team zusammen: Jidi als Szenaristin, von Ageng stammen die Bilder.
In Der freie Vogel fliegt erzählt Jidi über die zentrale Figur in der Geschichte, ihr fiktives Alter Ego der Lin Xiaolu, eine semi-autobiographische Geschichte über das Heranwachsen einer Gruppe von Jugendlichen in der westchinesischen Stadt Chengdu in den 90er Jahren.

Die Reihe hat in China, Japan und Korea die wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Comic/Graphic Novel erhalten, u.a. den Japan International Manga Award, den ICC Comic Award aus Südkorea und den China Animation & Comic Competition Golden Dragon Award.

Sehr realistisch erfährt man in der Reihe von den seelischen Nöten und Sorgen chinesischer Heranwachsender. Die Autorinnen greifen auch schwierige Themen auf, wie Aufwachsen als Scheidungskind, Mobbing in der Schule, massiver Schuldruck und Prüfungsstress, die manchmal in Suiziden enden, die Entfremdung zwischen den Jugendlichen und den Erwachsenen, in der chinesischen Gesellschaft tabuisierte frühe Liebesbeziehungen zwischen Jugendlichen, der erste grosse Liebeskummer, heimliche Abtreibungen.

Trotz der Schwere mancher Themen spürt man die Lebenslust und den Lebenshunger der Jugendlichen. Lin Xiaolu sammelt Lebenserfahrungen und entwickelt sich im Verlauf der Geschichte von einer Aussenseiterin und grauen Maus zu einer reifen Persönlichkeit, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt.

Die bei Chinabooks erscheinende Ausgabe ist zweisprachig Deutsch-Chinesisch und enthält am Ende des Buches detaillierte Vokabellisten, damit eignet sich die Reihe auch hervorragend als Lektüre für fortgeschrittene Chinesischlerner.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.09.2020

Es geht weiter

0

Wieder ein schönes Cover. Das Buch knüpft direkt an das erste Buch an, deshalb ist es vom Vorteil wenn man mit dem ersten Teil startet und weiter zu Band 2. geht.
In diesem Buch geht es natürlich wieder ...

Wieder ein schönes Cover. Das Buch knüpft direkt an das erste Buch an, deshalb ist es vom Vorteil wenn man mit dem ersten Teil startet und weiter zu Band 2. geht.
In diesem Buch geht es natürlich wieder um Lin Xiaolu. Genauso wie im ersten Buch ist sie ein ängstlicher Mensch im Umgang mit anderen Menschen. Im 2 Band dreht sich vieles um Liebe und Freundschaft.

Meinung: Das Buch hat mir recht gut gefallen die Themen in diesem Buch sind interessant.Was mir auch wieder gut gefallen hat, waren die Zeichnungen.

Fazit: Auch der 2. Band ist toll und bekommt von mir 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2020

Freundschaften

0

Klappentext:

Es war einst ein junges Mädchen, das war so gewöhnlich, dass es einem in einer Menschenmenge niemals auffallen würde, sein Name war Lin Xiaolu.
Sie fürchtete sich davor, mit anderen Menschen ...

Klappentext:

Es war einst ein junges Mädchen, das war so gewöhnlich, dass es einem in einer Menschenmenge niemals auffallen würde, sein Name war Lin Xiaolu.
Sie fürchtete sich davor, mit anderen Menschen Umgang zu haben, deshalb errichtete sie um sich herum eine imaginäre kleine Welt, und baute darum herum als Schutz eine imaginäre Verteidigungsmauer, darin versteckte sie sich und spähe verstohlen in die Welt da draussen hinaus, nichts hätte sie dazu bringen können, ihre Festung zu verlassen.
Aber weil sie insgeheim für einen Jungen an ihrer Schule schwärmte, ungemein in ihn verknallt war, wagte sie schliesslich einen Schritt in die reale Welt hinein. Ihre Verteidigungsmauer stürzte dabei in sich zusammen, ohne dass sie etwas gemerkt hätte.
Sie verfolgte den Jungen heimlich, und er führte sie zu einem seltsamen kleinen Laden, dort lernte sie einen vielgereisten schrulligen Ladenbesitzer kennen. Sie wurde von einer als ungezogene Rowdies und Schulschwänzer berüchtigten Clique von Mitschüler geohrfeigt: eine Schülerin, vor der sie sich gefürchtet hatte, wurde zu ihrer Sitznachbarin - und später besten Freundin -, und sie erfuhr unerwartet von deren aller Lebensgeschichten. Die Welt da draussen ist also schliesslich doch nicht so übel, oder?

Cover:

Auch dieses Cover ist wieder sehr fantasievoll und sehr schön gestaltet. Zebras stehen hier im Vordergrund und mehrere Teenager sind hier erkennbar. Im Hintergrund ein wunderschöner Kristallpalast und auch farblich ist es sehr schön gestaltet.

Meinung:

Die Reihe um Lin Xiaolu geht weiter. In diesem Band wird direkt an die vorherigen Ereignisse angeknüpft und es geht weiter.

Sicherlich kann man die Hefte auch unabhängig voneinander lesen, aber da sie aneinander anknüpfen ist es besser, diese in der direkten Reihenfolge zu lesen.

Die Illustrationen sind wunderschön und passend gewählt und die vielen kleinen Bilder bringen die Emotionen und Fantasien von Lin sehr gut zum Ausdruck.

In diesem Band geht es vor allem um Freundschaft mit all seinen Freuden und Tücken.

Die noch immer sehr zurückhaltende Lin freundet sich mit einigen Mitschülerinnen an. So langsam entwickelt sie sich. Diesmal ist der Fokus nicht nur auf die Schule, sondern auch das Privatleben gesetzt.

Lin hat sich so einige Überlebensstrategien angeeignet, womit sie aus dem tristen grau bzw. schwarz-weiß Farbe hineinbringt und so einige Situationen fantasiereich und farbenfroh unterstreicht. Lins Umsetzungen zwischen Fantasie und Realität sind sehr farbenfroh und prächtig dargestellt.

Die Darstellungen sind sehr gut gelungen und man bekommt so eine sehr kreative und fantasiereiche Darstellung der Dinge, die einen in die Emotionen und Gedanken von Lin hinein schauen lässt.

Auch dieser Band ist wieder zweisprachig gestaltet. Auf die deutsche Version folgt im Anschluss der chinesische Teil und am Ende gibt es eine Vokabelliste.

Was jedoch wieder sehr schade ist, ist die sehr kleine Schrift, die das ganze etwas schwierig teilweise gestaltet. Hier muss man sich doch zum Teil sehr anstrengen, um alles zu erkennen und lesen zu können.

Die Illustrationen sind wieder wunderschön gewählt und die Geschichte ist sehr gut weitergeführt. Es macht Spaß diesem Manhua zu folgen und mehr über Lin und ihre Geschichte zu erfahren. Vor allem das Thema Freundschaften, aber auch Mobbing und die Probleme in China werden hier thematisiert. Schüchternheit, aber auch Lebensfreude treffen hier aufeinander, sowie Fantasie und schwarz-weiß Denken.

Fazit:

Wunderschöne und fantasiereiche Illustrationen, die die Geschichte unterstützen und und dem Ganzen noch mehr Leben einhauchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2018

Gelungener Nachfolger

0

Diese Comicreihe hatte es mir von der ersten Sekunde an angetan. Sie ist einfach ansprechend und verspricht einen Blick in eine uns so fremde Welt. Nachdem ich die Bücher dann endlich in der Hand hatte, ...

Diese Comicreihe hatte es mir von der ersten Sekunde an angetan. Sie ist einfach ansprechend und verspricht einen Blick in eine uns so fremde Welt. Nachdem ich die Bücher dann endlich in der Hand hatte, habe ich sie auch voller Begeisterung durchgeblättert. Eine wunderbare und zugleich wundersame Reise ins geheimnisvolle Reich der Mitte mit seinen Gebräuchen und seiner Kultur, die so anrührend und fremd zugleich erscheint.
Das Mädchen Lin Xiaolu besucht in den 1990er Jahren in der westchinesischen Stadt Chengdu eine Mittelschule mit dem Schwerpunkt Kunst und Gestaltung. Leider ist sie nicht regelkonform und träumt und zeichnet sich lieber durch ihre Tage. Das eckt natürlich an und das Mädchen hat es nicht leicht. Sie mag andere Menschen nicht besonders und auch das macht es für sie schwierig. Dennoch interessiert sie sich aber für ihre Umwelt und gibt nicht auf.
In China, Japan und Korea haben dieses Buch und seine Nachfolger, die eine Reihe bilden, alle wichtigen Preise im Bereich Comics etc. abgeräumt. Zu Recht, finde ich. Man kann sich wunderbar wieder finden in Lin Xiaolu und ihrer Welt. Ich mochte das schüchterne, künstlerisch begabte Mädchen von der ersten Seite an sehr.
Sehr gut gefällt mir diese Edition der bei Chinabooks erschienenen Ausgabe. Die Cover sind genauso wunderbar gestaltet wie die Bücher selbst. Alle Bücher sind jeweils in Deutsch und Chinesisch und das hat mich echt begeistert. Gerade die chinesische Version ist wunderbar anzusehen und einfach wunderschön. Daher habe ich mir diese Seiten immer wieder gerne durchgeblättert, auch wenn ich diese Sprache leider nicht verstehe. Ich habe daher immer zuerst die deutsche Version gelesen und dann die chinesische nochmal durchgeblättert. Herrlich!

Im vorliegenden zweiten Band geht dieses Mal um etwas weniger dramatische Themen. Im Mittelpunkt steht die erste große Liebe der Jugendlichen. Gleichzeitig spielt das Thema Freundschaft mit all ihren Freuden und Tücken eine große Rolle. Lin Xiaolu ist natürlich immer noch sehr zurückhaltend und schüchtern und hat daher auch große Probleme, normal und ungehemmt mit anderen Menschen und auch mit Gleichaltrigen umzugehen.
Lin Xiaolu ist älter geworden und immer noch süß. Sie gemüht sich sehr und hat ein großes Herz. Dieser Band ist sicherlich gut für gleichaltrige Teenies geeignet.
Auch die Nebengeschichte um das Manga- und Kuriositätengeschäft von Hu Xu hat mir gut gefallen.

Veröffentlicht am 02.07.2018

Wunderschön ?

0

??Rezensionsexemplar??
-Leserunde LovelyBooks Gewinn-

???Der freie Vogel fliegt (Band 2)???
-Mittelschuljahre in China-
-Zweisprachige Ausgabe Deutsch/Chinesisch-

Comic/Graphic Novel von: Jidi und Ageng, ...

??Rezensionsexemplar??
-Leserunde LovelyBooks Gewinn-

???Der freie Vogel fliegt (Band 2)???
-Mittelschuljahre in China-
-Zweisprachige Ausgabe Deutsch/Chinesisch-

Comic/Graphic Novel von: Jidi und Ageng, Martina Hasse
Verlag: Chinabooks E. Wolf
Preis: 24,90€, Paperback, 26 x 19 cm
Seiten: circa 300-310 Seiten
ISBN: 978-3-905816-73-0
Alter: ab 14 Jahre
Erscheinungsdatum: 1. April 2018

5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

????????????????????
Inhaltsangabe:
Entnommen von: www.chinabooks.ch
Es war einst ein junges Mädchen, das war so gewöhnlich, dass es einem in einer Menschenmenge niemals auffallen würde, sein Name war Lin Xiaolu.
Sie fürchtete sich davor, mit anderen Menschen Umgang zu haben, deshalb errichtete sie um sich herum eine imaginäre kleine Welt, und baute darum herum als Schutz eine imaginäre Verteidigungsmauer, darin versteckte sie sich und spähe verstohlen in die Welt da draussen hinaus, nichts hätte sie dazu bringen können, ihre Festung zu verlassen.
Aber weil sie insgeheim für einen Jungen an ihrer Schule schwärmte, ungemein in ihn verknallt war, wagte sie schliesslich einen Schritt in die reale Welt hinein. Ihre Verteidigungsmauer stürzte dabei in sich zusammen, ohne dass sie etwas gemerkt hätte.
Sie verfolgte den Jungen heimlich, und er führte sie zu einem seltsamen kleinen Laden, dort lernte sie einen vielgereisten schrulligen Ladenbesitzer kennen. Sie wurde von einer als ungezogene Rowdies und Schulschwänzer berüchtigten Clique von Mitschüler geohrfeigt: eine Schülerin, vor der sie sich gefürchtet hatte, wurde zu ihrer Sitznachbarin - und später besten Freundin -, und sie erfuhr unerwartet von deren aller Lebensgeschichten. Die Welt da draussen ist also schliesslich doch nicht so übel, oder?
????????????????????
Weitere Wichtige Informationen auf:
http://www.chinabooks.ch/catalog/productinfo.php?productsid=11409&osCsid=304oetrptl1ahes5gspu2bi032
(plus Leseprobe, Interviews und vieles mehr!)
????????????????????
Weitere Informationen:
Leserunde:
https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-2-1469926440-w/" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-2-1469926440-w/leserunde/1549730319/" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-2-1469926440-w/" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-2-1469926440-w/leserunde/1549730319/
?
https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-2-1469926440-w/" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-2-1469926440-w/
?
Autor /Herausgeber:
Jidi (Szenario, Texte)
Ageng (Zeichnungen)
Martina Hasse (Übersetzung)
?
http://www.chinabooks.ch/
?
https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/
?
Www.manhua.ch
?
Www.daxiangguan.com
?
https://www.facebook.com/chinabooks.ch
?
https://www.facebook.com/Chinabooks-Ch-439320382770719/
?
Www.gva-verlage.de
????????????????????
Hey ihr Süßen?
Auch den zweiten Comic, habe ich soeben beendet. Ich muss sagen, dieser Band hat mich sogar noch mehr gefesselt, als der erste Teil. Es ist wieder die gleiche Geschichte, wie schon geschrieben geht es hier immer noch um Lin Xiaolu, die in ihrer eigenen Traumwelt lebt. Wir begleiten diese Protagonistin, auf dem Weg, zum Erwachsen sein, auf dem Weg eine Frau zu werden. Sie lebt immer vollkommen alleine uns abgeschottet und Freunde hat sie auch keine. Doch das ändert sich in Band 2! Lin Xiaolu hat zum ersten Mal richtige Freunde und erlebt vieles mit ihnen, dennoch bleibt sie immer noch ein Stück weit in ihrer Traumwelt und auch ihre imaginäre Mauer zur Außenwelt, sitzt noch sehr fest. Doch was wird geschehen wenn sie sich im klaren darüber sein wird, daß sie das erste Mal verliebt ist, wird sie es schaffen aus ihrer Schutzmauer auszubrechen und selbst bewusster zu werden. Wird sie es schaffen ihre Kindliche Naivität abzulegen? Ich hoffe sehr das man dies alles irgendwann erfährt. Und so lange, begleite ich Lin Xiaolu und ihre imaginären Freunde und jetzt auch Physische Freundinnen! Ich möchte diesen Teil richtig gerne und Benson der "Die Baumgeister" haben mir total gefallen.
Lieben Gruß
Sonja/Shaaniel

Veröffentlicht am 05.06.2018

Vogelfrei.2

0

Jidi & Ageng - Der freie Vogel fliegt.2

Der Schulalltag bleibt bestehen, die Ferien kommen und Lin Xiaolus Entwicklung macht einen Sprung nach vorn. Der kleine Spätzünder dreht auf.
Lin hält die Verbindung ...

Jidi & Ageng - Der freie Vogel fliegt.2

Der Schulalltag bleibt bestehen, die Ferien kommen und Lin Xiaolus Entwicklung macht einen Sprung nach vorn. Der kleine Spätzünder dreht auf.
Lin hält die Verbindung zum Comicshop aufrecht und das längst nicht mehr nur wegen Han Che. Die introvertierte Lin und der spontan-chaotische Inhaber sind gute Freunde geworden. Lin wertschätzt das Vertrauen, welches Hu in sie legt, wenn er ihr mal wieder die Aufsicht seines Ladens überläßt. Lin genießt das Sonderrecht, in Hus persönlichen Bücherschätzen zu schmökern. Das sie Han Che deswegen verpasst, bedauert sie zwar sehr, doch die Bücherwelt entschädigt sie um ein Vielfaches.

Durch einen "Bauchweh-Trick" verschafft Lin den beiden coolsten Mädchen der Klasse, eine Stunde weniger Unterricht. Seit dem glucken die drei immer zusammen.
Lin Xiaolu hat Freundinnen!
Su und Xie können Lin alles an "Blödsinn" beibringen, was diese sich nie zuzutrauen wagte. Als ihre "Gang" sie zu einem Konzert der Rock´n Roll Aliens schleppt, fühlt sie sich abgehoben und wie auf einen anderen Stern. Also einfach großartig.

Die verzickten Liebeleien ihrer Freundinnen verfolgt Lin aus sicherer Entfernung.
Bitte, Liebe nicht um jeden Preis, denkt sich Lin und bittet im Tempel den Baumgeist für Gefühlsentwirrung.

Lin Xiaolu fühlt sich für ihre Freunde verantwortlich. Hatte sie doch so lange die Einsamkeit schon fast akzeptiert, so möchte sie jetzt unbedingt alles richtig machen.

Jidi schrieb mehrere Jahre an ihrem semi-biografischem Comic. Ageng illustriert Jidis Erlebnisse meisterhaft und fanatsievoll. Durchgehend coloriert wird jeder Kummer und jede Sternstunde von Lin und ihren Freunden in Szene gesetzt. Spannend und abenteuerlicher Erzählfluss. Man freut sich über jeden Schritt von Lins Weiterentwicklung, ihre Lebendigkeit gewinnt an Atmosphäre.

Ein "Manhua" der doppelt begeistert, ein Zwillingscomic auf Deutsch und auf Chinesischich, 300 Seiten geballte Asia-Power.
Ich bin begeistert von dieser Lebendigkeit und gespannt auf Teil 3!